Welterbe in Kuba

Reisethema
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Die Insel Kuba gehört zu den Großen Antillen. Sie ist umgeben im Süden vom Karibischen Meer, im Nordwesten vom Golf von Mexiko und im Nordosten vom Atlantik

Kubanische Flagge
Karte von Welterbe in Kuba

Welterbestätten[Bearbeiten]

Kuba hat die Welterbekonvention im Jahr 1981 ratifiziert. Inzwischen (Stand 2021) hat der Staat 9 Welterbestätten, davon sind 7 Kulrtur. und 2 Natuererbestätten-

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
Ref Nummer UNESCO



Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1982 K Altstadt und Festungsanlagen von 1 Havanna Havanna in der Enzyklopädie Wikipedia Havanna im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHavanna (Q1165566) in der Datenbank Wikidata 204 Havanna wurde im Jahre 1519 von den Spaniern gegründet und entwickelte sich im 17. Jahrhundert zu einem wichtigen Zentrum für Schiffsbau. Die Altstadt ist ein interessantes Gemisch aus barocken und neoklassischen Bauwerken, teils mit schmiedeeisernen Gittern und malerischen Innenhöfen. Sehenswert die Festungsanlage La Cabaña, die Kathedrale und die Großen Theater von Havanna. Plaza de la Catedral, Habana.jpg
1988 K 2 Stadt Trinidad und Zuckerfabriken Website dieser Einrichtung Stadt Trinidad und Zuckerfabriken in der Enzyklopädie Wikipedia Stadt Trinidad und Zuckerfabriken im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadt Trinidad und Zuckerfabriken (Q319272) in der Datenbank Wikidata im Valle de los Ingenios 460 Die Stadt Trinidad liegt an der Südküste der Insel in der Provinz Sancti Spíritus. Sie wurde im frühen 16. Jahrhundert gegründet. Im angrenzenden Tal de los Ingenios war der Ursprung der kubanischen Zuckerindustrie, Trinidad profitierte von den dortigen Zuckermühlen, Rinderfarmen und Tabakplantagen, sie verhalfen der Stadt zusätzlich zu Reichtum. Dies zeigt sich in Gebäuden wie dem Palacio Brunet und dem Palacio Cantero. Trinidad (Kuba) 02.jpg
1997 K 3 Burg San Pedro de la Roca Burg San Pedro de la Roca in der Enzyklopädie Wikipedia Burg San Pedro de la Roca im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg San Pedro de la Roca (Q910189) in der Datenbank Wikidata in Santiago de Cuba 841 Das Castillo San Pedro de la Roca liegt auf einer felsigen Landzunge vor dem Hafen der Stadt Santiago de Cuba. es ist erbaut im Stil der italienischen Renaissance erbaut und sehr gut erhalten. Castillo del Morro by Glogg 4.jpg
1999 N 1 Nationalpark Desembarco del Granma Nationalpark Desembarco del Granma im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Nationalpark Desembarco del Granma in der Enzyklopädie Wikipedia Nationalpark Desembarco del Granma im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNationalpark Desembarco del Granma (Q909755) in der Datenbank Wikidata 889 Der Nationalpark liegt in der Provinz Granma an der Südküste von Kuba etwa 250 km westlich von Santiago de Cuba, er verfügt über eine einzigartige Karstlandschaft mit Terrassen, Klippen und Wasserfällen. Hier ging 1959 Fidel Castro von der Yacht Granma an Land. Granma Province Location.png
1999 K 4 Kulturlandschaft Viñales-Tal Kulturlandschaft Viñales-Tal in der Enzyklopädie Wikipedia Kulturlandschaft Viñales-Tal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKulturlandschaft Viñales-Tal (Q48108) in der Datenbank Wikidata 840 Das Dorf Viñales liegt im Westen von Kuba in der Provinz Pinar del Río. Es wurde im Jahre 1875 gegründet, nachdem sich der Tabakanbau in das gleichnamige Tal ausgebreitet hatte. Das Tal liegt in einer Karstlandschaft, in der Landwirtschaft kommen noch traditionelle Anbaumethoden zum Einsatz. Nebel im Valle des Vinales, Kuba.jpg
2000 K Archäologische Landschaft der ersten 5 Kaffeeplantagen im Südosten Kubas Kaffeeplantagen im Südosten Kubas im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Kaffeeplantagen im Südosten Kubas in der Enzyklopädie Wikipedia Kaffeeplantagen im Südosten Kubas im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKaffeeplantagen im Südosten Kubas (Q636714) in der Datenbank Wikidata 1008 Die ersten Kaffeeplantagen Kubas entstanden in den Ausläufern der Sierra Maestra im Südosten von Kuba. Die Überreste dieser Plantagen in den Provinzen Santiago de Cuba und Guantanamo sind Beweise für die Schwierigkeiten, unter denen die Landwirtschaft zu kämpfen hatte. Cuba Cafetal Isabelica molino de pilar P1080160.JPG
2001 N 2 Alexander von Humboldt-Nationalpark Alexander von Humboldt-Nationalpark im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Alexander von Humboldt-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Alexander von Humboldt-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAlexander von Humboldt-Nationalpark (Q48153) in der Datenbank Wikidata 839 Der Park liegt in der Provinz Guantanamo im Südosten der Insel. Er reicht von der Küste mit ihren Barriereriffen bis zum 1175 m hohen Pico el Toldo. In dem Park gibt es zahlreiche endemische Pflanzen- und Tierarten. Alejandro de Humboldt National Park.jpg
2005 K Historisches Stadtzentrum von 6 Cienfuegos Cienfuegos in der Enzyklopädie Wikipedia Cienfuegos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCienfuegos (Q190005) in der Datenbank Wikidata 1202 Die Stadt liegt an der Südküste der Insel. Sie wurde 1819 als spanische Kolonie gegründet, sie wurde jedoch von überwiegend französischen Einwanderern bewohnt und wurde wegen ihrer günstigen Lage zu einem Handelszentrum für Zuckerrohr, Tabak und Kaffee. Cienfuegos.JPG
2008 K Historisches 7 Stadtzentrum von Camagüey Stadtzentrum von Camagüey im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Stadtzentrum von Camagüey in der Enzyklopädie Wikipedia Stadtzentrum von Camagüey im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadtzentrum von Camagüey (Q115329) in der Datenbank Wikidata 1270 Camagüey liegt in der gleichnamigen Provinz, der Ort wurde bereits 1516 gegründet. Wegen mehrerer Piratenüberfälle wurde er 1528 ins Landesinnere verlegt. Im Unterschied zu anderen Kolonialstätten gab es keinen Stadtplan mit regelmäßigen Rastern. In der relativ großen Altstadt sind Bauwerke, die den Stil der letzten Jahrhunderte widerspiegeln. Camaguey rooftops 3.jpg

Tentativliste[Bearbeiten]

In einer Tentativliste sind alle Liegenschaften aufgeführt, die ein Vertragsstaat zur Nominierung vorschlagen kann oder auch vorgeschlagen hat. Zur Zeit (2021) gibt es 3 Einträge für Kuba. Die folgende Liste ist nicht vollständig:

  • Nationalpark Ciénaga de Zapata
  • Riffsystem der Kubanischen Karibik

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.