Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Amerika
Artikelentwurf

Trinidad (Kuba)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trinidad
Provinzsuche endet beim Staat
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Trinidad (Kuba) ist eine Stadt in Kuba. Sie liegt an der südlichen Küste, in der Provinz Sancti Spiritus. Eingebettet zwischen den Bergen der Sierra del Escambray, dem Atlantik und dem benachbarten Valle de los Ingenios (Tal der Zuckermühlen) gibt es eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu entdecken.


Hintergrund[Bearbeiten]

Trinidad ist zu Recht nach Havanna die am zweithäufigsten besuchte Stadt Kubas. Intensiver Zuckeranbau brachte der Stadt im ausgehenden 18. Jahrhundert viel Wohlstand und bescherte ihr eine Blütezeit, die bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts anhalten sollte. Eine gut erhaltene Altstadt mit vielen Palästen im Kolonialstil zeugt noch heute davon. Bereits 1988 wurde die Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und der Strom an Touristen nahm stetig zu. Mittlerweile existiert eine gute Infrastruktur für Touristen, wenngleich die Stadt im Gegensatz zu anderen Touristenmagneten noch nicht zu einem Freilichtmuseum verkommen und noch sehr authentisch ist.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Trinidad hat keinen Flughafen. Die nächsten internationalen Flughäfen befinden sich in Havanna oder Varadero. Von dort kann man per Taxi, Taxi collectivo oder Bus nach Trinidad fahren.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Es gibt einen Bahnhof der staatlichen Eisenbahngesellschaft Ferrocarriles de Cuba. Dieser befindet sich in der Calle Reforma.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Trinidad hat eine gute Busanbindung und wird von allen Busgesellschaften (Viazul, etc.) aus allen größeren Orten Kubas angefahren. Das Busterminal befindet sich in der Altstadt in der Calle G. Izquierdo esq. Piero Guinart.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Circuito Sur/Route 12 durchschneidet Trinidad von Osten nach Westen. Die nächstgrößte Stadt auf dieser Strecke ist Cienfuegos Richtung Westen (Entfernung 83 Km) oder Sancti Spiritus in östlicher Richtung (Entfernung 71 Km).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Trinidad ist sehr fußgängerfreundlich, wenngleich das Kopfsteinpflaster stellenweise sehr uneben ist. Alle Sehenswürdigkeiten in der Altstadt sind fußläufig erreichbar.


Taxi[Bearbeiten]

In der Altstadt verkehren kaum Taxen, da das Kopfsteinpflaster sehr uneben ist. Eine Fortbewegung ist wenn, dann nur im Schritttempo möglich. Außerdem ist der innere Teil der Altstadt (um die Plaza Mayor) nur für Anwohner befahrbar, Insofern ist man im Zentrum der Altstadt zu Fuß schneller unterwegs. Je weiter man aus der Altstadt rauskommt, sieht man immer mehr Taxen, bzw Fahrer, die ihre Dienste anbieten. Wie überall auf Kuba gilt: Der Taxameter ist immer "defekt", daher am Besten einen Fixpreis aushandeln.

Kutsche[Bearbeiten]

In Trinidad sieht man oft Fuhrwerke mit Ladefläche, die Personen befördern. Der Preis ist individuell aushandelbar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Trinidads Altstadt ist sehr gut erhalten. Im Gegensatz zu der Altstadt Havannas befinden sich die Gebäude in sehr gutem Zustand.

Paläste[Bearbeiten]

Ende des 18. Jahrhunderts wurde Trinidad durch den Zuckeranbau sehr reich. Die "Zuckerbarone" errichteten infolgedessen sehr große, prunkvolle Paläste, von denen einige besichtigt werden können.

Palacio Brunet[Bearbeiten]

  • Palacio Brunet, Calle Cristo, Trinidad 62600, Kuba. Der prächtigste Palast Trinidads, direkt an der Plaza Mayor gelegen, wurde zwischen 1740 und 1812 errichtet. Heute befindet sich das Museo Romantico drin. Um den schönen Innenhof, der sehr an die Alhambra in Granada erinnert, gruppieren sich mehrere prunkvolle Säle und Zimmer. Hier kann man das Leben der reichen kubanischen Großgrundbesitzer im 19. Jahrhundert nachempfinden. Geöffnet: Mo. - So: 9 Uhr bis 17 Uhr, Fr. geschlossen. Preis: Eintritt:1 CUC.


Palacio Cantero[Bearbeiten]

  • Placio Cantero, 423 Calle Desengano, Trinidad 62600, Kuba. Nach dem Palacio Brunet der zweitprächtigste Palast in Trinidad. Er ist zwar nicht ganz so prunkvoll ausgestattet, wie das Palacio Brunet, aber im Gebäude befindet sich ein Turm, der den besten Ausblick auf das Panorama von Trinidad bietet. Geöffnet: Mo. - So: 9 Uhr bis 17 Uhr, Fr. geschlossen. Preis: Eintritt:1 CUC.


Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Plaza Mayor

Der Plaza Mayor ist der Mittelpunkt der Altstadt von Trinidad. An seinem nördlichen Ende befindet sich die Iglesia de la Santisima Trinidad. Seitlich begrenzt wird er von alten Palästen, wie das Casa Padron oder das Casa Ortiz. Tagsüber eher ruhig, verwandelt er sich Abends in eine große Bühne, wenn im Nordteil des Platzes an der Treppe Livebands ihr Können zeigen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

In Trinidads Altstadt gibt es einige Märkte, die viel Souvenirs verkaufen. Außerdem gibt es einige gute Zigarren- und Rumläden.

Küche[Bearbeiten]

Trinidad bietet viele Restaurants, in verschiedenen Preislagen.

Günstig[Bearbeiten]

  • Dona Leonor, Plaza Mayor, Trinidad. Kleine Pizzeria und Bar an der Plaza Mayor. Günstige Pizzen und Cocktails (auch zum mitnehmen).

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

-->

Nachtleben[Bearbeiten]

Für eine Kleinstadt hat Trinidad ein gutes Nachtleben, so existieren vor allem in der Altstadt viele Bars in denen tagsüber und vor allem Abends Livemusik gespielt wird. Es gibt auch einige Clubs. An der Treppe bei der Plaza Mayor spielt jeden Tag Livemusik. Dort gibt es einige Bars. Für die Treppe wird aber 1CUC Eintritt verlangt. Am günstigsten ist es, wenn man sich einen Cocktail zum mitnehmen aus einer der Bars an der Plaza Mayor (maximal 2CUC) holt und am Fuß der Treppe hinsetzt.

Clubs[Bearbeiten]

  • Disco Ayala, oberhalb der Ruine Ermita de la Popa, Trinidad 62600. Tel.: +53 141-996615. Einer der außergewöhnlichsten Klubs Kubas, ja der Karibik. Er befindet sich in einer riesigen Tropfsteinhöhle. Gespielt wird vor allem lateinamerikanische Discomusik. Das Publikum besteht aus Touristen, aber auch vielen Einheimischen. Moderate Preise.

Unterkunft[Bearbeiten]

Trinidad bietet viele Unterkünfte in allen möglichen Preislagen. Zentral (aber etwas teuerer) wohnt man um den Plaza Mayor in der Altstadt. Dort gibt es viele Casas in alten Kolonialhäusern. Günstiger ist es im neueren Teil Trinidads, außerhalb der Altstadt. Dafür hat man zu den Sehenswürdigkeiten einen weiteren Fußmarsch. Zur Hochsaison (Dezember bis März) ist es empfehlenswert, im Voraus zu buchen, da viele Unterkünfte dort im voraus ausgebucht sind.

Günstig[Bearbeiten]

  • Hostal Amatista, Boca Nr. 366, Trinidad, Cuba. Tel.: +53 52711378. Zentral gelegene Casa mit sehr netten Gastgebern. Zwei Doppelzimmer (ca. 30CUC pro Nacht, mit Dachterrasse (toller Ausblick). Sehr reichhaltiges Frühstück für 5CUC.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

-->

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Trinidad ist sehr sicher. Meiden sollte man allerdings das (kleine) Armenviertel am Berg. Dieses befindet sich am Ende der Boca bergauf. Es wurde dort sehr aufdringlich gebettelt. Außerdem treiben sich in Trinidad sehr viele, der für Kuba so berüchtigten "Jineteros" rum, die ihre "Dienste" anbieten. Sie stehen oft an Ecken, quatschen einen an und wollen alles mögliche verkaufen: (gefälschte) Zigarren, Taxifahrten, etc. Sie sind aber nicht so aufdringlich, wie z.B. in Pinar del Rio. Ein perfider Trick der Jineteros, der besonders oft in Trinidad angewendet wird, ist das Zeigen einer falschen Unterkunft. Sie geben sich als hilfsbereite Einheimische auf, fragen (bei der Ankunft am Busbahnhof) nach der gebuchten Casa und behaupten dann, dass diese überbucht, geschlossen o.Ä. wäre. Sie bieten dann eine andere Casa an (und verlangen dann 10% "Servicegebühr"). Auf jedenfall nicht darauf reinfallen und weitergehen!

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Ein MUSS (wenn man Trinidad besucht) ist ein Ausflug ins nahegelegene Valle de los Ingenios (Tal der Zuckermühlen). Außerdem kann man in die Berge der Sierra de Escambray fahren.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg