Reiseroute
Artikelentwurf

Süd Autobahn

Aus Wikivoyage
A2-AT.svg
Süd Autobahn A2

Die A2 Süd Autobahn ist die längste österreichische Autobahn, die von Wien (Knoten Inzersdorf) über Wiener Neustadt, Graz, Klagenfurt und Villach zur österreichisch-[Italien|italienischen]] Grenze bei Thörl-Maglern führt und dann in die italienische Autostrada A23 übergeht. Im europäischen Rahmen bildet sie Abschnitte der Europastraße 59, der Europastraße 66 sowie der Europastraße 55.

Die Länge der Autobahn beträgt einschließlich Zubringern 377,3 km.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Autobahnbau erfolgte nach ersten Vorarbeiten während des Zweiten Weltkriegs ab 1958, die Inbetriebnahme sukzessive ab 1961 und die Fertigstellung 1999.

Regionen[Bearbeiten]

Besonderheiten[Bearbeiten]

Wie (nahezu) alle österreichischen Autobahnen ist auch die "Süd Autobahn" vignettenpflichtig! Die Kilometerzählung (und parallel dazu die Zählung der Anschlussstellen) beginnt in Wien-Inzersdorf und steigt zur italienischen Grenze an.

Verkehr[Bearbeiten]

Südlich von Wien ist die Autobahn teilweise achtstreifig ausgebaut. Die kurvenreiche Strecke über den Wechsel ist unfallträchtig. Das gilt auch für den Abschnitt über die Packalpe.

Streckenverlauf[Bearbeiten]

Die Süd Autobahn zwischen Wiener Neudorf und Mödling (Aufnahme 2005)
Die Süd Autobahn bei Aspang/Zöbern (Aufnahme 2010)
Beim Anschluss Pinkafeld (Aufnahme 2011)
Knoten Riegersdorf (im Bau) mit Abzweig der S7 Richtung ungarische Grenze (Aufnahme 2020)
Knoten Graz-Ost (Aufnahme 2010)
Die Süd Autobahn auf dem Packsattel (Aufnahme 2010)
Die Süd Autobahn am Wörthersee (Aufnahme 2012)

Die Beschreibung der Strecke erfolgt von Nordost nach Südwest (Fahrtrichtung Südwesten = Pfeil links.svg).

Vom Knoten Inzersdorf bis zum Knoten Guntramsdorf[Bearbeiten]

  • Symbol: KN 0 Inzersdorf-West (Knoten Inzersdorf) A23
  • Symbol: KN 2 Inzersdorf-Süd (Knoten Inzersdorf) A23
  • Symbol: KN 4 Knoten Vösendorf A21 S1
  • Symbol: AS 7 Mödling/SCS B17
  • Symbol: AS 9 Wiener Neudorf B11
  • Symbol: KN 13 Knoten GuntramsdorfA3 (Teilanschluss)

Vom Knoten Guntramsdorf bis zum Knoten Seebenstein[Bearbeiten]

Vom Knoten Seebenstein bis zum Knoten Graz-West[Bearbeiten]

Vom Knoten Graz-West bis zum Knoten Villach[Bearbeiten]

Vom Knoten Villach bis zur österreichisch-italienischen Grenze[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Burg Riegersburg
Villa Edelweiss in Pörtschach am Wörthersee

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernd Kreuzer: Der Bau der Autobahnen und Schnellstraße in Österreich. - In: ASFINAG (Hrsg.): Das Autobahnnetz in Österreich. 30 Jahre Asfinag. Wien 2012
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.