Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Flughafen Graz

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersicht
Seneca V in Front of Graz Tower (6742156683).jpg
Kurzdaten
IATA-Code GRZ
ICAO-Code LOWG
Passagiere 897.421 (2014)
Luftfracht 9.652 t (2014)
Fläche
Internet www.flughafen-graz.at
Lage
Lagekarte von Österreich
Flughafen Graz
Flughafen Graz

Der Flughafen Graz-Thalerhof (offizielle Bezeichnung, IATA CodeGRZ, ICAO CodeLOWG) liegt etwa zehn Kilometer südlich des Grazer Stadtzemtrums und ist nach der Passagieranzahl der viertgrößte Flughafen in Österreich.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Flughafen befindet sich auf dem Areal mit den Resten einer in den 1930er Jahren teilweise ergrabenen und fast 2.000 Jahre alten luxuriösen römischen Villa, die letzten Forschungen mit Bodenradarmessungen stammen aus dem Jahre 2007. Bis zum Jahre 1917 bestand hier auch ein Interniertenlager für Zivilpersonen aus der Bukowina und Galizien, die man damals der „Russophilie“ verdächtigte. Im Lager herschte Platzmangel und katastrophale sanitäre Bedingungen, mehrmalige Epidemien waren die Folge. Während der vier Jahre des Bestehens verstarben im Lager Thalerhof fast 1.800 Menschen.

Die Bauarbeiten für einen Militärflughafen bei Graz und noch im Auftrag der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn begannen im Jahre 1913, der erste Flug auf dem neuen Flugfeld fand am 26. Juni 1914 statt. Nach dem Endes des Ersten Weltkriegs, die militäre und zivile Fliegerei war zunächst verboten, wurde der Flughafen im Jahre 1920 von der zivilen Landesregierung der Steiermark übernommen, ab 1922 dann vom Land Österreich.

Ab 1925 wurde das zivile Flugnetz in Österreich aufgebaut, 1937 enstand ein Abfertigungsgebäude.

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Flughafen ausschließlich militärisch genutzt, nach dem Kriegsende war er ab 1945 russisch besetzt, der zivile Betrieb begann erst wieder ab 1951.

Karte von Flughafen Graz

1955 wurde die erste Betonpiste gebaut, 1969 wurde der Airport umfangreich ausgebaut, weitere Ausbaumaßnahmen folgten 1994 (neues Flughafengebäude), 1998 (Start- und Landebahnen), 2001 (Frachtgebäude), 2002 (Tower) und 2005 (neue Abflughalle).

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Wien 199 km
Linz 232 km
Salzburg 277 km
München 407 km
Innsbruck 439 km

Der Flughafen liegt ca. zehn Kilometer südlich des Grazer Stadtzentrums und unmittelbar an den Autobahnen A2 (Süd-Autobahn) und A9 (Pyhrn Autobahn) am Autobahnknoten Graz-West.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Anfahrt über die A9, Ausfahrt Kalsdorf Symbol: AS 194 in Richtung Flughafen bzw. über die A2, Ausfahrt Flughafen Graz/Feldkirchen Symbol: AS 183.

  • Kurzparkzone vor dem Terminalgebäude: eine Stunde kostenlos.
  • Parkplatz P1 vor dem Terminal: erste halbe Stunde kostenlos, 2,10 €/Stunde; 14,70 €/Tag
  • Parkhaus P2 neben dem Terminal: erste halbe Stunde kostenlos, dann 1,90 €/Stunde; 11,40 €/Tag;
  • Langzeitparkplätze gibt es im Parkhaus P2 und auf den Parkplätzen P3 und P4, knapp ca. 100 € für zwei Wochen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Flughafen ist direkt mit dem Grazer Bahnhof verbunden, die Linie wird von 6.00 Uhr - 0.00 Uhr stündlich bedient. Fahrzeit ca. 12 Minuten, einfache Fahrt zu 2,10 €.

Der Bahnhof ist rund 300 m vom Terminal entfernt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Buslinien zum Grazer Hauptbahnhof: Schnellbus-Linien 630 und 631, Fahrzeit ca. 30 Minuten, Preis für die einfache Fahrt: 2,10 €

Der Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Fluggastgebäude.

Mobilität[Bearbeiten]

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Derzeit sind 17 Airlines am Flughafen Graz aktiv, die meisten Ziele bedient dabei Condor, die Fluggesellschaft fliegt 96 Ziele an, das sind 44 Prozent aller aus Graz abgehenden Strecken.

Fluggesellschaft Ziel Website Tel. am Flughafen
Condor zahlreiche Ziele in ganz Europa www.condor.com
Air Berlin Deutschland und Europa www.airberlin.com

Terminals[Bearbeiten]

Eine komplette Übersicht über den aktuellen Flugplan - Sommer 2015 - finden Sie hier.

Ankunft[Bearbeiten]

In der Liste der aktuellen Ankünfte finden Sie schnell und einfach Ihren gewünschten Flug.

Abflug[Bearbeiten]

Die aktuelle Liste der Abflüge.

Umsteigen[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Lounges[Bearbeiten]

Selbstbedienungsbar in der Lounge

Es gibt eine VIP-Lounge. Diese befindet sich im ersten Obergeschoss des Abflugbereiches und ist per Treppe oder mit eigenem Lift erreichbar. Die Öffnungszeiten sind an den tagesaktuellen Flugplan angepasst.

So erhalten Sie Zugang zur VIP-Lounge:

Am Tag des Abfluges auf Einladung der Flugesellschaft (erhältlich beim Check-in) oder bei Kauf eines Lounge-Tickets um 17 € an der Flughafen-Information. Auch Karteninhaber von Priority Pass, Airport Angels und einer Diners Club Kreditkarte erhalten eine Einladung an der Information.

Planespotting[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

SPAR im Flugplatz

Es gibt einen Spar-Supermarkt, dieser ist von Mo bis So in der Zeit zwischen 5.30 Uhr und 21.00 Uhr für jedermann geöffnet. Die Preise im SPAR sind nicht Flugplatz-typisch überhöht sondern normal wie in der Stadt.

Nach der Sicheitskontrolle gibt es einen Travel Value & Duty Free Shop. Die Preise sind typisch Duty-Free, das Angebot ebenfalls.

Küche[Bearbeiten]

Airest:

  • Restaurant Globetrotter
  • Café Take Off
  • Café Follow me

Unterkunft[Bearbeiten]

Auf dem Flughafengelände gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit, aber die Stadt Graz mit zahlreichen Unterkünften ist schnell zu erreichen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Eine Filiale der Steiermärkischen Bank- und Sparkassen AG. befindet sich im Ankunftsbereich.
  • Fundbüro: Lost&Found-Schalter ist im Ankunftsbereich unmittelbar neben den Förderbändern, Tel.: 43 (0)316-2902 503;
  • Eine Liste mit Links zur europäischen Wetterlage und Flugverkehrsinformationen findet sich auch im Portal Flugreisen.
  • Es gibt im Flughafen keine Postfiliale bzw. Postagentur, oder einen öffentlichen Fernsprecher.

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.