Gleisdorf

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Gleisdorf
Einwohnerzahl10.763 (2018)
Höhe365 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Gleisdorf ist eine Kleinstadt in der Oststeiermark.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die infolge ihrer verkehrsgünstigen Lage an der Süd Autobahn A2 und der Steirischen Ostbahn stark wachsende Stadt liegt am Oberlauf der Raab.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Graz (IATA: GRZ) ist rund 25 km entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Gleisdorf liegt an der Steirischen Ostbahn, die von Graz über Gleisdorf, Feldbach und Jennersdorf in das ungarische Szentgotthárd führt. In Gleisdorf zweigt die Bahn nach Weiz ab.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Gleisdorf hat zwei Ausfahrten an der Süd Autobahn A2, die Wien mit Graz verbindet.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Marienkirche

Gleisdorf kann nicht mit historischen Bauten ersten Rangs glänzen. Erwähnenswert sind:

  • die Stadtpfarrkirche zum hl. Laurentius, die ihr heutiges Aussehen durch den Umbau 1891-1894 erhielt,
  • die Mariensäule aus dem Jahr 1665, anlässlich der Siegs über die Türken errichtet,
  • die Marienkirche des ehemaligen Piaristenklosters,
  • das in den 1890er Jahren errichtete Rathaus mit Heimatmuseum und Mineraliensammlung.
  • der Aussichtsturm am Kleeberg;
  • der Solarbaum am Hauptplatz.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Innenhof der Burg Riegersburg
  • Riegersburg mit der sehenswerten Höhenburg Riegersburg liegt rund 30 km entfernt im Südosten.
  • Immer einen Ausflug wert ist die gut 20 km westlich gelegene Landeshauptstadt Graz.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.