Zum Inhalt springen

Hamburger Verkehrsverbund

Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Hamburg > Hamburger Verkehrsverbund
Logo des hvv
Karte
hvv

Der Hamburger Verkehrsverbund (hvv) ist ein Verkehrsverbund in Hamburg und benachbarten Regionen der Bundesländer Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Hintergrund[Bearbeiten]

Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Netzplan der Schnellverbindungen im hvv (U-Bahn, S-Bahn, A-Bahn, Fähren, RE und RB) Stand: 2022
Liniennetzplan der HADAG

Eisenbahnverkehr[Bearbeiten]

In Hamburg und Umgebung fahren DB Regio, Metronom und Nordbahn-Regionalzüge.

Stadtverkehr[Bearbeiten]

U-Bahn[Bearbeiten]

U-Bahnhof Überseequartier (U4)

Aktuell existieren vier U-Bahnlinien in Hamburg. Für Touristen sind insbesondere die Linien U3 und U4 interessant.

  • Die Linie U3 fährt zwischen Baumwall und Landungsbrücken oberirdisch und ermöglicht eine Aussicht auf den Hamburger Hafen. Interessante Ziele sind etwa die Einkaufsstraße Mönckebergstraße an der gleichnamigen U-Bahn-Station, die Speicherstadt bei der Station Baumwall, die Landungsbrücken (mit Übergang zu den Hafenfähren und den Schiffen der Hafenrundfahrten), die Reeperbahn bei der Station St. Pauli, das Hamburger Planetarium und der Stadtpark bei der Station Borgweg/Stadtpark.
  • Die Linie U4 führt zur HafenCity. Dort befinden sich die Stationen Überseequartier, HafenCity Universität sowie Elbbrücken. Nahe der Station Überseequartier befindet sich das internationale maritime Museum Hamburg. Die drei neuen Stationen sind spektakulär und künstlerisch gestaltet. Die Station Überseequartier soll durch ihre farbliche Ausgestaltung den Meeresboden darstellen, die Station HafenCity Universität verfügt über farbliche Ausgestaltung der Beleuchtung, die Station Elbbrücken wurde optisch den gleichnamigen Brücken angepasst.

S-Bahn[Bearbeiten]

  • Die S-Bahn Hamburg ist ein Bestandteil des Hamburger Nahverkehrs, aktuell verkehren die Linien S1, S2, S3 und S41. S1 und S3 verkehren durch den Citytunnel (über Jungfernstieg und Reeperbahn), S2 und S41 über die Lombardsbrücke mit Halt u. a. am Bahnhof Hamburg Dammtor sowie Sternschanze.
  • Der Bau der S4 nach Bad Oldesloe ist in Planung, diese wird die Regionalbahnlinie RB81 (Hamburg - Hbf - Bad Oldesloe) ersetzen.

Fähren[Bearbeiten]

Die Fähren der HADAG (Linien 61 62 64 68 72 73 75) sowie die Elbfähre Zollernspieker sind ein Bestandteil des Hamburger Stadtverkehrs, welche täglich verkehren, es gibt weder Saison noch Ruhetage.

HADAG[Bearbeiten]

Die Elbfähren der HADAG sind vollständig in das Tarifsystem des hvv integriert.

Elbfähre Zollernspieker[Bearbeiten]

  hvv-Tarif nur "unter" der Woche (Montag bis Freitag, ausg. Feiertage)

Anleger Landungsbrücken der HADAG

Regionalbusse[Bearbeiten]

Fahrpläne[Bearbeiten]

  • Fahrpläne sind online einsehbar. Zusätzlich hängt an jeder Haltestelle ein Aushangfahrplan der dort verkehrenden Linien.
  • hvv Netzpläne findet man online und in U-, S- und A-Bahn-Stationen, an Bahnhöfen und teilweise an stark frequentierten Bushaltestellen.
  • Netzpläne der Fährlinien befinden sich online und an den Anlegern und auf den Fähren der HADAG.
  • Individuelle Fahrplanauskünfte und Reisepläne sind online und an den Fahrscheinautomaten erhältlich.

Tarife[Bearbeiten]

  • Das Hamburger Stadtgebiet ist im Tarifgebiet Hamburg AB (ehemals Großbereich Hamburg) zusammengefasst. Hierin finden sich teilweise auch Umlandgemeinden wie Großhansdorf. Für weiter entfernte Städte und Gemeinden im hvv-Gebiet existieren weitere Tarifzonen.
  • Der Niedersachsentarif und der Schleswig-Holstein-Tarif gelten auch als Übergangstarif im hvv.
  • In allen Verkehrsmitteln im hvv sind das Schleswig-Holstein-Ticket sowie das Niedersachsen-Ticket und das Niedersachsen-Ticket+Groningen gültig.
  • Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt auch in S- und A-Bahnen, Regionalbahn- und Regionalexpresszügen des hvv.

Einzeltickets[Bearbeiten]

  • Einzeltickets im hvv sind in allen Preisstufen erhältlich und gelten für eine einfache Fahrt ohne Unterbrechung.

Kurzzeittickets[Bearbeiten]

  • Ganztageskarte: Die Ganztageskarte gilt an einem ausgewählten Tag ab 0 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages.
  • 09 Uhr Tageskarte: Die 09 Uhr Tageskarte gilt an einem ausgewählten Tag ab 9 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages (Montag bis Freitag). An Samstagen, Sonn- und Feiertagen gilt sie bereits ab 0 Uhr.
  • 3-Tages-Karte: Die 3-Tages-Karte ist für Touristen, die wenig Museen etc. besuchen wollen, eine Alternative zur Hamburg Card. Sie ist entweder für eine Person oder für bis zu fünf Personen in allen Preisstufen erhältlich.

Hamburg Card[Bearbeiten]

  • Die Hamburg Card ist ein touristisches Angebot, welches neben der Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in Hamburg Ermäßigungen in Museen und weiteren touristisch relevanten Orten bietet.

Zeitkarten[Bearbeiten]

Wochen- und Monatskarten sind ebenfalls in allen Preisstufen erhältlich. Für Touristen, welche nicht viele touristische Angebote aufsuchen, empfiehlt sich der Kauf einer Wochenkarte, sofern diese länger als drei Tage in Hamburg bleiben.

Fernverkehrszüge im hvv-Gebiet[Bearbeiten]

Der hvv bietet aktuell keine Ergänzungskarten zur Nutzung von Fernverkehrszügen (IC/EC, ICE, RJ, NJ, Flixtrain) an. Jedoch ist es bei Fernzügen der Deutschen Bahn (IC/EC, ICE) sowie des ÖBB Railjet im hvv Gebiet möglich, Fahrscheine zum DB Tarif zu erwerben und die Fernzüge damit auch nur innerhalb des hvv Gebietes zu nutzen.

In den Stationen der U-, S- und A-Bahnen besteht Fahrscheinpflicht, d. h. das Betreten der Bahnsteige ist nur mit gültiger Fahrkarte erlaubt. Das Ticket muss bis nach dem Verlassen der Ausstiegsstation aufbewahrt werden.

Zuschlagskarten[Bearbeiten]

  • Zuschlagskarten existieren für die Nutzung der 1. Klasse-Abteile in RB- und RE-Zügen.
  • S-, U- und A-Bahnen, Busse und Fähren haben keine getrennten Wagenklassen.

Sitzplatzreservierung[Bearbeiten]

Sitzplatzreservierungen sind in den Metronom-Zügen sowie in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn und der Dänischen Staatsbahn in Verbindung mit einer Fernverkehrsfahrkarte möglich.

Bahnsteigkarten[Bearbeiten]

Bahnsteigkarten kosten aktuell (Stand: 2022) 0,10 € am Fahrscheinautomaten. Damit darf man die Bahnsteige und den markierten Bereich der U- und S-Bahnhöfe auch ohne gültige Fahrkarte für eine Stunde nutzen.

Verkehrsunternehmen[Bearbeiten]

Zug der Linie A1 in der Station Bad Bramstedt Kurhaus

Im hvv sind insgesamt 27 Verkehrsunternehmen zusammengeschlossen. Hier einige davon:

  • DB Regio, S-Bahn Hamburg, einige Regionalbahn- und Regionalexpresszüge nach Schleswig-Holstein und Niedersachsen
  • Metronom, einige Regionalbahn und Regionalexpresszüge nach Niedersachsen
  • Nordbahn GmbH, einige Regionalbahnzüge nach Schleswig-Holstein
  • errix GmbH, im hvv fährt der erixx zwischen Lüneburg und Dannenberg (Wendlandbahn) sowie zwischen Uelzen und Bad Bodenteich
  • AKN Eisenbahn AG, A-Bahn, verkehrt mit drei Bahnlinien (A1, A2, A3) im Nordwesten des hvv-Gebietes
  • Hamburger Hochbahn (HHA), betreibt die U-Bahnen und zahlreiche Buslinien in Hamburg
  • HADAG, Hafenfähren
  • VHH, Regionalbusse, das Verkehrsgebiet erstreckt sich von Wedel über Elmshorn, Ahrensburg und Geesthacht bis nach Lauenburg, betreibt zahlreiche Buslinien in Hamburg

Vertrieb[Bearbeiten]

  • Fahrkartenschalter der Hamburger Hochbahn sowie der S-Bahn Hamburg befinden sich an vielen Verkehrsstationen.
  • Fahrscheinautomaten befinden sich an U-, S- und A-Bahnstationen, an Bahnhöfen, an Anlegern der Hafenfähren sowie auf den Fähren der HADAG und an stark frequentierten Stadt-/Metrobushaltestellen.
  • Die Hamburger Hochbahn betreibt einen Onlineshop.
  • Ländertickets sowie das Quer-durchs-Land-Ticket sind auch an den Fahrscheinautomaten sowie über die Homepages der DB und der Metronom erhältlich.

Die Tickets sind beim Kauf bereits entwertet. Man kann also keine Tickets auf Vorrat kaufen.

Barrierefreies Reisen[Bearbeiten]

Eine komplette Barrierefreiheit aller Stationen war für 2022 angekündigt. Ein Jahr später sind neunzig Prozent der U- und S-Bahnhöfe barrierefrei aber nur etwas mehr als ein Zehntel der Bushaltestellen. Auch bei den Pontons zu den Fähren sieht es, abgesehen von den Landungsbrücken, ähnlich aus, Linie 75 kann mit Rollstühlen o-ä- gar nicht benutzt werden. Im Lauf der vergangenen Jahre wurden insbesondere S- und U-Bahnstationen mit Blindenleitsystemen sowie Aufzügen nachgerüstet. Bei S- und U-Bahnen sind explizit barrierefreie Zustiege sowohl an der Tür des Fahrzeugs sowie auf dem Bahnsteig mit einem Schachbrettmuster markiert. Dieser Bereich ist meist mittig des Bahnsteigs und verfügt bei Bedarf über eine kleine Rampe.

Bike and Ride[Bearbeiten]

Hauptartikel: Bike and Ride
Hauptartikel: Fahrradfahren in Hamburg

Die Fahrradmitnahme im hvv ist in U-, S- und A-Bahnen, RB- und RE-Zügen sowie auf den Hafenfähren kostenfrei. Aufgrund starker Auslastung ist die Fahrradmitnahme von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) zwischen 6 Uhr und 9 Uhr sowie zwischen 16 Uhr und 18 Uhr in U-, S- und A-Bahnen nicht möglich. Teilweise ist die Fahrradmitnahme in Stadtbussen ebenfalls möglich.Alternativ zur Mitnahme in den Verkehrsmitteln stehen an vielen Stationen Bike and Ride-Anlagen zur Verfügung. Hier können Fahrradfahrer ihre Fahrräder zumeist kostenfrei abstellen und in die öffentlichen Verkehrmittel wechseln. Des Weiteren existieren kostenpflichtige Fahrradstationen am Bahnhof Dammtor, am Hauptbahnhof und am Bahnhof Harburg.

Park and Ride[Bearbeiten]

Hauptartikel: Park and Ride

Am Stadtrand von Hamburg sowie in den Umlandgemeinden befinden sich an einigen Verkehrsstationen Park-and-Ride-Anlagen. Park and Ride stellt eine ökonomische Alternative zum Fahren mit dem PKW/Motorrad bis ins Stadtzentrum dar. Die Anlagen werden von den Kommunen oder externen Firmen betrieben und sind teils kostenpflichtig, teils auch kostenfrei.

U-Bahn[Bearbeiten]

  • Linie U1: Großhansdorf, Ahrensburg Ost, Ahrensburg West, Ohlstedt, Hoisbüttel, Volksdorf, Melendorfer Weg, Berne, Trabrennbahn, Lattenkamp, Fuhlsbüttel, Langenhorn Markt, Langenhorn Nord, Garstedt, Norderstedt Mitte
  • Linie U2: Steinfurther Allee, Horner Rennbahn, Hagenbecks Tierpark
  • Linie U4: Horner Rennbahn

S-Bahn[Bearbeiten]

  • Linie S1: Poppenbüttel, Friedrichsberg, Bahrenfeld, Klein Flottbek, Hochkamp, Wedel
  • Linie S2: Aumühle, Wohltorf, Reinbek, Bergedorf, Nettelnburg, Mittlerer Landweg
  • Linie S3: Neugraben, Neuwiedenthal, Hittfeld, Veddel, Elbgaustraße, Krupunder, Halstenbek, Thesdorf, Pinneberg
  • Linie S5: Stade, Agathenburg, Dollern, Horneburg, Neukloster, Buxtehude, Neu Wulmstorf, Neugraben, Neuwiedenthal, Hittfeld, Veddel, Elbgaustraße

A-Bahn[Bearbeiten]

  • Linie A1: Schnelsen, Bönningstedt, Hasloh, Quickborn Süd, Quickborn, Ellerau, Ulzburg Süd, Kaltenkirchen Süd, Kaltenkirchen, Holstentherme, Lentförthen, Bad Bramstedt, Wiemerskirchen, Großenaspe
  • Linie A2: Meeschensee, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen Süd, Kaltenkirchen
  • Linie A3: Elmshorn, Sparleshoop, Barmstedt, Langeln, Arllohe

Übergang zum Fernverkehr[Bearbeiten]

Schienenpersonenfernverkehr (SPFV)[Bearbeiten]

Die Fernverkehrszüge InterCityExpress (ICE), InterCity (IC), EuroCity (EC), ÖBB Nightjet (NJ) und Flixtrain verkehren im Verbundgebiet des hvv. Es gilt der Fernverkehrstarif der Deutschen Bahn. hvv-Tickets sind ungültig, im Flixtrain gilt ein eigener Tarif.

Fernbahnhöfe im hvv Gebiet sind:

  • 1 Hauptbahnhof Hamburg , Hachmannplatz 16, 20099 Hamburg .
  • 2 Bahnhof Hamburg-Dammtor , Dag-Hammarskjöld-Platz 15, 20354 Hamburg .
  • 3 Bahnhof Hamburg-Altona , Scheel-Plessen-Straße 17, 22765 Hamburg . Merkmale: freies WLAN, rollstuhlzugänglich.
  • 4 Bahnhof Hamburg-Harburg, Hannoversche Straße 85, 21079 Hamburg . Merkmale: freies WLAN, rollstuhlzugänglich.
  • 5 Bahnhof Hamburg-Bergedorf, Weidenbaumsweg 14, 21029 Hamburg .
  • 6 Bahnhof Lüneburg, Bahnhofstraße 10, 21337 Lüneburg .

Fernbusverkehr[Bearbeiten]

Hamburg ZOB
  • 7 ZOB (Bus-Port Hamburg), Adenauerallee 78, 20097 Hamburg (auf der südlichen Ostseite des Hauptbahnhofes). Tel.: +49 (0)40 24 75 76, E-Mail: . Fernbusse halten u.A. hier. hvv-Tickets sind in Fernbussen ungültig. Stadtbushaltestellen der Hamburger Hochbahn (HHA) und der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) befinden sich an der Adenauerallee direkt vor dem ZOB.

Flughafen[Bearbeiten]

Fähre[Bearbeiten]

Im Gebiet des hvv gibt es keine Fähren des Fernverkehrs. Die nächstgelegenen Fährterminals für den Fernverkehr sind der Skandinavienkai in Lübeck-Travemünde sowie die Fährterminals in Kiel

Touristisch interessante Linien/Stationen[Bearbeiten]

  • Von Touristen werden gerne die Hafenfähren genutzt, insbesondere die Linie 62, denn deren Nutzung ist in allen Tickets des hvv sowie in den Ländertickets für Niedersachsen und Schleswig-Holstein inklusive.
  • Die Stadtbuslinie 111 verkehrt im Bezirk Mitte und verbindet dort zahlreiche Sehenswürdigkeiten miteinander.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www.hvv.de (de) – Offizielle Webseite von Hamburger Verkehrsverbund
Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.