Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Buxtehude

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Buxtehude
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Buxtehude

Buxtehude ist eine Stadt im nördlichen Niedersachsen südlich der Elbe. Die eigentliche Stadt Buxtehude besteht aus den drei Stadtteilen Nord, Süd und Altkloster.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im 13. Jahrhundert wurde vom Bremer Erzbischof eine Festung im Moor errichtet. Diese Befestigung bekam den Namen Buxtehude. Die Vorgängersiedlung Buxtehude wurde nach dem alten Kloster (=Altkloster) genannt. Buxtehude gehörte zur Hanse. Die Altstadt ist durch die Fachwerkbauten sehr sehenswert.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Buxtehude

Zum recht kleinen und wenig einladenden 4 Bahnhof Buxtehude Bahnhof Buxtehude in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Buxtehude im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Buxtehude (Q5003250) in der Datenbank Wikidata verkehren

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Vom 5 ZOB in der Innenstadt und vom Bahnhof fahren einige Regionalbuslinien in die umliegenden Orte.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Buxtehude liegt an der stark befahrenen B73 (Hamburg - Cuxhaven). Die seit vielen Jahren in der Planung und teilweise auch im Bau befindliche A26 ist bisher nur auf einer Länge von 15 km zwischen Stade und der Symbol: AS 6 Jork befahrbar.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Buxtehude liegt an der Este die in Cranz in die Elbe mündet. Von dort ist die Stadt mit Booten bis 1,5 m Tiefgang erreichbar. In den Sommermonaten gibt es vereinzelt Barkassenfahrten ab Hamburg-St. Paili Landungsbrücken über Elbe und Este bis ins Zentrum der Stadt.

Mobilität[Bearbeiten]

Buxtehude hat ein Stadtbusnetz. Alle Linien führen zum Bahnhof und/oder zum ZOB. Die Innenstadt ist vom Bahnhof auch gut zu Fuß zu erreichen. Die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt kann man gut zu Fuß erreichen. Vom Zentrum bis zum Bahnhof sind es etwa 1,5 km.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ev.-Luth. Kirche St. Petri

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 St. Petri-Kirche. St. Petri-Kirche in der Enzyklopädie Wikipedia St. Petri-Kirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Petri-Kirche (Q52366584) in der Datenbank Wikidata. in der Abtstr. 1 in der Altstadt von Buxtehude. Sehenswerte Kirche der Backsteingotik mit reicher Ausstattung. Geöffnet: Mo bis Sa. 10-16:00.
  • 2 Mariä Himmelfahrt in der Sigebandstr. 7, 21614 Buxtehude
  • 3 St. Paulus in der Finkenstraße 53, 21614 Buxtehude
  • 4 Freie ev. Kirche in der Apensener Str. 87, 21614 Buxtehude

Bauwerke[Bearbeiten]

Rathaus
Brauhaus in der Altstadt
  • 5 Rathaus (1911)
  • 6 Flethmühle
  • 7 Stavenort
  • 8 Marschtorzwinger

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Ein 9 Mahnmal am Rathaus erinnert an das Schicksal der zwischen 1540 und 1644 in der Stadt als Hexen verurteilten und hingerichteten 21 Frauen. Das Mahnmal besteht aus drei Bronzeguss-Gedenktafeln (89 mal 42 Zentimeter) und wurde gestaltet vom Bildhauer Michael Jalowczarz.
  • Hase-und-Igel-Denkmal vor dem ehemaligen Hauptgebäude der Stadtsparkasse Buxtehude
  • Hase-und-Igel-Brunnen in der Altstadt
  • Brunnendenkmal für Gerhard Halepaghe vor dem Heimatmuseum (Buxtehude∙Museum für Regionalgeschichte und Kunst), St.-Petri-Platz
  • Der Flethenkieker

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Straßenzug am "Westfleth"

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Barkassenfahrt auf Este und Elbe nach/von Hamburg

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Buxtehude besitzt in der Altstadt eine nette 1 Fußgängerzone, in der man vorbei an vielen Cafés und Einkaufsmöglichkeiten ausgiebig bummeln kann.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Croque-Laden.
  • Döner-Laden am Bahnhof

Mittel[Bearbeiten]

In der Nähe der St.Petri-Kirche gibt es ein griechisches , ein indisches und ein spanisches Restaurant. In der Nähe der St.Paulus-Kirche gibt es einen weiteren Griechen.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 11 Freilichtmuseum Kiekeberg, Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf (ca. 20 km über B73). Tel.: +49 (0)40 790176-0, Fax: +49 (0)40 7926464. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg zeigt auf einer Fläche von 12 Hektar die Kulturgeschichte der nördlichen Lüneburger Heide und der angrenzenden Elbmarsch. Über 40 historische Wohn- und Wirtschaftsgebäude, Gärten, Acker- und Weideflächen geben Einblick in das Landleben des 17. bis 20. Jahrhunderts. Geöffnet: Di-So 10:00-18:00 Uhr. Preis: Erws. 9€, Kinder frei.
  • 12 Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1, 21224 Rosengarten (ca. 20 km über B73, in unmittelbarer Nähe des Freilichtmuseum Kiekeberg). Tel.: +49 (0)40 81977470, E-Mail: . Schon am Eingang wird man begrüßt durch das grunzende Empfangskomitee, die freilaufenden Hängebauchschweine. Berge, Täler und Seen gestalten die 50 ha große idyllische Parkanlage. Tägliche Flugschauen und Fütterungen, der 31 Meter hohe Elbblickturm, Tiere zum Anfassen oder der riesige Abenteuerspielplatz begeistern. Geöffnet: täglich geöffnet, Nov. – März: 09:00 – 16:30 Uhr, April – Okt.: 08:00 – 18:00 Uhr. Preis: Erw. 10,- €, Kinder 8,- €.
  • Altes Land
  • Appelbeck am See - Hier kann man schön um einen See wandern.
  • Neukloster - Eine Sehenswürdigkeit ist der große Neuklosterforst
  • Stade - Kreisstadt mit Altstadt
  • Hamburg - zweitgrößte Stadt Deutschlands
  • Lüneburg
  • Jork

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg