Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Guttenberg (Oberfranken)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Guttenberg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Guttenberg ist ein Ort im Landkreis Kulmbach im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken am Rand des Frankenwaldes.

Hintergrund[Bearbeiten]

Guttenberg ist bekannt als Stammsitz derer zu Guttenberg, einem alten fränkischen Adelsgeschlecht, dem der Dirigent Enoch zu Guttenberg, oder der ehemalige Bundesminister Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg entstammt. Mit weniger als 600 Einwohnern ist der Ort die kleinste selbständige Gemeinde in Oberfranken.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Guttenberg (Oberfranken)

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Nürnberg.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof liegt in Untersteinach, etwa 5 km entfernt, an der Bahnstrecke Bamberg - Hof.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Über die Autobahn A9, Ausfahrt Symbol: AS 39 Bad Berneck/Himmelkron und über die Bundesstraße 303 von Kulmbach, in Untersteinach über die Staatstraße in Richtung Helmbrechts, ist Guttenberg gut erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Bus: Im Landkreis Kulmbach gibt es als öffentliches Verkehrsmittel den ÖPNV

Fahrrad: Für den Landkreis Kulmbach liegt eine neue Radkarte 1:50.000 vor. Die Karte gibt es zusätzlich auch als digitale Karte mit GPS-Koordinatengitter, POI und Tracks. Zu beziehen ist die Karte über den Landkreis Kulmbach.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Schloss Guttenberg (Neuguttenberg). Das weithin sichtbare Schloss befindet sich in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Das Schloss ist um einen unregelmäßigen Hof gruppiert, der Kern stammt aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Es wurde 1523 und 1631 zerstört und bis 1661 wieder aufgebaut, im 18. Jahrhundert gab es Umbauten, nach einem Brand 1908 wurde es wieder aufgebaut.
    • katholische Kuratiekirche St. Philipp und Jakob
  • 2 Mittleres Schloss, Kirchweg 6. Das ehemalige Mittlere Schloss ist das sogenanntes Grüne Schloss und Mittlerhaus, heute die Freiherrlich von Guttenbergsche Rentenverwaltung.
  • 3 Unteres Schloss, Am Bienengarten 2. An der Straßenbiegung im unteren Dorf steht das altersgraue Gemäuer, es war früher das Untere Schloss der Familie von Guttenberg.
  • 4 Gut Breitenreuth. Barocke Gutsanlage.
  • 5 Schlosskirche St. Georg. Evangelisch-lutherische Pfarrkirche aus dem Jahr 1800.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wanderwege

Um Guttenberg gibt es ein Netz von beschilderte Wanderwegen. Vor dem Schloss gibt es eine Schautafel.

  • Rundwanderweg über die Pfaffenreutherhöhe, mit Ausblicken bis zum Fichtelgebirge, Vogtendorf und Möhrenreuther Weiher. Länge 8,5 km, Gehzeit etwa 3 Stunden.
  • Rundweg über Buch zum Wildpark Eeg, zurück über Neuenwirtshaus-Messegrund oder über Vogtendorf, reizvolle Ausblicke, Länge 6 km, Gehzeit 2 1/2 Stunden.

Im Ortsteil Eeg gibt es ein Damwild- und Wildschweingehege mit einem großen Spielplatz.

Im Winter verfügt Guttenberg über eine Langlaufloipe.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Ende Juli findet die Kirchweih statt

Einkaufen[Bearbeiten]

Außer bei der 1 Bäckerei Dumler, Hauptstraße 31, 95358 Guttenberg. Tel.: +49 9225 956764. gibt es keine Möglichkeit Nahrungsmittel im Ort zu kaufen. Supermärkte und Geschäfte gibt es im nahgelegenen Untersteinach. Geöffnet: Montag bis Samstag 5.00 - 11.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Es gibt keinen Gasthof mehr im Ort, um Essen zu gehen muss man in die Nachbarorte fahren.

Nachtleben[Bearbeiten]

Zwei Vereinsheime halten das öffentliche Leben aufrecht:

  • TV Sportheim, Mittwoch und Freitag 16.00 bis 22.00 Uhr und am Sonntag bei Heimspielen.
  • Wanderheim der Wanderfreunde, Dienstag, Donnerstag und Samstag 16.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag 9.30 bis 12.00 Uhr.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Fam. Siegfried Zuber, Torkel 1, 95358 Guttenberg. Tel.: +49 9225 556.Fam. Siegfried Zuber auf Facebook. 2 Doppelzimmer mit Dusche/Bad und WC, Aufenthaltsraum mit TV. u. Balkon. Eine Ferienwohnung bis 4 Personen mit 2 Schlafzimmer, 1 Wohnz. mit TV, Küche, Dusche/WC, Balkon, Swimmingpool solarbeheizt 2 Pers. pro Tag 40 €, jede weitere Person 10 € Preis: Übernachtung mit Frühstück 22 €.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Bergbau-Museum Kupferberg, Kirchplatz 3, 95362 Kupferberg, Tel. +49 9227 5342, Dienstag bis Freitag 9.00 - 17.00, Samstag, Sonntag, Feiertag 13.30 - 17.00, von November bis März Samstag geschlossen, mit bergbau-geschichtlichem Wanderweg.
  • Wirsberg (10 km südöstlich, B 303) - Luftkurort im äußersten Südosten des Naturparkes Frankenwald.
  • Neuenmarkt (11 km südöstlich, B 303) - gleich gegenüber von Wirsberg gelegener Ort, dessen Dampflokomotiv-Museum ein überregional wichtiges Ziel darstellt.
  • Kulmbach (13 km südwestlich, B 303/B 289) - die nächste große Stadt ist die Kreisstadt des Landkreises Kulmbach, mit Brauereien und Plassenburg mit Zinnfiguren-Museum.

Literatur[Bearbeiten]

  • Lazar-Christoph von Lippa hat ein Buch über das Leben auf Schloss Guttenberg in den ersten Nachkriegsjahren geschrieben. Der Titel des Buches ist Ubi Mona ibi bene, erschienen im Eigenverlag Bonn 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg