Artikelentwurf

Weißer Main

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Weiße Main entspringt im Fichtelgebirge bei Bischofsgrün am Fuße des Ochsenkopfs und fließt 41 Kilometer durch Oberfranken bis zum Mainzusammenfluss nach Kulmbach.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Weißmain-Quelle

Der Weiße Main ist der wasserreichere, jedoch kürzere der beiden Quellflüsse des Mains. Der Name kommt daher, dass der Fluss über Granitgestein fließt und dadurch weniger Sedimente aufnimmt, also weniger rötlich trüb ist, als der Rote Main.

Bei Kulmbach verbinden sich seine beiden Quellflüsse, der Weiße Main und der Rote Main zum Main. Dieser Ort wird Mainursprung oder auch Mainzusammenfluss genannt. Hier beginnt das Obermainland.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Weißer Main

Flussabwärts:

  • 1 Typ ist Farbbezeichnung Bischofsgrün - im Fichtelgebirge
  • 2 Typ ist Farbbezeichnung Bad Berneck - im Fichtelgebirge
  • 3 Typ ist Farbbezeichnung Himmelkron - mit der Baille-Maille-Lindenallee
  • 4 Typ ist Farbbezeichnung Trebgast - Naturbühne Trebgast und Badesee.
  • 5 Typ ist Farbbezeichnung Ködnitz - mit dem Dorfschulmuseum
  • 6 Typ ist Farbbezeichnung Harsdorf - im Tal der Trebgast, einem Zufluss des Weißen Mains.
  • 7 Typ ist Farbbezeichnung Kulmbach - Bierstadt mit der berühmten Plassenburg, die ein Zinnfigurenmuseum beherbergt; sehenswerte Altstadt; am Zusammenfluss von Rotem und Weißem Main.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Nürnberg.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Kulmbach erreicht man über die Autobahn A70, Bischofsgrün über die Autobahn A9 München – Nürnberg – Berlin.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Weißmain-Radweg

Mobilität[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Weißmain-Radweg begleitet den Fluss.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Quelle des Weißen Mains am Fuß des Ochsenkopfs.
  • 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Baille-Maille-Lindenallee bei Himmelkron
  • 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Die historische Brücke am Ende der Lindenalle
  • 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Die Pfarrkirche St. Johannes in Trebgast
  • 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Waizendorf mit seinen schönen Fachwerkhäusern
  • 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Das Dorfschulmuseum in Ködnitz
  • 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Der Mainzusammenfluss liegt zwischen den Kulmbacher Stadtteilen Melkendorf und Katschenreuth. Durch den Zusammenfluss der beiden Quellflüsse Weißer Main und Roter Main wird der "vereinigte" Main gebildet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Fahrradfahren, Wandern, Besichtigungen sind möglich. Zum Befahren mit dem Boot ist der Weiße Main zu schmal.

  • Der Maintäler Verbindungsweg hat eine Länge von 20 km, die Markierung ist ein rotes M im V auf weißem Grund. Er führt von Langenstadt über Igelsreuth, Wehelitz, Rohr, Rauher Berg, Siebenbrunn, Lindau, Spitzeichen, Pinsenhof, Waizendorf, Feuln, Reutlashof nach See.

Küche[Bearbeiten]

In allen größeren Ortschaften gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima am Weißen Main unterscheidet sich kaum vom Klima im Fichtelgebirge. Flussabwärts Richtung Kulmbach wird es wärmer.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.