Reisethema
Artikelentwurf

Ostern

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Ostern ist ein christliches Fest, das in verschiedenen Ländern mit sehr unterschiedlichen Traditionen verbunden ist. Das Kennenlernen fremder Ostertraditionen kann ein Grund sein, eine Reise zu planen.

Botticelli - Jesus trägt sein Kreuz

Kalender[Bearbeiten]

Im Kalender ist Ostern ein bewegliches Fest. Es fällt in der Westkirche immer auf den Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond, also frühestens auf den 22. März und spätestens auf den 25. April. Danach richten sich auch die Daten der des Osterfestkreises.

Der Palmsonntag ist der Sonntag vor Ostern, mit ihm beginnt die Karwoche.

Gründonnerstag ist/war in diesem Jahr am 29. März 2018. In der Ostkirche ist/war Gründonnerstag am 5. April 2018.

Karfreitag ist/war in diesem Jahr am 30. März 2018. In der Ostkirche ist/war Karfreitag am 6. April 2018.

Ostermontag ist/war in diesem Jahr am 2. April 2018. In der Ostkirche ist/war Ostermontag am 9. April 2018.

In der Orthodoxe Kirche wird der Julianische Kalender genutzt. Dies führt zu einer Verschiebung der Feiertage um 13 Tage. Viele Ostkirchen gehen bei der Berechnung nicht vom Gregorianischen Kalender aus, so dass der Ostertermin um bis zu fünf Wochen abweichen kann.

Gesetzliche Feiertage[Bearbeiten]

Deutschland - Karfreitag und Ostermontag

Schweiz - Ostersonntag, in weiten Teilen ausserdem Karfreitag und Ostermontag

Österreich - Karfreitag und Ostermontag

Frankreich - Vendredi Saint, Karfreitag, nur in der Region Elsass, in Teilen der Region Lothringen sowie in Martinique und Guadeloupe, Lundi de Pâques, Ostermontag ist landesweit Feiertag

Italien - Pasquetta, Ostermontag

Spanien - Jueves Santo, Gründonnerstag, Viernes Santo, Karfreitag, Domingo de Pascua, Ostersonntag

Religion[Bearbeiten]

Im Christentum ist Ostern aus theologischer Sicht das wichtigste christliche Fest. Es handelt sich um die jährliche Gedächtnisfeier der Auferstehung Jesu Christi vom Tod.

Karfreitag war der Todestag mit der Kreuzigung Christi.

Der Karsamstag entspricht er der Grabesruhe. In der Osternacht gibt es Gottesdienste mit der Lichtfeier und es finden Osterfeuer statt.

Am Ostersonntag, „am dritten Tag“ nach seinem Tod, folgte die Auferstehung.

Der Ostermontag geht auf den Emmausgang zweier Jünger Jesu zurück.

Passionsspiele[Bearbeiten]

Als Passionsspiele werden christliche Aufführungen um das Leiden und Sterben Jesu von Nazaret bezeichnet. Das wohl bekannteste Passionsspiel findet in Oberammergau ununterbrochen seit dem 17. Jahrhundert statt.

Deutschland[Bearbeiten]

  • Oberammergau seit 1634, die nächsten Passionsspiele werden voraussichtlich 2020 aufgeführt.
  • Bramsche/Kloster Malgarten seit 1974
  • Chorin seit 1995
  • Waal im Allgäu
  • Bensheim seit 1983
  • Saarlouis
  • Perlesreut
  • Rieden
  • Salmünster seit 1983
  • Scheinfeld
  • Schuld
  • Sömmersdorf seit 1933
  • Tirschenreuth
  • Wintrich
  • Die Kemnather Passion wird alle 5 Jahre in der Karwoche aufgeführt, das nächste Mal im Jahr 2018.
  • Bubach-Calmesweiler
  • Dammbach
  • Die Neumarkter Passionsspiele in Neumarkt in der Oberpfalz werden bereits seit dem 17. Jahrhundert veranstaltet. Die Darstellung des Leidens und Sterben Jesus Christus findet alle 10 Jahre, das nächste Mal im Jahr 2019, statt.
  • Wuppertal
  • Hallenberg im Sauerland
  • Auersmacher (Saarland)
  • Weilheim in Oberbayern
  • Zschorlau

Österreich[Bearbeiten]

  • Die Spiele in Erl finden im fünf bis sechsjährigen Rhythmus statt, die nächsten im Jahre 2019.
  • Grinzens
  • Kirchschlag in der Buckligen Welt
  • Klösterle
  • Thiersee
  • Mettmach
  • Feldkirchen bei Graz
  • Dorfstetten
  • Römersteinbruch St. Margarethen
  • Tresdorf im Mölltal
  • Kilb
  • Sankt Georgen ob Murau
  • Eibesthal
  • Kainbach bei Graz
  • Steirisch Laßnitz
  • Krastal
  • Arnoldstein

Italien[Bearbeiten]

  • Bozen
  • Sterzing

Polen[Bearbeiten]

  • Wejherowo

Slowenien[Bearbeiten]

  • Škofja Loka

Tschechien[Bearbeiten]

  • Hořice na Šumavě

Frankreich[Bearbeiten]

  • Masmünster im Elsass

Osterbrauchtum[Bearbeiten]

Im Laufe der Geschichte haben sich weltweit viele Osterbräuche entwickelt, es spielen auch vorchristliche Bräuche, zum Frühling und der Fruchtbarkeit, eine Rolle.

Europa[Bearbeiten]

Der Papst spricht den Segen

Vatikan[Bearbeiten]

Der Papst spricht den Segen Urbi et orbi am Ostersonntag von der Loggia über den Portalen des Petersdoms in mehr als 60 Sprachen zu Tausenden von Gläubigen auf dem Petersplatz.

Deutschland[Bearbeiten]

  • Ostereier sind gefärbte, oft mit Motiven bemalte Eier, die traditionell zu Ostern verschenkt und gegessen werden. Oft wird Kindern erzählt, dass die Eier vom Osterhasen versteckt werden. In der Gemeinde Sonnenbühl auf der Schwäbischen Alb gibt es im Ortsteil Erpfingen ein Ostereimuseum. Der Osterhase ist ein altes Fruchtbarkeitssymbol. Er wird vor Ostern in jeglicher Form und Material, meist als Süssigkeit angeboten.
  • Aus der Fränkischen Schweiz stammt der Brauch, Osterbrunnen mit bemalten Ostereiern von Karfreitag bis zwei Wochen nach Ostern festlich zu schmücken. Der Brauch entstand durch die Wasserarmut in dem Gebiet, wodurch die die Wasserversorgung einen hohen Stellenwert bekam. Inzwischen werden auch in anderen Gegenden die Brunnen geschmückt.
    • Der Osterbrunnen in Bieberbach bei Egloffstein ist der größte der Welt. Er ist mit 11.108 handbemalten Eierschalen in das Guinnessbuch der Rekorde eingetragen worden. Der Brunnen ist jedes Jahr ab Palmsonntag bis etwa drei Wochen nach Ostern geschmückt.
  • In der Adelgundiskapelle auf dem Staffelberg bei Bad Staffelstein wird jedes Jahr in der Osterzeit bis Ende Mai eine Osterkrippe ausgestellt. Sie zeigt das Heilige Grab und bewegliche Figurengruppen zeigen den Leidensweg Jesu, seinen Tod und die Auferstehung.
  • Am Karsamstag ab 14.00 Uhr gibt es den Brauch des Eierwalchen in Naila. Das Ziel dabei ist, ein hartgekochtes Ei unbeschadet möglichst weit den "Walchhang" hinunterrollen zu lassen. Für die besten "Renneier" gibt es Medaillen und Sachpreise. Der Gewinner darf alle Eier aus dem Wettbewerb behalten. Es gibt auch eine Wettkampfklasse speziell für Feriengäste.
  • Zur Osterzeit kann das 100 Jahre verschollenen Heilige Grab täglich zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr in Eyershausen, einem Ortsteil von Bad Königshofen besichtigt werden.

Schweiz[Bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten]

  • In Frankreich erzählt man den Kindern, dass die Kirchenglocken am Karfreitag nach Rom fliegen und erst am Ostersonntag zurück kommen, daher können die Glocken dazwischen nicht läuten.

Italien[Bearbeiten]

  • Am Montag nach Palmsonntag gibt es in Castelsardo das Lunissanti. Ein uralter Brauch mit lateinischen Chorgesang einer 10 km langen Prozession und abendlichen Umzügen.

Spanien[Bearbeiten]

Semana Santa wird in Spanien die Heilige Woche von Palmsonntag bis Ostersonntag genannt, sie wird vielerorts ausgiebig gefeiert.

Finnland[Bearbeiten]

  • Finnen schlagen Freunde und Bekannten leicht mit einer Birkenrute. Dies erinnert an die Palmwedel, mit denen Jesus in Jerusalem empfangen wurde.
  • Am Ostersonntag ziehen Kinder mit Tröten und Trommeln durch die Straßen um das Ende der Trauerzeit zu feien.

Norwegen[Bearbeiten]

In Norwegen zieht man für die Ostertage (påske) aufs Fjell oder an die See, auf jeden Fall in die hytte, das norwegische Ferienhaus, das aber von seiner Ausstattung her ein weites Spektrum abdeckt: Von der einfachen Berghütte ohne Strom und fließend Wasser bis zum Luxus-Ferienhaus mit Pool, alles ist eine hytte. Von Gründonnerstag (skjærtorsdag), der in Norwegen bereits Feiertag ist, über Karfreitag (langfredag), Ostersamstag (påskeaften) und Ostersonntag (firste påskedag) bis Osterdienstag morgen ruht das öffentliche Leben fast vollständig - Restaurants und Kneipen in größeren Orten inzwischen ausgenommen. Wer also in Norwegen zu dieser Zeit Urlaub macht, sollte rechtzeitig seine Vorräte auffüllen.

Ein typischer Brauch während der Ostertage ist das Lesen eines påskekrimi, eines Osterkrimis, ein Brauch, der 1923 mit der Schlagzeile "Raub in der Bergenbahn" in mehreren Tageszeitungen begann, die sich als Werbung für einen Krimi entpuppte, der sich danach zum Verkaufsschlager entwickelte. Seitdem gehört es in Norwegen dazu, für die Osterferien auf der Hütte einen Krimi mitzunehmen, und wer in der Stadt bleibt, der liest natürlich auch.

Die norwegische Grußformel zur Osterzeit lautet: God påske, gute Ostern!

Weltweit[Bearbeiten]

USA[Bearbeiten]

  • Bei der traditionellne Easter Parade auf der 5th Avenue in New York fahren bunt geschmückte Wagen durch die Straßen und man verkleidet sich.
  • In Washington am Weißen Haus findet das Eierrollen, The White House Easter Eggs Roll, statt, jeder Teilnehmer erhält ein signiertes Holzei vom Präsidenten und seiner Gattin.

Australien[Bearbeiten]

  • An Ostern schöpfen verlobte Paare aus einem Bach fließendes Wasser für den Hochzeitstag. Beim Gang zur Kirche besprengen sie sich dann gegenseitig damit, das soll Glück bringen.

Essen und Trinken um Ostern[Bearbeiten]

Der Osterzeit vorgelagert ist eine vierzigtägige Fastenzeit, die am Aschermittwoch beginnt und am Palmsonntag endet. Durch diese Fastenzeit gibt es in Bezug auf Ostern spezielle Fastengerichte, aber auch Gerichte die zum Fastenbrechen dienen.

Deutschland[Bearbeiten]

Im Gründonnerstag sollte man etwas Grünes essen. Am Karfreitag darf man nach christlicher Tradition keine Fleisch essen, es wird an diesem Tag sehr viel Fisch gegessen.

Italien[Bearbeiten]

  • Die Torta di Pasquetta eine herzhafte Pastete in Form einer Torte. Der Teig aus Wasser, Mehl, Salz und Öl wird mit Ricotta, Blattspinat, Parmesan und verquirlten Eiern gefüllt. Sie wird in Italien traditionell zum Osterfest serviert.
  • Colomba pasquale (ital. Ostertaube), ist ein Gebäcks aus Hefeteig mit Orangeat in Form einer Taube mit gespreizten Flügeln gebacken und mit Mandelblättchen und Puderzucker bestreut. Sie wird zum Osterfest in vielfältigen Formen geschmückt und an Freunde und Verwandte verschenkt.

Russland[Bearbeiten]

Russisch-orthodoxen Gläubige bringen rotgefärbte Eier, Kulitsch und Pas'cha in der Osternacht oder am Ostersonntag in die Kirche, um sie vom Priester im Ritus der Speisenweihe segnen zu lassen.

  • Kulitsch (russisch Кули́ч) ist ein rundes Osterbrot.
  • Pas'cha (russisch Пасха) ist eine Süßspeise aus Quark, Sahne, Butter, Zucker und Eiern und Gewürzen.

Museen[Bearbeiten]

  • 1 Ostereimuseum Sonnenbühl - Inhaltlich dreht sich alles um das Osterei, seine Bedeutung im christlichen Brauchtum und um das verzierte Ei in vielen Kulturen weltweit.

Ostermärkte[Bearbeiten]

  • Ostermarkt in Nürnberg auf dem Hauptmarkt, Montag bis Ostermontag von 10.00 bis 19.00 Uhr, Karfreitag geschlossen
  • Ostermarkt in Wien im Ehrenhof vor dem Schloß Schönbrunn beginnt 3 Wochen vor Ostern


ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.