Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Saarlouis

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saarlouis
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Saarlouis ist eine Stadt im Saarland. Sie besteht aus den Stadtteilen Saarlouis-Innenstadt, Fraulautern, Roden, Lisdorf, Beaumarais und Picard, Neuforweiler und Steinrausch.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Am 1 Hauptbahnhof Saarlouis Hauptbahnhof Saarlouis in der Enzyklopädie Wikipedia Hauptbahnhof Saarlouis im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHauptbahnhof Saarlouis (Q993204) in der Datenbank Wikidata, auf der anderen Seite der Saar, hat man Direktverbindungen im Regionalverkehr nach Koblenz über Trier und nach Kaiserslautern über Saarbrücken. Der Bahnhof liegt in Roden in der separaten saarVV-Tarifwabe Roden (452).
  • Nächster IC-/ICE-Halt ist Saarbrücken, 25 km entfernt.
  • Nächster Halt im französischen Streckennetz ist St. Avold, 25 km entfernt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Die A8 verläuft nördlich von Saarlouis, sie kommt von Schengen und geht weiter nach Pirmasens
  • Am Dreieck Saarlouis zweigt die A620 ab, sie geht in Richtung Saarbrücken

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Saar bei Saarlouis ist schiffbar.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Saarlouis

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Canisianum. Canisianum in der Enzyklopädie Wikipedia Canisianum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCanisianum (Q1033323) in der Datenbank Wikidata.
  • 2 St. Ludwig. St. Ludwig in der Enzyklopädie Wikipedia St. Ludwig im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Ludwig (Q1380399) in der Datenbank Wikidata.
  • 3 Evangelische Kirche. Evangelische Kirche in der Enzyklopädie Wikipedia Evangelische Kirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEvangelische Kirche (Q1380399) in der Datenbank Wikidata.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Die Stadt durchziehen die Überbleibsel der vom französischen König Ludwig XIV. errichteten Festungsanlage sowie Funktionsgebäude der Festung zwischen dem Saaraltarm, der Saar und Saarlouis-Innenstadt. Den Übergang von Innenstadt zum Stadtgarten bildet das 4 Deutsche Tor Deutsches Tor in der Enzyklopädie WikipediaDeutsches Tor (Q1206067) in der Datenbank Wikidata am nordwestlichen Ausgang des Großen Markts. Der 5 Katerturm Katerturm in der Enzyklopädie WikipediaKaterturm (Q1735840) in der Datenbank Wikidata befindet sich im Stadtgarten neben dem Schwimmbad. Das denkmalgeschützte 6 Rathaus Rathaus in der Enzyklopädie Wikipedia Rathaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRathaus (Q22693578) in der Datenbank Wikidata hat den durch Kriegseinwirkungen zerstörten Vorgängerbau abgelöst.

Denkmäler[Bearbeiten]

Auf der 7 Vauban-Insel, im südlichen Bogen des Saaraltarms, befinden sich die Denkmäler des pflichtbewussten Soldaten Lacroix sowie des Marschalls Ney.

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Der 8 Große Markt ist der Hauptplatz der Stadt mit Rathaus, Kirchen, Banken und großem Parkplatz etc. Seinen Ursprung hatte er als Exerzier- und Paradeplatz im 17. Jahrhundert. Heute ist er ein Beispiel für die Architektur der 1950er Jahre.

Der 9 Kleine Markt befindet sich nahe dem Großen Markt und ist eine Fußgängerzone mit Geschäften und Platz zum Verweilen.

Parks[Bearbeiten]

Der Saarlouiser Stadtgarten rund um das stillgelegte Freibad und das SGS-Gymnasium ist sehr schön und wildromantisch. Er wurde auf den Resten der vom französischen König Ludwig XIV. 1680 angelegten, sternförmigen Festungsanlage, die ab Ende des 19. Jahrhunderts geschleift wurde, angelegt. Man entdeckt überall alte Reste der Stadtmauer und schöne Plätze zum Sitzen und Ausruhen. Der Saaraltarm ist als schöner Rundspazierweg gut zu empfehlen, geht auch gut mit Kinderwagen & Co., Entenfüttern inklusive.

Der 10 Alte Friedhof Alter Friedhof Saarlouis in der Enzyklopädie Wikipedia Alter Friedhof Saarlouis im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAlter Friedhof Saarlouis (Q437920) in der Datenbank Wikidata wurde 1773 angelegt. Es werden Führungen angeboten.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Bergehalde, noch ohne Saar-Polygon

Das 11 Saar-Polygon Saar-Polygon in der Enzyklopädie Wikipedia Saar-Polygon im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSaar-Polygon (Q24531242) in der Datenbank Wikidata auf der Bergehalde Duhamel in der Gemeinde Ensdorf ist ein beliebtes Fotomotiv. Auf die Bergehalde, die auch als Startplatz für Gleitschirmflieger genutzt wird, führen sowohl steile als auch flache Wege. Am Südhang kommt man an einer kleinen eingezäunten Feld an Rebstöcken vorbei.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Wer in Saarlouis abends was erleben will, muss in die Altstadt gehen (rund um die Bierstraße), hier gibt es zahllose Kneipen und Lokale, für jeden Geschmack ist etwas dabei! Alternativ bieten sich die Restaurants in der ehemaligen Kaserne am Deutschen Tor an.

Günstig[Bearbeiten]

  • Black out.
  • Humpen.
  • St. Louis.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Ringhotel Parkhotel Saarlouis ***, Ludwigstraße 23, 66740 Saarlouis. Tel.: (0)6831 488810.
  • 2 Ringhotel Posthof ***, Postgäßchen 5-10, 66740 Saarlouis. Tel.: (0)6831 94960.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

https://www.saarlouis.de/ – Offizielle Webseite von Saarlouis

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg