Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ionische Inseln

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südosteuropa > Griechenland > Ionische Inseln
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Ionischen Inseln (griech: Ιόνια Νησιά) sind eine griechische Inselgruppe, die im Ionischen Meer (griech: Ιόνιο Πέλαγος) liegt und die sich erstreckt von Albanien im Norden bis über die Südspitze des Peloponnes erstreckt.

Ionian Islands Pos.png

Inseln[Bearbeiten]

Klosterinsel Vlacherna

Zu den Ionischen Inseln gehören:

Die Insel Kythira gehört zum Regierungsbezirk Attika, einige kleinere Inseln werden dem Peloponnes zugeordnet, alle nördlich davon liegenden Inseln bilden die eigenständige Region Ionische Inseln.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Inselgruppe wird in Griechenland auch als Eptánisa (griech: Επτάνησα) oder Siebeninseln bezeichnet.

Die Ionischen Inseln kamen etwa 750 v. Chr. in den Einflussbereich der Griechen, später zunächst unter römische Herrschaft. Nach der Teilung des römischen Reichs bildeten sie die westlichste Provinz des Byzantinischen Reichs, nach dessen Zerfall gehörten sie zur Republik Venedig. Von 1817 an waren sie unter dem Namen Vereinigte Staaten der Ionischen Inseln selbstständig. Im Jahr 1864 schlossen sie sich dem wenige Jahre zuvor gegründeten Staat Griechenland an.

Sprache[Bearbeiten]

Die einstige Kreolsprache zwischen Italienisch und Griechisch ist mittlerweile fast ausgestorben. Griechisch hat sich seit der Zugehörigkeit zu Griechenland durchgesetzt. Englisch und Italienisch sind als Bildungssprache verbreitet.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Die Küche der Ionischen Inseln ist traditionell italienisch geprägt, in den touristischen Gebieten sind auf "Original Greek Food" angeboten.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg