Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Hainburg an der Donau

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hainburg 01.jpg
Hainburg an der Donau
Bundesland Niederösterreich
Einwohner
6.382 (2016)
Höhe
161 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Österreich
Reddot.svg
Hainburg an der Donau

Hainburg an der Donau ist eine Kleinstadt inm niederösterreichischen Industrieviertel an der Grenze zur Slowakei. Die Stadt ist bekannt für die gut erhaltene Stadtmauer mit den Stadttoren, durch die bis 2006 die Fernverkehrsstraße Wien-Bratislava führte. Die Hainburger Berge (Braunsberg, Hundsheimer Berg und Spitzerberg), sind der westlichste Ausläufer der Karpaten und bilden gemeinsam mit dem Thebener Kogel die Hainburger Pforte; ein enges Durchbruchstal der Donau.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt wurde um das Jahr 1050 gegründet.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

In Hainburg gibt es drei Bahnhöfe:

  • Hainburg an der Donau - Kulturfabrik
  • Hainburg an der Donau - Personenbahnhof
  • Hainburg an der Donau - Ungartor

Alle diese Bahnhöfe sind mit der S-Bahnlinie S7 ohne Umsteigen von Wien erreichbar; Zustieg u.A. in Floridsdorf, Praterstern und Wien Mitte-Landstraße möglich (nicht Hauptbahnhof oder Meidling!). Die Züge fahren ca. zwischen 5 und 23 Uhr alle 30 Minuten und halten unterwegs u.A. auch in Schwechat, Flughafen Wien, Fischamend, Petronell-Carnuntum und Bad Deutsch-Altenburg. Endbahnhof der S7 ist Wolfsthal. Die Fahrt von Wien Mitte nach Hainburg dauert etwas mehr als eine Stunde, Fahrradmitnahme ist möglich. Fahrpreis 5 Zonen à 2,10 Euro im VOR (Verkehrsverbund Ost Region) bzw. 4 Außenzonen bei Besitz eines Fahrscheines für Wien.

Für eine Besichtigung der Altstadt bzw. des Schlossberges mit der Heymenburg liegen die Haltestellen Personenbahnhof und Ungartor am günstigsten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Entfernungen
Bratislava 14 km
Bruck an der Leitha 21 km
Gänserndorf 37 km
Wien 43 km
  • Von Wien aus fährt man die Autobahn A4 Richtung Bratislava/Budapest bis zur Ausfahrt 19 (Fischamend). Dann folgt man für ca. 25 km der B9 (Pressburger Bundesstraße) über Petronell-Carnuntum und Bad Deutsch-Altenburg nach Hainburg.
  • Von Bratislava folgt man den Wegweisern nach Berg und fährt von dort die B9 etwa 10 km bis Hainburg. Vorsicht: Von Osten kommend muss man bereits direkt nach der Hafenbrücke (Prístavný most) auf die Kollektorfahrbahn wechseln, da man ansonsten nicht auf die alte Bundesstraße kommt.
  • Vom Marchfeld (Gänserndorf, Marchegg) fährt man die B 49 über die Donaubrücke Hainburg nach Bad Deutsch Altenburg, dann etwa 5 km nach Osten.
  • Von Ungarn über die M1 und A4 bis zur Ausfahrt Bruck an der Leitha Ost und dann die B211 über Petronell.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • DDSG Blue Danube - Jeden ersten Sonntag im Monat (Mai bis September) fährt ein Schiff der DDSG von Wien (Reichsbrücke) über Orth an der Donau bis Hainburg. Die Einfache Fahrt bis Hainburg kostet pro Person 19 Euro, hin und zurück 26 Euro, vorab Platzreservierung wird empfohlen. Weitere Informationen auf Anfrage bei der Gesellschaft.
  • Im Mai, August und September gibt an jedem Sonn- und Feiertag eine Fährverbindung von Hainburg nach Devín. Zwei Kurse pro Tag. Fahrpreise: Erwachsene hin- und retour 12 Euro (einfache Fahrt 10 Euro), Kinder 6-14 Jahre hin- und retour 8 Euro (einfache Fahrt 6 Euro), Fahrrad 2 Euro. Mehr Info: Event-Schifffahrt Haider. Tel.: +43 664 281 31 41, E-Mail: .

Mobilität[Bearbeiten]

  • Da die Bundesstraße B 9 durch das mittelalterliche Wiener Tor führt, ist Fahrzeugen, die höher als 2,5 m sind, die Durchfahrt durch Hainburg verboten!

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ungartor

Sehenswert ist das Stadtzentrum:

  • Gut erhaltene mittelalterliche Stadtmauer und Stadttore:
    • Ungartor, um 1230 erbaut
    • Wienertor, 13. Jahrhundert, es ist das größte noch erhaltene mittelalterliche Stadttor Mitteleuropas. Eine Besonderheit dieses Tores war, dass bis zur Eröffnung der Autobahn A6 der Fernverkehr nach Bratislava hier durchfahren musste.
    • Fischertor
    • Altes Kasernentor
    • Heldenturm
    • Götzenturm
  • Stadtkirche
  • Mariensäule von 1749, sie ist eine der schönsten Rokokosäulen in Österreich
  • Haydnbrunnen
  • Achteckiger Wasserturm aus dem 14. Jahrhundert
  • Anger, ehemaliges Dorfzentrum aus dem 11. Jahrhundert mit (ehemalige Friedhofskapelle, um 1220), Lichtsäule, Pfarrhof und Pranger
  • Theodorapalast
  • Kulturfabrik (ehem. Austria-Tabak-Werk)
Braunsberg mit nachgebauter keltischer Pfahlfestungsanlage

Auch außerhalb des Zentrums gibt es einiges zu sehen:

  • Der Schlossberg mit der Heimenburg, 1042 erbaut, heute eine Burgruine
  • Braunsberg mit Keltischer Wallburg aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. und tollem Ausblick auf Bratislava und die Burg Devín
  • Der Hexenberg
  • Nationalpark Donauauen

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Radwandern am Donauradweg
  • Die Donau bietet sich auch für Fahrten mit dem Paddelboot an. Hainburg ist ein guter Endpunkt für Bootsfahrten ab Wien und auch ein guter Einstiegspunkt für Bootsfahrten weiter flussabwärts in die Slowakei oder nach Ungarn.
  • Fischteich
  • Schwimmbad

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Im Stadtzentrum von Hainburg gibt es einige kleine Geschäfte und Boutiquen.
  • Großes Einkaufszentrum Galleria Danubia neben dem Ungartor.
  • Kleineres Fachmarktzentrum nahe der Donaubrücke am westlichen Ortseingang.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Haus Schlossblick, Siedlerstraße 20, A-2410 Hainburg/Donau. Tel.: +43 676 712 52 77, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung.
  • Navratil Anton Ferienwohnung, Ungarstraße 16, A-2410 Hainburg/Donau. Tel.: +43 (0)699 12 64 10 20. Typ ist Gruppenbezeichnung.
  • Privatzimmer Fam. Richter, Schanzstraße 9, A-2410 Hainburg/Donau. Tel.: +43 2165 652 27. Geöffnet: Übernachtungskosten: 2-Bett-Zimmer: 25 Euro/Person. Typ ist Gruppenbezeichnung.
  • Privatzimmer Fam. Schweiger, Hollitzer Allee 28, A-2410 Hainburg/Donau. Tel.: +43 2165 643 16, E-Mail: . Geöffnet: Übernachtungskosten: DZ/Person: 22 Euro, ab dritten Tag 20 Euro. Mit erweitertes Frühstück. Typ ist Gruppenbezeichnung.
  • Privatzimmer Frau Putz, Schanzstraße 6, A-2410 Hainburg/Donau. Tel.: +43 2165 639 56. Geöffnet: Übernachtungskosten: 2-Bett-Zimmer: 23 Euro/Person. Typ ist Gruppenbezeichnung.
  • Restaurant-Pizzeria "el pirata", Preßburger Reichsstraße 72, A-2410 Hainburg/Donau. Tel.: +43 2165 64 840. Geöffnet: Übernachtungskosten: 1-Bett-Zimmer 30 Euro/Person. 2-Bett-Zimmer 25 Euro/Person. Typ ist Gruppenbezeichnung.

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotel Cafe-Restaurant "Zur Goldenen Krone", Hauptplatz 21, A-2410 Hainburg/Donau. Tel.: +43 664 568 42 14. Geöffnet: Übernachtungskosten: Einzelzimmer/Person 50 Euro, Doppelzimmer 30 bis 40 Euro..

Gehoben[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Am östlichen Stadtrand von Hainburg befindet sich das LKH (Landeskrankenhaus) mit Notaufnahme.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.