Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Flughafen Teneriffa Süd

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Kanarische Inseln > Teneriffa > Flughafen Teneriffa Süd
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Übersicht
GCTS TFS TWR from platform.JPG
Kurzdaten
Lage
Lagekarte der Insel Teneriffa
Flughafen Teneriffa Süd
Flughafen Teneriffa Süd
IATA-CodeTFS
ICAO-CodeGCTS
Passagiere8.656.480 (2011)
Terminals1
Internethttp://www.aena.es/

Der internationale Flughafen Teneriffa Süd (IATA CodeTFS) liegt im Südwesten der Insel zwischen der Meeresküste und der Autobahn TF-1.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zufahrt und Busparkplatz

Der Flughafen Teneriffa Süd wurde am 6. November 1978 von der spanischen Königin Sofia offiziell eröffnet und trägt ihr zu Ehren den Namen Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía. Er liegt ca. 60 km südwestlich von der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife, aber nur 15 - 25 km entfernt von den Touristenzentren Los Cristianos und Playa de las Américas. Dadurch wurde der starke Ausbau dieser Fremdenverkehrsorte ermöglicht, in der Folge stiegen die Passagierzahlen von anfangs 1 Million pro Jahr auf über 7 Millionen. Inzwischen ist ein Ausbau des Flughafens im Gange.

Anreise[Bearbeiten]

Rollfeld vor dem Terminal

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die meisten Busse gehören jedoch zu den großen Reiseunternehmen, die damit ihre Gäste abholen und wieder zurückbringen.

Mit dem Taxi[Bearbeiten]

Unmittelbar vor dem Terminal ist ein Parkplatz für Taxis, von dem aus barrierefreier Zugang zum Terminal gewährleistet ist

Mit dem PKW[Bearbeiten]

Der Flughafen liegt nur wenige 100 Meter südlich der Autobahn TF-1, er ist durch eine gut ausgeschilderte Ausfahrt leicht zu erreichen.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Der Flughafen wird überwiegend von Chartergesellschaften aus fast allen europäischen Ländern angeflogen, nur die spanische Gesellschaft Iberia fliegt im Linienbetrieb.

Terminals[Bearbeiten]

Abfertigungshalle

Zur Zeit gibt es einen Terminal, ein zweiter ist geplant. Es gibt nur einen Kofferrückgabebereich. Der ist von manchen Gates recht weit entfernt. Man muss ein gutes Stück laufen, bis man angekommen ist. Es gibt aber die üblichen Laufbänder, die einen dahin transportieren. Es dauert halt seine Zeit. Wenn man eine Pauschalreise gebucht hat, dann wird man nach dem Koffererhalt gleich begrüßt. Hier bekommt man die nötigen Informationen und es gibt einen großen Parkplatz für die Busse, die die Touristen auf die Hotels verteilen. Es ist sehr "relaxed", es gibt keine Probleme.

Ankunft und Abflug[Bearbeiten]

Einige Chartergesellschaften fliegen aus Europa mehrere Flughäfen auf den Kanarischen Inseln an. So kommt es vor, dass Flugzeuge aus Deutschland zunächst auf Gran Canaria landen, einen Teil ihrer Passagiere austauschen und dann weiter nach Teneriffa fliegen. Bei diesen Zwischenlandungen müssen bei einigen Flügen alle Passagiere die Maschine verlassen.

Checkin[Bearbeiten]

Es gibt insgesamt 87 Check-in-Counter. Üblicherweise kann erst ca. 2 Stunden vor Abflug einer Maschine eingecheckt werden. Direkt beim Check-in ist der Durchgang zu den 22 Gates.

Parken/Mobilität[Bearbeiten]

Parallel zum Terminal liegt auf der Nordseite ein Parkplatz, der für die erste halbe Stunde gebührenfrei ist. Der Parkplatz für Autovermieter hat nur wenige Meter weiter eine eigene Zufahrt. Für Behinderte gibt es einen Service unter der Tel.-Nummer 902 404 704.

Autovermietungen[Bearbeiten]

Am Flughafen sind 6 Autovermieter vertreten, einige davon haben ihre Schalter nur wenige Meter von den Gepäckbändern entfernt im Terminal. Zum Ausleihen eines Fahrzeugs muss ein Führerschein vorgelegt werden.

Sicherheit[Bearbeiten]

Wer durch die Luftsicherheitskontrolle in den Warteraum will, wird sehr schnell feststellen, dass es in Europa noch keinen einheitlichen Standard gibt. Es herrscht ein sehr rüder Ton, die Bediensteten können zwar Teile aller möglichen Fremdsprachen, aber leider nur die Befehlsformen! Es ist aber durchaus angesagt, diesen Befehlen auch zu folgen. Über den Sinn und Unsinn dieser Kontrollen kann man gewiss streiten, aber bitte nicht mit dem anwesendem Personal. Die werden zudem auch noch von der Guardia Civil geschützt und auch diese Herrschaften wissen nicht immer, was ein Scherz ist.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt insgesamt 14 Shops. Zu beachten ist jedoch, dass das gesamte Archipel der kanarischen Inseln ein Sonderstellung innerhalb der EU einnimmt und praktisch jeder Laden auf Teneriffa zollfreie Waren anbietet. Es lohnt sich nur bei Sonderangeboten im Duty Free Shop einzukaufen.

Küche[Bearbeiten]

Innerhalb des Terminals gibt es 6 Restaurants, überwiegend von Fast-Food-Ketten. Die haben aber recht gesalzene Preise. Man muss Flughafenzuschlag bezahlen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In der Abfertigungshalle gibt es einen Bankschalter, eine Apotheke und 3 Geldautomaten. Im ganzen Flughafen Teneriffa Süd herrscht Rauchverbot, es gibt auch keine Raucherzonen.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.