Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Guía de Isora

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Guía de Isora
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Guía de Isora ist eine Stadt auf der Insel Teneriffa.

Hintergrund[Bearbeiten]

Marienkirche in Guía de Isora

Die Stadt Guía de Isora liegt über der Westküste von Teneriffa auf einer mittleren Höhe von 580 m. Sie ist Verwaltungssitz des benachbarten Ortes Chío und der an der Küsten liegenden Orte Playa de San Juan und Alcalá. Die Gegend wird landwirtschaftlich genutzt zum Anbau von Tomaten und vor allem der kanarischen Bananen. Leider hat man von der Höhe der Stadt einen wenig erbaulichen Blick auf die Plastikplanen dieser Plantagen. Darunter verbergen sich seit einigen Jahren aber auch Blumen, die beim Umgang mit der Ressource Wasser etwas sparsamer sind.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Guía de Isora liegt an der Straße TF-82, sie kommt vom Autobahnende der TF1 bei Adeje und führt über Santiago del Teide an die Nordküste nach Icod de los Vinos. Die TF-463 verbindet Guá de Isora mit der Küste bei Playa de San Juan, vom benachbarten Chío führt die TF-38 zum Nationalpark Teide.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Guía de Isora

Der Ort liegt an einem Berghang, die Straßen der Altstadt sind eng und teilweise recht steil. Mit dem PKW hat man seine liebe Mühe, den Parkplatz oberhalb des Gemeindezentrums anzufahren. Für die meisten Besucher ist es sicher besser, die guten Parkmöglichkeiten entlang der breiten Durchgangsstraße zu nutzen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ausstellung Karneval im Gemeindehaus

Die Altstadt steht unter Denkmalschutz. In ihrem Zentrum befindet sich an einem Bachlauf ein Gemeindeplatz mit der Marienkirche Iglesia de la Virgen de la Luz, sie ist umgeben mit alten Lorbeerbäumen, dem alten Rathaus und der unvermeidlichen typischen Bar. Unterhalb der Kirche führt der Weg entlang des Baches vorbei an einem modernen Gemeindehaus zur Durchgangsstraße. Oberhalb des Gemeindeplatzes ist neben der örtlichen Polizeistation eine alte Wasserstelle und ein Backofen.

Bei klarem Wetter hat man einen guten Blick zur Insel La Gomera.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Alte Wasserstelle und Backofen

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Abama Hotel Resort. Tel.: +34 922 126 300. - Das rote Gebäude liegt direkt an der TF-47 kurz vor Playa de San Juan, zu dem 5-Sterne-Hotel gehören Tennisplätze, ein Wellnessbereich und eine großzügige Golfanlage.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Guía de Isora ist ein guter Ausgangspunkt für eine Fahrt zum Nationalpark Teide, die Straße von Chío ist recht neu und kann auch von großen Touristenbussen benutzt werden. An einigen Stellen bieten unterwegs Aussichtspunkte Parkmöglichkeiten.

Literatur[Bearbeiten]

  • C. Jörg Metzner: Teneriffa. Metzner Verlag, 2019 (2. Auflage), ISBN 978-1790936762; 83 Seiten (deutsch). Guía de Isora, Playa San Juan und der Südwesten Teneriffas

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.