Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf

San Cristóbal de la Laguna

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Kanarische Inseln > Teneriffa > San Cristóbal de la Laguna
Zur Navigation springen Zur Suche springen
San Cristóbal de La Laguna
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

San Cristóbal de la Laguna ist eine Stadt im Nordosten der Insel Teneriffa.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die alte Inselhauptstadt San Cristóbal de la Laguna wird allgemein nur kurz als La Laguna bezeichnet. Sie wurde von den Spaniern im Jahr 1496 gegründet, nachdem die Urbevölkerung der Guanchen endgültig unterworfen war. Die küstenferne Lage machte es möglich, eine Stadt im Renaissance-Stil zu bauen, die keine Befestigungsanlagen brauchte. Der alte Stadtkern ist entsprechend dem Entwurf des 16. Jahrhunderts noch weitestgehend erhalten, er wurde daher im Jahr 1999 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächstgelegen ist der Flughafen Teneriffa Nord, auch noch unter dem Namen Los Rodeos bekannt. Die meisten Touristen kommen jedoch am knapp 70 km entfernten Flughafen Teneriffa Süd an.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

La Laguna erreicht man von der Hauptstadt Santa Cruz durch eine Straßenbahn, ihre Endstation Trinidad ist am südlichen Rand des historischen Altstadtkerns.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Autobahn TF-5 geht durch das Stadtgebiet von La Laguna und verbindet sie mit der Nordküste und Santa Cruz im Südosten. Die Verbindung mit dem Südwesten der Insel geht über die kurze TF-2 und weiter zur TF-1.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von San Cristóbal de la Laguna

La Laguna ist eine weitläufige Stadt. Die meisten Besucher interessieren sich jedoch nur für den historischen Stadtkern, der fast völlig eben, großteils verkehrsberuhigt und daher gut zu Fuß zu erkunden ist.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Plaza de la Concepción
  • 1 Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción, calle El Tizón.

Die Kirche hat einen auffälligen schwarzen Turm aus Basaltsteinen. Dort befindet sich auch eine Tourist-Information. Eine zweite Information ist an der Ecke Calle Viana - Calle Obispo Rey Redondo (Calle de La Carrera) im Innenhof des Gebäudes Casa de los Capitanes Generales. Die Nordgrenze des Bezirks wird in etwa von der Calle Anchieta markiert.

Wer die historischen Kirchen von innen besichtigen möchte, möge sich zunächst in den Besucherzentren über die Bedingungen wie Öffnungszeiten und Eintrittsgelder informieren, manche darf man nur mit einer bereits dort erworbenen Karte betreten. Und fotografieren ist teilweise auch nicht gestattet, auch wenn das Aufsichtspersonal manchmal das Blitzlicht der Touristen nicht bemerkt. Auch wenn manchmal die Mauern von außen abweisend wirken, sind die Bauwerke innen teilweise von einer überwältigenden Pracht. Einige sehenswerte Gebäude sind

Bischofspalast Casa Salazar

Calle de San Augustin[Bearbeiten]

  • Instituto (Gymnasium) de Canarias, im ehemaligen Convento de San Augustin. Bauwerk mit Glockenturm.
  • Iglesia de San Augustin. Die ehemalige Kirche ist als Ruine erhalten.
  • 2 Iglesia de Nuestra Señora de los Dolores
  • 3 Casa Salazar auch Palacio Episcopal, das graue Steinmauerwerk ist reich gegliedert. Im Eingang ist eine Ausstellung, die das Gebäude nach dem Brand 2006 zeigt.
  • 4 Casa Lercaro, es beherbergt einen Teil des Museo de Historia

Calle Nava y Grimón[Bearbeiten]

  • 5 Convento de Santa Clara, mit der Iglesia de San Juan Bautista, von außen nur wenig gegliederte Umfassungsmauern zu erkennen, im Innern eine Kirche und zwei große Klosterhöfe mit Holzgalerien
  • Casino de la Laguna. Gebäude eines Clubs mit öffentlichem Restaurant.
  • Palacio de Nava y Grimón. Einst Wohnsitz einer wohlhabenden Familie.
  • 6 Convento de Santa Catalina, Klosteranlage der Heiligen Katharina von Siena
Casino, La Laguna

Calle Obispo Rey Redondo[Bearbeiten]

  • Casa de los Capitanes Generales.
  • Casa de los Corregidores. Die beiden Gebäude gehören zur Stadtverwaltung, hier ist u.a. die Touristeninformation untergebracht.
  • 7 Catedral oder Iglesia Nuestra Señora de Los Remedios, eigentlich die Bischofskirche, wurde 2002 geschlossen und zwischen 2009 und 2014 umfangreich renoviert. Die Kirche ist seit Februar 2014 wieder zugänglich.
  • Teatro Leal. Im Sept. 2008 nach langer Renovierungspause wieder eröffnet.
  • Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción. Die Kirche ist das älteste Gotteshaus der Stadt. Ihr düster wirkender Turm ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Museo de Historia y Antropología de Tenerife. Tel.: +34 922 546 300. Das Museum ist untergebracht in dem obengenannten Bau Casa Lercaro und im Gebäude Casa de Carta, Carretera Tacoronte. Geöffnet: Di – So 9.00 – 19.00 Uhr.
  • Museo de la Ciencia y el Cosmos, in der Avenida Los Menceyes 70. Tel.: +34 922 315 265. Museum der Wissenschaft und des Kosmos. Geöffnet: Di – So 9.00 – 19.00 Uhr.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Innenhof Casa de los Capitanes Generales

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

  • Universidad de La Laguna (ULL). Eine weitere Universität im Bereich der Comunidad Autónoma de Canarias befindet sich in Las Palmas de Gran Canaria.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In La Laguna gibt es kostenlose Stadtführungen. Nähere Infos: Tourist-Information:

Ein Postamt befindet sich am Plaza Santo Domingo. Direkt hinter diesem Platz ist auch ein großer Parkplatz

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Von La Laguna gelangt man schnell an die Nordküste der Insel nach Puerto Cruz
  • Das Anagagebirge im Nordosten der Insel mit seinen Wanderwegen ist nur wenige Kilometer entfernt
  • Von La Laguna führt die TF-24 über La Esperanza hoch zum Nationalpark Teide

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg