Artikelentwurf

Essen und Trinken in Sachsen-Anhalt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Sachsen-Anhaltische Küche ist traditionell, bodenständig, mit schwindenden Einfluss der ehemaligen DDR-Küche. Sachsen-Anhalt ist bekannt für seine guten landwirtschaftlich-nutzbaren Böden. Um Magdeburg werden Zuckerrüben und Spargel angebaut, im Harz gibt es Fisch und Wild, in den Wäldern wachsen Pilze, im Süden wird Wein angebaut. Zu den bekanntesten Spezialitäten gehören der Harzer Roller und der Rotkäppchen Sekt. Eine einzigartige Besonderheit ist der Würchwitzer Milbenkäse.

Hintergrund[Bearbeiten]

In Sachsen-Anhalt gibt es eine interessante kulinarische Geschichte. Garley ist die älteste Biermarke der Welt, bis Mai 2013 wurde gebraut und abgefüllt. Halberstädter Würstchen waren die weltweit ersten Dosenwürstchen.

Gerichte[Bearbeiten]

  • Als Bötel mit Lehm und Stroh bezeichnet man in der Gegend um Magdeburg Eisbein mit Erbsenpüree und Sauerkraut. Das Erbsenpüree ist der Lehm, das Sauerkraut stellt das Stroh dar.
  • Gehacktesstippe ist eine gebundene Hackfleisch-Sauce, die mit Kartoffelpüree und Gewürzgurken serviert wird.
  • Ziwwelklump ist ein Eintopfgericht aus Zwiebeln, Fleisch (manche sagen, original nur mit Hammelfleisch) und Kartoffelklössen.
  • Die Köthener Schusterpfanne ist ein mit Birnen und Kartoffeln überbackener Schweinebraten
  • Lose Wurst wird auch „Tote Oma“ genannt. Aus der Pelle ausgelöste Blutwurst wird mit gehackter Zwiebel gebraten, bis sie eine breiige Konsistenz annimmt. Serviert wird es dann mit Sauerkraut und Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree
  • In der Region Anhalt wird gerne zu Milchreis Bock-, Schmor- oder Bratwurst gegessen.
  • Ein Jägerschnitzel ist meist eine Zentimeter dicke Scheibe Jagdwurst oder Bierschinken, paniert und mit einer Sauce aus Tomaten mit Zwiebeln serviert. Als Beilage werden Kartoffeln, Kartoffelsalat, Kartoffelpüree, Pommes frites, Kroketten oder auch Nudeln gereicht.

Suppen[Bearbeiten]

  • In der Altmark und einigen anderen Regionen wird geditscht, d.h. es werden zur süß-sauren Grünebohnensuppe mit Zucker überstreute Eierkuchen gegessen.
  • Eine Altmärkische Hochzeitssuppe ist eine klare Bouillon vom Huhn mit einer gemischten Einlage von Hackklößchen, Eierstich und Spargel.

Käse[Bearbeiten]

  • Harzer Käse ist ein fettarmer Sauermilchkäse der aus Magerquark und Kümmel besteht.

Wurst[Bearbeiten]

  • Die Halberstädter Würstchen waren weltweit das erste Würstchen in der Dose.
  • Schwartenwurst ist eine Spezialität aus dem Harz. Sie wird üblicherweise mit Salzkartoffeln gegessen.
  • Pottsuse besteht aus Schweinefleisch, Schmalz und Gewürzen. Es ist ein Brotaufstrich aus der Magdeburger Börde und der Harzregion in Sachsen-Anhalt.

Fisch[Bearbeiten]

  • Der berühmtesten Fisch des Arendsees wurde im Jahre 1892 eingesetzt und stammte ursprünglich aus Schleswig-Holstein. Die Kleine Maräne gehört zu den Lachsfischen. Sie wird maximal 30 cm lang und wiegt 60 bis 100 Gramm. Man schätzt sie wegen des guten Geschmacks und der wenigen Gräten. Das Fleisch ist fett, aber geräuchert eine Delikatesse. Am Arendsee werden in Gaststätten und Restaurants schmackhafte Maränengerichte zubereitet, oder man verspeist sie geräuchert direkt beim Fischer.

Süßes[Bearbeiten]

  • Leckermäulchen sind ein Marken-Milchquark aus Weißenfels
  • Die Halloren-Kugeln sind bekannte Marken-Pralinen aus Halle
  • Die Tangermünder Nährstange ist ein Schokoriegel aus dem ehemaligen Konsum-Süßwarenkombinat in der DDR sehr. In der Konditorei Klaus-Dieter Stehwien in Tangermünde wird sie wieder hergestellt.
  • Salzwedeler Baumkuchen besitzt seit 2010 das EU-Gütezeichen geschützte geografische Angabe (g.g.A.).
  • Prilleken sind ein frittiertes Fettgebäck

Getränke[Bearbeiten]

Sekt[Bearbeiten]

  • Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg/Unstrut ist seit 1894 der Hersteller der traditionsreichen Sektmarke Rotkäppchen.

Wein[Bearbeiten]

  • Die ersten Nachweise über Weinbau des Weingust Kloster Pforta lassen sich bis ins Jahr 998 zurückverfolgen. Heute ist das staatliche Landesweingut Kloster Pforta mit 50 Hektar Rebfläche das größte Weingut des Weinanbaugebiet Saale-Unstrut, mit den Lagen Pfortenser Köppelberg und Saalhäuser, bei Naumburg die Lage Naumburger Paradies, bei Goseck die Lage Gosecker Dechantenberg und bei Eulau die Lage Eulaer Heideberg. Es werden 10 Weißweinsorten und 6 Rotweinsorten angebaut.
    • 1 Vinothek Schulpforte in Naumburg. Im Torhaus der Landesschule Pforta werden Wein, Sekt, Apfelsaft, Weingelee, Honig und Traubenkernöl aus der Region angeboten.
    • 1 Gutsrestaurant Saalhäuser Weinstuben in Bad Kösen . Gutsrestaurant des Landesweinguts Kloster Pforta zwischen der Saale und den Weinbergen.

Bier[Bearbeiten]

Die Brauerei Hasseröder aus Wernigerode ist die bekannteste Brauerei in Sachsen-Anhalt. Es gibt jedoch auch kleinere Brauereien und Gasthausbrauereien.

Schnäpse und Liköre[Bearbeiten]

  • Schierker Feuerstein – Kräuterbitter aus Schierke im Harz

Alkoholfreie Getränke[Bearbeiten]

Kulinarischer Kalender[Bearbeiten]

Kulinarische Genüsse sind häufig saisonal. Obst und Gemüse sind schmackhafter wenn sie reif geerntet werden, auch Fleisch und Fisch unterliegen saisonalen Einflüssen. Zu jeder Jahreszeit werden Feste gefeiert, die den Genuss allgemein zum Thema haben oder bestimmte Nahrungsmittel in den Vordergrund stellen. Es gibt auch Trink- und Essgewohnheiten im Jahreslauf, die aus religiösen Traditionen, wie Fastenzeiten, entstanden sind.

Januar[Bearbeiten]

Februar[Bearbeiten]

März[Bearbeiten]

April[Bearbeiten]

  • Die Spargelsaison beginnt je nach Bodentemperatur Anfang bis Mitte April
  • Im April werden im Saale-Unstrut Gebiet die Jungweinwochen abgehalten. Auf Weingütern und in Straußenwirtschaften wird der junge Wein gefeiert.

Mai[Bearbeiten]

  • Spargelsaison
  • An Pfingsten kann man zwischen Bad Kösen und Roßbach auf der Saale-Weinmeile wandeln. Auf den 6 Kilometern zwischen den beiden Orten laden Winzer zur Einkehr ein.

Juni[Bearbeiten]

  • Die Spargelsaison endet am Johannistag, dem 24. Juni.

Juli[Bearbeiten]

August[Bearbeiten]

September[Bearbeiten]

  • In Freyburg findet am zweiten Wochenende im September das Winzerfest statt.

Oktober[Bearbeiten]

  • Am 3. Samstag im Oktober wird in 28 Orten in der Magdeburger Börde Der süße Tag abgehalten, mit vielen Süßigkeiten.
  • Am ersten Oktoberwochenende ist in Zerbst der Bollenmarkt. Es dreht sich alles um die Zwiebel und die Zerbster Zwiebel-Königin wird gekürt.

November[Bearbeiten]

  • Um den Martinstag am 11. November herum werden in vielen Gasthäusern Gansgerichte als traditionelles Martinsgansessen angeboten.

Dezember[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Rezepte[Bearbeiten]

Wer Lust hat, auch einmal zuhause Sachsen-Anhalter Küche zu genießen, der findet die entsprechenden Rezepte im Koch-Wiki unter Kategorie:Sachsen-Anhalter Küche. Viel Spaß beim Nachkochen.

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.