Weißenfels

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Weißenfels
Einwohnerzahl40.409 (2019)
Höhe100 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Weißenfels liegt am Rande der Saale-Unstrut-Region im Süden von Sachsen-Anhalt. Neben Naumburg und Zeitz zählt die 100 m über dem Meer gelegene Stadt mit etwa 40.000 Einwohnern zu den drei großen Städten der Region.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Weißenfels kann man mit Nahverkehrszügen aus Halle/S., Leipzig, Jena, Erfurt und Zeitz erreichen. Nächster Fernverkehrshalt ist Halle/Saale Hauptbahnhof.

Der 1 Bahnhof wikipediacommonswikidata liegt etwa 500 Meter nördlich des Stadtzentrums am gegenüberliegenden Ufer der Saale. Zur Stadt führt ein Steg für Fußgänger und Radfahrer.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Meinfernbus fährt ein bis zwei Mal täglich Weißenfels an auf der Linie Berlin - Gera.

2 Haltepunkt der Fernbusse ist Leipziger Straße, Höhe Klingenplatz am östlichen Rand der Innenstadt. Zum Bahnhof sind es von dort etwa 500 m Fußweg.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Weißenfels liegt direkt an der A9 BerlinNürnberg. Nördlich der Stadt kreuzt die neue A38 LeipzigNordhausenGöttingen die A9. Daneben gibt es noch die B 91, die Verbindungen mit Zeitz und Halle herstellt, die B 87 von Leipzig nach Naumburg und die B 176 aus Richtung Sömmerda.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Weißenfels

Weißenfels liegt im Tarifgebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV). Verbundfahrscheine gelten damit auch in Stadtbussen, ebenso das Sachsen-(Sachsen-Anhalt-/Thüringen-)Ticket. Eine Linienübersicht gibt es hier (pdf-Datei).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Blick vom Markt zum Schloss
  • 1 Schloss Neu-Augustusburg wikipediacommonswikidata Hauptsehenwürdigkeit. Erbaut von 1660 bis 1692, mit bemerkenswert reich ausgestatteter Schlosskapelle.
  • 1 Marienkirche wikipediacommonswikidata. Gotische Hallenkirche mit reich verziertem Chor und Ladegast-Orgel.
  • 9 Stadtbrunnen
  • 10 Novalishaus Wohnhaus des Dichters und Philosophen Novalis bis zu dessen Tod, heute Stadtbibliothek

Daneben gibt es folgende Museen:

  • Heinrich-Schütz-Haus, geöffnet Di – So 10.00 – 17.00 Uhr, Eintritt 4,- €, ermäßigt 2,- €. Ausstellung zu Leben und Wirken des Komponisten in seinem Wohnhaus; Dauerausstellung, Führungen, Konzerte.
  • 11 Ladegast-Museum in der Kirche St. Laurentius, Ausstellung zu Leben und Werk des Orgelbauers Friedrich Ladegast (1818–1905); Besichtigung nach Anmeldung oder zu verschiedenen Festveranstaltungen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Bismarckturm

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 EDEKA Center Zeidler, Merseburger Str. 135, 06667 Weißenfels. Tel.: +49 (0)3443 43010. Geöffnet: Mo – Sa 7.00 – 21.00 Uhr.
  • 2 Kaufland, Max-Planck-Straße 3, 06667 Weißenfels. Tel.: +49 (0)3443 376920. Geöffnet: Mo – Fr 7.00 – 22.00 Uhr, Sa 7.00 – 21.00 Uhr.
  • 3 Kaufland, Drei Wege 5, 06667 Weißenfels. Tel.: +49 (0)3443 39190. Geöffnet: Mo – Fr 7.00 – 22.00 Uhr, Sa 7.00 – 21.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Gasthof Stadt Weißenfels. Biergarten vorhanden. Geöffnet: Mo – Do bis 0.00 Uhr, Fr + Sa bis 1.00 Uhr, So bis 14.00 Uhr. Preis: Zimmer vorhanden: EZ 37 €, DZ 48 €.
  • 2 Athos, Markwerbener Str. 24, 06667 Weißenfels. Tel.: (0)3443 207983. Griechisches Restaurant. Geöffnet: täglich 11.30 – 14.30 Uhr + 17.00 – 0.00 Uhr.
  • 3 Yiamas, Naumburger Straße 31, 06667 Weißenfels. Tel.: (0)3443 301400. Griechisches Restaurant. Geöffnet: Mo 17.30 – 0.00 Uhr, Di – So 11.30 – 14.30 Uhr + 17.30 – 0.00 Uhr.
  • 5 Gaststätte KIM, Große Kalandstraße 2, 06667 Weißenfels. Tel.: (0)3443 302739. Chinesisches Restaurant. Geöffnet: Di – Sa 11.30 – 14.30 Uhr + 17.30 – 21.30 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 3 Hotel Jägerhof, Nikolaistraße 51, 06667 Weißenfels. Tel.: (0)3443 3340. Merkmal: ★★★.

Gesundheit[Bearbeiten]

Krankenhäuser[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Blick vom rechten Saaleufer auf Schloss Goseck
  • Goseck (6 km südwestlich) - Schloss mit romanischer Klosterkirche, steinzeitliches Sonnenobservatorium.
  • Hohenmölsen (15 km südöstlich) - In der Schlacht bei Hohenmölsen fiel 1080 der Gegenkönig Rudolf von Schwaben; Mondsee
  • Lützen (15 km nordöstlich, B 87) - Wasserburg; bei Lützen befindet sich die Gustav-Adolf-Gedenkstätte, die an den im Dreißigjährigen Krieg 1632 hier gefallenen Schwedenkönig Gustav II. Adolf erinnert; Schlacht bei Großgörschen 1813; Geburtort von Friedrich Nietzsche
  • Merseburg (19 km nördlich, B 91) - besitzt mit dem Dom und dem Schloss einmalige Kulturgüter.
  • Naumburg (16 km südwestlich, B 87) - der Dom St. Peter und Paul gehört zu den wertvollsten europäischen Baudenkmälern; Zentrum des Weinbaugebiets Saale-Unstrut.
  • Zeitz (22 km südöstlich, B 91) - Zuckerstadt, frühbarockes Schloss Moritzburg.

Literatur[Bearbeiten]

  • Louise von Francois: „Erinnerungen aus einer kleinen Stadt“, „Napoleon in Weißenfels“, „Der Dichter Dr. Müllner und das Komödienspiel auf der Privatbühne im großen Rathaussaale zu Weißenfels ...“, in: Vergessene Geschichten. Aus der Provinz Sachsen und Thüringen, Dingsda-Verlag, Querfurt 1991. ISBN 3-928498-01-0
  • Reinhard Schramm: Ich will leben - Die Juden von Weißenfels, Böhlau-Verlag, Köln Weimar Wien 2001. ISBN 3-412-12700-0

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.