Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Dießen am Ammersee

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dießen am Ammersee

Dießen am Ammersee ist Markt und Luftkurort am Ammersee in der Voralpenlandschaft Oberbayerns. Das Marienmünster und ehemalige Klosterkirche Mariä Himmelfahrt gilt als eine der großartigsten Barockkirchen Süddeutschlands.

Hintergrund[Bearbeiten]

Erstmalige urkundliche Erwähnung der Grafen "Diezzan" im Jahre 1039.

Bedeutung in der Neuzeit hatte Dießen gegen Ende des 19. Jahrhunderts durch seine Künstler-Kolonie. Namen sind hier z.Bsp. die Maler Carl Spitzweg, Wilhelm Leibl, Alexander Koester, Fritz Winter, der Komponist Carl Orff, die Schriftstellerin Luise Rinser und der Literat Otto Julius Bierbaum.

1934 erfolgte die Gründung der Arbeitsgemeinschaft Diessener Kunst (ADK).

Ortsteile von Dießen sind Dettenhofen, Dettenschwang, Riederau, Obermühlhausen, St. Georgen;

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (Straßen - km)
Kloster Andechs12 km
Landsberg am Lech22 km
Starnberg29 km
München57 km
Garmisch62 km
Augsburg62 km
Bad Tölz63 km
Innsbruck120 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Großflughafen ist "Franz Josef Strauß" (IATA CodeMUC) nahe München (in 87 km Entfernung). Von dort kann man mit der S-Bahn in die Stadt München fahren und dort in die Linie S 4 bzw. den Regionalexpress KBS 960 Richtung Geltendorf umsteigen. Von dort gibt es Bahnanschlüsse.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Dießen liegt unmittelbar am See mit Übergang zum Schiffsanleger und wenige Gehminuten vom Ortskern entfernt. Er wird bedient von der Bahnlinie Augsburg-Weilheim, die in Weilheim (Züge München - Garmisch) und in Geltendorf (Züge München -Augsburg oder S-Bahn S4) Anschluss an das überregionale Bahnnetz hat. Das Bahnnetz wird von der Transdev betrieben. Mehr Informationen unter. BRB Transdev.

Ein weiterer Bahnhalt ist im Ortsteil Riederau.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • von Norden, Osten und Westen: auf der Autobahn A96 (München-Lindau), Symbol: AS Greifenberg, und weiter auf der Staatsstraße am Ammersee-Westufer entlang bis nach Dießen.
  • von Süden: auf der Autobahn A95, (München-Garmisch), Symbol: AS Sindelsdorf oder Penzberg und weiter auf der Staatsstraße über Weilheim nach Dießen;

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Schiffsflotte der Ammerseeschiffahrt bedient alle grösseren Orte am Ammersee. Für die Anreise nach Diessen ist die Fahrt von Herrsching von Bedeutung, da in Herrsching (kurzer Fussweg vom Anleger) eine umsteigefreie S-Bahnverbindung nach München besteht. Der 2 Schiffsanleger Diessen liegt beim Bahnhof.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Dießen am Ammersee

Der RVO (Regionalverkehr Oberbayern / DB) betreibt die Buslinien in der Region: www.rvo-bus.de;

Die Schiffsflotte der Ammerseeschiffahrt besteht aus zwei Motorschiffen, der "MS UTTING" und der "MS AUGSBURG" und aus zwei Schaufelradschiffen, der "RMS DIESSEN" und der "RMS HERRSCHING". Die renovierten Schiffe bieten moderne Schiffsbautechnik mit hohem Komfort und nostalgisches Äußeres.

Anlegestellen der Boote sind: Stegen, Buch, Breitbrunn, Herrsching, Dießen, Riederau, Holzhausen, Utting, Schondorft;

Nördliche Rundfahrt Herrsching-Stegen und zurück: Dauer ca. 2 Std., einmalige Fahrtunterbrechung erlaubt;

Südliche Rundfahrt Herrsching-Dießen und zurück: Dauer ca. 1 1/4 Std., einmalige Fahrtunterbrechung erlaubt;

Betriebszeit von etwa Anfang April bis Ende Oktober.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kloster Dießen[Bearbeiten]

Dem Kloster Diessen als herausragende Sehenswürdigkeit ist hervorgehoben behandelt.

1 Marienmünster, Klosterhof. Tel.: (0)8807 948940.

kleiner historischer Abriss zur Klostergeschichte:

westseitige Schaufront des Klosters

Ein erstes Kloster entstand um das Jahr 815 westlich der heutigen Anlage, wurde jedoch schon bald wieder zerstört. Die Neugründung des Augustinerchorherrenstiftes im Jahre 1132 erfolgte strategisch günstiger an der heutigen Stelle auf einer Anhöhe über dem See, mit Ursprüngen der Klosterstiftung im Kloster Grafrath.

Das Kloster erlebte im Mittelalter dann auch im Weiteren eine wechselhafte Geschichte mit mehreren Zerstörungen. Bedeutung hatte es als Begräbnisstätte der Heiligen und Seligen des Hauses Dießen-Andechs, dem Stifterhaus des Klosters. Die heutige Gebäudeanlage entstand zum 600-jährigen Klosterjubiläum ab dem Jahre 1732 neu unter dem Baumeister Johann Michael Fischer aus der Oberpfalz. Leitend für das Kloster war Probst Herculan, der mehrere Kunstreisen nach Innsbruck und Bozen unternahm, um in den damaligen Zentren der Kunst die besten Handwerker und Künstler für sein Bauvorhaben zu finden. Die von Baumeister Fischer geschaffene 34 m hohe westseitige Schaufront wird zu den vollkommensten Kirchenfronten Bayerns gezählt.

Im Jahre 1803 wurde das Kloster in der Säkularisierung aufgelöst. Die Klostergebäude wurden teilweise abgebrochen, der verbliebenen Rest ist Pfarrhof bzw. seit Ende des dem ersten Weltkriegs im Besitz der Barmherzigen Schwestern. Die Bestände der Klosterbibliothek kamen nach München in die bayerische Staatsbibliothek und in die Universitätsbibliothek.

Orgelprospekt
Deckenfresko

Das Marienmünster, die ehemalige "Klosterpfarrkirche Mariä Himmelfahrt" gilt als eine der großartigsten Barockkirchen Süddeutschlands, erbaut von 1732 – 1739 durch Baumeister Fischer als einschiffiger Wandpfeilerbau mit 70,30 m Länge, hell durchleuchtet als ein "Theatrum Sacrum".

Besondere Sehenswürdigkeiten im Kircheninneren sind:

  • Der Hochaltar, entworfen von Francois Cuvillie´s und geschaffen vom Münchner Hofbildhauer Joachim Dietrich;
  • Der Stuck der Wessobrunner Franz Xaver und Johann Michael Feichtmayr;
  • Das monumentale Kuppelfresko Dießener Himmel über dem Altarraum, gemalt von Johann Georg Bergmiller;
  • Die Kanzel, geschaffen von Johann Baptist Straub;
  • Die Altargemälde der Venezianer Tiepolo und Pittoni;
  • Die Petrusfigur des Erasmus Grasser (um 1490, noch aus dem Vorgängerbau);

Weblinks zum Kloster:

Weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Carl Orff Museum, Hofmark 3, 86911 Dießen a. Ammersee. Tel.: (0)8807 91981. eröffnet 1991, Leben und Werk von Carl Orff in drei Räumen, Geöffnet: Sa. und So. 14 bis 17 Uhr.
  • Keramikmuseum, privates Museum zur Dießener Keramik-Geschichte vom 11. Jahrhundert bis in die Neuzeit;
geöffnet an den vier Töpfermarkttagen von 10 bis 18 Uhr, sonst auf Anfrage;
Am Kirchsteig 19, 86911 Dießen am Ammersee, Tel. 08807 18 77;
  • Fritz-Winter-Atelier, Ausstellungen zeitgenössischer Kunst;
Forstanger 15 a, 86911 Dießen am Ammersee; Tel.: 08807 4559; Info;
  • Kunstfenster Gensbaur, Ausstellungen zeitgenössischer Malerei und Fotografie;
Hofmark 13, 86911 Dießen am Ammersee; Tel.: 08807 948088; Info;
  • Rathaus
  • Taubenturm, barocker Torturm des ehemaligen Klosters;
  • Stiftstheater
  • Kapelle St. Alban;

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Diessener Töpfermarkt, jedes Jahr an Christi Himmelfahrt mit dem Folgewochenende an der Uferpromenade; Keramik von 150 Töpfern aus ganz Europa;
  • Diessener Münsterkonzerte, Orgelmatineen und klassische Konzertreihe über das ganze Jahr, Info;
  • Fischerstechen auf dem Ammersee, um den 15. August (Maria Himmelfahrt);
  • Diessener Christkindlmarkt: es wird ausschließlich Kunsthandwerk angeboten. Industrieware gibt es nicht, und auf Strom wird auch verzichtet: Kerzenschein und Petroleumlampen sorgen für die ganz besondere Stimmung.
Zwischen Marienmünster und Taubenturm, veranstaltet vom "Heimatverein Diessen" an einem Adventswochenende.

Einkaufen[Bearbeiten]

Lachener Straße (Hauptstr.)
  • ADK Pavillon, Pavillon der Arbeitsgemeinschaft Diessener Kunst, entstanden 1939, 1954 Umbau, heute Ausstellungsraum für einheimische Künstler;
Seestraße 30, 86911 Dießen am Ammersee; Tel. 08807 / 8400; Info;
  • Verschiedene Keramik-Werkstätten verkaufen ihre Produkte;

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Gasthof Maurerhansl (internationale Küche, historisches Wirthaus im einem Gebäude aus dem Jahr 1765), Johannisstraße 7, 86911 Dießen am Ammersee (im Ortskern). Tel.: (0)8807 9229-0, Fax: (0)8807 9229-33. Preis: EZ ab 50.-€, DZ ab 80.- €.
  • 2 Wirtshaus am Kirchsteig (bayerische und internationale Küche, Biergarten, Kleinkunst im Wirtshaus), Am Kirchsteig 30, 86911 Dießen (im Ortsteil St. Georgen ca. 0.7 km westlich vom Kloster). Tel.: (0)8807 7286, Fax: (0)8807 94391.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

  • Ammersee-Segelschule Dießen: Segelkurse, Motorboot-Führerschein, Segelschule - Bootsverleih;
Seestraße 28, 86911 Dießen am Ammersee; 08807 / 8415; Info;

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Allgemeinmediziner, Zahnärzte und Spezialärzte sind in Schondorf mehrfach vertreten, ärztlicher Bereitschaftsdienst der KVB: 01805 191212;
  • Römhild-Apotheke, Prinz-Ludwig-Str. 1, 86911 Dießen. Tel.: (0)8807 92550.
  • St. Hubertus-Apotheke, Prinz-Ludwig-Str. 22, 86911 Dießen. Tel.: (0)8807 6858, Fax: (0)8807 8678.
Kurzinfos
Telefonvorwahl08807
Postleitzahl86911
KennzeichenLL
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Deutsche Post AG, Prinz-Ludwig-Straße 1, 86911 Dießen am Ammersee;

Bitte beachten Sie: Bei Wassersport bitte unbedingt auf orange-farbene Blitzerscheinungen am Ufer achten:

  • 40 Blitze pro Minute: Sturmvorwarnung: Gewitter kommt bald, Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.
  • 90 Blitze pro Minute: Sturmwarnung: auf dem See befindliche Wassersportgeräte müssen sofort in den Hafen, vom Hafen darf nicht ausgelaufen werden, solange keine Entwarnung gegeben wurde.

Aktuelle Wetterinformationen unter Wettermessdaten einer Messtonne (-boje) in der Seemitte.

Achtung Seenschifffahrt! Wassersportler, insbesondere "Laien", müssen wissen:

  • "Dampfer" haben immer Vorrang!
  • in Diessen wendet der Dampfer: nach drei Hup- oder Pfeiftönen einen Wenderadius freihalten.
  • Tutet der Dampfer einmal lang, heißt dies: Ein Boot oder Ähnliches befindet sich auf Kollisionskurs mit dem Dampfer! Ausweichen!

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Marienmünster Diessen am Ammersee (Kleiner Kunstführer), Norbert Lieb; Verlag Schnell & Steiner, München, Zürich, 2000 (18. Aufl.). ISBN 3795440904 ;
  • Marienmünster Diessen – ehemalige Augustiner-Chorherrenkirche, Werner Schnell; Peda- Kunstführer Nr.531/2005; ISBN 3896435310 ; 2. Auflage;
  • Klöster in Bayern Eine Kunst- und Kulturgeschichte, Hermann und Anna Bauer; Verlag C.H.Beck, München 1985; ISBN 3406308570 ;
  • Thomas Raff: Spaziergänge durch Diessen am Ammersee; hg. von der Marktgemeinde im Dussa Verlag 2006; ISBN 978-3-922950-51-6 ;

Weblinks[Bearbeiten]

  • Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land: www.sta5.de;


Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.