Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kochel am See

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kochel am See.jpg
Kochel am See
BundeslandBayern
Einwohner
4.106 (2016)
Höhe
605 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Bayern
Reddot.svg
Kochel am See

Kochel am See ist staatlich anerkannter Luftkurort am gleichnamigen See in Oberbayern.

Karte von Kochel am See

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Kloster Kochel war eine Klostergründung im Jahre 739 gemeinsam mit Benediktbeuern. Beide Klöster wurden im Jahre 955 während des Ungarnsturms zerstört, das Kloster in Kochel wurde jedoch nicht mehr aufgebaut und der Ort der Verwaltung von Benediktbeuern zugeschlagen.

In der Säkularisation wurde das Kloster Benediktenbeuern aufgehoben, der Ort Kochel wurde in der anschließenden Verwaltungsreformen im Jahre 1818 selbständig.

Ortsteile von Kochel sind: Altjoch, Brunnenbach, Ort, Pessenbach, Pfisterberg, Ried und Walchensee mit Urfeld, Einsiedel und Zwergern;

Das Ortszentrum von Kochel mit dem Rathaus und der Kirche befindet sich am Nordostufer des Sees. Die Neubaugebiete ziehen sich dann am Ostufer des Kochelsees und entlang der Mittenwalderstraße als der Hauptsraße nach Süden zur Kesselbergstraße.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (ca. Straßen-km)
Bad Tölz27 km
Mittenwald32 km
Garmisch-Partenkirchen37 km
Tegernsee44 km
Innsbruck70 km
München72 km
Rosenheim86 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster Großflughafen ist "Franz Josef Strauß" (IATA CodeMUC) nahe München (ca. 110 km Entfernung);

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Bahnverbindung von München nach Kochel wird tagsüber stündlich bedient, Zugteilung in Tutzing in DB Strecke Nr. 961 nach Kochel (Fahrtzeit gut eine Stunde ab München). Kochel ist die Endstation der Strecke.

Der Bahnhof von Kochel befindet sich ca. 10 Gehminuten nordöstlich vom Ortszentrum.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Großräumige Anfahrt von Norden und Süden: Über die Autobahn A95 München - Garmisch-Partenkirchen, RWBA Autobahnausfahrt.svg Kochel, weiter über Großweil und Schlehdorf nach Kochel.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

  • der RVO (Regionalverkehr Oberbayern / DB) betreibt die Buslinien in der Region;
Regionalverkehr Oberbayern GmbH, Stützpunkt Bad Tölz; Im Farchet 22, 83646 Bad Tölz; Tel.:08041 / 9655; www.rvo-bus.de;
  • Motorschifffahrt Kochelsee: Anlegestellen sind Kochel, Kochel/Erlebnisbad Trimini, Kochel/Seehotel "Grauer Bär", Altjoch am Walchenseekraftwerk und in Schlehdorf;
Fahrtzeiten: ab Mai bis Oktober, Tretboot- und Ruderbootverleih;
Adresse: Kirchenweg 1, 82431 Kochel am See; Tel.: (0)8851 416; www.motorschiffahrt-kochelsee.de;

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kochelsee[Bearbeiten]

Der Kochelseee ist Eigentum des Freistaats Bayern und verteilt sich auf die Flächen der Gemeinde Kochel (70%) und der Gemeinde Schlehdorf (ca. 30 %). Der Name Kochel wird auf das lateinischen "Cocula", für Kopf, Kegel oder Gipfel zurückgeführt. Seine Entstehung verdankt der Kochelsee den Gletschern der letzten Eiszeit, die das Seebecken als Mulde ausschürften. Durch allmähliche Verlandung des Sees bildete sich im nördlichen Bereich ein Hochmoor, weil hier der See auch am flachsten ist, bildet sich im Winter am Nordufer auch zuerst eine Eisschicht.

Zu- und Abfluß des Kochelsees ist die Loisach, die Wasserqualität des kalten und sauerstoffreichen Wassers gilt als sehr gut. Über das Walchenseekraftwerk (Wasserkraftwerk) ist der Kochelsee mit dem höher gelegenen Walchensee verbunden.

Die Voralpenkullisse der Kocheler Berge im Süden des Sees sind Sonnenspitz, Jochberg, Herzogstand und Heimgarten.

Badeplätze mit Liegewiesen befinden sich an der Loisachmündung bei Schledorf (47° 39′ 7″ N 11° 18′ 46″ O) und zwischen Kochel und Altjoch am Kesselberg (47° 38′ 52″ N 11° 21′ 45″ O), die Badetemperaturen entsprechen allerdings nicht denen im Mittelmeer. Elektro-, Tret- und Ruderboote gibt es zu leihen, Motorboote sind nicht erlaubt. Die Windverhältnisse sind zum Segeln und Windsurfen eher ungünstig, das ideale Revier ist hier der Nahe Walchensee. Tauchen im Kochelsee ist erlaubt. Im Sommer verkehrt ein Motorboot von Kochel nach Schlehdorf.

Der See ist fischreich. Speisefische sind Bach-, See- und Regenbogenforellen, Renken, Hecht, Zander, Barsch, Schleie, Karpfen, Aal und weitere Weißfischarten. Es gibt auch mehrere Berufsfischer. Für Gäste gibt es Angelscheine, beliebtes Angelrevier ist der Loisach-Auslauf. (Infos auf www.urlaub-in-schlehdorf.de)

Kochelsee und Herzogstand in der Bildmitte
Daten zum See:
Fläche: 5,95 km²
Volumen: 184.700.000 m³
Umfang: ca. 15,0 km
Breite/Länge: ca. 3,53 / 3,54 km
Tiefe (mittel/max): 31,0 / 65,9 m
Höhe ü. NN: 600 m

Franz Marc Museum[Bearbeiten]

Franz Marc Museum mit Neubau

1 Franz Marc Museum, Franz Marc Park 8-10, 82431 Kochel. Tel.: +49 (0)8851 92 48 80. Franz Marc Museum in der Enzyklopädie Wikipedia Franz Marc Museum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFranz Marc Museum (Q1448165) in der Datenbank Wikidata. Fußweg vom Bahnhof zum Museum: ca. 15 min. Geöffnet: April-Oktober 10-18Uhr, November-März 10-17 Uhr; Montags geschlossen. Preis: Erwachsene 8,50 €; Kinder bis 6 Jahre frei, Jugendliche 3,50 € (2013).

Die Gründung des Museums erfogte im Jahr 1986, am 22.Juni 2008 wurde es nach eineinhalbjährigem Neu- und Umbau mit vervierfachter Ausstellungsfläche wiedereröffnet. Die Bildersammlung um Franz Marc wurde erweitert um die Sammlung "Stiftung Etta und Otto Stangl".

Zu sehen sind Bilder und Werke der deutschen Expressionisten und "Brücke" und "Blauer Reiter"-Maler wie Paul Klee, Oskar Kokoschka, Egon Schiele, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, und abstrakte Maler der Nachkriegszeit wie Rupprecht Geiger und Fritz Winkler.

Die Planung des Neubaus stammt von den Schweizer Architekten Diethelm & Spillmann;

Zum Blauen Reiter (Museumsrestaurant), Franz-Marc-Straße 8-10, 82431 Kochel (am Museum). Tel.: +49(0)8851 923833. Geöffnet: Di.-So. 10-17 Uhr, Küche: 12-15 Uhr.

weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Denkmal für den Schmied von Kochel aus dem Jahre 1900 in der Ortsmitte.
Der legendäre bayerische Volksheld Balthasar Mayer, Schmied von Kochel, war Kämpfer in den Türkenkriegen und Teilnehmer und Mitanführer des Volksaufstandes gegen die repressive österreichische Besatzung Münchens. Er fiel in der Sendlinger Mordweihnacht im Jahre 1705 getreu des Schlachtrufs "lieber bayerisch sterben als kaiserlich verderben" für seine Ideale.
  • Schloss Aspenstein, Bildungsstätte der SPD-nahen Georg-von-Vollmar-Akademie;
Walchenseekraftwerk, Wasserschloß
Oskar von Miller
  • 2 Walchenseekraftwerk (Besucherzentrum. E.ON Wasserkraft GmbH), Altjoch 21, 82431 Kochel am See (Anfahrt über Abzweig von der Kesselbergstrecke von Kochel zum Walchensee). Tel.: +49 (0)8851 77-211. Die Inbetriebnahme der Anlage erfolgte im Jahre 1924, erbaut wurde sie nach Plänen Oskar von Millers (Gründer des Deutschen Museums in München). Das Walchenseekraftwerk ist mit einer installierten Leistung von 124 Megawatt auch heute immer noch eines der größten Pumpspeicherkraftwerke Deutschlands. Durch die Druckrohre fließen bei Volllast 84 m3/s Wasser, die Fallhöhe beträgt 200 m. Das Infozentrum kann im Jahr ca. 100.000 Besuchern verzeichnen Geöffnet: täglich 9 Uhr - 17 Uhr.
  • Lainbach - Wasserfall (20m) östlich des Ortes Kochel,

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Trimimi (Freizeit- und Erlebnisbad; Sauna, Fitnessinsel, Restaurant;), Seeweg 2, 82431 Kochel (auf einer Halbinsel am Kochelsee). Tel.: +49 (0)8851 5300. Geöffnet: Sommer (1. Mai bis 30. Sept.): täglich: 9 - 20 Uhr, Mi.: 9 - 21 Uhr; Winter (1. Okt. bis 30. Apr.): täglich: 10 - 20 Uhr, Mi.: 10 - 21 Uhr; Mo Ruhetag;.


regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Gemeinde Kochel am See verfügt über folgende Supermärkte: Aldi, Penny und Edeka. Kleine Einzelhandelsgeschäfte vervollständigen die Auswahl. Weiter im Angebot: Metzgerei mit Imbiss, Bäckerei mit Stehcafé und Käseladen mit Bio- und Naturkost.

Küche[Bearbeiten]

  • 4 Heimatbühne (Restaurant-Café, Biergarten), Mittenwalder Str. 14, 82431 Kochel am See (an der Hauptstraße in der 1936 eingeweihten Festhalle-Theaterbau-Heimatbühne). Tel.: +49(0)8851 5193. regionale Küche und jugoslawische Spezialitäten

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 2 Kino in Kochel (von einem Verein getragen gibt es hier Filme abseits des Mainstreams), Mittenwalder Str. 14, 82431 Kochel am See (an der Hauptstraße in der 1936 eingeweihten Festhalle-Theaterbau-Heimatbühne). Tel.: +49(0)8851 61242.
  • 1 Sindi's Pub, Mittenwalder Straße 43, 82431 Kochel am See (an der B11). Tel.: +49(0)8851 1371. Geöffnet: Die. Ruhetag.

Unterkunft[Bearbeiten]


Gesundheit[Bearbeiten]

Kochelseee mit Ort, vom Jochberg aus
  • Hubertus-Apotheke, Kalmbachstraße 9, 82431 Kochel am See. Tel.: +49(0)8851 342, Fax: (0)8851 1640.
  • Christophorus Apotheke, Mittenwalder Str. 15, 82431 Kochel am See. Tel.: +49(0)8851 5771.
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 01805 191 212 ;
Kurzinfos
Telefonvorwahl08851
Postleitzahl82431
KennzeichenTÖL
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Postagentur, Hypovereinsbank, Sparkasse und Volks-und Raiffeisenbank (die letzten drei jeweils mit einem Geldautomaten) befinden sich in Kochel im Ortszentrum, Sparkasse (mit Geldautomat) im Ortsteil Walchensee.

Ausflüge[Bearbeiten]

Winterpanorama Tölzer Land vom Herzogstand: Kochelsee unter Nebel, links oben Starnberger See

Wanderungen[Bearbeiten]

  • Hausberge sind der Jochberg (1.565 m) und der Herzogstand (1.731 m) beides als Bergwanderung vom Sattel Kochelsee/Walchensee aus erreichbar, der Herzogstand auch mit der Bergbahn vom Walchensee aus.
  • Vom Weiler Pessenbach aus, ca. 4 km in Richtung Bendiktbeuern gelegen (Wanderparkplatz, 47° 40′ 31″ N 11° 23′ 49″ O), ist der Gipfel des Rabenkopf (1.555 m) nach zweieinhalbstündiger Wanderung erreichbar.

... direkt vom Ort aus[Bearbeiten]

  • Loisachmoos-Rundweg über Brunnenbach-Ort; Länge 8,5 km, Dauer 2h30, Höhendifferenz 0 m
  • Lainbachwasserfall-Rundweg über Zimmermoosbrücke, Kohlleite: Länge 5,5 km, Dauer 1h45, Höhendifferenz 190 m
  • Höhenweg Kohlleite-Benediktbeuren (Bahnhof) über Pessenbach: Länge 8,5 km, Dauer 2h30, Höhendifferenz 190 m
  • Felsenweg über Walchenseekraftwerk nach Schlehdorf am Kochelsee (Rückfahrt ggf. mit dem Motorschiff): Länge 5,5 km, Dauer 1h30, Höhendifferenz 60 m
  • über Schlehdorf zum Freilichtmuseum Glentleiten: Länge 7,5 km, Dauer 2h30, Höhendifferenz 180 m
  • über Zimmermoosbrücke zum Sonnenspitz (1271 m): Länge 5,0 km, Dauer 1h47, Höhendifferenz 670 m
  • über Zimmermoosbrücke und Kot-Alm auf den Jochberg (1557 m): Länge 8,5 km, Dauer 3h45, Höhendifferenz 965 m
  • über Zimmermoosbrücke und Staffelalm auf den Rabenkopf (1559 m): Länge 9,5 km, Dauer 3h30, Höhendifferenz 960 m

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.