Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Swinemünde

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Świnoujście
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Fährhafen auf Usedomer Seite
Windmühle - Wahrzeichen der Stadt

Swinemünde (polnisch: Świnoujście) ist ein Ostseebad und staatlich anerkannter Kurort (Seeheilbad) in Polen in der Woiwodschaft Westpommern an dem Odermündungsarm Swine in die Pommersche Bucht auf den Inseln Usedom und Wollin.

Hintergrund[Bearbeiten]

Swinemünde ist der westlichste Badeort an der Polnischen Ostseeküste. Das Zentrum mit Strand, Promenade und Kurpark liegt auf der Insel Usedom. Der kleinere Teil der Stadt mit dem Stadtteil Warszów befindet sich auf der Insel Wollin. Beide Stadtteile sind durch eine Fährverbindung verbunden.

Anreise[Bearbeiten]

Swinemünde ist von Westen über die Insel Usedom oder über die Nachbarinsel Wollin am besten zu erreichen. Seit Dezember 2007 gibt es von Usedom aus zwei Grenzübergänge: Ahlbeck-Swinemünde (B 111) und Garz-Swinemünde (B 110), die für den Verkehr gut ausgebaut sind.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Bei Stettin gibt es in Gollnow einen internationalen Flughafen (IATA-Code: SZZ).
  • Binnen Stundenfrist ist der Flughafen Heringsdorf mit Bussen und Bahnen ab dem Bahnhalt Swinemünde-Centrum erreichbar.
  • Bedeutendere Flughäfen sind bei Berlin und Posen, jedoch beträgt die Fahrtzeit dorthin über 4 Stunden.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Świnoujście Centrum auf der Insel Usedom wird von der Usedomer Bäderbahn UBB aus Züssow angefahren; manche Bahnen fahren bis Stralsund. Nach Berlin steigt man in Züssow um.
  • Innerpolnische Verbindungen führen zum Bahnhof Świnoujście auf der Insel Wollin. Die meisten innerpolnischen Verbindungen erfordern Umsteigen in Goleniów oder Szczecin-Dąbie. Direkt angefahren wird Stettin.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der kleine Busbahnhof mit Kartenverkaufsstelle befindet sich in Dworcowa 6 im Wolliner Stadtteil Warszów zwischen Fährstelle und Eisenbahnhof; danach muss man die Fähre nach Usedom nehmen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auch hier ist die Anreise über die Insel Usedom, die Grenzübergänge Ahlbeck-Swinemünde und Garz-Swinemünde, oder über Berlin, Stettin und die Insel Wollin möglich; östlich der Oder ist dann auf die Schnellstraße S3 zu wechseln.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Swinemünde ist über die Oder und über die Ostsee mit Sportbooten im Binnen- und Seeverkehr erreichbar. Auf dem Wolliner Teil liegen die Terminals für die Fährverbindungen nach Skandinavien. Von den anderen Usedomer und Wolliner Ostseebädern (Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin usw.) sowie aus Stettin wird Swinemünde von Ausflugsschiffen angelaufen.
  • Seebrücke Misdroy

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Swinemünde
Promenade
Kurpark
Strand auf Usedomer Seite

Verbindungen zwischen den Stadtteilen[Bearbeiten]

  • Stadtfähren Bielik I-IV im Stadtzentrum. Überfahrt für PKW, Radfahrer und Fußgänger kostenlos, allerdings werden nur PKW mit dem Swinemünder Kennzeichen ZSW transportiert. Von 4 bis 23 Uhr etwa alle 20 Minuten, die Überfahrt dauert 8 Minuten.
  • Fähren Karsibór I-IV, etwa 6 km südlich vom Zentrum: Kostenlos, hier werden auch PKW von außerhalb sowie LKW befördert.
  • Info mit Fahrplan

Der Bau eines Tunnels unter der Swine wurde Ende 2018 beschlossen, Ende 2022 soll er fertig gestellt werden.

ÖPNV[Bearbeiten]

In Swinemünde gibt es einige Buslinien. Die Tickets beim Fahrer kosten PLN 3, an den Verkaufsstellen PLN 2,60.

Leihräder[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad (rowero) kommt man in Swinemünde gut rum, die Fahrradwege sind gut ausgebaut und viele Touristenattraktionen nicht zueinander fußläufig. Außerdem gibt es im Umland ein gut ausgebautes Netz an Radwanderwegen. Es gibt allerdings keinen großen Bikesharing-Anbieter mit einem weitgespannten Netz an Verleihstationen, nur UsedomRad betreibt acht, teils bemannte, Stationen.

Darüber hinaus gibt es klassische Fahrradverleihe; in der Regel holt man sich das Fahrrad morgens ab 9 Uhr ab und bringt es noch am selben Tag vor 18 Uhr zurück, man kann jedoch meist auch 24 Stunden oder mehrere Tage lang ausleihen:

  • Baltic Bike. Der größte Fahrradverleih mit mehreren Standorten, auch an Hotels. Geöffnet: 9-18 Uhr. Preis: Fahrrad PLN 32, eBike PLN 80.
  • Muszelka, ulica Juliusza Słowackiego 20, 72-600 Świnoujście. Kleiner Fahrradverleih in Strandnähe mit günstigen Konditionen. Geöffnet: 9-18 Uhr. Preis: Fahrrad PLN 25.
  • 1-2-3 Bike, ulica Juliusza Słowackiego 13 (im Złoty Kłos), 72-600 Świnoujście, Polen. Geöffnet: 9-18 Uhr. Preis: tagsüber 9-18 Uhr PLN 28, Korb und Schloss kostenlos.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Swinemünde bietet ein interessantes Stadtbild und Attraktionen in der näheren Umgebung; Langeweile wird kaum aufkommen:

  • Der mit 68 m Höhe höchste Leuchtturm an der Ostseeküste, an der Hafenmündung im Norden der Stadt. Das Lichtsignal reicht ca. 25 Seemeilen bzw. 46 km weit.
  • Die Festungsanlage "Fort Gerharda" aus dem 19. Jahrhundert; hier werden Führungen angeboten.
  • Für einen Spaziergang eignet sich der Kurpark, ein Besuch der alten Festungsanlagen.
  • Auf der Promenade gibt es noch viele alte Villen.
  • Auf der Mole kann man einlaufende Schiffe und abends den Sonnenuntergang beobachten.
  • Die östlich von Swinemünde gelegenen Überreste einer Bunker- und Befestigungsanlage aus dem II. Weltkrieg (Goeben-Batterie).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Swinemünde bietet breite Sandstrände, die zum Baden und Wassersport einladen. Der weitläufige Kurpark bietet sich für einen Ausflug in's Grüne an.

Einkaufen[Bearbeiten]

Bernstein- und Silberschmuck ist ein beliebtes Souvenir.

Essen[Bearbeiten]

Die örtliche Küche ist von Fischgerichten geprägt. Ein beliebtes Fischrestaurant mit zwei Filialen ist das Promenada:

Während sich viele Restaurants dem deutschen Preisniveau annähern, kann man tagsüber in den sogenannten bar mleczny preiswert und typisch polnisch essen:

  • Kopytko, Wojska Polskiego 16B, 72-600 Świnoujście. Tel.: +48 91 322 30 30. Kopytko heißt „Kartoffelnudel“, wie sie zum Gulasch gereicht wird; hier ist immer ziemlich viel los; es gibt WLAN. Geöffnet: 9-19 Uhr. Preis: Mehrere Menüs um PLN 20.
  • Restauracija "Słowianin", Mieczysława Niedziałkowskiego 2A, 72-600 Świnoujście. Tel.: +48913214819. Das Restaurant 'Der Slave' liegt in einem Hotel und Veranstaltungszentrum des Kulturvereins "Słowianin". Preis: Menü mit Suppe und Getränk für PLN 18.
  • Gospodnik, Rybaki 13, 72-600 Świnoujście. Tel.: +48 91 322 48 00. Jede Menge Sitzplätze drinnen und draußen. Preis: Menü PLN 19,50.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Für junge Menschen bieten sich mehrere belebte Diskotheken. Jazzkneipen und Restaurants sind ebenso zu finden wie Pubs - nicht zu vergessen die abendlich gut besuchte Strandpromenade. Direkt am Strand gibt es mehrere Strandbars sowie einen Tanzclub.

Im Sommer findet das Musik- und Kulturfestival FAMA statt.

Bars[Bearbeiten]

  • 1 Akwarium, Mazowiecka 77A.
  • Boss Pub, Wybrzeże Władysława IV 22.
  • 2 Fenix Bar & Steakhouse, ul. Słowackiego 25.
  • 3 Hoangson Bar, Konstytucji 3 Maja 4.
  • 4 Osada, Wybrzeże Władysława IV 30.
  • 5 Pasztecik Bar, Generała Józefa Bema 13.
  • 6 Promway Bar, Wybrzeże Władysława IV 3.
  • Royal Joker, Uzdrowiskowa 11. Royal Joker auf Facebook. Billard Club & Drink Bar.
  • Sfinks Pub, Wojska Polskiego 1/19.
  • Skansen Bar, Wielkopolska 28.
  • Zachód, Małopolska 7.

Clubs/Discotheken[Bearbeiten]

  • 7 Alibi Club, Żeromskiego 1 (Promenade). Alibi Club auf Facebook.
  • Malibu Beach Club. Malibu Beach Club auf Facebook. Strandclub mit regelmäßigen Parties im Sommer, direkt am Strand gelegen, am westlichen Ende der Promenade in Richtung Ahlbecker Grenzstrand.
  • Jazz Club Scena, Armii Krajowej 3 (am Hafen).
  • Penelopa Disco, ul.Tadeusza Kościuszki 9.
  • 8 Piwnica Club, Mazowiecka 72b. Piwnica Club auf Facebook.

Stand: September 2014

Surfen[Bearbeiten]

Kitefort, Am östlichsten Zipfel des Strandes in Nähe der „Windmühle“. Tel.: +48 501292229, E-Mail: . Bietet verschiedene boards zum Verleih an, z. B. SUP für PLN 30/h, außerdem Kurse, Surfshop und eine Bar.

Kino[Bearbeiten]

Die meisten ausländischen Filme laufen im Originalton mit polnischen Untertiteln.

  • Cinema3D. Tel.: +41 267 23 88. Im Corso-Einkaufszentrum; Kinotag Mittwoch. Preis: PLN 15 bis 20.

Unterkunft[Bearbeiten]

Das Bettenangebot in Swinemünde ist umfangreich -- ca. 60.000 Betten bei ca. 40.000 Einwohnern -- und breit gefächert, von internationalen Hotelketten, traditionellen Hotels, Gästehäusern und Pensionen bis hin zu Privatunterkünften. Besonders an der an der Strandpromenade gibt es zahlreiche Pensionen die in schönen historischen Gebäuden eingerichtet sind.

Wifi[Bearbeiten]

In Swinemünde gibt es kein öffentliches, offenes WLAN, bis auf den einzigen städtischen hotspot an der Konzertmuschel auf der Promenade. Kostenlose hotspots sind dünn gesät, und etwa bei Kopytko, Corso, McDonald's, Manufactura Ekologiczna Lodziarnia, West Baltic Hotel zu finden.

Lernen[Bearbeiten]

In der Region kann man unter anderem einen Segelschein machen.

Arbeiten[Bearbeiten]

Für deutschsprachige Touristen, die einen Ferienjob in der Region suchen, bieten sich Gelegenheiten in der Touristik und Gastronomie. Die Bezahlung dürfte jedoch nicht deutschen Verhältnissen entsprechen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Das Ufer ist flach und es gibt kaum Gezeiten oder unvorhersehbare Strömungen. Das Baden ist also auch für Familien mit Kindern in der Regel sicher und Badeunfälle sind selten.

Klima[Bearbeiten]

In der Region herrscht das für die Ostseeküste typische Übergangsklima zwischen maritimem und kontinentalen Klima. Auch im Sommer muss man immer wieder mit Niederschlag rechnen.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Misdroy auf Wollin
  • Nationalpark Wollin
  • Stettiner Haff
  • Treptower Küste
  • Strandwanderung nach Ahlbeck, Heringsdorf oder Bansin
  • Tagesausflug mit dem Auto nach Kolberg (mit Bus und Bahn leider nur schwer zu erreichen)
  • Tagesausflug mit der Fähre nach Ystad (Schweden): ab ca. 23 Uhr, Ankunft 6:30 Uhr, Rückfahrt wiederum ca. 23 Uhr und Ankunft gegen 7 Uhr; ca. €70 ohne Kabine

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zur Polnischen Ostseeküste.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg