Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Pustertal

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Pustertal (ital. Val Pusteria, lad. Val de Puster) ist eines der größten Alpentäler und liegt in Südtirol. Das Tal ist Industrieregion, Hauptverkehrsader, Ferienregion und Wintersportgebiet.

Blick ostwärts von St. Georgen (Bruneck) ins Pustertal, im Hintergrund die Pragser Dolomiten

Regionen[Bearbeiten]

Pustertal
  • Unterpustertal

Nordseitige Seitentäler[Bearbeiten]

  • Gsies, auch Gsiesertal (ita.: Valle di Casies), landwirtschaftlich geprägt und noch eher naturbelassen.
  • Antholzer Tal (ita.: Valle di Anterselva) ist insbesondere für Langlauf- und Biathlon bekannt

Südseitige Seitentäler[Bearbeiten]

In den östlichen Dolomiten:

Orte[Bearbeiten]

Herbstenburg in Toblach
  • 1 Mühlbach (Südtirol) (ital. Rio di Pusteria), am Eingang des Pustertals mit den Ortsteilen Meransen, Spinges und Vals
  • 3 Kiens (784 m), mit Burg Schöneck und Schloss Ehrenburg im Gemeindeteil Ehrenburg;
  • 5 Bruneck (838 m), Hauptort des Pustertales,
  • 7 Olang (1048 m), am Skigebiet Kronplatz;
  • 8 Rasen-Antholz ist insbesondere für Langlauf- und Biathlon bekannt
  • 9 Pfalzen (880-2450 m),
  • 10 Rodeneck, am Eingang des Pustertals, Gemeindeteile sind Vill, Gifen, Nauders, St. Pauls, Spisses, Ahnerberg und Fröllerberg;
  • 11 Terenten (1210 m) auf einer Hochfläche am Eingang des Pustertals;

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Tal führt von Osten (östrerreichische Landesgrenze) mit ca. 60 km Länge nach West und liegt in einer Höhe von ca. 1600 bis ca. 700 m. Es wird im Norden von den Zillertaler Alpen und im Süden von den Dolomiten begrenzt. Westseitig mündet das Tal in das Eisacktal.

Hauptflüsse sind Rienz und Drau.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen der Umgebung sind

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Von Norden über den Brennerpass und von Süden aus Trient und Bozen kommend zur Westseite des Pustertals: Über die Autobahn A22 bis zur Ausfahrt Vahrn nördlich von Brixen und von hier direkt auf die Straße in Richtung Pustertal.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Pustertalbahn

In Brixen halten fast alle internationalen Züge (EC) der Brenner-Bahnlinie München-Verona. Von hier aus fahren stündlich regionale Züge nach Franzensfeste (oberhalb von Brixen), mit Anschluss ins Pustertal (Pustertalbahn);

Mobilität[Bearbeiten]

  • Die Pustertalbahn führt von Franzensfeste (ital. Fortezza) durch das Pustertal nach Innichen (ital. San Candido).
Stationen sind: Aicha (Natz-Schabs), Mühlbach (Südtirol) (ital. Rio di Pusteria), Vintl, St. Sigmund (Kiens), St. Lorenzen (Südtirol), Bruneck, Olang, Welsberg-Taisten, Niederdorf (Südtirol) und Toblach.

Die Linie wurde bis Lienz verlängert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die 1 Erdpyramiden bei Oberwielenbach in Percha endstanden vor einigen hundert Jahren durch einen Erdrutsch. Durch Auswaschen der Seitenhänge blieben Säulengebilde mit den darauf liegenden Steinen übrig. Sie verändern sich ständig durch weitere Erosion, so dass man alle paar Jahre schauen kann, wie sie aussehen. Bei den Erdpyramiden gibt es einen befestigten Steig mit Aussichtspunkten.
  • Bunker des italienischen Alpenwalls. Die Sperrgruppe Olang - Rasen wo 19 Anlagen im 2. Weltkrieg geplant und zum Teil auch realisiert wurden und 9 Anlagen während des kalten Krieges reaktiviert wurden. Besichtigungen und Führungen sind im n8bunker möglich.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sommer[Bearbeiten]

Winter[Bearbeiten]

  • Pustertaler Skimarathon: Ältester Volkslanglauf Südtirols, alljährlich im Januar, Start ist in Toblach, Ziel in Sexten. Info: www.ski-marathon.com;

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Die Capriz Feinkäserei in Vintl bietet Schaukäserei, Shop, Bistro, Vinothek und Museum. Es werden Ziegen- und Kuhmilch verarbeitet.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

  • Bruneck Toblach, Wander - uns Schitourenkarte Blatt 57. kompass, ISBN 3-85491-064-9 (dt. + it.).

Weblinks[Bearbeiten]

  • Alpinschule Pustertal: www.alpinschule.com (Das Tourenprogramm reicht vom Schneeschuhwandern über Sskitouren, Klettern bis zu Kulturreisen in der Region);
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg