Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Olang

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olang
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Olang (italienisch Valdaora) ist eine Gemeinde in Südtirol.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus nachfolgenden Ortsteilen:

  • Niederolang (italienisch Valdaora di Sotto) - (980–1040 m) im Talgrund der Rienz
  • Mitterolang (italienisch Valdaora di Mezzo) - (1040–1060 m) im Talgrund der Rienz
  • Oberolang (italienisch Valdaora di Sopra) - (1050–1100 m) im Talgrund der Rienz
  • Geiselsberg (italienisch Sorafurcia) - (1340–1410 m) auf den Olang zugewandten Hang des Kronplatz (2275 m)

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind:

Bahnhof Olang-Antholz

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof von Olang an der Pustertalbahn liegt in 1 Mitterolang. Durch Niederflurzüge ist ein barrierefreies Ein- und Aussteigen möglich. Aufzüge erleichtern den Zugang zu den Mittelbahnsteigen barrierefreibarrierefrei.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Olang
  • TAXI Helmi & Erika, Industriestr. 4, 39030 Oberolang. Tel.: +39 335 6953200, Fax: +39 0474 496115.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Kapellen[Bearbeiten]

  • 1 Marienkirche in Oberolang, stammt aus dem 15. Jahrhundert
  • 2 Ägidiuskirche in Mitterolang, wurde bereits im Jahre 1138 errichtet
  • 3 St. Wolfgang in Geiselsberg, neugotisch
  • 4 St. Petrus und Agnes in Niederolang, mit Friedhofskapelle in Niederolang

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 5 Bunker Nr. 8, Bahnhofstraße 6 13, 39030 Niederolang. Tel.: +39 328 4624112. Bunker der Talsperre Olang - Rasen/Antholz. Im Zuge der Errichtung des italienischen Alpenwalls (linea non mi fido) wurden zwischen den 1930er Jahren und 1942 in Olang und Rasen/Antholz an die 19 Bunker gebaut. Gemeinsam gehören diese Werke zur Sperrgruppe Olang - Rasen, die flächenmäßig die größte Sperrgruppe Südtirols darstellt. In den 1960er Jahren wurden die neun besterhaltenen Werke von der NATO reaktiviert, um einer Invasion von Osten (Russland - Ungarn) her entgegenzuwirken. Die Geschichte zum Alpenwall und insbesondere zur Talsperre Olang - Rasen können am Besten im n8bunker (Bunker Nr. 8), wo ein kleines Museum untergebracht ist, erlebt werden. Bunker Touren und Bunker Museum, Sommer und Winter geöffnet

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sommer[Bearbeiten]

Almwanderungen

  • 1 Angerer Alm, 39030 Oberolang. Tel.: +39 345 2280808. 1300 m Geöffnet: nur im Sommer.
  • 2 Brunst Alm, 39030 Oberolang. Tel.: +39 348 7347009. Geöffnet: nur im Sommer.
  • 3 Lanzwiesen Alm, 39030 Geiselsberg. Tel.: +39 329 3263855. 1.823 m. Vom Dorfplatz von Mitterolang über die Angerer Alm und zurück sind es etwa 12 km und 816 hm, Dauer etwa 5 Stunden. Geöffnet: nur im Sommer.
  • 4 Obereggeralm, Eggerweg 21, 39030 Geiselsberg. Tel.: +39 347 5220122. Geöffnet: ab Ende Juni bis Mitte/Ende September, warme Küche 11:30 – 16:00 Uhr, Mo Ruhetag außer im August.

Winter[Bearbeiten]

  • Rodeln
  • Ski Alpin
Olang liegt unmittelbar zu Füßen des Skigebiets Kronplatz in den Dolomiten.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Metzgerei - Macelleria Mair, Florianiplatz 1, 39030 Olang. Tel.: +39 0474 496216. Speck und Wurst aus eigener Produktion. Neben dem Eingang gibt es einen Warenautomaten, der mit Fleisch, Würsten, Sauerkraut, usw. gefüllt ist und steht jeden Tag 24 Stunden zur Verfügung . Geöffnet: Mo bis Fr 8.00 - 12.00 und 15.00 - 19.00 Uhr, Sa: 07.00 - 12.00 und 15.00 - 18.00 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Picknick, Dorfstraße 1, 39030 Olang. Tel.: +39 0474 497 322. Restaurant mit offener Küche und Showbrauerei.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 1 Gassl, Talstation Olang, Gassl, 39030 Olang. Tel.: +39 0474 59 20 87. Restaurant/Pizzeria mit Skistadl - Aperitivbar mit offenem Kamin und Après Ski im ersten Stock. Geöffnet: Warme Küche 11:00–15:00 und 18:30–21:30 Uhr, nur im Winter. Preis: Vorspeisen: 6,00–12,00 Euro, Hauptspeisen: 9,00–25 Euro.

Unterkunft[Bearbeiten]


Ausflüge[Bearbeiten]

  • Nach Bruneck, dem Hauptort des Pustertale.,
  • In die Pragser Dolomiten und zum Pragser Wildsee mit Wandermöglichkeiten im Sommer und Winter.
  • Nach Rasen-Antholz, das insbesondere für Langlauf- und Biathlon bekannt ist.
  • Zu den Erdpyramiden bei Oberwielenbach in Percha

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.