Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Catania (Provinz)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Italien > Sizilien > Catania (Provinz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Catania (Provinz) liegt im Osten der dreieckförmigen Insel Sizilien etwa in mittlerer Höhe.

Regionen[Bearbeiten]

Karte der Provinz Catania
Der Ätna überragt die ganze Provinz Catania

Die Provinz Catania mit ihren etwas über 1 Mio. Einwohnern umfasst ein geographisch sehr unterschiedliches Gebiet, vom Tal der beiden Flüsse Simeto und Dittaino, welche im bergigen Hinterland entspringen um im Delta der Provinzhauptstadt Catania münden, zum Massiv des Ätna im Norden der Provinz, den enggedrängten Städtchen am östlichen Abhang des Ätna zur Strasse von Messina bis hin zum hügeligen Gebiet im Süden der Provinz um Caltagirone; dort grenzt die Provinz in der Region von Piazza Armerina und Gela an die Provinzen Ragusa und Caltanissetta.

Orte[Bearbeiten]

Am bedeutendsten ist die Provinzhauptstadt Catania, deren verschiedene Vorstädte, die Städtchen Zafferana Etnea, Nicolosi und Acireale am Osthang des Ätna und Adrano, Bronte und Randazzo an den nordwestlichen Ätnahängen sowie die "Keramikstadt" Caltagirone im Süden.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Unterschiede zwischen der Großstadt Catania mit ihrem antiken Zentrum und der Barockarchitektur und den Kleinstädten im Flusstal von Simeto und Dittaino und den Städtchen an den Ätnaabhängen sind enorm, genauso die landschaftlichen Unterschiede zwischen den Badestränden an der Strasse von Messina und den Wintersportzentren am Ätna.
Über der ganzen Region wirkt der Ätna als höchster aktiver Vulkan Europas immer etwas bedrohlich, durch Vulkanausbrüche wurden schon Ätnarandstädtchen bedroht, durch Vulkanaschewolken kommt es immer wieder einmal zur Schliessung des internationalen Flughafens von Catania. Das Erdbebenrisiko in der Region ist nicht von der Hand zu weisen, wovon die vielen Barockbauten, welche nach dem Erdbeben von 1693 neu erstellt wurden, zeugen.

Sprache[Bearbeiten]

Amtssprache ist italienisch, lokal wird Sizilianisch mit Cataneser Mundart gesprochen.

Anreise[Bearbeiten]

Die Provinzhauptstadt ist bequem auf den Autobahnen A18 Messina - Catania - Syrakus (mautpflichtig) und A19 aus Richtung Palermo zu erreichen. Die SS114 Orientale Sicula führt parallel der mautpflichtigen Autobahn {AS|18}} von Messina im Norden nach Catania und von dort aus weiter nach Süden bis Syrakus.
Die SS121 Catanese führt über Paterno und Leonforte nach Enna, die SS284 umrundet den Ätna gegen Westen und führt über Bronte nach Randazzo. Etwas südlich führt die SS192 parallel zur Autobahn A19 entlang des Fiume Dittaino ebenfalls nach Enna.
Die SS417 führt südwestlich nach Caltagirone, die SS194 über Lentini - Francofonte in den Süden bis nach Ragusa.

Eisenbahnverbindungen bestehen über die elektrifizierte Linie Messina - Catania - Siracusa in Nord-Südrichtung, die Linie Catania - Motta Sant'Anastasia - Enna - Caltanissetta stellt die Verbindung Richtung Palermo sicher, die Linie Caltagirone - Gela die Verbindung in den Süden. Die Schmalspurbahn Ferrovia Circumetna hat vor allem touristische Bedeutung.

Der nächstgelegene Flughafen ist derjenige von Catania, aufgrund vulkanischer Aktivität des Etna musste er schon verschiedentlich seinen Betrieb einstellen.


Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Neben der Grossstadt Catania ist vor allem die Ätnaregion mit dem anschliessenden Nationalpark der Nebrodi und die verschiedenen entlang der Flussläufe gelegenen Naturparks einen Besuch wert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Neben Badevergnügen steht dem Feriengast die ganze Palette vom Wandern bis zum Skilaufen im Winter (vor allem ein Vergnügen der Sizilianer und Süditaliener, welche sich dann hierher aufmachen) zu Verfügung.

Küche[Bearbeiten]

Die sizilianische Küche ist nur in Meernähe durch Fisch und Meeresfrüchte geprägt, im Landesinnern und den Bergregionen kommen mehr lokale Käse, Speck und Wurstwaren auf den Tisch. Nicht zu vergessen sind die in ganz Sizilien in grosser Variation angebotenen Süssspeisen, von Marzipan bis zu den Cannoli, Mandelgebäck arabischer Herkunft, Gelati und Granite.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

In der Großstadt Catania ist die Kriminalität (Taschendiebstahl, Autoaufbrüche) nicht zu vernachlässigen, in den Landstädtchen ist die Kriminalität wohl eher unter dem Niveau mitteleuropäischer Großstädte. Für den Reisenden ist der Einfluss des organisierten Verbrechens in der Regel nicht spürbar.

Klima[Bearbeiten]

Die klimatischen Bedingungen variieren in der Provinz entsprechend der geographischen Gegebenheiten enorm, zwischen aridem Mittelmeerklima und Gebirgsklima (auf dem über 3000 m hohen Ätna) bestehen enorme Unterschiede.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.