Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Messina

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Messina harbour - aerial view.jpg
Messina
RegionSizilien
Einwohner
236.962 (2017)
Höhe
3 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Sizilien in Italien
Reddot.svg
Messina

Messina ist die drittgrößte Stadt in Sizilien und zugleich Verwaltungssitz der Provinz Messina. Die Stadt ist durch die um 3 - 8 km breite Straße von Messina, den Stretto, vom italienischen Festland getrennt, demzufolge wird Messina auch das Tor Siziliens genannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Bild von Messina ist geprägt durch den großen Naturhafen in einer geschützten Bucht und die nach dem verheerenden Erdbeben von 1908 praktisch neu aufgebaute Stadt, welche sich an den Steilhängen des hügeligen Hinterlands hochzieht. Messina ist neben Palermo eines der Handelszentren Siziliens und ist Sitz einer der vier Universitäten Siziliens.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem die Region bereits bronzezeitlich besiedelt war, gründeten um 740 v.Chr. griechische aus Chalkis stammende Siedler, welche bereits eine Ansiedlung in Kyme (Cuma) in der Campania gegründet hatten, im Bereich des Naturhafens die Stadt Zankle, dieser Name leitet sich von der sikulisch-griechischen Bezeichnung Zanklon für die Sichel ab.

Der Tyrann von Rhegion (Reggio) benannte die Stadt im 5. Jhdt. zu Ehren seiner Herkunftsstadt aus der Peloponnes Messene als Messenaion. Nach der Eroberung und Zerstörung der Stadt durch die Karthager im Jahre 396 v.Chr. eroberte Dionysios I von Syrakus die Stadt zurück. Die Mamertiner, eine ursprünglich von Syrakus angeworbene Söldnertruppe aus der Campania, eroberten die Stadt und töteten die männlichen Einwohner - nach ihrer Verbündung mit den Karthagern wandte sich Syrakus mit der Bitte um Unterstützung an Rom, was letztendlich Anlass zum ersten Punischen Krieg war. Mit dessen Ende kam Sizilien unter römische Herrschaft, der die Byzantiner folgten.

Nach der Eroberung durch die Araber 843 wurde Messina 1061 durch die Normannen unter Roger I zurückerobert, es folgte die Herrschaft der Staufer, des Hauses Anjou und nach den Wirren der Sizilianischen Vesper und der Beendigung der Belagerung durch die Angioviner im Jahre 1282 die Herrschaft des Hauses Aragon. Messina wurde zur Hauptstadt des Regno di Sicilia.

Im Jahre 1783 erschütterte ein Erdbeben von der Stärke 7,2 die Stadt und führte zu ausgedehnten Zerstörungen, ab 1808 wurde die durch den Erdstoß und die Flutwelle zerstörte Palazzata im klassizistischen Stil wieder aufgebaut. Rund hundert Jahre später im Jahre 1908 wurden durch ein weiteres gewaltiges Erdbeben erneut 90 % der Gebäude von Messina zerstört, ohne Rücksicht auf den historischen Grundriss wurde die Stadt ab 1911 nach modernen städtebaulichen Gesichtspunkten erneut aufgebaut, um durch heftige Bombardements im Jahre 1943 wieder in Trümmer gelegt zu werden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen befindet sich ca. 100 km entfernt in Catania.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Messina ist mit nationalen Zugverbindungen der Trenitalia vom Festland her erreichbar, allerdings müssen die Züge zwischen Villa San Giovanni und Messina die Fähre benutzen, was sie für Verspätungen anfällig macht (ca. 1 Stunde ist eher die Regel als die Ausnahme).
Im innersizilianischen Verkehr ist Messina über Schnellzuglinien entlang der Nordküste mit Palermo und entlang der Ostküste mit Catania und Syrakus verbunden. Von dort aus bestehen Anschlüsse an die Linie in den Süden zu den Städten im Val di Noto.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Vom Festland her ist Messina über die Autobahn A3, von Salerno südlich von Neapel über Cosenza durch Kalabrien bis zur "Spitze des Stiefels" führt, und dann über die Autofährverbindung von Villa San Giovanni nach Messina erreichbar. An der Symbol: AS Villa San Giovanni ist der Fährhafen problemlos zu erreichen. Die Fähren der Fährgesellschaften RFI - Rete Ferroviaria Italiana und Caronte & Tourist fahren ca. stündlich, in Stoßzeiten auch häufiger; eine Überfahrt (Hin- und Rückfahrt) mit einem vollgeladenen Personenwagen kostet ca. 50€.

Innerhalb von Sizilien ist Messina von Westen von Palermo her über Cefalù - Sant'Agata di Militello - Milazzo aus ab Buonfornello mautpflichtigen Autobahn A20 erreichbar, parallel dazu führt die kostenfreie aber wesentlich anstrengender zu befahrende Küstenstraße SS113 Settentrionale Sicula. Vom Süden her führt die ebenfalls mautpflichtige A18 aus der Richtung Syrakus - Catania der Küste entlang nach Messina, auch hier gilt es, dass die Küstenstraße SS114 Orientale Sicula zwar mautfrei, aber anstrengend zu befahren (Ortsdurchfahrten, Staugefahr) ist.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die kurzen Fährverbindungen zum Festland nach Villa San Giovanni dauern etwa 20 - 30 Minuten und werden durch RFI - Rete Ferroviaria Italiana und Caronte & Tourist sichergestellt. Nach Reggio di Calabria besteht eine Fährverbindung durch Meridiano Lines. Zwischen Messina und Villa San Giovanni und Reggio di Calabria bestehen Schnellfährverbindungen nur mit Personenbeförderung durch die Metromare.
Zum rund 300 Kilometer nördlich gelegenen Salerno (etwas südlich von Neapel) verkehren Autofähren von Caronte & Tourist.
Auch zu den Äolischen Inseln bestehen ab Messina Personenfährverbindungen der Ustica Lines.

Mobilität[Bearbeiten]

Der öffentliche Verkehr in Messina wird mit einer seit 2003 in Betrieb genommenen Straßenbahnlinie (Linie 28) in Nord-Südrichtung und zahlreichen Buslinien durch die ATM sichergestellt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Messina: Duomo
Messina Domuhr
Messina: Fontana d'Orione
Messina: Fontana del Nettuno
Messina: Madonna della Lettere

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Die 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Piazza del Duomo ist der Mittelpunkt der Stadt, der Corso Cavour verläuft in Süd-Nord-Richtung von der Piazza Carducci zur Piazza Unità d'Italia mit dem Neptunbrunnen.

Kirchen und sakrale Bauten[Bearbeiten]

  • Der 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Duomo oder Cattedrale di S. Maria Assunta wurde im 12. Jahrhundert errichtet und 1192 geweiht, bei den Begräbnisfeierlichkeiten der Staufers Konrad IV. kam es zu einer Feuersbrunst, der das Dach der Kathedrale zum Opfer fiel. Nach Erdbebenschäden von 1638 und 1783 wurde die Fassade und nach einer fast vollständigen Zerstörung mit Ausnahme der Apsis im Erdbeben von 1908 die Kirche bis 1919/20 erneut wieder im ursprünglichen Stil aufgebaut, bis es nach einem Bombardement 1943 zu einem Vollbrand und weitgehender Zerstörung des Innern kam.
An Originalsubstanz erhalten ist ein Teil der linken Apsis, das Polidoro da Caravaggio zugeschriebene rechte Seitenportal und auf dem ersten Altar zur rechten Seite die Statue von S. Giovanni Battista von Antonello Gagini.
  • der Campanile aus der Normannenzeit wurde nach Zerstörung durch das Erdbeben von 1783 durch zwei kleinere Türme ersetzt, nach dem Erdbeben von 1908 wurde beim Wiederaufbau der ursprüngliche Campanile durch F.Valenti rekonstruiert. Die Uhr am Campanile gilt als größte mechanische Uhr der Welt. An der südlichen, zur Domfassade gerichteten Turmseite zeigt eine astronomische Uhr die Stellung der Planeten im Tierkreis an, eine Kalenderuhr gibt das Datum und eine kugelförmige Monduhr zeigt die Mondphasen an. Die Uhr wurde von den Gebr. Ungerer aus der Schule von Giovan Battista Schwilguè (Erbauer der Uhr an der Kathedrale Notre-Dame in Straßburg) konstruiert.
  • die Chiesa 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Santa Maria degli Alemanni ist die einzige Kirche Siziliens, die im 12. Jahrhundert durch Baumeister des Deutschen Ritterordens in rein gotischem Stil erbaut wurde. Im 17. Jhdt. wurde die Kirche verlassen, überstand in wunderbarer Weise die Erdbeben von 1783 und 1908 und wurde in den letzten Jahren aufwendig restauriert.
  • die Chiesa 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Santissima Annunziata dei Catalani aus dem 12. Jahrhundert wurde im 13. Jhdt. nach einem Teileinsturz erneuert, bis heute ist der byzantinisch-arabische Einfluss in dem Gebäude, welches die verschiedenen Erdbebenkatastrophen überstanden hat, unverkennbar.
  • der Grundstein der 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Chiesa San Francesco d'Assisi wurde 1255 gelegt. Auch diese Kirche musste etliche Katastrophen überstehen, die Erdbeben von 1783 und 1908 und einen Brand im Jahre 1884. Nachdem 1908 nur noch die Apsiden stehen blieben, wurde sie wieder aufgerichtet, an den Mauern der Kirche ist unter verschiedenen Persönlichkeiten König Friedrich IV. von Aragon begraben.
  • die 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Chiesa del Santissimo Salvatore wurde 1928/32 im klassizistischen Stil errichtet und ist eines der größten Gotteshäuser in Messina.
  • die 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Chiesa Christo Re wurde 1937 im Barockstil erbaut, von der Terrasse der Kirche mit einer gewaltigen Kuppel bietet sich ein schöner Ausblick über Messina.
  • Die Kirche Madonna delle Grazie ist ein Werk des Architekten der Palazzata Simone Gullì.
  • In der Kirche San Filippo Neri soll sich die Synagoge von Messina befunden haben
  • die 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Chiesa S. Maria delle Valle ist eine Burg-Kirche mit Ursprüngen in der normannischen Zeit mit einem angeschlossenen Benediktinerkonvent, sie liegt außerhalb von Messina in den Peloritanischen Bergen.

Burgen und Palazzi[Bearbeiten]

  • im 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Palazzo Zanca, der im 18. Jhdt. erbaut und nach Erdbebenschäden 1783 / 1908 unter Antonio Zanca wieder aufgebaut wurde, ist als Municipio die Stadtverwaltung untergebracht.
  • an der nahen, kreisrunden 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Piazza Antonello stehen der Palazzo della Galleria Vittorio Emanuele III, im Jugendstil in den Jahren 1924/29 errichtet, der Palazzo delle Poste, der Palazzo della Provincia und die Rückseite des Palazzo del Municipio mit ihren konkav gerundeten Fassaden.
  • das klassizistische 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Teatro Vittorio Emanuele II hat das Erdbeben von 1908 mit einigen Beschädigungen überstanden und konnte bis in die Achtzigerjahre restauriert werden.
  • ebenfalls klassizistisch ist der 5 Typ ist Gruppenbezeichnung Palazzo della Giustizia oder Palazzo Piacentini, der von Marcello Piacentini 1912 projektiert und wegen der Wirren der Kriegsjahre erst 1928 fertiggestellt wurde. Mit der Quadriga aus Bronze nimmt er architektonisch Anleihe am Brandenburger Tor.
  • Der Palazzo 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Monte di Pietà in der via XXIV Maggio wurde 1581 von Natale Masuccio entworfen.
  • Der Palazzo Calapaj in der Via San Giacomo stammt aus dem 18. Jahrhundert.
  • an der Einfahrt zum Hafen liegt die Festung 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Forte del Santissimo Salvatore, die 1540 erbaut wurde. Bei den Erdbeben von 1783 und 1908 kam es zu schweren Beschädigungen.
Im Bereich des Forts steht die imposante Säule mit der Statue der Santa Maria della Lettera, die die Schiffe bei der Einfahrt in den Hafen passieren.

Brunnen[Bearbeiten]

  • auf der zentralen Piazza del Duomo steht der 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Orionsbrunnen / Fontana del Orione, ein Werk von Giovanni Angelo Montòrsoli, welches 1553 vollendet wurde. Die Figuren im inneren Becken stellen die Flüsse Tiber, Nil, Ebro und Camaro dar, umgeben von Putten und Muscheln. Der Unterbau ist mit weiblichen Figuren und Tritonen (Meeresgöttern), der obere Teil des Brunnens mit einem Bildnis des mythischen Stadtgründers Orion, Delphinen und Putten geschmückt.
  • auf der Piazza d'Unità d'Italia steht der Brunnen 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Fontana del Nettuno, 1557 ebenfalls von Giovanni Angelo Montorsoli aus der Schule von Michelangelo geschaffen. Der Meeresgott Neptun triumphiert mit seinem Dreizack über die Ungeheuer der Meerenge Scylla und Charybdis
  • die Fontana Senatoria auf der Piazza Municipio stammt aus dem Jahre 1619, auf ihr finden sich die Namen der damals regierenden Senatoren.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Verkehrsverein (Kurverwaltung) von Messina, 98122 MESSINA - Piazza Cairoli, 45, Tel. +39 090 2935292 - Fax: +39 090 694780

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Website der Stadt mit Tourismusinformationen, italienisch
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg