Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Taormina

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Küstenansicht von Taormina mit Ätna im Hintergrund
Taormina
RegionSizilien
Einwohner
10.909 (2017)
Höhe
204 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Sizilien in Italien
Reddot.svg
Taormina

Taormina ist eine Stadt in der Provinz Messina an der Ostküste von Sizilien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Taormina
Taormina: Castello & Chiesa Madonna della Rocca
Taormina: Isola Bella

Das Städtchen Taormina, auf einem Plateau oberhalb der sizilianischen Ostküste gelegen, entwickelte sich dank der malerischen Aussicht auf den Ätna und die vorgelagerte Insel Isola bella, der zahlreichen Sehenswürdigkeiten und des auch im Winter milden Klimas zu einem bevorzugten Reiseziel auf Sizilien.

Geschichte[Bearbeiten]

Am Monte Tauro siedelten die Siculer bereits vor der griechischen Kolonisierung, mit den griechischen Kolonisten im benachbarten Naxos wurden freundschaftliche Beziehungen gepflegt. Nach der Zerstörung von Naxos durch den Tyrannen Dionysios I von Syrakus im Jahre 403 v.Chr. wurden deren Bewohner von der Stadt aufgenommen, die die griechische Bezeichnung Tauromenion erhielt. Später gelangte die Stadt unter die Herrschaft von Syrakus, bis mit dem Ersten Punischen Krieg die Römer die Herrschaft über Sizilien übernahmen.

Im römischen Tauromenium wurden Befestigungen, Villen und große Zisternen errichtet, dank denen die auf dem Felsplateau strategisch günstig gelegene Stadt längere Belagerungen durchstehen sollte. Diese wirkten sich günstig auf die Stadt aus, die sich nach zweijähriger Belagerung erst im Jahre 906 den Arabern ergeben musste, nachdem die christliche Bevölkerung versucht hatte, von Differenzen zwischen verschiedenen arabischen Gruppen zu profitieren und einen Aufstand wagte, wurde dieser blutig niedergeschlagen. Die Stadt blieb bis zur Belagerung der Normannen, welche nach ebenso langer Zeit erst 1078 zur Kapitulation der Araber führte, in deren Hand.

Unter der Herrschaft der Staufer und des Hauses Aragòn blühte die Stadt wieder auf, 1410 trat das sizilianische Parlament in Beisein der Königin Bianca di Navarra im Palazzo Corvaja zusammen. Im Jahre 1675 blieb Taormina während des gegen Spanien gerichteten Aufstands der spanischen Krone treu und wurde prompt von den auf der Seite von Messina kämpfenden Franzosen belagert und erobert, die Stadt wurde erst später unter der Bourbonenherrschaft für ihre Treue zu Spanien mit Privilegien ausgestattet.

Im 19. Jhdt. wurde die Stadt von zahlreichen Persönlichkeiten Europas im Rahmen von Sizilienreisen besucht und ihre Schönheit berühmt, Lady Florence Trevelyan erwarb die Insel Isola bella und legte den Giardino an. In den Siebzigerjahren wurde die Stadt vom Massentourismus "entdeckt", die Unterkunftsmöglichkeiten wurden rasch ausgebaut...

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist derjenige von Catania.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Nationale Bahnverbindungen vom italienischen Festland aus werden über eine Eisenbahnfähre bis Messina und weiter nach Catania geführt, die 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Bahnstation Taormina - Giardini der F.S. an der Strecke Messina - Catania liegt in Giardini Naxos in Küstennähe, der Aufstieg hinauf nach Taormina kann zu Fuss zu bewältigt werden, ist mit Gepäck aber beschwerlich, eine Bus- oder Taxifahrt empfiehlt sich.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busverbindungen der 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Interbus und Etnatrasporti verbinden Taormina in ca. 90 Min. mit dem Flughafen Catania, es besteht ebenfalls ein lokales Busnetz zur Bahnstation und nach Giardini - Naxos, hinauf nach Castelmola und in nördlicher Richtung nach Letojanni und Forza d'Agro.

Auf der Strasse[Bearbeiten]

Problemlos ist Taormina über die mautpflichtige A18 Messina - Taormina - Catania - Syrakus erreichbar, die Parkplätze 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Parcheggio Lumbi im Norden sind über die Symbol: AS Taormina erreichbar, dann unterquert die Autobahn die Stadt, von der nächsten Symbol: AS Giardini - Naxos ist das Parkhaus 4 Typ ist Gruppenbezeichnung Parcheggio Porta Catania im Süden einfacher zu erreichen.
Alternativ kann die Küstenstraße SS114 Orientale Sicula von Messina - Catania, die zwar mautfrei aber anstrengend zu befahren (Ortsdurchfahrten, Staugefahr) ist. Die SS114 umrundet Taormina in Küstennähe, von ihr aus führt die SP10 ins Städtchen und weiter hinauf nach Castelmola.
Die SS185 führt von Giardini Naxos über Francavilla di Sicilia durchs bergige Hinterland bis nach San Biagio an der Nordküste.

Mobilität[Bearbeiten]

In der teils autofreien Altstadt von Taormina bewegt man sich am einfachsten zu Fuss, die ASM (Azienda Servizi Municipalizzatti Taormina) mit ihrer orangen Busflotte verfügt über einen Busbetrieb vom 5 Parcheggio Lumbi Typ ist Gruppenbezeichnung zur Piazza Sant'Antonio und eine Linie, welche auch die Bahnstation und die Altstadt verbindet. Eine originelle Möglichkeit, die Altstadt zu erreichen ist es auch, in Küstennähe an der SS114 zu parkieren und die 6 Typ ist Gruppenbezeichnung Gondelbahn Funivia Mazzarò - Taormina der ASM für 3.00€ zu benutzen, im Sommer fährt ein Badebus der ASM ebenfalls zu den Stränden von Mazzarò.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Taormina
Dom
Bühne des Antiken Theaters mit Blick zum Ätna
Die Ränge des Antiken Theaters
Taormina: römisches Odeion
Taormina: Villa Comunale
Kirchen in Taormina
Cattedrale di San Nicolò
Stadttore und Palazzi in Taormina
Porta Catania

Strasse und Plätze[Bearbeiten]

  • von Westen, beginnend an der 1 Piazza S. Antonio Abate Typ ist Gruppenbezeichnung, zieht sich der Corso Umberto I nach Nordwesten durch die Stadt. Durch die 2 Porta Catania Typ ist Gruppenbezeichnung gelangt man vorbei an der Cattedrale San Nicolò zur 3 Piazza IX Aprile Typ ist Gruppenbezeichnung, zur Piazza Vittorio Emanuele und zur Porta Messina, an der Piazza Vittorio Emanuele geht die Via Teatro Greco rechtwinklig nach Südosten ab.

Kirchen und sakrale Bauten[Bearbeiten]

  • die 1 Chiesa Sant' Antonio Abate Typ ist Gruppenbezeichnung liegt an der gleichnamigen Piazza im Westen der Stadt vor dem Stadttor 'Porta Catania, die Kirche stammt aus dem Jahre 1330.
  • der 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Duomo resp. die Cattedrale di San Nicolò stammt in ihren Grundzügen aus dem 13. Jhdt. und wurde im 17. Jhdt. umgebaut, das Seitenportal stammt aus dem 16. Jhdt., das Eingangsportal aus dem Jahre 1636. Die im Innern verbauten Säulen aus Rosenmarmor stammen möglicherweise aus dem griechischen Theater, sehenswert ist die Byzantinische Madonna. Der Barockbrunnen mit der Zentaurenfrau aus dem Jahre 1635 auf der Piazza Duomo ist eines der Wahrzeichen der Stadt.
  • die 3 Chiesa del Varò Typ ist Gruppenbezeichnung stammt aus dem 19. Jhdt.
  • die 4 Chiesa di San Giuseppe Typ ist Gruppenbezeichnung wurde im Barockstil erbaut und liegt an der Nordseite der Piazza IX Aprile, zu ihr führt ein doppelter Treppenaufgang hinauf.
  • ebenfalls an der Piazza IX Aprile liegt die 5 Ex-Chiesa di Sant' Agostino Typ ist Gruppenbezeichnung, die Ende des 15. Jhdt. errichtet und im 18. Jhdt. umgebaut wurde, heute ist in ihr die städtische Bibliothek untergebracht. Von der Terrasse der Piazza IX Aprile aus kann man eine herrliche Aussicht auf die Küste.
  • an der Piazza Vittorio Emanuele neben dem Palazzo Corvaja steht die 6 Chiesa Santa Caterina d'Alessandria Typ ist Gruppenbezeichnung, in deren rückwärtigen Teil die Grundmauern eines Odeions aus römischer Zeit integriert wurden.
  • die 7 Chiesa dei Cappucini Typ ist Gruppenbezeichnung liegt an der Via Capuccini, etwas hinter der 37.854665,15.288205 Porta dei Cappuccini.
  • die 8 Chiesa di San Pancrazio Typ ist Gruppenbezeichnung wurde auf Mauern aus griechischer Zeit und alten Vorgängerbauten im Barockstil errichtet.
  • die Reste der 9 Badia Vecchia Typ ist Gruppenbezeichnung, einer ehemaligen Abtei, wurden restauriert, im Gebäude sind archäologische Funde in einem kleinen archäologischen Museum zu sehen.
  • die 10 Chiesa San Domenico Typ ist Gruppenbezeichnung liegt an der Via Roma, die Altstadt im Süden umgeht.

Burgen und Palazzi[Bearbeiten]

  • der 4 Palazzo Duchi di Santo Stefano Typ ist Gruppenbezeichnung wurde im 14. Jhdt. von der Familie De Spuches im arabisch - normannischen Stil resp. im Stil der sizilianischen Gotik erbaut. 1964 konnte es von der Stadt Taormina erworben werden, eine Stiftung zeigt Werke des Künstlers Giuseppe Mazzullo.
  • der Palazzo Municipale liegt ebenfalls an der Piazza Duomo.
  • der 5 Torre dell' Orologgio Typ ist Gruppenbezeichnung oder Torre di Mezzo stammt aus dem 13. Jhdt. und verbindet mit seinem Torbogen die Vorstadt mit der zentralen Piazza IX Aprile, bei einem Umbau 1679 wurde er mit einer großen Uhr versehen.
  • die Fundamente etlicher Häuser auf der rechten Seite des Corso bestehen aus den Gewölbebögen der 1 Naumachia Typ ist Gruppenbezeichnung aus römischer Zeit, einer monumentalen Brunnenanlage.
  • der 6 Palazzo Corvaja Typ ist Gruppenbezeichnung an der Piazza Vitt. Emanuele wurde im 11.-15. Jhdt. errichtet, das Gebäude im arabisch-normannischen Stil diente der spanischen Königin Bianca di Navarra als Sommerresidenz und war 1410 Tagungsort des sizilianischen Parlaments.
  • hinter der Chiesa di S. Caterina sind noch die Reste des römischen 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Odeions, eines kleinen Theaters für Musikvorträge und Theatervorstellungen, aus dem 1. Jhdt. v.Chr. zu sehen.
  • im Norden endet der Corso Umberto an der 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Porta Messina.
  • etwas westlich steht noch die 8 Typ ist Gruppenbezeichnung Porta dei Cappucini.
  • das 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Teatro Greco ist von der Piazza Vitt. Emanuele über die Via Teatro Greco erreichbar.
Das hellenistische Theater wurde im 3. Jhdt. v. Chr. errichtet und wohl im 2. Jhdt. v.Chr. unter nun römischer Herrschaft großzügig zum heutigen Zustand umgebaut. Das Theater mit einem Durchmesser von 109 m und in neun Sektoren aufgeteiltem Zuschauerraum fasste um 10'000 Zuschauer. Vom Bühnengebäude, der Skene stehen noch eindrückliche Reste, die Bühnenwand ist teilweise eingestürzt. Der sich durch die Lücke ergebende Ausblick auf den Ätna dürfte eine der meistfotografierten Postkartenansichten Siziliens sein. In römischer Zeit wurde die Orchestra umgebaut, um Bühnenmaschinerien unterzubringen, aber auch um das Theater für Tier- und Gladiatorenspiele umzurüsten.

Parks[Bearbeiten]

  • der 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Giardino Pubblico wurde zu Ende des 19. Jhdt. von der englischen Gemeinde angelegt, Florence Trevelyan liess pagodenähnliche Türme errichten. Seit 1920 ist der Park der Öffentlichkeit zugänglich. Über einen ansteigenden Weg kann das griechische Theater erreicht werden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Aufstieg auf der 9 Typ ist Gruppenbezeichnung Via Crucis zur 11 Typ ist Gruppenbezeichnung Chiesa Madonna della Rocca, von wo aus sich ein hervorragender Panoramablick über die Küste und den Stretto ergibt. Die Kirche wurde im Bereich einer Grotte um 1640 erbaut.
Auf dem gleichen Weg kann noch weiter zum 10 Typ ist Gruppenbezeichnung Castello di Monte Tauro aufgestiegen werden, das Castello Sarazeno wurde wohl im 10. Jhdt. erbaut.
  • die 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Badestrände liegen im Ortsteil Mazzarò, sie sind mit dem Badebus oder der Gondelbahn Funivia erreichbar.
  • die malerische 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Isola Bella war Ende des 19. Jhdt. in Besitz von Florence Trevelyan, 1990 konnte die Insel von der öffentlichen Hand erworben werden, mit ihrer aufgrund der geschützten Lage außerordentlichen Fauna wurde die bei Ebbe mit einer Sandbank mit dem Festland verbundene Insel 1998 unter Naturschutz gestellt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Auswahl an Geschäften am Corso Umberto I ist enorm, in Taormina werden mehrerenorts die leckeren sizilianischen Marzipanfrüchte Frutta di Martorana angeboten.

Küche[Bearbeiten]

  • Casa Giolì Art Restaurant, Via Giordano Bruno, 2 - 98039 Taormina (Messina). Tel.: +39 (0)942 683017.. In der wunderschönen Taormina, nur wenige Schritte vom Dom entfernt. modernen Touch sizilianische Küche, in einem Ort, der Ausstellungen von jungen aufstrebenden Künstlern beherbergt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Auch heute noch wird das Griechische Theater bespielt. Es finden dort Konzerte, Opernaufführungen und dgl. statt. Egal,was gegeben wird, allein der weite Blick über den Aspromonte, die Strasse von Messina bis zum Ätna im Sonnenuntergang und zur Blauen Stunde hinter der Bühne sind das Eintrittsgeld wert. Dann noch Gianna Nannini, Diana Krall oder Nabucco, eine Erinnerung fürs Leben.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel Giardino dei Greci, C.Da Sirina - Via dei Sei Mulini, 98035 Giardini Naxos (Messina). Tel.: +39 (0)942 51514, Fax: +39 (0)942 550079.. Das Hotel befindet sich in der Bucht von Taormina in Giardini Naxos.
  • Hotel Villa Gaia, Via Fazzello, 34, 98039 Taormina (Messina). Tel.: +39 (0)942 23185, Fax: +39 (0)942 23185.. Das Hotel Villa Gaia befindet sich in der Altstadt Taorminas.
  • Hotel Villa Caterina, Via Silipigni, 17, 98039 Taormina (Messina). Tel.: +39 (0)942 24709, Fax: +39 (0)942 24709.. Die Villa befindet sich in der Nähe der Altstadt und dem Meer. Doppelzimmer ab 102 €.
  • Residence degli Agrumi, Via Di Giovanni 67 98039 Taormina. Tel.: +39 (0)0942.24218, Fax: +39 (0)0942.899115.. Die ruhig gelegene Residenz blickt auf eine Terrasse mit immergrünen Pflanzen, Kaktusfeigen und Zitronenbäumen. Die hellen und geräumigen Apartments bieten alle einen TV, ein Radio und eine Waschmaschine.

Lernen[Bearbeiten]

Babilonia, Via Timoleone 10. Tel.: +39-0942-23441, Fax: +39-0942-23441, E-Mail: .. Kurse der italienischen Sprache und Kultur in einer antiken Villa in der Nähe des griechischen Theaters in Taormina.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • ein 7 Typ ist Gruppenbezeichnung Postamt befindet sich an der Piazza Sant'Antonio Abate

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Castelmola, das auf dem Monte Tauro liegende Bergdorf (mit dem Bus bequem erreichbar)
  • die Gola dell' Alcantara, die in den Basalt eingegrabene Schlucht des Flusses Alcantara.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Website der Stadt Taormina, ital.
  • Website mit Informationen zu Taormina, engl.
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg