Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Canberra

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canberra parliamentary axis.JPG
Canberra
Territorium Australian Capital Territory
Einwohner
381.488 (2014)
Höhe
1.893 
Tourist-Info +61 2 6205 004
VisitCanberra
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von  Australien
Reddot.svg
Canberra

Canberra ist die im Inland gelegene Hauptstadt Australiens. Verwaltungsmäßig bildet sie ein eigenes Bundesterritorium, das Australian Capital Territory, was für alltägliche Zwecke mit Canberra synonym ist. Ihre Entstehung geht auf eine Entscheidung aus dem Jahre 1908 zurück: Man suchte einen Kompromiß, da man sich nach der Schaffung des australischen Commonwealth 1901 nicht einigen kommte welche der beiden rivalisierenden Städte, Sydney oder Melbourne, zur Bundeshauptstadt erhoben werden sollte. Die Stadt ist als weitläufige Gartenstadt geplant und liegt rund um den künstlich angelegten 1 Burley-Griffin-See

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Bauarbeiten begannen erst im Jahre 1913 und am 9. Mai 1927, als das Parlament hierher umzog, erhielt Canberra den Status Hauptstadt. Die Stadt ist in hohem Maße geplant, die Gestaltung wurde im Wesentlichen vom amerikanischen Architekten Walter Burley Griffin durchgeführt. Dies blieb nicht ohne Kritik. Da die Stadt zunächst weitgehend von Politikern und Beamten bewohnt wurde, hat es einige Jahrzehnte gedauert, bis sie ihre eigene Identität und Kultur entwickeln konnte. Unter Australien gilt sie immer noch als „verschlafen.“ Den Wohnvierteln fehlt jede Lebendigkeit. Zahlreiche neue Gebäude Ende des 20. Jahrhunderts und ein energischer Wille öffentliche Institutionen voranzubringen, haben die Stadt zu einer wichtigen Attraktion für den Reisenden gemacht.

Der Burley-Griffin-See teilt die Stadtmitte in zwei Hälften: Im Norden ist das Stadtzentrum “Civic,” im Süden befinden sich die Parlamentsgebäude und Botschaften. Die Kerne dieser beiden Viertel, sind wie New Delhi, in konzentrischen Kreisen angelegt. Nationale Institutionen sind an beiden Ufern, z.B. das Nationalmuseum und das Kriegerdenkmal an der Nordseite und die Nationalbibliothek und Nationalgalerie an der Südseite des Sees.

Leute[Bearbeiten]

Die meisten Leute, die in Canberra leben, kommen nicht ursprünglich von hier, sondern sind zum Studieren gekommen oder sie arbeiten für die Regierung. Häufig beobachtet man, dass Leute von anderen Teilen Australiens nach Canberra ziehen, dort für ein paar Jahre studieren oder arbeiten und dann wieder zurück- oder weiterziehen. Da dies einen konstanten Fluss von neuen Einwohner bedeutet, sollte man sich nicht davon abhalten lassen, nach dem Weg oder sonstigen Auskünften zu fragen - viele sind daran selbst gewöhnt und helfen daher sehr gerne.

Die Einwohner Canberras sind im allgemeinen lockere, freundliche und tolerante Leute, die den höchsten Bildungsstand und Einkommen von ganz Australien haben.

Canberras Bevölkerung ist ethnisch heterogener als in vielen anderen Regionen Australiens, aber bei weitem nicht so kulturell und sprachlich verschiedenartig wie Sydney und Melbourne.

Klima[Bearbeiten]

Klimadiagramm für Canberra.

Es gibt vier ausgeprägte Jahreszeiten. Obwohl es in Canberra wie fast überall in Australien sehr heiß in den Sommermonaten werden kann, mit regelmäßigen 35 °C und mehr von Dezember bis März, gibt es einen kühlen Winter wegen der Höhenlage und der Nähe zu den Australischen Alpen. Die nächtlichen Tiefstwerte können von Juni bis August unter 0 °C fallen, mit 8-14 °C am Tage.

Wegen seiner Binnen- und Höhenlage ist Canberras Klima weniger feucht als in anderen australischen Städten. Wegen der Nähe zu den australischen Alpen kommt es durchaus an heißen Tagen zu kühlenden Bergwinden, vor allem zum Ende des Tages hin.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Bushaltestelle zur Innenstadt.

1 Canberra Airport. (IATA: CBR, ICAO: YSCB). Es gibt tägliche Flüge zu allen Hauptstädten der Bundesstaaten sowie zur Gold Coast. Relativ neu sind die Terminals (“Southern Concourse” und “Western Concourse”). Seit dem Sparpaket der Regierung 2014 fallen die Fluggastzahlen. Internationale Direktflüge gibt es 2017 mit Ausnahme von Singapur nicht, ein Zeichen der relativen Bedeutungslosigkeit der auf die grüne Wiese gestellten Hauptstadt.

Der Airport Express Shuttle wurde im September 2017 eingestellt. Die regulären Stadtbuslinien 11 und 11A bedienen den Flughafen zum regulären Tarif für A$ 4,80 (Tageskarte A$ 9,60).

Canberra Helicopters bietet Mo.-Fr. Hubschrauberrundflüge (ab A$ 250) vom Capital Jet Hangar beim Gate 4.

Balloon Aloft organisiert Ballonflüge, pro Person für A$ 320-80. Die Passagiere werden vor dem Park Hyatt-Hotel abgeholt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnbetrieb von Trainlink der staatlichen Gesellschaft von NSW als Southern NSW Line mit betrieben.

2 Canberra Railway Station, Wentworth Avenue, Burke Cres (Bus 80). Fernzüge fahren 3 Mal täglich nach Sydney, 2 Mal nach Melbourne.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busstation, Jolimont Centre.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf dem Hume Highway fährt man gut 280 Kilometer nach Sydney oder 670 km von Melbourne. Cooma in den Snowy Mountains ist 120 km entfernt. Die Küste ist, in Batemans Bay, nur 150 km entfernt.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Der 655 km lange Fernwanderweg Australian Alps Walking Trail beginnt im Goldgräberstädtchen Walhalla und führt über die höchsten Berge Australiens. Für die Gesamtstrecke sollt man sich 6-8 Wochen Zeit nehmen.

Mobilität[Bearbeiten]

Taxiruf
  • Canberra Cabs und Canberra Elite: ☎ 132227
  • Cabexpress: ☎ (02) 6260 6011

Üblich ist auch das Heranwinken.

Busse[Bearbeiten]

Der Busbetrieb der ACTion ist für australische Verhältnisse gut organisiert. Busse fahren unter der Woche etwa zwischen 6.30 und 21.30. Jede Bushaltestelle hat eine Kennziffer, so dass die entsprechende Fahrpläne bzw. real time-Ankunftszeiten abrufbar sind. Eine zwölf Kilometer lange Tramstrecke von der City nach Gungahlin ist 2017 im Bau.

Die Linie 101 Free City Loop verkehrt Mo.-Fr. 7.00-19.00.

Der Tourist Loop der Linien 81 (wochentags) und 981 (Wochenenden) wird fünf Mal täglich bedient (zwischen 10.20 und 16.20). Abfahrt ist von der City Bus Station, Steig 9.

Buslinien ins Umland werden von anderen Unternehmern betrieben, z.B. QCity (800er-Linien), Transborder Express (900er).

Fahrkarten können bei Fahrtantritt erworben werden. Deutlich günstiger wird es mit der für A$ 5 zu kaufenden Magnetkarte MyWay, die sowohl beim Ein- und Ausstieg vor das entsprechende Lesegerät zu halten ist. Einzelkarten kosten 2017 A$ 4,80 (3,06 myway mit Tagesobergrenzen A$ 9,20 wochentags, 5,60 am Wochenende).

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

An allen Hauptverkehrsstraßen befinden sich hervorragende Radwege mit zahlreichen Hinweisschildern, die den motorisierten Verkehr daran erinnern, auf Fahrradfahrer zu achten.

Wegen der weit auseinandergezogenen Anlage der Stadt kann die Miete eines Fahrrads (australisch: “push bike”) für Besucher eine sinnvolle Alternative zum öffentlichen Nahverkehr sein. Die Preisgestaltung ist jedoch so, dass es sich spätestens ab dem fünften Tag lohnen würde ein gebrauchtes Rad zu kaufen.

Fahrradvermietungen
  • Cycle Canberra, Union Building Union Court (bei der ANU), Mo.-Fr. 8.30-17.30, ☎ 0449 557838: 1. Tag A$ 45, danach günstiger, eBikes ab A$ 85
  • Die international tätige Firma Livelo bietet auch geführte Radtouren. Räder kosten ab A$ 72.
  • Mr. Spokes, Barrine Dr., Mi.-Mo. 9.00-17.00; ☎ 1300 554 114.
  • CBH, 6 Starling Pl, ☎ 0412 547 387; vermietet vor allem geländegängige BMX-Räder, dabei langt man kräftig zu. Ein normales Rad kostet A$ 90, ein “full day BMX” A$ 400!
Share-a-bike
  • Spinway Canberra, 1. Stunde: A$ 11, 4 Std. A$22, 24 Std. A$ 33; bezahlt wird an der Ausleihstation mit Kreditkarte.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Beton & Glas
Amtsgebäude in Canberra.
Australian Capital Territory Legislative Assembly, mit der Statue des “Ethos” – sinnigerweise vor der Tür.

Wirklich alte Gebäude gibt es nicht, eher repräsentative Bauten einer jungen Nation, die sich im „modernen” Stil der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts präsentieren will, so dass in der Regel „Beton vor Schönheit“ gilt.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Australisches Parlament, südlich des Burley Griffin-Sees, ☎ +61 (0)2 6277 5399. Sitz der australischen Bundesregierung und ein beeindruckendes Exempel moderner Architektur. Wie auch andere Staaten mit wenig eigener Geschichte kompensiert man solches mit einem extrem hohen Fahnenmast – der in Canberra ist 81 Meter hoch, kein Vergleich zu den 160 m im Norden von Panmunjon 165 m in Duschanbe oder 171 m in Jeddah.
  • Altes Parlamentsgebäude, King George Terrace, ☎ +61 (0)2 6270 8222. Der Regierungssitz (“Museum of Australian Democracy,” 8.30-17.00, A$ 2) Australiens von 1929 bis 1988 ist ein Muss für politisch und historisch Interessierte. Das Gebäude gibt dem Besucher eine gute Vorstellung von seiner einstigen Nutzung. Zudem gibt es regelmäßig wiederholte Ausstellungen über Streitfragen und Skandale australischer Politik. Die wichtigsten Räume - das Premierministerbüro, das Kabinettzimmer, verschiedene Räume für Feierlichkeiten, die beiden Parlamentssäle - sind für Besucher geöffnet.
  • 2 Griechisch-orthodoxe Kirche, 1 Gosse St.

Denkmäler[Bearbeiten]

Changi Chapel, auf dem Gelände des Royal Military College, nach dem Kriegsgefangenenlager des 2. Weltkriegs in Singapur.
  • 3 Australien War Memorial, Treloar Crescent, Campbell (Oberes Ende der ANZAC Parade). Tel.: +61 (0)2 6243 4211, (0)2 6243 4598, Fax: +61 (0)2 6243 4325, E-Mail: . Das War Memorial ist nicht nur ein Denkmal, sondern auch eines von Australiens besten Museen. Die australische Militärgeschichte von der Unabhängigkeit Australiens über die Weltkriege bis heute wird anschaulich, heroiserend dargestellt. Geöffnet: 10.00–17.00 Uhr, Christmas day geschlossen. Preis: Eintritt frei.

Museen[Bearbeiten]

  • National Museum of Australia, Lawson Crescent, Tel. +61 2 6208 5000, Fax +61 2 6208 5099. Das 2000 eröffnete Museum auf einer Halbinsel des Burley-Griffin-Sees bietet zahlreiche Ausstellungen und Informationen zur australischen Geschichte, Ethnologie und den Naturräumen des Landes.
  • 4 Canberra Museum & Gallery, Civic Square, London Circuit. Tel.: +61 2 6207 3968. Geöffnet: Tgl. 10.00-17.30, Sa./So. ab 12.00. Preis: Gratis.

Parks[Bearbeiten]

  • 5 Australian National Botanic Gardens (Bus 81, 981). Befindet sich am Fuße des Black Mountain und besitzt die größte Ansammlung von verschiedenen australischen Pflanzen in ganz Australien. Es gibt einen speziellen Weg durch ein kleines Regenwaldtal, der sich sehr lohnt, und auch Führungen. Im Visitor Centre ist der spezialisierte Botanical Bookshop. Geöffnet: 9.30-16.30. Preis: Gratis.
  • 6 Telstra Tower, 100 Black Mountain Dr. 195 m hoher Funkturm mit Aussichtsplattform. Am Black Mountain hinter dem botanischen Garten. Geöffnet: 9.00-22.00. Preis: A$ 7,80. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Olympic Pool (Bushaltestelle (zahlreiche Linien) Constitution Av, opp. CIT). Behindertengerecht. 50 m beheiztes Hallenbad, 25 m Außenbecken. Geöffnet: Mo.-Fr. 5.30-20.00, Sa./So. 8.00-19.00. Preis: A$ 6,10.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Old Bus Depot Markets. Teurer Krims-Krams. Am nahen Seeufer eine Reihe von Restaurants. Geöffnet: So. 10.00-16.00.
  • 2 Canberra Centre, 148 Bunda St. Zentrales innerstädtisches Einkaufszentrum mit Aldi- und Postfiliale.

Festivals[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 2 Casino, 21 Binara St. Spielbank mit pseudo-chinesischem Restaurant Natural Nine. Roulette spielt man mit 37er-Rad, jedoch „amerikanischen“ Tableau. Auch die „vereinfachten“ Poker- und Blackjack-Regeln sind in einigen Punkten für den Spieler nachteiliger als in Deutschland. Geöffnet: 12.00-4.00.
  • 3 Dendy Cinema, North Quarter, Canberra Centre, 148 Bunda St. Tel.: +61 2 6221 8900. Teil eines Einkaufszentrums. Sechs Säle, alle rollstuhlgeignet, Hilfsmittel für Schwerhörige verfügbar. In der Lounge gibt es rückenverstellbare Liegesessel, Essen und Getränke werden an den Platz serviert, der Eintritt kostet dann A$ 30-40.

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotelverzeichnis: mit Suchfunktion

  • 1 Exhibition Park Camping. Nur nach Vorausbuchung. Höchstaufenthalt 28 Tage. Samstags, 7.30-11.30, findet der Farmers Market statt. Unregelmäßiger veranstaltet man den Hand Made Market. Geöffnet: EMpfang Mo.-Fr. 830.-16.00, Sa./So. bis 12,00. Preis: A$ 28-38.
Jugendherbergen
  • 2 Canberra City (YHA), 7 Akuna St (Bus 101). Tel.: +612 6248 9155. 284 Betten. Mit kleinem Pool. Nahe beim Canberra Centre. Preis: A$ 35,50.
Gehoben

Jamala Wildlife Lodge, 999 Lady Denman Dr. Tel.: +61 2 6287 8444. Die Zimmer befinden sich im Zoo, wobei die Löwen, Affen usw. durchs Glas auf die Gäste blicken. Preis: Doppel: ab A$ 1025-1675.

Lernen[Bearbeiten]

Die Australian National University ist eine der besseren Universitäten Australiens. Der weitläufige Campus befindet sich unweit des Stadtzentrums und des Burley-Griffin-Sees am Fuße des Black Mountains.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Telefonvorwahl: ☎ 02…

Internetzugang gibt es an den reservierungspflichtigen Terminals aller Filialen der städtischen Bibliothek, deren Hauptstelle: 1 Civic Library, Civic Square, London Circuit. Beim Canberra Museum. Geöffnet: Mo.-Fr. 10.00-17.30, Sa. 10.00-16.00.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Mount Stromlo Observatory (Stromlo Exploratory, Weston Creek ACT 2611) 2003 zum größten Teil durch ein Feuer zerstört, es hat seinen Betrieb aber wieder aufgenommen.
  • Deep Space Communication Complex Diese Institution ist Teil des Deep Space Networks (DSN) der NASA und befindet sich ca. 35 km südwestlich von Canberra. Über das DSN wird die Verbindung zu etlichen Raumsonden gehalten. Vor Ort sieht man etliche große Antennen, außerdem befindet sich dort ein Visitor Centre. Geöffnet ist es täglich (außer 25.12.) von 9.00 Uhr - 17.00 Uhr). Im Visitor Centre gibt es eine interessante Ausstellung über das DSN und die Raumsonden der NASA. Hier kann man zum Beispiel auch einen durch eine Apollo-Mission zur Erde gebrachten Mondstein bewundern.
  • Namadgi National Park im südwestlichen Teil des ACT mit vielen Wanderwegen. Eine Wanderung dort, wie z.B. zum Yankee Hat etwas weiter im Park mit vielen Tieren, lässt sich gut mit einem anschließenden Besuch im Deep Space Communication Complex verbinden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Anderson, Nola; Australian War Memorial: treasures from a century of collecting; Millers Point, N.S.W. 2012 (Murdoch Books)
  • Brown, Nicholas; History of Canberra; Cambridge 2014; ISBN 9781107646094
  • Radford, Ron; Collection highlights: National Gallery of Australia, Canberra; Canberra 2014; ISBN 9780642334473

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.