Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Brunn am Gebirge

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brunn am Gebirge
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Brunn am Gebirge ist eine Marktgemeinde im südlichen Wiener Umland am Ostabhang des Wienerwaldes. Die Suburbanisierungsgemeinde ist mit ihrer Besiedlungsfläche zur Gänze mit Wien bzw. den anderen Nachbargemeinden zusammengewachsen. Neben dem alten Ort, der noch seinen dörflichen Charakter bewahren konnte, gibt es auch ein großes Gewerbegebiet mit Industrie und Einkaufszentren im Ostteil der Gemeinde.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bereits in der Jungsteinzeit war das Gemeindegebiet besiedelt, zur Römerzeit befand sich hier eine Veteranensiedlung. Der heutige Ort ist um das Jahr 1000 entstanden, erstmals urkundlich erwähnt wurde Prunni im 12. Jahrhundert. Vom 16. bis ins Beginn des 19. Jahrhunderts war der Ort befestigt.

Der beschauliche Weinort wurde ab dem 19. Jahrhundert vom Wiener Bürgertum als Sommerfrischeort entdeckt, es entstanden prächtige Villen. Auch zahlreiche Industriebetriebe entstanden im Ostteil der Gemeinde entlang der Südbahnstrecke. Die Suburbanisierung setzte sich ab den 1960er-Jahren dank der guten verkehrsgünstigen Lage fort, heute ist Brunn mit Wien und den Nachbargemeinden bis Mödling bzw. Traiskirchen komplett zusammengewachsen. Neben ausgedehnten Einfamilienhausgebieten ist Brunn auch Standort zahlreicher Industriebetriebe und Einkaufszentren.

Brunn war 1938-1954 Teil von Groß-Wien.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Wien Schwechat liegt etwa 25 km östlich von Brunn. Er ist erreichbar:

  • öffentlich mit der S-Bahn über Wien Rennweg
  • mit dem Auto über A21 - S1 - A4

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof 1 Brunn-Maria Enzersdorf liegt etwa 300 m östlich des Ortszentrums an der Bahnstraße. Dort halten ausschließlich Züge der Wiener S-Bahn, die S-Bahnen kommen teilweise aus dem nordöstlichen Umland (z.B. Stockerau, Gänserndorf, Mistelbach), fahren in Wien über die Stammstrecke (u.A. Floridsdorf, Praterstern, Wien Mitte (Landstraße), Hauptbahnhof, Meidling) nach Wiener Neustadt oder Mödling. Untertags ist Brunn ab Wien im 15-Minuten-Intervall erreichbar; Brunn liegt in der ersten Außenzone des VOR.

Den Ostteil der Gemeinde, wo sich die großen Gewerbegebiete befinden, erreicht man am besten mit der Lokalbahn Wien-Baden ("Badner Bahn"), Haltestelle Vösendorf Shopping City Süd (Ausgang Pyramide).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Regionalbusse verbinden Brunn mit Nachbargemeinden wie Perchtoldsdorf, Maria Enzersdorf, Mödling, Vösendorf sowie mit Wiener Nahverkehrsnnoten Siebenhirten (U6), Liesing (S-Bahn) oder Rodaun (Straßenbahnlinie 60).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Angeschlossen ist Brunn ans Autobahnnetz über die A21 - Wiener Außenring Autobahn - Anschlussstelle 36 Brunn/Gebirge. 2 km östlich befindet sich der Knoten Vösendorf, über den man die A2, A23 und S1 erreicht.

Weitere wichtige Straßen durchs Gemeindegebiet:

  • B12 Brunner Bundesstraße: Wien Meidling - Wien Atzgersdorf - Brunn am Gebirge - Mödling
  • B12a Brunner Straße, Abzweigung Brunn/Gebirge: verbindet die B12 von Perchtoldsdorf mit der Ast. Brunn (A21) und der Ast. Mödling-SCS (A2)
  • B13 Laaber Bundesstraße: Brunn am Gebirge - Perchtoldsdorf - Wien Rodaun - Breitenfurt bei Wien - Laab im Wald - Tullnerbach
  • B17 Wiener Neustädter Bundesstraße: Die "Triester Straße" verläuft an der östlichen Gemeindegrenze

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Radwege gibt es entlang des Krottenbaches in die Südstadt. Ab Wien (Siebenhirten U6) fährt man am besten über den Kellerberg.

Zu Fuß[Bearbeiten]

  • Brunn ist mit den Nachbargemeinden baulich verwachsen, sodass man ohne Probleme ab Mödling, Perchtoldsdorf, Maria Enzersdorf oder Wien herspazieren kann.
  • Durch den Wienerwald ist Brunn über ausgedehnte Wanderwege auch mit Nachbargemeinden verbunden.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Jugendstilreihenhäuser in der Franz-Keim-Gasse
  • 1 Gliedererhof: Gotisches Bürgerhaus aus dem 15. Jahrhundert. Hier lebte Rudolf Steiner bis zu seiner Berufung nach Weimar als Herausgeber der Naturwissenschaftlichen Schriften Goethes in der Weimarer Ausgabe Kirche
  • 2 Brunner Pfarrkirche: Gotisch mit barocker Inneneinrichtung
  • Jugendstilreihenhäuser in der Franz-Keim-Gasse: Zehn Zweifamilienhäuser, errichtet von Sepp Hubatsch ab 1902 stellen ein einheitliches Ensemble im Stil der Wiener Secession dar.

Sehenswert ist auch das alte Ortszentrum rund um den Franz-Anderle-Platz:

  • Bründlerhof (Gemeindeamt), spätbarocker Bau
  • 3 Altes Rathaus (Gattringer-Wohnhaus) mit Torturm, spätes 16. Jh.
  • 4 Donatus-Brunnen oder Marktbrunnen, Spätbarock

Sonstiges:

  • Denkmal und Lehrpfad zur alten Straßenbahnlinie 360 im Bereich Alois-Raminger-Straße: Die Straßenbahnlinie 360 verband bis zum Jahr 1969 Wien Rodaun mit Mödling und wurde dann im Zeitgeist der Massenmotorisierung eingestellt. Entlang ihrer Strecke entstanden teilweise hochrangige Straßen, teilweise blieben aber auch Gleisreste erhalten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Brunn bietet sich als Ausgangspunkt für Wienerwaldwanderungen an.
  • Golf & Country Club Brunn
  • Teile des Bundessport- und Freizeitzentrums Südstadt liegen am Gemeindegebiet von Brunn, s. auch Artikel über Maria Enzersdorf
  • Strandbad "100 Tage Sommer"
  • Erholungsgebiet mit Badeteich "Wienerbergerteich"
  • Freizeitanlage Stierwiese mit Tennis und Kegelbahn
  • Kinderfreibad Lerchenhöhe
  • Es gibt zahlreiche Sportplätze die öffentlich zugänglich sind

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Ort selbst gibt es einige Nahversorger. Bemerkenswert ist jedoch das große Gewerbegebiet an der Triester Straße (B17) und der B12a direkt gegenüber der Shopping City Süd: Man findet hier einige große Möbelhäuser, Fach- und Baumärkte sowie Autohäuser. Der Zugang zur SCS ist nur umständlich möglich. Da die Einkaufszentren konkurrieren, legen sie keinen Wert auf eine fußläufige Verbindung untereinander.

Die SCS - eines der größten Einkaufszentren Europas - befindet sich nur wenige Meter jenseits der Gemeindegrenze in den Gemeinden Vösendorf und Wiener Neudorf.

Küche[Bearbeiten]

Gute Traditionelle Küche gibt es bei Niegl Martin & Karin oder der Weinwerkstatt Beranek. Beide Gaststätten sind vom Zentrum aus Gut zu erreichen.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Brunn ist ein Weinbauort, dementsprechend findet man hier auch zahlreiche Heurige und Buschenschanken, die eigenen Wein ausschenken.
  • Brunn ist aber auch ein Ort mit großer Bierbrautradition. Die lokale Großbrauerei existiert zwar seit gut 90 Jahren nicht mehr, aber es gibt eine kleine Gasthausbrauerei (Bierzauberei).

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Austria Trend Hotel Böck


Gesundheit[Bearbeiten]

Das nächste Krankenhaus mit Notaufnahme befindet sich in Mödling.

Eine kleinere Krankenstation befindet sich in der Alexander Groß-Gasse.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Postamt 2345, Franz-Weiss-Platz
  • Verfügt über Kindergärten eine Grund und eine Mittelschule.

Ausflüge[Bearbeiten]

In die Hinterbrühl oder nach Gießhübl, nach Perchtoldsdorf oder Mödling über Wienerwaldwanderungen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg