Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bruchsal

Aus Wikivoyage
Bruchsal
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bruchsal ist eine Stadt in Baden am Rande des Kraichgaus und liegt am Übergang vom pfälzischen zum badischen Sprachgebiet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Große Verkehrsflughäfen in relativer Nähe sind unter anderem der Flughafen Frankfurt Website dieser Einrichtung Flughafen Frankfurt in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Frankfurt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Frankfurt (Q46033) in der Datenbank Wikidata (IATA: FRA), 1 ½ Stunden Fahrtzeit mit der Bahn über Mannheim), Flughafen Stuttgart Website dieser Einrichtung Flughafen Stuttgart in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Stuttgart im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Stuttgart (Q158732) in der Datenbank Wikidata (IATA: STR), 1 ½ Stunden über Stuttgart) und Flughafen Straßburg Website dieser Einrichtung Flughafen Straßburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Straßburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Straßburg (Q1165367) in der Datenbank Wikidata (IATA: SXB), 1 ½ Stunden über Karlsruhe).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad kann man Bruchsal gut über den Rheintal-Weg oder den Welterbe-Radweg erreichen. Beide verlaufen in Nord-Südrichtung in der Oberrheinischen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bruchsal hat eine Ausfahrt an der Bundesautobahn 5, die Frankfurt am Main mit Basel verbindet. Durch die Stadt führen auch die Bundesstraßen 3 und 35.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bruchsal

Es gibt zahlreiche Buslinien, die das Stadtgebiet und das Umland bedienen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • 1 Hofkirche Bruchsal Hofkirche Bruchsal in der Enzyklopädie Wikipedia Hofkirche Bruchsal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHofkirche Bruchsal (Q1623154) in der Datenbank Wikidata
  • 2 Stadtkirche Bruchsal Stadtkirche Bruchsal in der Enzyklopädie Wikipedia Stadtkirche Bruchsal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadtkirche Bruchsal (Q2327377) in der Datenbank Wikidata

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • 3 Schloss Bruchsal, Schlossraum 4. Tel.: +49 (0) 7251 74 26 61. Schloss Bruchsal in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Bruchsal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Bruchsal (Q880134) in der Datenbank Wikidata. Ehemalige Residenz der Fürstbischöfe von Speyer. Erbaut 1720-1760 im Stil des Spätbarock, Treppenhaus ausgestaltet im Rokoko unter Balthasar Neumann. Das nach schweren Kriegszerstörungen wieder aufgebaute Schloss ist im Besitz des Landes Baden-Württemberg, enthält außer den restaurierten Räumen ein Museum für Musikautomaten, Außenstelle des Badischen Landesmuseums Karlsruhe. Das Museum ist geöffnet Di-So 10-17 Uhr, Eintritt Erw. 6,- € incl. Schlossräume und Stadtmuseum.
  • 4 Damianstor
  • 5 Belvedere Bruchsal Belvedere Bruchsal in der Enzyklopädie Wikipedia Belvedere Bruchsal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBelvedere Bruchsal (Q816258) in der Datenbank Wikidata


Aktivitäten[Bearbeiten]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Anfang Juni ist Spargelfest mit Biergarten, Festzelt und Spargelspezialitäten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Wallhall, Restaurant mit Hausbrauerei, am Kübelmarkt. Oberrheinische (pfälzisch/badische) Küche. Man sollte die Angebotsbeschreibungen genau lesen, sonst erhält man möglicherweise keine vollständige Mahlzeit.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Touristcenter, Am Alten Schloß 2, 76646 Bruchsal. Tel.: (0)7251 - 505 94 60, Fax: (0)7251 - 505 94 65. Geöffnet: Mo-Di 8:00-14:00, Mi-Fr: 10:00-13:00 und 14:00-18:00, Sa 9:00-12:00.
  • Telefonvorwahl: 07251
  • Postleitzahl: 76646

Ausflüge[Bearbeiten]

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

In der Oberrheinischen Tiefebene[Bearbeiten]

Jöhlingen, Weingarten (Baden), Stutensee, Karlsdorf-Neuthard, Forst (Baden), Ubstadt-Weiher

Im Kraichgau[Bearbeiten]

Kraichtal, Bretten, Gondelsheim

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.