Reiseroute
Gewählt zum Reisethema des Monats
Vollständiger Artikel

Bertha Benz Memorial Route

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Touristisches Hinweisschild

Die Bertha Benz Memorial Route ist eine deutsche Ferienstraße mit kulturhistorischem Hintergrund und führt von Mannheim über Heidelberg nach Pforzheim und über Schwetzingen wieder zurück nach Mannheim. Sie ermöglicht heute jedem, die Strecke selbst nachzufahren, die Bertha Benz 1888 für die erste automobile Fernfahrt in der Geschichte der Menschheit wählte. An der Strecke liegt auch die Stadtapotheke Wiesloch, die zur ersten Tankstelle der Welt wurde, als Bertha Benz hier Benzin kaufte.

Hintergrund[Bearbeiten]

Cäcilie Bertha Benz
Verlauf der Bertha Benz Memorial Route in Deutschland

Zur Ferienstraße[Bearbeiten]

1886 erfand der Karlsruher Dr. Carl Benz in Mannheim das Automobil, das aber anfangs kein wirtschaftlicher Erfolg war (Reichspatent 37435 vom 29. Januar 1886).

Anfang August 1888 bewies seine in Pforzheim geborene Ehefrau Bertha Benz durch ihre heimliche Fahrt von Mannheim nach Pforzheim und zurück die Alltagstauglichkeit der pferdelosen Kutsche, was dem Automobil zum endgültigen Durchbruch verhalf. Dies war eine der erfolgreichsten Marketingaktionen aller Zeiten mit heute fast einer Milliarde Autofahrern weltweit.

Die private Non-Profit-Initiative für die Einrichtung der Bertha Benz Memorial Route gründete im Jahre 2007 zwei Vereine, den Bertha Benz Memorial Route e.V., sowie den Bertha Benz Memorial Club e.V.. Letzterer ist in den Bereichen Bildung, Denkmalspflege und Heimatpflege als gemeinnützig anerkannt und möchte die historische Leistung der Bertha Benz weltweit bekannt machen.

Am 25.2.2008 genehmigte das Regierungspräsidium Karlsruhe offiziell die Bertha Benz Memorial Route als Touristik- bzw. Ferienstraße, ein 194 Kilometer langes dynamisches Denkmal badischer und somit auch deutscher Industriegeschichte. Die Bertha Benz Memorial Route ist Mitglied im ERIH (European Route of Industrial Heritage e.V.)

Zum Fahrzeug[Bearbeiten]

Ausführliche Informationen zum dreirädrigen Automobil, mit dem die Fahrt unternommen wurde, findet man im Wikipediartikel Benz Patent-Motorwagen Nr. 3.

Das vermutliche Originalfahrzeug der Überlandfahrt von Bertha Benz steht normalerweise im Londoner Science-Museum und gilt als ältestes original erhaltenes Automobil der Welt. Zur Zeit kann das Fahrzeug erfreulicherweise als Leihgabe im Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg besichtigt werden.

Ein fahrbereiter Nachbau des Motorwagen Nr. 1 von 1886 kann heute übrigens im Technoseum in Mannheim angeschaut werden.

Der 1903 wieder größtenteils mit Originalteilen von 1886 rekonstruierte Benz Patent Motor-Wagen Nr. 1 wird im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München gezeigt.

Landschaften[Bearbeiten]

Die authentische Fahrtroute der unerschrockenen Bertha Benz verknüpft nicht nur fast vergessene Originalschauplätze ihrer Fahrt, sondern führt auch durch eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands, das Wein- und Genießerland Baden.

Diese Route der Industriekultur folgt im Bereich der Oberrheinischen Tiefebene mehreren Römerstraßen, u.a. der Bergstraße, führt an Odenwald und Kraichgau entlang, um kurz vor Karlsruhe Richtung Pforzheim in den nördlichen Schwarzwald abzubiegen.

Auf der Rückfahrt führt sie dann durch den Kraichgau, von vielen auch Deutschlands Toskana genannt, erneut durch die Oberrheinische Tiefebene, diesmal den Rheinauen folgend Richtung Start- und Zielort Mannheim/Baden.

Anreise[Bearbeiten]

Die Route beginnt in Mannheim. Infos zur Anreise siehe dort im Abschnitt Anreise.

Streckenverlauf mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Bertha Benz Memorial Route/Gpx

Hinfahrt: Mannheim - Pforzheim[Bearbeiten]

Richtung Süden (S), ca. 104 km

Das Wahrzeichen von Mannheim: Der Wasserturm
  • Mannheim - Kurfürstliches Schloss Mannheim, Luisenpark, Mannheimer Wasserturm, sowie diverse Museen
  • Mannheim-Feudenheim
  • Ilvesheim - Ilvesheimer Schloss
Gemütlich: Der Marktplatz von Ladenburg
  • Ladenburg - Automuseum Dr. Carl Benz, Villa und Grabstätte der Familie Benz, mittelalterliche Altstadt auf römischen Fundamenten, Stadtmauer, Deutschlands schönster Park (2006)
  • Schriesheim - Strahlenburg, Silberbergwerk
  • Dossenheim - Steinbruch
  • Heidelberg - Heidelberger Schloss, Heidelberger Altstadt, Alte Brücke, Hotel "Zum Ritter", Universität Heidelberg (zweitälteste Europas)
  • Leimen
  • Nußloch
Stadtapotheke Wiesloch und Bertha-Benz-Denkmal
Schloss Bruchsal

Rückfahrt: Pforzheim - Mannheim[Bearbeiten]

Richtung Norden (N), ca. 90 km

  • Pforzheim - Schmuckmuseum Pforzheim, Industriehaus Pforzheim mit Schmuckwelten
  • Bauschlott - Schloss Bauschlott
Bretten: Melanchthon-Haus am Marktplatz
Schloss Schwetzingen vom Garten aus gesehen
  • Schwetzingen - Schloss Schwetzingen mit Moschee von 1791
  • Mannheim-Friedrichsfeld
  • Mannheim-Seckenheim - SAP-Arena
  • Mannheim - Kurfürstliches Schloss Mannheim, Luisenpark, Mannheimer Wasserturm

Ausflüge[Bearbeiten]

Die Bertha Benz Memorial Route kreuzt drei weitere Touristikstraßen:

Sehenswert:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.