Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bregenz

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bregenz
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bregenz ist die Hauptstadt von Vorarlberg, am Ostufer des Bodensees mit etwa 28.000 Einwohnern. Seit 15 vor Christus bestand hier die römische Siedlung Brigantium, die 259/260 von den Alemannen zerstört und ab etwa 450 neu besiedelt wurde. Seit dem Spätmittelalter befand sich Bregenz im Besitz der Habsburger.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Bregenz

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Über einen eigenen Flughafen verfügt die Stadt nicht, jedoch besteht eine direkte Busverbindung zum Flughafen in Friedrichshafen und zum Flughafen St. Gallen - Altenrhein (Flüge aus Wien).
  • Weitere Flughäfen sind Zürich (1 ½ Stunden mit dem Zug, es gibt 4 direkte Zugverbindungen täglich), Innsbruck (knapp 3 Stunden) und München (ca. 4 Stunden).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Per Bahn ist Bregenz durch internationale Direktzüge mit Europa verbunden. Unter anderem führt ein Eurocity aus München über Bregenz nach Zürich. Verbindungen aus Deutschland führen meistens über Lindau, Verbindungen aus Südwestdeutschland werden zum Teil auch über Zürich geführt. Verbindungen aus der Schweiz führen meist über Zürich und St. Gallen.

Von Wien, Linz und Salzburg gibt es täglich mehrere direkte Züge, auch einen Nachtzug. Der Autoreisezug ab Wien hat seine Endstation in Feldkirch. Von Graz gibt es eine Umsteigeverbindung über Salzburg sowie einen Nachtzug bis Feldkirch.

Verbindungen nach Zielen südlich dem Alpen-Hauptkamm werden über Bellinzona geführt, am schnellsten geht das über St. Margarethen (Schweiz), Chur, ab dort Busverbindung. Alternativ kann auch Verona über Innsbruck angefahren werden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bregenz liegt nur wenige Kilometer von den Grenzen zu Deutschland und der Schweiz entfernt. Aus dem Osten Österreichs gelangt man auf der S 16 (Arlbergschnellstraße) und der A 14 (Rheintalautobahn) nach Bregenz. Die alternative Route führt über Salzburg - München - Lindau nach Bregenz.

Seit einigen Jahren benötigt man für die Autobahn in Österreich eine Vignette oder wie die Österreicher sagen "Pickerl". Man kann folgende Vignetten kaufen: 10 Tage, 2 Monate und 1 Jahr.
Der Preis beträgt: 8,30 € für 10 Tage, 24,20 € für 2 Monate oder 80,60 € für 1 Jahr (2013, Preise für Motorräder etwa 55%). Wer ohne erwischt wird zahlt 120,- Euro Strafe. Wer versucht zu tricksen und diese mit Vaseline angeklebt hat zahlt 240,- Euro. Die Vignette muss an der Windschutzscheibe angebracht sein. Im Handschuhfach gilt sie nicht und kostet Strafe. Man kann die Vignette in jeder ADAC Dienststelle auch als nicht Mitglied oder an fast allen Tankstelle schon weit vor der Grenze kaufen. · Bei der An- und Abreise aus/von Deutschland mit dem PKW sollte man die Autobahn Abfahrt 2 „Lindau“ schon in Deutschland, vor der Grenze, verlassen oder erst ab Deutschland benutzen.

Die preisgünstige sogenannte Korridorvignette für den rund 23 km langen Streckenabschnitt der A14 Rheintal/Walgau Autobahn in Vorarlberg zwischen der deutschen Staatsgrenze und Hohenems gibt es seit Juli 2013 nicht mehr.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Theoretisch ist auch eine Anreise per Schiff möglich. Die Bodenseeschifffahrt bietet Linienverbindungen aus Lindau, Friedrichshafen, Meersburg und Konstanz an.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Bregenz wird durch vier Stadtbuslinien erschlossen. Die Einzelfahrt kostet 1,30 € und die Tageskarte 2,80 € (2018). Aufgrund der Größe der Stadt können viele Dinge mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreicht werden.

Es besteht außerdem eine sehr gute Busanbindung in den Bregenzerwald.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Kunsthaus Bregenz, Karl Tizian Platz. Tel.: +43(0)5574 485 940. Kunsthaus Bregenz in der Enzyklopädie Wikipedia Kunsthaus Bregenz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKunsthaus Bregenz (Q675326) in der Datenbank Wikidata. 1997 wurde das Kunsthaus Bregenz (KUB) eröffnet. Der gläserne Kubus im Stadtzentrum und nahe des Bodensees entstand nach Plänen des bekannten Schweizer Architekten Peter Zumthor. Das KUB zählt zu den führenden Ausstellungshäusern für zeitgenössische Kunst. Auf dem Programm stehen wechselnde Ausstellungen. Oftmals bespielt ein Künstler oder eine Künstlerin das ganze Haus.
  • 2 vorarlberg museum, Kornmarktplatz 1, 6900 Bregenz. Tel.: +43 (0)5574 460 50, E-Mail: . vorarlberg museum in der Enzyklopädie Wikipedia vorarlberg museum im Medienverzeichnis Wikimedia Commonsvorarlberg museum (Q2533480) in der Datenbank Wikidata. Das modernisierte und vergrößerte vorarlberg museum (ehemals Vorarlberger Landesmuseum) eröffnete im Juni 2013. Seine Ausstellungen widmen sich der Landesgeschichte und aktuellen Themen.

Die Stadtmauer um die Oberstadt (13. bis 16. Jahrhundert) ist weitgehend erhalten geblieben. Weiters sind sehenswert: das 3 Alte Rathaus von 1662 und der 4 Martinsturm, dessen Kern aus spätrömischer Zeit stammt und der die größte Turmzwiebel Mitteleuropas trägt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Bregenzer Festspiele finden im Sommer auf der 1 Seebühne und im Festspielhaus statt. 2013 und 2014 wird auf dem "Die Zauberflöte" von Wolfgang A. Mozart gespielt. Auf dem weiteren Programm stehen Opernaufführungen, Orchesterkonzerte und die moderne Reihe "Kunst aus der Zeit".
  • Kultur: Rund um die Festspiele im Sommer sowie das Kunsthaus entwickelt sich Bregenz immer mehr zu bedeutenden Kulturstadt. Neben dem KUB sind die Galerie Lisi Hämmerle, das Magazin 4, als Ausstellungsraum der Landeshauptstadt Bregenz sowie das Palais Thurn und Taxis Schauplätze für spektakuläre Ausstellungen. Hinzu kommen viele kleine Galerien, die das Angebot ergänzen. Neuinterpretationen von Bühnenklassikern gibt es im Landestheater am Kornmarkt zu sehen, zeitgenössische Werke im Theater Kosmos. Neben dem Vorarlberger Landesmuseum und dem Vorarlberger Militärmuseum ist besonders das Museum der Mehrerau empfehlenswert. Man kann in das Innenleben eines Klosters blicken. Bereits über die Grenzen bekannt und beliebt ist das SEELAX, das einen Monat lang Kabarett und Konzerte vom Feinsten bietet.
  • Sport: Die Vorarlberger Landeshauptstadt ist ein idealer Ausgangspunkt für Sportler aller Art, zu jeder Jahreszeit. Im Sommer bietet der Bodensee die breite Palette des Wassersports (Segeln, Rudern, Wasserski, Wakeboard,...) Der Pfänder ist Ausgangspunkt für Wanderungen und Biketouren. Aber auch das gut ausgebaute Radwegnetz der Stadt lädt zum Radeln ein. Beachvolleyball spielt man in Bregenz im Strandbad, Wasserball in der Mili. Als Tor zu den Alpen präsentiert sich Bregenz im Winter. Ein Rodelabend vom Pfänder bis in die Stadt ist ebenso unvergesslich, wie ein Tagesausflug in die zahlreich nahe gelegenen Skigebiete. Wer lieber zuschaut, kommt u.a. bei Österreichs Serienmeister A1 Bregenz oder bei den Kickern vom Rivella SC Bregenz auf seine Kosten.

Freizeit: Ideal für Ausflüge mit der ganzen Familie sind u.a. die Adlerwarte und der Wildpark auf dem Pfänder und die Minigolfanlage in den Seeanlagen. Bei Schlechtwetter geht's ins Hallenbad oder in Vorarlbergs ältestes Kino, das Metro. Auch das Kunsthaus bietet immer wieder Veranstaltungen speziell für Kinder.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die Haupteinkaufsstraße, die Kaiserstraße, wurde 2006 saniert. In der Innenstadt laden vor allem viele kleinere Geschäfte zum Einkaufsbummel. Aber auch z.B. der Wolford Outlet Shop im Vorkloster ist bei Kunden aus In- und Ausland gleichermaßen beliebt.

Küche[Bearbeiten]

Bregenz verfügt über mehrere Top-Restaurants, u.a. Deuring Schlössle, Neubeck, Ilge, Kornmesser, Deuringstraße 11, Hotel Schwärzler, Wirtshaus am See, Steinenbach Kulinarium (im Hotel Germania), Falstaff (im Casino)... Außerdem stehen Besuchern wie Einheimischen traditionelle Bregenzer Wirtshäuser wie Gösser, Maurachbund, Hotel Messmer, Stadtgasthaus im Weißen Kreuz oder der Schillerpark zur Verfügung.

Besonders beliebt im Sommer ist der „Heurigen Möth“ am Fuße des Gebhardbergs.

Auch internationale Küche wird in Bregenz geboten: Zahlreiche Italiener gibt es in der Innenstadt (Isola Bell, Bottega, Trattoria Toscana,...) und am Stadtrand (Pa..razzi, Don Camillo), wobei das „Piccola Bella Napoli“ mit seinen wenigen Tischen heraus sticht. Asien ist im GWL (Tokyo-Running Sushi) sowie am Hafen (Chen's Dining Bar) sowie an zahlreichen anderen Orten (Fujiya, China Town, Da-Li,...) vertreten. Spezialitäten aus dem Süden Europas bieten Bistro Duygu, Ikaros, Jamas, Poseidon und Chez Jean-Paul. Köstlichkeiten aus Übersee gibt im Landings (amerikanisch) und im Viva (mexikanisch).

Nachtleben[Bearbeiten]

Jährlich von Mitte Juli bis Mitte August finden die Bregenzer Festspiele mit Aufführungen sowohl im Festspielhaus als auch auf der (aufwändig gestalteten) Seebühne statt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Vom noblen Deuringschlössle bis zum preiswerten Jugend- und Familiengästehaus. Bregenz bietet die ganze Bandbreite.

  • 1 Romantik Hotel Das Schiff, Heideggen 311, 6952 Hittisau. Tel.: +43 5513 6220. Ein schönes gepflegtes Haus abseits vom Trubel der Festspielstadt. Man bietet einen Transfer nach Bregenz - ca. 27 km - zu den Festspielen und offeriert sogar Eintrittskarten. Preis: Das DZ (26 m²) kostet 67 € und eine Juniorsuite 82 € (36 m²) einschl. Frühstück.

Camping[Bearbeiten]

Gleich mehrere Möglichkeiten, seine Zelte am See aufzuschlagen, gibt es für alle Campingfreunde: Camping Mexico, Camping Weiß, Campingplatz Gasthof Lamm und Seecamping Bregenz.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Pfänder - Schon wegen des herrlichen Blicks auf den gesamten Bodensee ist eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Pfänder empfehlenswert. · Betriebszeit: täglich von 8 bis 19 Uhr · Fahrpreis Nebensaison bis 31.03.2011 einfach: 5,40 €, Berg- u. Talfahrt: 9,20 €, Kinder 6-15 Jahre: 2,60 € / 4,60 €, 16-19 Jahre: 4,30 / 7,30 €, Familien: 10,70 € /18,40 €, Hauptsaison einfach: 6,40 €, Berg- u. Talfahrt: 11,- €, Familien: 12,80 € / 22,- €, Fahrrad: 3,10 € (bis 10 Uhr frei).
Von der kleinen Rundwanderung bis zur ausgedehnten Wanderung erwartet einem ein gut ausgebautes und beschildertes Wegenetz.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.