Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Friedrichshafen

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrichshafen - Veduta del centro città.jpg
Friedrichshafen
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner
58.350 (2014)
Höhe
400 m
Tourist-Info+49 7541 3 00 10
www.friedrichshafen.info/
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Friedrichshafen

Die Stadt Friedrichhafen liegt am Nordostufer des Bodensees.

Hintergrund[Bearbeiten]

Friedrichshafen kommt schon in Urkunden von 837 unter dem Namen Buachihorn oder Puchihorn vor und war einst der Sitz mächtiger Grafen. Nach dem Aussterben derselben (1089) fiel das Besitztum an die Welfen und von diesen 1189 an die Hohenstaufen. 1275 erhielt die Stadt durch König Rudolf I. Reichsfreiheit. 1632 wurde sie von den Schweden unter General Horn besetzt, der auf dem Bodensee eine kleine Flotte ausrüstete und 1634 die Kaiserlichen zurückschlug. Bald darauf verließen die Schweden die Stadt, und der kaiserliche General Gallas zerstörte die Festungswerke. Nach Aufhebung der Reichsfreiheit (1802) kam die Stadt zuerst an Bayern, 1810 aber an Württemberg, dessen König Friedrich I. sie alsbald mit dem Kloster Hofen verband und beiden den Namen Friedrichshafen gab. Das Kloster Hofen wurde 1050 gestiftet und war ursprünglich ein Benediktiner-Nonnenkloster; 1090 übergab es Welf IV. dem Kloster Weingarten, von dem es 1420 in eine Propstei umgewandelt und mit Mönchen besetzt wurde. Nach dem Brand von 1634 wurde es 1695 durch den Abt von Weingarten neu ausgebaut und kam 1802 an den Fürsten von Nassau-Oranien, welcher es aufhob, 1804 durch Tausch an Österreich und 1805 durch den Pressburger Frieden an Württemberg. König Friedrich I. ließ den Hafen anlegen.

Friedrichshafen wurde im Zweiten Weltkrieg weitestgehend zerstört. Aus diesem Grund gibt es nur wenige Gebäude, die vor 1945 gebaut wurden, unter ihnen als architektonisch wertvollstes den ehemaligen Hafenbahnhof, heute Zeppelin-Museum, im Bauhausstil.

Seit der Kreisreform 1972 ist sie Kreisstadt des Bodenseekreises. Hier wurden der Altkreis Überlingen (in Baden) und der Kreis Tettnang zusammengelegt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Zum Bodensee Airport Friedrichshafen bestehen Linien- und Charterverbindungen vom In- und Ausland.

Hauptcarrier sind Lufthansa und Germania.

Der Flughafen liegt an der Bahnstrecke Ulm - Friedrichshafen, Haltepunkt Friedrichshafen Flughafen (nicht alle Züge halten hier!). Der Fahrtweg nach Friedrichshafen Stadt beträgt ca. 6 Minuten (Bahn).

Weitere Verbindungen in die Innenstadt mit Bus und Taxi (ca. 12 €)

weitere Flughäfen[Bearbeiten]

Nächster bedeutender Flughafen ist Zürich, erreichbar mit der Fähre und Zug von Friedrichshafen Hafenbahnhof über Romanshorn (CH)

Weitere Verkehrsflughäfen in der Umgebung sind Memmingen und St.Gallen-Altenrhein bei Altenrhein (CH).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Anreise mit dem Zug zum Bahnhof Friedrichshafen Stadtbahnhof erfolgt

Ein weiterer Bahnhof ist Friedrichshafen Hafenbahnhof mit Übergang zur Fähre nach Romanshorn, zum Katamaran nach Konstanz und den saisonalen Kursschiffen. Der Bahnhof wird von Friedrichshafen Stadtbahnhof angefahren.

Auf der Strecke Friedrichshafen - Ulm befindet sich auch der Haltepunkt Friedrichshafen Flughafen (nicht alle Züge halten hier!).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Anreise mit dem Bus nach Friedrichshafen Stadtbahnhof ist möglich

Seit April 2012 bestehen mit MeinFernBus, der ersten innerdeutschen Buslinie im Fernverkehr, auch Verbindungen

Auf der Straße[Bearbeiten]

Vom Norden erreicht man Friedrichshafen aus Richtung Stuttgart über die Autobahn A81 und B31, aus Richtung Ulm über die Bundesstraße B30.

Von Westen, Osten und Süden erreicht man Friedrichshafen über die Bundesstraße 31, die von Freiburg im Breisgau über Stockach, Meersburg nach Lindau führt.

Es besteht weiterhin eine Fährverbindung nach Romanshorn (CH).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Von Konstanz besteht eine direkte, stündliche Verbindung mit einem Katamaran der Katamaran-Reederei Bodensee GmbH & Co. KG.

Eine Personen- und Autofähre verkehrt stündlich zwischen Friedrichshafen und Romanshorn (CH) betrieben von der Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH.

Saisonal wird die Stadt von der Weißen Flotte mit Verbindungen nach Bregenz, Konstanz und Überlingen angesteuert. Weitere Infos bei Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH und bei "Schweizerische Bodensee Schifffahrt (Romanshorn)".

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

In Friedrichshafen verkehrt ein Stadtbus. Die meisten Örtlichkeiten sind jedoch bequem zu Fuß erreichbar.

Für den grenzüberschreitenden Nahverkehr im Bodenseegebiet gibt es die Tageskarte Euregio Bodensee.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Wie oben schon kurz erwähnt, wurde Friedrichshafen während des Zweiten Weltkriegs nahezu komplett zerstört, da hier viele Rüstungsbetriebe angesiedelt waren und heute auch noch sind. Architektonisch bedeutend ist der im Bauhausstil erbaute ehemalige Hafenbahnhof, heute Zeppelin-Museum.

Denkmäler[Bearbeiten]

Gegenüber dem Stadtbahnhof steht eine hohe Säule zu Ehren der Zeppeline, die seinerzeit und heute wieder in Friedrichshafen gebaut wurden.

Museen[Bearbeiten]

  • 1 Zeppelin-Museum (Technik und Kunst), Seestraße 22, 88045 Friedrichshafen (im Hafenbahnhof). Tel.: (0)7541 3801-0, E-Mail: . Dauerausstellungen zur Geschichte und Technik der Luftschifffahrt sowie zur Kunst des Bodenseeraumes. Beschränkte Parkmöglichkeiten für Pkw: Parkplatz Hinterer Hafen oder Parkhaus Altstadt. Geöffnet: Mai-Okt tägl 9-17 Uhr,Nov-Apr Di-So 10-17 Uhr. Weihnachten und Silvester geschlossen. Preis: Eintritt Erwachsene 9,- €, Kinder 4 €, Rentner 8,50 €, Ermäßigt 5 €.
  • 2 Dornier-Museum (Technik), Claude-Dornier-Platz 1, 88046 Friedrichshafen (am Flughafen). Tel.: +49(0)7541 487 36 00, E-Mail: . Dauerausstellungen zur Geschichte und Technik der Luft- und Raumfahrt sowie zu Claude Dornier. Geöffnet: Mai-Okt tägl 9-17 Uhr, Nov-Apr Di-So 10-17 Uhr. Feiertags und in den Schulferien BW auch Mo. Weihnachten und Sylvester geschlossen. Preis: Eintritt Erwachsene 9,- €, Kinder 4,50 €.
  • Schulmuseum Friedrichshafen, Friedrichstraße 14, 88045 Friedrichshafen (in der Nähe des Stadtbahnhofs). Dauerausstellungen zur Geschichte des Schullebens, des Lehrens und Lernens.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Uferpromenade mit Konzertmuschel und genanntem Ehrenmal

Verschiedenes[Bearbeiten]

Die Touristinformation befindet sich am Stadtbahnhof.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Friedrichshafen ist Messestadt. Das bekannteste Event ist die Interboot. Hinter dem Messegelände befindet sich die Werft für den Zeppelin NT, hier können auch Rundflüge um / über den Bodensee gebucht werden.

Auch der internationale Flughafen ist ein Besuch wert, ein Airport im Miniaturformat.

Einkaufen[Bearbeiten]

Zum Einkaufen eignet sich das 1 BodenseeCenter, das stündlich von den Stadtverkehrslinien 13 und 15, sowie halbstündlich durch die Stadtverkehrslinie 5 bedient wird. In der Innenstadt - um den Buchhornplatz herum - befinden sich die üblichen Geschäfte einer Stadt dieser Größe.

In der ehemaligen Feuerwache (hinter dem Stadtbahnhof) hat sich seit dem Umzug der Feuerwehr zum BodenseeCenter eine Markthalle etabliert.

Küche[Bearbeiten]

  • Lukullum
  • Restaurant Zeppelinmuseum
  • Bangkok am See
  • Zum Spital Keller
  • Restaurant im Hotel Goldenes Rad
  • Hotel Restaurant Maier

Nachtleben[Bearbeiten]

  • club-metropol
  • Etage Eins
  • Beach Club
  • Tiffany's
  • Cafebar Belushi
  • Pier40

Unterkunft[Bearbeiten]

In normalen Zeiten ist es kein Problem, das gewünschte Nachtlager zu finden. Wenn jedoch Messe ist, dann empfiehlt es sich großräumig auszuweichen.

Günstig[Bearbeiten]

Jugendherberge, Richtung Eriskirch.

Mittel[Bearbeiten]

Das Hotel Restaurant Maier liegt direkt in Friedrichshafen und ist nur 4 Gehminuten vom Bodensee entfernt.

Gehoben[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Der Campingplatz befindet sich in Innenstadtnähe Richtung Eriskirch, Lindau. Ein Wohnmobilstellplatz ist ebenfalls dort angesiedelt.

Lernen[Bearbeiten]

Zeppelin Universität (ZU)

Arbeiten[Bearbeiten]

Friedrichshafen wurde seit der Produktion von Luftschiffen und Flugzeugen Standort wehrtechnischer und automotiver Industriezweige. Heute sind u.a. folgende Firmen ansässig: MTU, EADS, ZF-Friedrichshafen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Hauptpost befindet sich am Stadtbahnhof.

Ausflüge[Bearbeiten]

In östlicher Richtung

  • Eriskirch - Eriskircher Ried, Naturschutzzentrum, Strandbad, historische Holzbrücke
  • Langenargen - Schloss Montfort, Kunstmuseum, barocke Pfarrkirche, Hängebrücke
  • Lindau - Insel, Altstadt
  • Bregenz - Museen, Festspielhaus- und Bühne, Bergbahn Pfänder

In nördlicher Richtung

In westlicher Richtung

  • Meersburg - Altstadt, Neues Schloss, Burg, Stand- und Thermalbad
  • Unteruhldingen - Pfahlbauten im Bodensee
  • Birnau - Barockkirche
  • Salem - Schlossanlage, Affenberg
  • Überlingen - Altstadt, Münster, Strand- und Thermalbad, Stadtgarten, Uferpromenade

In südlicher Richtung

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.