Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bad Schussenried

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bad Schussenried
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bad Schussenried ist ein Moorheilbad in Oberschwaben. Der Ferienort liegt an der Schwäbischen Bäderstraße, an der Oberschwäbischen Mühlenstraße und insbesondere auch an der Oberschwäbischen Barockstraße. Das Klosterstädtchen zeichnet sich aus durch zahlreiche Kunstschätze, durch eine intakte Landschaft und ein vielfältiges Freizeitangebot. Bad Schussenried hat sich der Bewegung Cittaslow angeschlossen und zeigt damit, dass es Wert legt auf die Lebensqualität seiner Bewohner und seiner Gäste. Das Humboldt-Institut hat hier eine größere Niederlassung.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 1153 urkundlich erwähnt. 1183 wurde ein Prämonstratenserkloster gegründet, das bis zur Säkularisation im Jahr 1803 Bestand hatte. Danach wurde Schussenried württembergisch. Im Jahr 1947 erhielt Schussenried die Stadtrechte, seit 1966 führt es den Titel Bad. Im Zuge der Gemeindereform wurden um 1972 die ehemals selbstständigen Gemeinden Otterswang, Steinhausen und Reichenbach eingegliedert.

Bad Schussenried liegt unweit der Quelle des Schussen. In der letzten Eiszeit war hier der nördliche Teil der Endmoräne des Rheingletschers. Die Gegend ist geprägt durch Moore, noch im letzten Jahrhundert wurde hier Torf abgebaut. Bei Ausgrabungen wurde Überreste von steinzeitlichen Pfahlbausiedlungen entdeckt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Bad Schussenried liegt an der Südbahnstrecke zwischen Ulm und Friedrichshafen, es halten stündlich Interregio-Express-Züge (IRE) von Stuttgart (1:45 Std.), Lindau (gut 1 Std.), Ulm und Friedrichshafen (je 35 Minuten).

Stationen der Südbahnstrecke: Stuttgart Hbf – Esslingen(Neckar) – Plochingen – Göppingen – Geislingen(Steige) – Ulm Hbf – Laupheim – Biberach(Riß) – Bad Schussenried – Aulendorf – Ravensburg – Meckenbeuren – Friedrichshafen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwas abseits der großen Verkehrsströme an Kreis- und Landesstraßen, es gibt gute Straßenverbindungen von Biberach an der Riß, Bad Waldsee, Aulendorf und Bad Saulgau. Aus Richtung Ulm kommend kann man bis Biberach auf der autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraße B 30 fahren. Von Augsburg fährt man etwas über 1½ Stunden, von Stuttgart knapp zwei Stunden.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Wegweiser HW 5 und Oberschwäbischer Jakobsweg

Durch Bad Schussenried führen sowohl der Hauptwanderweg 5 (HW 5; Schwarzwald–Schwäbische Alb–Allgäu) des Schwäbischen Albvereins von Reutlingen und Biberach in der einen und Isny und Bad Wurzach in der anderen Richtung als auch der Oberschwäbische Jakobsweg von Ulm Richtung Ravensburg und Konstanz.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bad Schussenried

Es gibt einen Bus-Nahverkehr.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schussenried Kloster Bibliothekssaal

Kloster[Bearbeiten]

Das 1183 gegründete Kloster wurde im Dreißigjährigen Krieg großteils zerstört. In der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde mit dem Bau des 1 Neuen Klosters begonnen, das allerdings aus finanziellen nicht so groß wie anfänglich geplant verwirklicht wurde. So wurde die alte Klosterkirche im barocken Stil umgestaltet, einmalig ist der barocke Bibliothekssaal im neuen Kloster. Heute wird ein Großteil der Klostergebäude von der Pflegeanstalt ZfP Schussenried genutzt. Die Hauptsehenswürdigkeiten sind

  • der Bibliothekssaal im Konventbau
  • das Klostermuseum
  • die 2 Klosterkirche St. Magnus (Pfarrkirche)

Geöffnet ist der Konventbau des Klosters von Apr-Okt Di-Fr 10-13 Uhr, 14-17 Uhr, Sa, So, Fei 10-17 Uhr, Nov-Mrz 13-16 Uhr, Eintritt Konventbau, Bibliothek und Museum 5,50 €, das Klostermuseum in der Pfarrkirche St. Magnus Ostern – Allerheiligen tägl. 13:30-17:30 Uhr, Sa auch von 10-11 Uhr, Eintritt 1,50 €

Wallfahrtskirche Steinhausen[Bearbeiten]

Steinhausen, Wallfahrtskirche
  • 3 Wallfahrtskirche Steinhausen, die „schönste Dorfkirche der Welt“ wurde um 1730 im Barockstil erbaut. Sie ist täglich von 8-18:30 Uhr geöffnet, Gottesdienste sind an Sonn- und Feiertagen um 10:15 Uhr. In der Alten Schmiede gegenüber der Kirche befindet sich ein Wallfahrtsmuseum. Informationen auch über die Kirchengemeinde.

Weitere Gotteshäuser[Bearbeiten]

  • 4 Pfarrkirche St. Oswald in Otterswang. Die Kirche stammt aus dem 18. Jahrhundert, an Erntedank wird sie mit einem prächtigen Früchteteppich geschmückt
  • 5 Kirche in Reichenbach aus dem 15. Jahrhundert, um 1700 umgestaltet und mehrfach renoviert
  • 6 Ev. Christuskirche Bad Schussenried von 1970 mit interessanten Glasfenstern

Museumsdorf Kürnbach[Bearbeiten]

7 Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach. Geöffnet: von Ende März bis Anf. November täglich 10-17 Uhr, im Sommer bis 18 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 4,50 €.. Auf dem Gelände stehen über 30 Gebäude, die großteils von anderen Standorten hierher gebracht wurden, in den Wohn- und Wirtschaftsgebäuden sind Werkstätten von alten Handwerksberufen, ein Trachtenmuseum zeigt die Alltags- und Festtagskleidung, es gibt Streuobstwiesen mit alten Apfelsorten und eine Miniaturdampfbahn.

Sonstiges[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Naturfreibad Zellersee, naturbelassenes Wasser, geöffnet Mitte Mai-Mitte Sept. bei gutem Wetter 9-21 Uhr Eintritt: Erw. 2 €
  • Mehrere ausgeschilderte Nordic-Walking-Strecken
  • Bootfahren auf dem 2 Schwaigfurter Weiher
  • Etwa 7 Gehminuten vom Stadtzentrum liegt der Kurpark.
  • Tennisanlage (mehrere Tennisplätze und eine große Tennishalle). Im Juli Tennis-Weltranglistenturnier "Schneider-Open", www.schneider-open.de
  • Bike Park im Wald.
  • Am Humboldt-Institut Deutsch lernen.

Events[Bearbeiten]

  • Ganzjährig: Ausstellungen im Kloster Schussenried
  • Februar oder März, 48 Tage vor dem Ostersonntag: Fasnet (oder auch Fastnacht, Fasching, Karneval) mit den Höhepunkten "Gumpige Donnerstag" und "Rosenmontag"
  • Juni: Kulinarischer Spezialitätenmarkt
  • Juni: Parkfest und Tour-de-Barock
  • Juli: Kulturnacht
  • Mitte September: Magnus-, Kinder- und Heimatfest
  • Ende September / Anfang Oktober: Oktoberfest / Fuhrmannstag
  • November: Vollmondlauf
  • Anfang Dezember: Weihnachts-, Pferde- und Krämermarkt

Einkaufen[Bearbeiten]

Museumsdorf Kürnbach, Schäferkarren
  • ALDI: Sägmühlweg 2, Montag - Samstag: 08:00 Uhr - 20:00 Uhr
  • Lidl: Aulendorfer Str. 75, Montag - Samstag: 08:00 Uhr - 21:00 Uhr
  • Müller Drogeriemarkt: Wilhelm-Schussen-Straße 12, Montag - Freitag: 08:30 Uhr - 19:00 Uhr, Samstag: 08:30 Uhr - 14:00 Uhr
  • Netto Marken-Discount: Wilhelm-Schussen-Straße 34, Montag - Samstag: 07:00 Uhr - 21:00 Uhr
  • Rewe: Zeppelinstraße 1, Montag - Samstag: 07:00 Uhr - 22:00 Uhr

Des Weiteren gibt es einen ausgeprägten Einzelhandel.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Andelfinger Café Konditorei, Wilhelm-Schussen-Str. 17, 88427 Bad Schussenried. Tel.: +49 7583 3400.
  • 2 Café Schmid, Dorfstr. 6, 88427 Bad Schussenried / Steinhausen.
  • 3 Landgasthof zur Linde, Ingoldinger Str. 2, 88427 Bad Schussenried / Steinhausen. Tel.: +49 7583 23 81.
  • 4 Zur Dicken Hilde (Schwarzbierhaus), Ziegeleiweg 2, 88427 Bad Schussenried. Tel.: +49 7583 927670.
  • Bambus Asiatisches-Restaurant
  • Brauerei Museumsgaststätte
  • Cafe am Markt
  • Cafe Burg
  • Carlos
  • Eiscafe Fontana
  • Klosterhof
  • La Gondola
  • Moorbadstüble
  • Pizzeria Vesuvio
  • Racket Sports'bar
  • Schinderhannes
  • Weinstadel
  • Zum Wilder Mann


Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Orte in der Umgebung
Riedlingen 25 km Bad Buchau 8 km Biberach an der Riß 16 km
Bad Saulgau 15 km Himmelsrichtungen.png Memmingen 56 km
Überlingen 56 km Aulendorf 7 km Bad Waldsee 13 km

Lernen[Bearbeiten]

  • Humboldt-Institut

Arbeiten[Bearbeiten]

  • Liebherr-Mischtechnik GmbH
  • SHW Automotive GmbH

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.