Bad Waldsee

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Bad Waldsee
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bad Waldsee ist eine Stadt in Oberschwaben. Sie ist bekannt als Kneippkurort und Moorheilbad und liegt sowohl an der Schwäbischen Bäderstraße als auch an der Oberschwäbischen Barockstraße.

Hintergrund[Bearbeiten]

Waldsee wurde erstmals 926 urkundlich erwähnt. Der Ort erhielt 1298 die Stadtrechte.

Im Jahr 1950 wurde das erste Moorbad eröffnet, seit 1956 ist Waldsee Moorheilbad, seit 1974 auch Kneippkurort.

Zu Bad Waldsee gehören die Orte Reute, Gaisbeuren, Haisterkirch, Michelwinnaden und Mittelurbach sowie etliche weitere Weiler und Höfe.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind Flughafen Friedrichshafen Website dieser Einrichtung Flughafen Friedrichshafen in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Friedrichshafen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Friedrichshafen (Q682232) in der Datenbank Wikidata (IATA: FDH), ca. 42 km, der Flughafen Memmingen Website dieser Einrichtung Flughafen Memmingen in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Memmingen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Memmingen (Q651281) in der Datenbank Wikidata (IATA: FMM), 40 km und der Flughafen Stuttgart Website dieser Einrichtung Flughafen Stuttgart in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Stuttgart im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Stuttgart (Q158732) in der Datenbank Wikidata (IATA: STR), 145 km.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bad Waldsee liegt an der Strecke der Württembergischen Allgäubahn zwischen Aulendorf und Kißlegg.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bad Waldsee

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die mittelalterliche Altstadt liegt zwischen dem 1 Stadtsee und dem 2 Schloßsee .

1 Maximiliansbad, erstes Moorbad, 1950

  • 3 Wurzacher Torturm aus dem 15. Jahrhundert
  • Federle-Brunnen (Narrenfigur)
  • Das Spital, neugotische Fassade aus der Mitte des 19. Jahrhunderts
  • das 4 Rathaus, erbaut 1426
  • das 5 Kornhaus, heute Heimatmuseum
  • 6 Stiftskirche St. Peter, gotische Kirche, umgebaut Mitte des 18. Jh
  • Gut-Betha-Brunnen, zur Erinnerung an die gute Elisabeth Achler,
  • Fürstlich Waldburg-Wolfegg'sches7 Schloss Waldsee. Nicht öffentlich zugänglich.
  • Vötschenturm, Turm der mittelalterlichen Stadtmauer
  • 8 Ölmühlen-Museum
Erwin-Hymer-Museum

Am Stadtrand gelegen:

  • 9 Erwin-Hymer-Museum, Robert-Bosch-Straße 88339 Bad Waldsee. Tel.: +49 7524 976676-00. mehr als 80 historische Wohnwagen und Reisemobile. Geöffnet: tägl. 10-18 Uhr, Do bis 21 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 11,50 €.

10 Fürstin Sophie Kapelle, Hopfenweiler, 88339 Bad Waldsee. Tel.: +49 7524 4017-0. Die heutige Kapelle erwarb Fürstin Sophie zu Waldburg-Wolfegg 1889 (1838-1909) auf der Weltausstellung in Paris und ließ sie unter der Leitung des Münchner Architekten Carl Haggeney anstelle der abgerissenen alten Kapelle aufstellen. Geöffnet: tägl. 10-18 Uhr. Preis: Eintritt gratis.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wassertretbecken im Kurpark

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 3 Eiscafé Fontana, Hauptstraße 45, 88339 Bad Waldsee. Tel.: +49 (0)7524 913337. Geöffnet: Mo – Sa 8.00 – 22.00 Uhr, So 9.30 – 22.00 Uhr.
  • 4 See-Café Hecht, Ulrich-Kuderer-Str. 14, 88339 Bad Waldsee. Tel.: +49 (0)7524 4002534. Geöffnet: Di – So 13.00 – 18.00 Uhr, Mo ist Ruhetag.


Nachtleben[Bearbeiten]

  • 1 Florida Bar, Schulgasse 10, 88339 Bad Waldsee. Geöffnet: Mi – Fr 15.00 – 0.00 Uhr, Sa 14.00 – 0.00 Uhr, So 14.00 – 20.00 Uhr, Mo ist Ruhetag.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Zeichen 365-67 - Wohnmobilplatz, StVO 2017 1 Wohnmobilstellplatz Waldsee Therme, Unterurbacher Weg. TopPlatz. Preis: 12€ für Womo mit 2 Personen und Kurtaxe für 24h.


Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Altstadt für Alle. Das Projekt zur Attraktivierung des historischen Altstadtkerns der Stadt Bad Waldsee durch eine umfassende barrierefreie Gestaltung und Inwertsetzung des öffentlichen Raumes.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.