Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Tettnang

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tettnang
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tettnang ist eine Stadt in der Region Schwäbischer Bodensee. Die Stadt liegt in etwa 7 km Entfernung vom Bodensee auf einer Anhöhe zwischen dessen Zuflüssen Argen und Schussen. Im Umland wird Obst und insbesondere Hopfen angebaut.

Hintergrund[Bearbeiten]

Tettnang wurde erstmals im Jahr 882 urkundlich erwähnt. Der Ort kam 1260 in den Besitz der Grafen von Montfort und erhielt 1297 die Stadtrechte. Unter ihrer Herrschaft wurde 1667 das Alte Schloss erbaut, 1712-1720 erfolgte der Bau des Neuen Schlosses. Nach einem verheerenden Brand wurde es 1753 wieder neu erbaut, doch nur wenige Jahre später mussten die hoch verschuldeten Grafen ihre Residenz verkaufen: 1780 kam Tettnang in den Besitz der Habsburger und damit zu Österreich. 1805 wurde Tettnang bayerisch, aber bereits 1810 kam die Stadt zu Württemberg.

Zu Tettnang gehören die ehemals selbstständigen Gemeinden Kau, Tannau und Langnau sowie etliche Weiler und Höfe.

Anreise[Bearbeiten]

Umgebung von Tettnang
Salem 33 km Ravensburg 15 km Leutkirch 45 km
Meersburg 30 km Himmelsrichtungen.png Wangen 22 km
Friedrichshafen 10 km Kressbronn 10 km Lindau 21 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Tettnang selbst liegt nicht an der Bahn. Die nächsten Bahnhöfe befinden sich im benachbarten Meckenbeuren und Friedrichshafen, dort ist auch der nächste Flughafen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Tettnang liegt an der B467 zwischen Kressbronn am Bodensee und Ravensburg, die nächste Autobahn erreicht man bei Wangen im Allgäu.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Tettnang

Tettnang gehört zum Verkehrsverbund Bodensee-Oberschwaben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schlösser[Bearbeiten]

  • Neues Schloss, 1712-1720 als Residenz der Grafen von Montfort erbaut, nach einem Brand 1753 wieder aufgebaut, nach 1780 Verwaltungsgebäude, heute Amtsgericht und Schlossmuseum
  • Altes Schloss, 1667 erbaut, heute Rathaus
  • Torschloss, nach 1330 als Teil der Stadtmauer und Stadttor, Torturm von 1464, nach 1629 erweitert und vorübergehend als gräfliche Residenz genutzt.

Kirchen und Kapellen[Bearbeiten]

  • evangelische Schlosskapelle, Teil des Neuen Schlosses
  • Stadtpfarrkirche St. Gallus
  • St.-Anna-Kapelle von 1513
  • Loretto-Kapelle von 1624
  • Heilig-Kreuz-Kapelle am Bärenplatz

Sonst. Gebäude[Bearbeiten]

  • Ehemalige Wachhäuser

Museen[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern:
    • Tettnanger Hopfenpfad: Wanderweg zwischen der Innenstadt und dem Hopfenmuseum.
    • Geowanderweg Tettnang: Wanderweg zur Geologie des Tettnanger Waldes. Als Startpunkt kann der Wanderparkplatz in Hagenbuchen verwendet werden.
    • Jubiläumsweg Bodenseekreis: Die 2. Etappe des Wanderweges verläuft im Norden von Tettnang
    • Jakobswanderweg: durch Tettnang verläuft die Etappe Meckenbeuren-Nonnenhorn des Jakobswanderweges
    • HW4 (SAV).PNG: Der Main-Donau-Bodensee-Weg des Schwäbischen Albvereins verläuft durch Tettnang
    • HW9 (SAV).PNG: Der Heuberg-Allgäu-Weg des Schwäbischen Albvereins verläuft durch Tettnang
  • Radfahren:
    • Hopfenschlaufe: Rund um Tettnang gibt es eine ausgezeichnete Radroute (ca. 40km)

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg