Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Brauchbarer Artikel

Bellinzona

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bellinzona
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bellinzona ist die Hauptstadt des Kantons Tessin in der Schweiz. Sie ist die nördlichste italienischsprachige Stadt der Schweiz, und die Altstadt versprüht schon toskanisches Flair. Touristen fahren oft an Bellinzona vorbei, dies ist jedoch schade, ist doch Bellinzona eine der authentischsten Städte des Tessin. Vor allem samstags, wenn in Bellinzona Markt gehalten wird, lässt die Stadt ihren Charme spielen, ist der Markt doch nicht nur was für's Auge, sondern auch für den Gaumen! Mit den drei Burgen auf den umliegenden Hügeln gibt es hier zudem ein Unesco Weltkulturerbe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bellinzona wurde 590 erstmals erwähnt, jedoch wird die Stadt schon seit etwa 4000 Jahren bewohnt, so auch von den Römern. Die Stadt galt und gilt als Schlüssel zu den Alpenpässen Gotthard, Lukmanier, San Bernardino und Nufenen und war somit schon immer von grosser strategischer Bedeutung. Deshalb wurden auch die drei Burgen über der Stadt erbaut. 1340 fiel die Stadt an die Mailänder, 1499 griffen die Franzosen die Stadt an und Bellinzona fiel an Frankreich. Die Einwohner der Stadt verkauften die Stadt jedoch heimlich an die Eidgenossen. 1503 wurde der Wechsel vollzogen. 1803 wurde der Kanton Tessin gegründet und kurz darauf wurde Bellinzona dessen Hauptstadt. Am 2. Dezember 2000 wurden die drei Burgen von Bellinzona ins Unesco-Weltkulturerbe eingetragen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Sprachhinweis: Aerodromo ist italienisch für Flugplatz und Aeroporto ist italienisch für Flughafen.

Die nächstgelegenen Flughäfen sind:

  • 3 Der Flughafen Mailand Malpensa IATA CodeMXP, ICAO CodeLIMC in Ferno ist ein großer internationaler Flughafen und preislich der empfehlenswerteste Anreise-Flughafen. Zur Weiterreise nimmt man im Tiefgeschoss des am T1 befindlichen Flughafenbahnhofs eine S-Bahn der Linie S 30 Richtung Bellinzona (2 Stunden).
  • Der Flughafen Zürich ist etwa 2,5 Stunden entfernt, liegt aber schon nördlich der Alpen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • 4 Im Bahnhof Bellinzona halten alle Züge von Zürich/Basel über Luzern und durch den Gotthardtunnel nach Chiasso/Mailand. Bellinzona erreicht man auch über die Nebenverkehrsstrecken mit der S-Bahn der Linie S 20 und den IR Zügen nach Basel und Zürich von Locarno und mit der S-Bahn der Linie S 30 von Luino aus zweistündlich (teilweise mit erforderlichem Umstieg auf einen IR in Cadenazzo). Wichtig: Die Eurocity-Züge von Mailand nach Zürich/Basel sind meistens sehr voll, wobei die SBB manchmal auch IC Neigezüge (ICN) als Entlastungszüge einsetzt, die ein paar Minuten früher abfahren und die gleiche Reisezeit haben.
Hier einige Fahrzeiten:
  • Zürich HB 2 h 15 min
  • Basel SBB 3 h 15 min
  • Milano Centrale 1 h 25 min
  • Locarno 27 min (mit S-Bahn), 17 min (mit IR)
  • Luino 50 min

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt eine Postauto-Verbindung durch den San-Bernardino-Tunnel nach Chur; diese ist Teil der schnellsten Verbindung zwischen dem östlichen Bodenseeraum und dem Tessin.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

  • Die alpenquerende Gotthardautobahn A2 verfügt im Bereich von Bellinzona über zwei Ausfahrten, Symbol: AS Bellinzona Nord und Symbol: AS Bellinzona Süd. Außerdem zweigt die A13 bei der Autobahnverzweigung Bellinzona Nord ab und führt über den San-Bernardino-Pass nach Chur. Diese zweite alpenquerende Verbindung ist eine wichtige Ausweichroute, wenn der Verkehr am Gotthard in den Sommerferien oder über die Feiertage (Ostern) staubedingt zum Stehen kommt (über eine Stunde Wartezeit).

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bellinzona

Bellinzona ist überschaubar und alles ist zu Fuss erreichbar. Daneben gibt es noch ein minimales Stadtbusnetz.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burg Castelgrande

Die drei Burgen[Bearbeiten]

Sie gehören zum Unesco-Weltkulturerbe und gelten als Tor zu den Alpenpässen Gotthard, Lukmanier, San Bernardino und Nufenen. Früher war es klar: Wer Herrscher von Bellinzona und deren Burgen war, war auch bald Herrscher über das ganze Tessin. Daraus kann man schliessen, dass Bellinzona wegen seiner strategischen Bedeutung oft umkämpft war.

  • 1 Burg Castelgrande: Diese Burg steht auf einem mächtigen Felsrücken oberhalb der Altstadt und stellt das Zentrum der Befestigungsanlagen von Bellinzona dar. Sie ist etwa 150x200 Meter gross und ist im Norden durch eine Felswand geschützt. Mit dem 27 Meter hohen Torre Bianco und dem 28 Meter hohen Torre Nera besitzt die Burg zwei Türme. Ein Teil der Räume wird für Ausstellungen genutzt. Die meisten Gebäude stammen aus der Zeit zwischen 1200 und 1500.
Burg Montebello
  • 2 Burg Montebello: Dieses Schloss entstand im späten 13. Jahrhundert. Der Grundriss sieht aus wie eine schiefe Raute. Heute befindet sich im Hauptturm des Schlosses das städtische Museum. Es werden vor allem archäologische Funde aus Bellinzona gezeigt. Zur Burg gehört auch eine kleine Kapelle von 1600.
  • 3 Burg Sasso Corbao: Diese Burg ist nicht mit den restlichen Befestigungsanlagen verbunden und steht isoliert auf einem Felssporn. Erbaut wurde die Burg zwischen 1479 und 1482 und präsentiert sich als Quadrat mit einer Seitenlänge von rund 25 Metern. An der Nordwest- und Südwestecke stehen viereckige Türme hervor, wobei der nordwestliche den Hauptturm darstellt. Der Hauptturm beherbergt einen barocken Herrschaftssaal aus dem 17. Jahrhundert und Räume für Ausstellungen.
  • 4 Murata: Westlich des Castelgrande schliesst sich die Murata an, eine mächtige mit Zinnen bewährte Doppelmauer. Dazwischen liegt ein überwölbter Gang von zwei Metern Breite und vier Metern Höhe. Erbaut wurde sie ab 1486/1487.

Kirchen[Bearbeiten]

Kollegiatskirche SS. Pietro e Stefano
  • 1 Kollegiatskirche SS. Pietro e Stefano: Die Kollegiatskirche SS. Pietro e Stefano wurde im Stil der Renaissance erbaut, hat aber deutliche barocke Züge. Die Kirche ist einschiffig, aber von der Hauptfassade bekommt man einen dreischiffigen Eindruck. In der Mitte des Hauptportales gibt es eine schöne Rosette und sie ist überall mit Figuren geschmückt. Im Inneren ist die Ausstattung barock und es gibt eine überdachte Kuppel. Daneben gibt es auch einige Kapellen die in die Kirche integriert wurden.
  • 2 Franziskanerkirche Sta. Maria delle Grazie: Sie befindet sich im südlichen Stadtteil und gehört zu den schönsten Renaissancemalereien des Tessins. Die Lettnerwand zeigt ein Fresko mit 15 Szenen der Kreuzigung Christi. Daneben schliesst ein Kloster mit Kreuzgang an.
Piazza Nosetto
Piazza Indipendenza

Andere Gebäude[Bearbeiten]

  • 5 Rathaus: Das dreischössige Gebäude steht an der Piazza Nosetto im Zentrum der Stadt. Es wurde in den 1920er Jahren im historisierenden Stil erbaut. Die Graffiti in den Bögen der Loggien zeigen Szenen der Stadtgeschichte.

Museen[Bearbeiten]

  • Auf der Castelgrande befinden sich das Castelgrande Museum, ein historisch-archäologisches Museum und historisches Kunstmuseum. Öffnungszeiten: November - März 10-17 Uhr, April - Oktober 10-18 Uhr Mo - So, geschlossen am 25. und 31. Dezember.
  • Auf dem Montebello befindet sich das archäologische Museum Montebello. Öffnungszeiten: Mo-So 10-18 Uhr
  • Sasso Corbaro. Öffnungszeiten: Mo-So 10-18 Uhr Montag - Sonntag. Eintrittspreise: Für ein Museum Erwachsene 4.- CHF, Kinder 2.- CHF. Eintrittskarte für die drei Museen: Erwachsene 8.- CHF, Kinder 4.- CHF. Der Culturapass Bellinzona ist gültig.
  • 6 Die städtische Kunstgalerie in der Villa dei Cedri. Öffnungszeiten: ganzjährig Di-Fr 14-18 Uhr, Sa+So (auch Feiertage) 11-18 Uhr, Mo geschlossen. Eintrittspreise: Erwachsene 8.- CHF, reduziert 5.- CHF. Der Culturapass Bellinzona ist gültig.
  • 7 Beim Museo in Erba handelt es sich um ein Kindermuseum. Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8.30-11.30+13.30-16.30 Uhr, Samstag und in den Schulferien: 14-17, sonntags und feiertags sowie 24. und 31. Dezember geschlossen. Eintrittpreis: für alle ohne Mitgliedsausweis 5.- CHF

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Hauptplatz der Stadt ist die Piazza Nosetto. Hier steht das Rathaus und es treffen sich mehrere Altstadtgassen. Auf dem Platz findet auch der Samstagsmarkt statt.
  • Die Piazza Collegiata ist der zweite Hauptplatz der Stadt, hier befinden sich die Kollegiatskirche SS. Pietro e Stefano und mehrere Cafés und Restaurants.
  • 8 Ein ebenfalls schöner Platz ist die Piazza Indipendenza am südlichen Ende der Altstadt.

Parks[Bearbeiten]

  • Bei der Villa dei Cedri ist ein schöner englischer Garten, der Parco di Villa dei Cedri aus dem 19. Jahrhundert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Die Tourismusseite von Bellinzona informiert über mehrere interessante Spaziergänge und spendiert dazu auch noch Hintergrundinformationen und gute Pläne zur Orientierung. Hier der Link.
  • Der Rabadan ist der grösste Karneval des Tessins und mehrere Guggenmusikformationen finden sich Ende Februar/Anfang März in der Stadt ein. Die Stadt befindet sich dann eine Woche im totalen Ausnahmezustand.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Jeden Samstag ist zwischen 8 und 13 Uhr in der Altstadt Markt. Er konzentriert sich auf die Piazza Nosetto und erstreckt sich in die Altstadtgassen hinein.
  • Es gibt sicherlich bessere Städte im Tessin zum Shoppen, doch nichtsdestotrotz bietet auch Bellinzona ein paar sehr interessante Boutiquen. Die grossen Ladenketten der Schweiz sind vertreten. Diese konzentrieren sich vor allem in der Altstadt und in der Via Stazione, die zum Bahnhof hinaufführt.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Ristorante Corona, Via Camminata 5. Tel.: (0)91 825 28 44. Bietet feine Pizzas und tessinerische/italienische Spezialitäten zu vernünftigen Preisen. Es befindet sich in der Altstadt
  • 3 Take Away, Piazza Rinaldo Simen 8. Tel.: (0)91 821 78 00. Migrostakeway mit günstigen und tollen Pizzas

Nachtleben[Bearbeiten]

  • History Music Bar, Piazza Collegiata 5 (Liegt in der Altstadt). Tel.: (0)91 825 33 10.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 3 Hotel Internationale (Vermutlich die chicste Art zum Absteigen in Bellinzona), Viale Stazione 35. Tel.: (0)91 825 43 33. Preis: ab 240 Franken (DZ).

Ausflüge[Bearbeiten]

Bellinzona liegt im Herzen des Tessins und viele Orte lassen sich rasch erreichen:

  • Locarno liegt mit dem Zug 25 Minuten entfernt. Die Stadt liegt am Lago Maggiore und bietet mit der Piazza Grande einen der schönsten Plätze des Tessins.
  • Lugano liegt mit dem Zug 20 Minuten entfernt. Es ist das wirtschaftliche Zentrum des Tessins und hat eine sehr schöne Altstadt an der Bucht des Luganersees.
  • Das Bleniotal ist mit dem Zug über Biasca und ab da mit dem Bus leicht erreichbar (50 Minuten). Der schönste Ort im Bleniotal ist sicherlich Lottigna mit der schönen Casa dei Landvogtei und der schönen Kirche.
  • Ascona, das tessinerische St-Tropez liegt mit dem Zug und Bus (umsteigen in Locarno) etwa 50 Minuten entfernt.
  • In Giornico gibt es ein Museum, das sich mit dem Leventinatal befasst. Zudem hat der Ort mit der Kirche San Nicolao eine der bedeutendsten romanischen Kirchen des Kantons aus dem 12. Jahrhundert und einen malerischen Ortskern. Mit dem Bus dauert die Fahrt dorthin etwa 45 Min.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg