Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Locarno

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Locarno (TI)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Locarno (um 807: Leocarni, alte dt. Namen: Luggarus, Lucarius, Lucaris) ist ein überschaubares, im Sommer gut besuchtes, tessiner Städtchen. Das alljährlich stattfindende internationale «Pardo di Locarno» Filmfestival macht es weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Stadtteile[Bearbeiten]

Die Fraktionen (ital.: Frazioni) und Weiler (ital.: Borgate) von Locarno sind Città vecchia (ita. für Altstadt, hist. Siedlungskern) oberhalb der Piazza Grande; dem Quartiere Nuovo (ita. für Neustadt) bis Morettina und den Prati Rusca zum See hin sowie einem Teilstück auf der orographisch rechten Seite des Fluss Maggia namens Galbio das die Gemeindegrenze zu Ascona bildet; dem Locarno Campagna (ita. für Locarno Land) Richtung Solduno mit dem Moronaccio. Auf dem Bergzug zwischen Monti della SS. Trinità, sowie dem westlichsten Punkt in Ponte Brolla an der Gemeindegrenze nordnordwestlich, zu Avegno-Gordevio, am Vallone hinauf bis oberhalb Cormanicc zur Gemeindegrenze zu Orselina; befinden sich die Bergräume Ai Sassi, Canegg, Cappelletta, Crosa, Colmagera, Corte di golasecca, Follia, Miranda, der Weiler Monte Brè, Monte Cardada, Morsello, Pian da Rozz, Piodelle, Roncascio, Romarz, Sass Got, Vardabella, Varenna, und Vatagn.

Hintergrund[Bearbeiten]

Grafische Darstellung der Lage der Gemeinde von Locarno (in Cremefarben) im Bezirk Locarno (in Hellgrau)

Locarno ist eine Stadt und Polit. Gem. im Tessin. Hauptort und Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises im Locarnese (amtl. Bezirk Locarno). Die Stadt liegt am Nordost-Ufer des Lago Maggiore. Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom südöstlich gelegenem Seeufer (auf 209 m, 685.7 Fuß) zum Lago Maggiore bis zum nördlich gelegenem Bergzug (Monti della SS. Trinità, Monte Brè, Monte Cardada und auf halber Höhe zwischen Cormanicc und dem Kulm von Cimetta, höchster Punkt auf 1474 m, 4836 Fuß) oberhalb der Stadt, und umfaßt auch einen Exklaven Teil auf der Ebene von Magadino rechtsseitig des Fluß Tessin, von dem Naturschutzgebiet der Bolle di Magadino bis zur Monda von Contone.

  • Benennung der Einwohner von Locarno: Locarnesi.

Etymologie (Herkunft) des Ortsnamens[Bearbeiten]

Die Herkunft des Namen leitet sich vom keltischen Loc-ar-on, Ort in der Nähe von Wasser (einem Fluß und am Ufer eines Sees) gelegen ab.

Geschichte[Bearbeiten]

Locarnos Ursprung ist sehr alt; was man heutzutage an den Resten der Burg sehen kann, die einst von den Langobarden erbaut im Rang einer Hauptburg stand. Im Jahr 1025 wurde das Gebiet als Reichslehen vom Kaiser an Corrado Aurelio Orelli de’ Capitani als Lehnsherr anvertraut. Die späteren Herren de’ Visconti, bereits Herzöge von Mailand, erhöhten nochmals die Befestigungsanlagen. Das Reichslehen von Locarno wurde bereits im Jahre 1502 von einer großen Anzahl von Eidgenossen der XII, die vom Gotthard Pass über das Maggiatal runterkamen, angegriffen und vieles zerstört. Im Jahr 1513 hatten die Eidgenossen der XII dann auch Locarno erobert. Im Gegensatz zu anderen Ortschaften wie Bellinzona und Territorien, die freiwillig dem Bund der Eidgenossen der XII beitraten, wurde Locarno, wie auch Lugano, von diesen kriegerisch erobert; dies ist auch der Hauptgrund, warum man im Jahre 2013 nicht das 500. Jubiläum der Zugehörigkeit zur heutigen Schweiz feierte. Siehe auch kl. Geschichtsauszug des Locarnese.

Im Oktober des Jahres 1925 wurden in Locarno die Verträge von Locarno unterzeichnet, die den territorialen Status quo der Westgrenze Deutschlands sicherten. Teilnehmer waren der deutsche Reichskanzler Hans Luther, der deutsche Außenminister Gustav Stresemann sowie die Vertreter Italiens (kurzzeitig auch Benito Mussolini), Großbritanniens (Austen Chamberlain), Belgiens (Émile Vandervelde), Frankreichs (Aristide Briand), Polens (Aleksander Skrzyński) und der Tschechoslowakei (Edvard Beneš).

Klima[Bearbeiten]

Locarno Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez    
Mittlere höchste Lufttemperatur in °C 6 10 13 17 21 26 27 27 23 16 11 7 Ø 17
Mittlere tiefste Lufttemperatur in °C -2 -1 3 7 10 14 16 16 13 8 2 0 Ø 7.2
Niederschläge in mm 73 72 104 164 194 167 165 185 191 158 135 61 Σ 1669
Regentage im Monat 6 6 7 10 13 12 10 10 9 9 8 7 Σ 107
Sonnenscheindauer pro Tag 4 5 6 7 6 8 9 8 6 5 4 3 Ø 5.9

Aktuelle Wetterkarte der Hoch- und Tiefdruckgebiete sowie Wolkenformationen über Europa. Siehe auch Klima am Lago Maggiore.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Locarno

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Sprachhinweis: Aerodromo ist italienisch für Flugplatz und Aeroporto ist italienisch für Flughafen.

Die Locarno nächstgelegenen Flughäfen sind:

  • Der «Flughafen Mailand Malpensa» IATA CodeMXP, ICAO CodeLIMC in Ferno 3 Typ ist Farbbezeichnung, ist ein großer internationaler Flughafen und preislich der empfohlene Anflughafen. Zur Weiterreise nimmt man im Tiefgeschoß des am T1 befindlichen Flughafen-Bahnhofs eine S-Bahn der Linie S 30 Richtung Bellinzona.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof Locarno befindet sich auf dem Gemeindegebiet der Nachbargemeinde Muralto. Von Norden her kommend fahren die Züge durch den Gotthard-Eisenbahntunnel nach Bellinzona. Oft muss man hier für die Weiterfahrt umsteigen. Die direkten Schnellzüge fahren geruhsamer als die IC/EC-Schnellzüge Richtung Chiasso und Mailand.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Norden her kommend fährt man am besten entweder durch den Gotthard-Straßentunnel oder durch den Bernardino-Straßentunnel bis zur Ausfahrt Bellinzona-Süd. Vom Wallis her kommend ist die Strecke über den Simplonpass und dem Centovalli die schnellste Verbindung, wobei im Centovalli die Strasse äusserst eng ist und für ungeübte Fahrer oder mit Wohnwagen nicht zu empfehlen ist.

Die Autostrasse, die Locarno umfährt, ist vignettenfrei, da es sich dabei nicht um eine Nationalstrasse, sondern um eine Kantonsstrasse handelt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Schiffsanlegestelle in Locarno

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

  • Fahrradverleih am Bahnhof, 08:00-19:00 Uhr, Mietpreis: 30 CHF/Tag, Piazza Stazione, Tel. +41 (0)917436564).
  • Mit der Ticino Discovery Card, vom März bis November, an drei von sieben aufeinander folgenden Tagen, das gesamte Tessin „erfahren“ für 87 CHF (bzw. 77 CHF mit dem Swisspass, dem CH-GA oder CH-½TA und für 6 bis 16 Jährige für 47 CHF) an einem Bahnschalter der SBB, einigen Transportunternehmen, oder Fremdenverkehrsbüro erhältlich. Gilt im gesamten Tessiner ÖPNV, sowie Postauto, den Seil- und Zahnradbahnen und nationalem Schiffsverkehr. Zudem freien Eintritt zu vielen touristischen Attraktionen wie Freizeitparks, Museen und Schwimmbädern. Broschüre Herunterladen.

Nahverkehr[Bearbeiten]

Es besteht ein dichtes Omnibus-Streckennetz. Der Betreiber ist die FART.

Es bestehen Schiffahrtslinien auf dem Lago Maggiore. Der Betreiber ist die Navigazione Laghi (NLM).

Stadtführung und Stadtrundfahrt[Bearbeiten]

  • 1 Trenino di Locarno (deu.: Wegebahn von Locarno, Inhaber: Trenino SA, Riazzino), Barcadero, Viale Verbano, Locarno (Abfahrt gleich Links neben der Schiffsanlagestelle). Mobil: +41 792401800, E-Mail: . Bietet eine halbstündliche touristische Ortsrundfahrt auf der Straße durch Locarno und Muralto. Geöffnet: März - Oktober, 11:00-17:00 (UTC+1, Abfahrt stündlich bei Regenfreiem Wetter). Typ ist Gruppenbezeichnung

Taxi[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sakralbauten[Bearbeiten]

  • Madonna del Sasso. Madonna del Sasso ist ein Wallfahrtskirche in Orselina oberhalb von Locarno, von der man einen wunderbaren Blick über Locarno und den Lago Maggiore hat. (Via Santuario 2, Orselina) Eine Standseilbahn (funicolare) führt direkt vom See hinauf zu der Wallfahrtskirche, da hier Parkplätze Mangelware sind.

Burgen[Bearbeiten]

  • Das Castello Visconteo wurde einst von einer Mailändischen Visconti Rusca (deu. Herzogsfamilie Rusca) im 14. Jh. als Burganlage erbaut. Heute sind jedoch nur noch der Wohntrakt und ein Turm des westlichen Außengemäuers übrig, in dessen Turm sich das archäologische Museum der Region befindet mit einer bedeutenden Sammlung an römischen Gläsern und Vasen. (April-Oktober, Di.-So. 10:00-17:00, Piazza Castello 2, Locarno)

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Museo Civico e Archeologico (dt.: Städtisches und Archäologisches Museum) im Castello Visconteo.
  • Kirchenmuseum der Madonna del Sasso.
  • Städtische Pinakothek.
  • Museo Casorella.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Marktplatz von Locarno
  • Piazza Fontana Pedrazzini. - Mit dem schönsten Brunnen von Locarno hat der Platz leider nur noch an der NO-, S- und SW-Seite die schönen alten Patrizierhäuser. Die anderen wurden leider abgerissen.
  • Piazza Grande. - Die Piazza Grande ist ein schöner, großer Platz mitten in Locarno. Im Sommer muss man sich jedoch die Autos wegdenken, um freie Sicht auf die Häuserzeilen zu haben. Bei regnerischem Wetter kann man, ohne nass zu werden, unter den Arkaden spazieren gehen und in einem der Café einen Kaffee oder ein warmes Ovomaltine-Malzgetränk schlürfen. Im Sommer findet hier auch das große Filmfestival statt, bei dem zwei Wochen lang viele Filme auf einer riesigen Leinwand gezeigt werden.
  • Seepromenade Von Locarno zieht sich von der Schiffsanlegestelle Richtung Süden entlang des Lungolago Giuseppe Motta bis zum Isolino und ist leider recht verwahrlost, sowie durch die verbreiterte Hauptverkehrsstraße sehr eingeengt worden. Es empfiehlt sich, auf die schönere Seepromenade der Nachbargemeinde Muralto auszuweichen, die kurz nach der Schiffsanlegestelle Richtung Osten entlang des Viale Verbano verläuft. Entlang der gepflegten Blumenrabatte und der Sträucher und Palmen stehen den Spaziergängern Sitzbänke zur Verfügung, ideal im Sommer, um das warme Klima zu genießen.

Parks[Bearbeiten]

  • 1 Bosco Isolino (zu deutsch: Inselchen-Wald).
  • 2 Giardini Pioda, Giovan Battista die durch die zur Piazza Fontana Pedrazzini führende Via della pace (Friedensstraße), getrennt sind; Die eine Seite mit dem kleinen Brunnen, und gegenüber, an der Seite des Kursaals ohne Brunnen.
  • 3 Giardini Rusca, Giovan Battista mit dem bronzenen Stier.
  • 4 Parco della Pace (zu deutsch: Park des Friedens).
  • Parco delle Camelie (zu deutsch: Park der Kamelien), mit vielen Exemplaren der Camellia japonica) wurde im Jahr 2005 anlässlich des Weltkongresses der Internationalen Camellia Society (ICS), zu Locarno, in Anwesenheit von zahlreichen Teilnehmern aus der ganzen Welt eröffnet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Bootsfahren. - Im Sommer werden die typischen metallenen Pedalò-Tretboote aber auch Ruderboote und motorisierte Boote zum Verleih angeboten. Man kann sich ja auch mal rumschippern lassen auf Katia, ein kleiner "Schnapsdampfer", der den Charme einer alten Dame hat. Ab dem neuen Hafen, bei den Giardini ARP am Lungolago Giuseppe Motta, startet Katia zu kleineren Rundfahrten in der Umgebung.
  • Bungee Jumping. - Am Beginn des Verzascatal nördlich Locarnos befindet sich eine 220 m hohe Sprunganlage, von der auch schon James Bond 007 in dem Film Golden Eye abgesprungen ist.
  • Flußbaden. Oberhalb von Locarno befinden sich das Maggia- und das Verzascatal mit Gebirgsbächen mit kristallklarem Wasser und mit glatt geschliffenen Felsen zum Sonnen. Es gibt unzählige Badeplätze, es ist jedoch Vorsicht geboten, da die Steine oft rutschig sind, die Strömung oft unterschätzt wird und bei einem Gewitter in den Bergen das Wasser innerhalb von wenigen Minuten um einige Meter ansteigen kann. Es ist zu empfehlen, vor dem Baden immer einen Einheimischen um Rat zu fragen. Oft ist jedoch auch das Baden ganz verboten.
Flußbadestelle im Verzascatal
  • Radfahren. - Auf dem Cardada und Cimetta gibt es gute Möglichkeiten zum Mountainbiken.
  • Klettern. - Bei den Dörfern Avegno, Ponte Brolla und Tegna gibt es steile Felsen mit schönen Kletterrouten. (Ufficio Guide Alpine Ticino, Ruf.№ +41 (0)919681119 oder +41 (0)77859882)
  • Wandern. - Rund um Locarno gibt es zahlreiche Wanderwege. Besonders empfehlenswert sind die Wanderwege auf dem Cardada und zum Kulm vom Hausberg Cimetta, die bequem per Pendelseilbahn ab Orselina, in nächster Nähe der Madonna del Sasso, und anschließender Sesselbahn zu erreichen sind und einen grandiosen Blick über den See bieten. Für Leute, die nicht so hoch hinauf wollen, empfiehlt sich der Planetenweg Astrovia; er ist ein Modell des Sonnensystems auf einem verkehrsfreien und fußgängerfreundlichen Wanderweg in wunderschöner Umgebung. Ein Millimeter auf diesem Weg entspricht 1000 km in der Wirklichkeit. Die einzelnen Modelle, aus Marmor und Stahl, sind in Plexiglas eingebettet und suggerieren perfekt das Schweben im Raum. Bei jedem Modell informiert eine Texttafel über die spezifischen physischen und astronomischen Daten. Von allen Seiten hat man freien Blick auf die Landschaft zwischen Locarno, Losone und Tegna. Die Gesamtlänge beträgt 6 km und beginnt in Locarno beim Fluss Maggia.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Das Internationale Pardo Filmfestival, Festival del film Locarno, findet jedes Jahr Anfang August statt. Während der zehn Tage werden hunderte Filme gezeigt. Viele Filmvorführungen finden als Freiluftveranstaltung auf der Piazza Grande in der Altstadt statt. Der Hauptpreis für den besten Film ist der Goldene Leopard, Pardo d'oro.

Einkaufen[Bearbeiten]

In Locarno gibt es vor allem an der Piazza Grande zahlreiche Läden.

  • Gianni Mumenthaler. Kleines Kunsthandwerkatelier, in dem noch alles von Hand gefertigt wird. (Besuche nach Anmeldung, Tel. +41 (0)917962654).

Buchhandlung[Bearbeiten]

  • Libreria «Libri Gatto Nero» (Buchhandlung), Via Rusca 4, Locarno, CH 6600. Tel.: +41(0)917510968. Kleine deutschsprachige Buchhandlung. Geöffnet: Di.-Sa.

Lebensmittel-Laden[Bearbeiten]

  • Unweit des Piazza Grande befindet sich an der Via Stefano Franscini 31 ein zweistöckiger Migros für den alltäglichen Bedarf. Er ist durch die Parkgarage auch gut mit dem Auto zu erreichen.

Markt und Wochenmarkt[Bearbeiten]

  • Jeden Donnerstag findet auf der Piazza Grande von 9-17 Uhr ein Waren- und Lebensmittelmarkt statt.

Küche[Bearbeiten]

  • Trattoria «Centovalli», Ponte Brolla. Tel.: +41(0)917961444. Eines der besten Risotto am Lago Maggiore. Es wird empfohlen, vorher einen Tisch zu reservieren. Geöffnet: Mi.-So.
  • 1 Pizzeria «Primavera», Via all'Ospedale 4, Locarno, CH 6600. Tel.: +41 (0)917517736. Günstige und sehr gute Pizzeria in Locarno, die vor allem von Schülern geschätzt wird.
  • 2 L'Archetto Take Away, via Marcacci 11, Locarno, CH 6600. Tel.: +41 765340482. Günstige und sehr gute Pizza, für Vegetarier geeignet.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hostel[Bearbeiten]

  • 1 Ostello «Palagiovani» Locarno (deu.: Jugendherberge «Palagiovani» Locarno, Herberge ist Mitglied im SJH), Via Bartolomeo Varenna 18, Locarno, CH 6600 (Vom Bahnhof Locarno, ist es ein 20-minütiger Spaziergang bis zur Jugendherberge. Oder mit den Omnibussen der Linie № 1 in Richtung Ascona, bzw. № 7 in Richtung Losone bis zur Haltestelle «Cinque Vie», oder mit der Schmalspurbahn von Domodossola bis zum U-Bahnhof «St. Antonio».). Tel.: +41(0)917561500, Fax: +41(0)917561501, E-Mail: , Skype: youthhostel.locarno. Die Jugendherberge hat insgesamt 198 Betten (59 DZ, 14 4Bett MZ, 6 6Bett MZ) mit Duschen und WC auf der Etage. Geöffnet: März - November, von Ende November bis Ende Februar nur Freitag und Samstag Nacht. Check-in: 15:00-22:00. Check-out: 08:00-10:00.
  • 2 Pardo Bar (deu.: Pardo Bar), Via della Motta 3, Locarno, CH6600 (Direkt am Südende der Piazza grande). Tel.: +41 917522123, E-Mail: . Ein Doppelzimmer mit eigenem Bad, ein Schlafsaal mit Vier Betten und Bad am Gang. Kühlschrank und Schließfächer. Check-out: -12:00.

Hotel (bis 2 Stern)[Bearbeiten]

  • 3 Dependance «Dell'Angelo» (**), Piazza Grande, Locarno, CH 6601. Tel.: +41(0)917518175, Fax: +41(0)917518256, E-Mail: . Die Dependance hat 15 Zimmer auf 2 Etagen. Internet per Terminal neben der Bar im EG des benachbarten Hotel «Dell'Angelo» kostenpflichtig und per W-LAN kostenlos im öffentlichen Bereich. Parkmöglichkeiten: Parkplätze kostenpflichtig 7 CHF. Check-in: 14:00. Check-out: 12:00. Preis: (Preisstand: Januar 2014) EZ 50 - 120 CHF, DZ 70 - 190 CHF, 3Bett MZ 110 - 240 CHF, 4Bett MZ 140 - 280 CHF. Für ES plus 20 CHF pZpN. Alle Zimmerpreise inkl. BB, plus KT 3,25 CHF pPpN.

Hotel (3 - 4 Stern)[Bearbeiten]

  • 4 Hotel «Dell'Angelo» (***), Vicolo della Motta 1, Locarno, CH 6601. Tel.: +41(0)917518175, Fax: +41(0)917518256, E-Mail: . Das Hotel hat 55 Zimmer auf 4 Etagen. Internet per Terminal neben der Bar im EG kostenpflichtig und per W-LAN kostenlos im öffentlichen Bereich und teils in den meisten Zimmern. Parkmöglichkeiten: Parkplätze kostenpflichtig 7 CHF. Check-in: 14:00. Check-out: 12.00. Preis: (Preisstand: Januar 2014) EZ 70 - 170 CHF, DZ 100 - 290 CHF, 3Bett MZ 140 - 350 CHF, 4Bett MZ 170 - 400 CHF. Alle Zimmerpreise inkl. BB, + KT 3,25 CHF pPpN.
  • 5 Albergo «America» (***, Eigentümerin: Ketrin Kanalga), Piazza Grande, Locarno, CH 6601. Tel.: +41(0)917517635, Fax: +41 (0)917523616, E-Mail: . Das 2011 voll renovierte und neugestaltete historische Nichtraucher-Hotel hat 18 Zimmer auf 2 Etagen. Internet per W-LAN im öffentlichen Bereich. Parkmöglichkeiten: Parkplätze kostenpflichtig. Ein idealer Ort für alle, die Gemütlichkeit und modernen Komfort in traditioneller Umrahmung schätzen. Check-in: 13:00. Check-out: 10:30.
  • 6 Hotel Garni «Millennium» (***), Via Dogana Nuova 2, Locarno, CH 6601. Tel.: +41(91)7596767, Fax: +41 (91)7596768, E-Mail: . Das Hotel hat 11 Zimmer auf 2 Etagen. Internet per W-LAN kostenlos im öffentlichen Bereich und in den Zimmern. Parkmöglichkeiten: Parkmöglichkeiten an der Straße mit Parkautomaten. Check-in: 14:00. Check-out: 11:00. Preis: (Preisstand: Januar 2014) DZ>EZ S↓ 90 - 150 CHF / S 115 - 200 CHF / S↑ 145 - 265 CHF; DZ S↓ 139 - 195 / S 160 - 225 CHF / S↑ 175 - 265 CHF; Penthouse (1 - 4 Personen) S↓ 200 CHF / S 260 CHF / S↑ 260 CHF pApN; Preise inkl. BB + KT 3.25 CHF pPpN. Penthouse 10% Preisnachlaß ab 7 Nächte.
  • 7 Hotel «Belvedere» (**** Superior), Via Monti della Trinità 44, Locarno, CH 6600. Tel.: +41(0)917510363, Fax: +41 (0)917515239, E-Mail: . Das Hotel hat 89 Zimmer auf 4 Etagen. Oberhalb der Stadt gelegen hat man vom Hotel eine sehr gute Aussicht auf Locarno, den Lago Maggiore und die Berge. Internet per W-LAN kostenlos im öffentlichen Bereich und in den Zimmern. Parkmöglichkeiten: Kostenloser Parkdienst, kostenpflichtige Garagenparkplätze, sowie Behindertenparkplätze. Check-in: 14:00. Check-out: 11:00. Preis: (Preisstand: Januar 2014) EZ mit Seeblick S↓ 155 CHF, S 195 CHF, S↑ 260 CHF; DZ mit Seeblick S↓ 260 CHF, S 340 CHF, S↑ 380 CHF; JS Einzel mit Seeblick S↓ 220 CHF, S 270 CHF, S↑ 340 CHF; JS Doppel mit Seeblick S↓ 330 CHF, S 410 CHF, S↑ 460 CHF; Preise inkl. BB + KT 2 CHF pPpN.

Hotel (ab 5 Stern)[Bearbeiten]

Pension, Gästehaus[Bearbeiten]

Berggästehaus[Bearbeiten]

  • 8 Capanna «Cimetta» (Berggasthaus «Cimetta», Höhenlage: 1640 m /5380 Fuß. Hüttenwirt: Savo Galic. Eigner: Ski Club Cardada), Cimetta, Locarno, CH 6600 (4 Gehminuten unweit der Bergstation der Sesselbahn Cardada - Cimetta entfernt.). Tel.: +41(0)917430433, E-Mail: . Das Berggästehaus mit Speisewirtschaft, in einem Holzvertäfelten Altneubau, hat 52 Schlafplätze und Waschgelegenheiten/WC auf der Etage. Gaststätte hat 130 Innenplätze und fast ebenso viele Außenplätze auf der Terrasse mit Panorama-Fernsicht und Seesicht. Preis: 35 CHF pPpN inkl. BB, Kinder 25 CHF pPpN inkl. BB.
  • 9 Capanna «Stallone» (Hütte «Stallone», Höhenlage: 1496 m /4908 Fuß. Hüttenwirt: Anita “Nita” und Luciano “Ciano” Varanni und deren Sohn Tino. Eigner: Sci Club Minusio), Cardada, Locarno; (Postanschrift: Postfach 4, Locarno CH 6600) (Von der Bergstation der Pendelseilbahn Cardada geht man zuerst nach N, durch den Tannenwald, und dann an der Lichtung nach NO, rechts der Talstation der Cimetta-Sesselbahn, bis zur Alpe Cardada unterhalb des Kulms von Cimetta, und steigt zum Berggasthof hinauf.). Tel.: +41(0)917436146, E-Mail: . Der Berghof mit Speisewirtschaft, in einer ehemaligen Almstallung aus Natursteinmauerwerk, hat 7 MZ Zimmer mit insgesamt 57 Betten. Den Gästen stehen verschiedene Gesellschaftsspiele, ein Tischfußball, eine Tischtennisplatte und vor dem Gebäude ein kleines Strandvolleyballfeld zur Verfügung. Geöffnet: Dezember - Oktober, Mi.-Mo. Preis: (Preistand: Januar 2014) Bett im MZ 48 CHF pPpN inkl. BB.
  • 10 Capanna «Alla Fattoria» (Hütte «Alla Fattoria», Höhenlage: 1271 m /4170 Fuß. Hüttenwirt: Lella e Ubi Zenoni Kautz), Sentiero Colmanicchio, Cardada, Locarno, CH 6600 (Von der Bergstation der Pendelseilbahn Cardada geht man, in ca. insgesamt 15 Gehminuten, zuerst nach N, durch den Tannenwald, und dann an der Lichtung gleich nach S, noch vor der Talstation der Cimetta-Sesselbahn, runter zum Berggasthaus.). Tel.: +41(0)917511159, E-Mail: . Die Berghütte, mit Speisewirtschaft und Mini-Bauernhof, in einer Natursteinmauerwerkshütte, hat 3 Zimmer (2 DZ, 1 4Bett MZ) und Dusche/WC auf der Etage.

Privatunterkunft[Bearbeiten]

Es besteht ein großes Angebot an Ferienwohnungen in und um Locarno.

Privathaushalte mit unentgeltlichem Übernachtungsschlafplatz sind eine Alternative zu den kommerziellen Angeboten. Siehe hierzu auch das Thema Gastgeberdienste.

Zeltplatz[Bearbeiten]

  • 11 Campeggio «Delta» (Zeltplatz «Delta»), Via Gioacchino Respini 7, Locarno, CH 6600 (http://www.wikimapia.org/29962816/ Am Ende des Flußdelta des Maggia). Tel.: +41(0)917516081, Fax: +41(0)917512243, E-Mail: . Die Zeltplatzanlage, seit über fünfzig Jahren ein Familienbetrieb, mit eigenem Strand und kleinem Hafen, hat eine Anlage mit 250 Parzellen, 35 Saisonplätze mit eigenem Garten und 15 voll ausgestattete Wohnwagen (Dethleffs Camper 560 K mit je max. 7 Schlafplätze) zum Mieten. In der Anlage gibt es eine Gaststätte mit Pizzeria, einen Laden, Kinderspielplätze, Fitnessraum, Tischtennis, Volleyball, Fußball, WC/Duschen und eine Kajak- und Fahrradvermietung stehen bereit. In unmittelbarer Nähe befinden sich eine Minigolf-Anlage, Tennisplätze, ein öffentliches Schwimmbad und das Lido.

Lernen[Bearbeiten]

Bibliothek[Bearbeiten]

  • 1 Biblioteca cantonale Locarno (Kantonsbibliothek Locarno), Palazzo Morettini, Via Cappuccini 12, Locarno, CH 6600. Tel.: +41(0)917597586 (Sachbücher), +41(0)917597593 (Mediathek), Fax: +41 (0)917597599, E-Mail: . Beherbergt rund 64.000 Bände; darunter 23.000 Medien CD, VHS, DVD, und 520 Zeitschriften (Raumplan). Die Bibliothek hat einen Internet-Punkt im zweiten OG, und hält auch diverse Sonderfundus; über "Ruggero Leoncavallo", "Virgilio Gilardoni", "Enrico Filippini", "Keller Waldes", "Perikles Patocchi" und "Edwin Löhrer". Geöffnet: Mo.-Fr. 09:00-19:00, Sa. 09:00-13:00 (UTC+1). Typ ist Gruppenbezeichnung

Sicherheit[Bearbeiten]

Notrufnummern
Gendarmerie (Kantonspolizei) : 112
Feuerwehr : 118
Krankenwagen : 144
Giftnotruf : 145
Rettungsflugwacht : 1414
Pannendienst (TCS) : 140

Kriminalität gegenüber Fremden ist in Locarno eher selten. Es empfiehlt sich trotzdem, die üblichen Sicherheitsregeln wie überall zu beachten; Vorsicht hilft, unangenehme oder gar gefährliche Situationen zu vermeiden:

  • Gelegenheit macht Diebe! Wie überall an stark frequentierten Reisedestinationen sollten Wertsachen nicht offensichtlich im hochpreisigen Fahrzeug zurückgelassen werden, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Gesundheit[Bearbeiten]

Apotheke[Bearbeiten]

Diensthabende Apotheken, Ruf № +41 (0)8001828.

Arzt[Bearbeiten]

Diensthabende Ärzte, Ruf № +41 (0)8001828.

Krankenhaus, Poliklinik[Bearbeiten]

  • 3 Clinica «Santa Chiara» (deu.: Klinik «Santa Chiara»), Via Stefano Franscini 4, Locarno, CH 6600. Tel.: +41(0)917564111, Fax: +41(0)917564180, E-Mail: . Die Klinik verfügt über 100 Betten mit DZ oder EZ. Jedes Zimmer ist mit Fernseher, Fernsprecher und Internetzugang ausgestattet. In ihr sind 50 Fachärzte tätig, und sie hat ein gutes Renommee, da seit dem 1. Oktober 2005 die Klinik von den Ärzten selbst betrieben wird und primär Behandlungen nach ärztlichem Befund und nicht nur nach Wirtschaftlichkeit bereitgestellt werden. Somit ein originelles Konzept in der Schweizer Pflege-Landschaft, die die Beteiligung der Ärzte an der Organisation und Entwicklung des Instituts impliziert.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Fundsachen: Büro Locarno, Rufnummer +41 (0)917563327.

Es gibt keine Ortsnetzkennzahl. Anstatt +41 wählt man vor Ort eine Null. Hier auf der Seite als eingeklammerte (0) angegeben.

Ausflüge[Bearbeiten]

Ausflüge in die angrenzenden benachbarten Gemeinden (ital.: Comunità) von Ascona (TI), Avegno-Gordevio (TI), Losone (TI), Muralto (TI), Orselina (TI), und Terre di Pedemonte (TI). Auf der gegenüberligenden Seeseite ist es Gambarogno (TI).

Cardada und Cimetta

Cimetta (dt.: kleine Spitze) ist der Hausberg von Locarno, worauf man bequem per Standseilbahn bis zum Sacro Monte nach Orselina und ab dort kurz zu Fuß zur nahegelegenen Talstation der Pendelseilbahn (fährt von 07:30 bis 20:00 Uhr, im Hochsommer bis 23:00 Uhr), die ein bis zur neuen Bergstation Cardada (1332 m, 4370 Fuß) führt, diese wurde nach den Plänen des Tessiner Architekten Mario Botta in Betonrohbauweise gebaut, und von dort zu Fuß bis zur Sesselbahn, die einen fast ganz nach oben auf den Cimetta (1672 m, 5486 Fuß) führt. Cardada und Cimetta bieten beste Bedingungen zum Bergwandern und Mountainbiken. In schneereichen Wintern kann man sogar oben am Cimetta skifahren, während unten in Locarno die Palmen blühen. Leider gibt es immer weniger schneereiche Winter, so dass einige der Skilifte wieder abgebaut wurden, wie man gut auf den alten Fotos auf der Seite Die aufgegeben Skilifte von Cardada sehen kann. Besonders empfehlenswert ist auch das Gasthaus «Colmanicchio» mit seiner Terrasse an der Talstation der Sesselbahn mit wunderbarer Aussicht.

Lago Maggiore

Mit dem Schiff kann man in den Sommermonaten direkt von Locarno aus kreuz und quer auf dem See, der auch Lago Verbano genannt wird, fahren.

Maggiatal

Das Maggiatal ist das Tal nordwestlich von Locarno, an dessen Ende sich das Gletschergebiet Robiei befindet, das bequem mit der Seilbahn zu erreichen ist und einen herrlichen Rundblick bietet. Weiter unten im Maggiatal befinden sich einige ursprüngliche, kleine Ortschaften aus Steinhäuschen und gemütlichen Grotto. Im Frühling bei der Schneeschmelze und nach einer Regenzeit ist auch der Wasserfall bei Foroglio sehr zu empfehlen.

Madonna del Sasso

Die zur Marienverehrung erbaute Wallfahrts-Basilika minor der Madonna del Sasso in Orselina, oberhalb von Locarno auf einem Felsvorsprung ist bequem per Standseilbahn (ita. Funicolare) zu erreichen, oder auf dem alten, sehr schönen, einst stark begangenen Pilgerweg. Vom Largo Zorzi hinauf geht man am heutigen Collegio Sant’Eugenio benannt nach Mons. Aimable Jean Claude Eugène Lachat, dem früheren Kapuzinerkloster der Heiligen Rochus und Sebastian, und am Hotel «Belvedere» vorbei und gelangt zu einer kleinen Brücke, die einen Arm des Sturzbachs Ramogna überspannt und von dort aus den Pilgerweg entlang nach oben.

Verzascatal

Das Verzascatal ist vor allem bekannt durch seine am Taleingang befindliche Bogenstaumauer, der 220 m (722 Fuß) hohen Talsperre Contra mit der Bungee-Sprunganlage, mit der Pierce Brosnan (genannt James Bond 007) im Film Golden Eye abgesprungen ist. Die eigentliche Schönheit des Tales findet man jedoch erst weiter talwärts. Das smaragdgrüne Wasser des Vogorno Stausee macht aus dem engen Tal mit den gewaltigen, fast drohend wirkenden Felswänden eine spektakuläre, anziehende und unverfälschte Naturschönheit. Immer wieder laden Stellen mit glatt geschliffenen Felsen zum Baden ein. Wer ein typisches Bergdorf wie vor ein paar hundert Jahren sehen möchte, sollte einen Ausflug in die denkmalgeschützte Miniortschaft Corippo machen. Hier sieht man noch die alten für das Tessin typischen Steinhäuschen und wie die Leute damals gelebt haben. Es gibt eine Buslinie, die mehrmals täglich von Locarno bis Sonogno fährt. Dies ermöglicht das wandern in Etappen durch das Tal.

Valle Vigezzo und Centovalli

Das Valle Vigezzo und das davorstehende Centovalli (wörtlich: «Hundert Täler») westlich von Locarno mit engen Schluchten und einem kleinen Stausee in Palagnedra. Besonders empfehlenswert ist hier die Schmalspurbahn, die über zahlreiche Brücken und durch viele Tunnel via Re, mit seiner von weit her sichtbaren Wallfahrtskirche aus dem 20. Jh. rund um das Bild der blutweinenden Maria, und Santa Maria Maggiore nach Domodossola führt.

Literatur[Bearbeiten]

Reiseführer[Bearbeiten]

  • Ruth Höhnke (Autor): Quer durch die Schweiz - zu Fuss von Basel nach Locarno. Norderstedt, Deutschland : Books on Demand, Juni 2008 (I. Auflage), ISBN 9783837040890, S. 260; 140 x 146 x 207 mm (5.5 x 5.7 x 8.1 in), 376 g (13.26 oz), Broschiert (in Deutsch). Wanderführer, der ein unkompliziertes Nachwandern einer zweiwöchigen, im Herbst 2007, gemachten Tour ermöglicht.

Landkarten[Bearbeiten]

Bundesamt für Landestopographie (Hg.): Locarno (– Ascona — Valle Maggia — Val Verzasca), Bd. 3308T. Maßstab: 1 : 33333 (1 km = 3 cm). Wabern, Schweiz : SwissTopo Verlag, Juli 2013 (Neu. Auflage), (Wanderkarte), ISBN 9783302333083; 110 x 175 mm (4.3 x 6.9 in), 34 g (1.2 oz), Gefalzt, auf synthetischem Wasser- und reißfestem Papier (in Deutsch). Besonderheit: Karte beidseitig und bis an den Rand bedruckt. Einige Wandervorschläge der Organisation für Schweizer Wanderwege von unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrad, sind zusätzlich enthalten.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg