Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Stresa

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Stresa
Stresa
Region Piemont
Einwohner
4.957 (2017)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Norditalien
Reddot.svg
Stresa

Stresa ist ein Kurort und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde am Westufer des Lago Maggiore, und gehört zur italienischen Provinz Piemont.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort ist als Kurort zugelassen. Er aber nicht nur deswegen, sondern auch als Austragungsort mehrerer historischer Konferenzen bekannt.

Der Ort ist seit dem 19. Jahrhundert Anziehungspunkt für wohlhabende Gäste und besitzt dafür die entsprechende Infrastruktur. An der Seepromenade stehen einige pompöse Bauten.

Neben dem Ort Stresa gehören noch einige Orte und Inseln zur Gemeinde Stresa.

  • Die Ortsteile Brisino, La Sacca, Levo, Lido und Mottarone.
  • Die Borromäische Inseln, Isola Bella und Isola dei Pescatori

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Stresa besitzt an der Linie Domodosola-Mailand einen Bahnhof, wo die meisten Fernzüge, welche über die Simplonlinie verkehren, halten. Darunter sind die ca. zweistündlich verkehrenden CIS und EC Züge von Mailand über Brig nach Genf und Bern. Daneben verkehren noch ca. stündlich Regionalzüge nach Arona und Verbania.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Es gibt Personenschifffahrt auf dem Lago Maggiore, welche aber eher für den Ausflugsverkehr als für die Anreise geeignet ist.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Uferpromenade mit den Belle Epoque Bauten.
  • Der Park der Villa Pallavicio ist als ein botanischer Garten angelegt. Da Tiere wie Pfauen, Ziegen, Zebras usw. dort frei herumlaufen, und auch Feuerstellen und ein Kinderspielplatz vorhanden sind, ist dieser Park besonders für Familien ein idealer Entspannungsort.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Die Einkaufmöglichkeiten sind vorhanden. Allerdings teuer und auf gut situierte Kundschaft ausgerichtet. Dies gilt auch für die Cafes entlang der Uferpromenade.

Küche[Bearbeiten]

An der Seepromenade entlang einige gute aber teure Cafes und Restaurants. Die günstigeren findet man um die Piazza Cadorna im alten Zentrum.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Stresa ist der ideale Ausgangspunkt zum Besuch der Borromäischen Inseln. In der Hochsaison fährt ca. alle 30 Minuten ein Boot dorthin.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.