Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bad Wiessee

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bad Wiessee Luftaufnahme 1.jpg
Bad Wiessee
BundeslandBayern
Einwohner
4.913 (2015)
Höhe
724 m, 740 m
Tourist-Info Webhttp://www.bad-wiessee.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Bayern
Reddot.svg
Bad Wiessee

Bad Wiessee am Tegernsee in Oberbayern ist eleganter Kurort und weltweit bekannt für seine Jod- und stark schwefelhaltigen Heilquellen.

Karte von Bad Wiessee

Hintergrund[Bearbeiten]

Bad Wiessee liegt am Westufer des Tegernsees und ist mit lockerer Bebauung recht weitläufig im hier doch recht breiten Uferstreifen bis zum Bergwald hin angelegt. Der Ort Bad Wiessee besteht aus dem ehemaligen Ortskern Alt-Wiessee im Süden und dem nördlich anschließendem Kurzentrum.

Die weiteren Ortsteile von Bad Wiessee sind im Süden das ruhige Abwinkl, Buch, Bauer in der Au (Weiler, Berggasthof) und im Norden des Kurorts Grundner, Holz, Rohbogen (mit dem Golfplatz) und Winner (Spielbank);

Die Ortsgründung wird auf um 850 eingestuft, die erstmalige Nennung des Ortes erfolgt dann im Jahre 1017 als "Wesses". Anschließend gehört der Ort zum Kloster Tegernsee, das hier Kunstwerkstätten der Glasmalerei betreibt.

Erste Ölfunde im Tegernsee (!??!) gehen bereits auf das Jahr 1441 zurück. 1904 erfolgten Probebohrungen nach Erdöl im großen Stil durch den Niederländer Adrian Stoop, die geförderten Mengen waren jedoch nicht rentabel. Die Entdeckung der Wiesseer Heilquelle im Jahre 1909 erbrachte Jodschwefelwasser aus 676 Meter Tiefe mit 19°C, Ergiebigkeit 1600 Liter pro Minute. 1913 als Heilquelle begutachtet, wurde anschließend ein Badehaus errichtet, bei gleichzeitiger Einstellung der Erdölsuche. Seit 1922 führt Wiessee offiziell den Titel "Bad".

Die Bad Wiesseer Jodschwefelquellen sind die Wilhelmina- und Adrianus-Quellen, Indikation sind Erkrankungen der Augen und der Atemwege, Herz-Kreislaufsystem mit Atemwegen und entzündliche Prozesse wie Reheuma-Erkrankungen. Jodidbäder dienen zur unterstützenden Behandlung des Bluthochdruckes.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen (Straßen-km)
Rosenheim47 km
München52 km
Kufstein67 km
Mittenwald73 km
Innsbruck87 km
Salzburg120 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster größerer internationaler Flughafen ist der Flughafen München: München (auch "Franz Josef Strauß", 92 km, ca. eine Autostunde). Von hier bieten unter anderem die Lufthansa und ihre Partner der Star Alliance Verbindungen zu Städten in Deutschland, Europa und weltweit. Als zweitgrößter Flughafen Deutschlands ist er mit einer steigenden Anzahl von Städten verbunden.

Weitere schnell erreichbare Flughäfen sind der in Innsbruck (88km, ca. eine Autostunde) und in Salzburg;

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof befindet sich in Gmund. Von hier aus stündliche Anbindung durch die Bayerische Oberlandbahn nach München. Info: www.bayerische-oberlandbahn.de;

Weiterfahrt von Gmund nach Bad Wiessee mit Taxi, Bus oder auch Tegernseeschiffahrt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Auf der Autobahn A8 (München-Salzburg), RWBA Autobahnausfahrt.svg Holzkirchen, Weyarn oder Irschenberg Richtung Tegernsee und in Gmund (nordseitig des Sees) nach Bad Wiessee abbiegen.
  • Von Österreich, Inntalautobahn: RWBA Autobahnausfahrt.svg Achensee / Zillertal und über den Achenpass und durch Kreuth hindurch, dann in Rottach-Egern auf die Bundesstraße 318 zur Westseite des Tegernsees nach Bad Wiessee abbiegen;

Mobilität[Bearbeiten]

  • der RVO (Regionalverkehr Oberbayern / DB) betreibt die Buslinien in der Region;
Regionalverkehr Oberbayern GmbH, Stützpunkt Bad Tölz; Im Farchet 22, 83646 Bad Tölz; Tel.:08041 / 9655;
Info:www.rvo-bus.de: Fahrplanauskunft;
Bootsanlegestelle Abwinkl und Wallberg

Tegernsee-Schifffahrt[Bearbeiten]

Die Tegernsee-Schiffsflotte besteht aus acht Fahrgastschiffen mit Kapazitäten von 29 ("MS St.Quirin") bis 164 Personen ("MS Tegernsee"). Eine Bewirtung auf den Schiffen findet wegen der kurzen Fahrzeiten nur auf den großen Booten statt, das sind die "MS TEGERNSEE" und die "MS ROTTACH-EGERN".

Anlegestellen in Bad Wiessee sind "Ortsmitte" und "Badepark", eine weitere Anlegestelle ist Abwinkl.

Die weiteren Anlegestellen der Boote sind: Gmund, Kaltenbrunn, Rottach-Egern, Tegernsee-Braustüberl, Tegernsee-Rathaus, Tegernsee - Cafe am See und St.Quirin. Im Sommer ca. jede Viertelstunde, sonst Übersetzungsverkehr ca. alle halbe Stunde; Rundfahrt ca. 1 3/4 Stunden, einmalige Fahrtunterbrechung erlaubt.

Betriebszeit ganzjährig, im Winter soweit von der Eisbildung aus möglich;

Info: Seenschifffahrt

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

kath. Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

Kirchen[Bearbeiten]

  • Katholische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, Fritz-von Miller Weg
Die in den Jahren 1925 bis 1926 errichtete Kirche wurde vom Architekt Prof. Rupert v. Miller entworfen und am 10. Oktober 1926 geweiht. Bis zum Bau der Kirche in Bad Wiessee setzten die Kirchgänger mit Booten zum Kloster nach Tegernsee über.
  • Quirinusölkapelle, erbaut zunächst als Brunnenhaus über der 1441 entdeckten Quelle, das heutige Kapellengebäusde stammt aus dem Jahr 1828;
  • Kath. Kirche St.Anton, St.Antoniussstr. 10;
  • Evang.-Luth. Friedenskirche, Kirchenweg 4;

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Dorfplatz Alt-Wiessee mit gut erhaltenen historischen Tegernseer Bauernhäusern, im Kern noch aus dem 17. Jahrhundert :
  • ehemalige Getreidekasten aus dem 17. Jahrhundert, ein zweigeschossiger Blockbau aus Vierkanthölzern mit Laube auf der Südseite.
  • "Hagn"
  • "beim Steinbrecher"
  • "der Kainzenhof" (am See gelegen)
  • "beim Fischer" (vermutlich 17. Jahrhundert);
  • "Moarhof";
  • "Manglhof" (bez. 1737);
  • "Sterneggerhof" (bez. 1749);
  • "Sperrhof", mit der Jahreszahl 1592 am oberen Türstock (Eselsrückenform, ältester Hof von Wiessee;


Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Seepromenade mit insgesamt fünf Kilometern Länge;
  • Nächster Aussichtspunkt über den Ort und den See ist die „Prinzenruh“ (beliebtes Postkartenmotiv), vom Rathaus / Haus des Gastes über den Prinzenruhweg als Spaziergang durch das Zeiselbachtal nach ca. einem Kilometer Anweg zu erreichen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Aquadome Bad Wiessee (Süsswasser - Aquarium) (an der Bootsanlegsestelle Abwinkl). Geöffnet: täglich 10 bis 18 Uhr. Preis: Eintritt frei.
  • Bade Park Bad Wiessee: Fitness- und Erlebnisbad mit Saunalandschaft, 61 m lange Außenrutsche;
Öffnungszeiten tägl. 9 - 21 Uhr, Do. bis 22.30 Uhr;
Wilhelminastr. 2, 83707 Bad Wiessee; Tel. 08022 / 8626 0; www.badepark.info;

Sommer[Bearbeiten]

  • Freibad Abwinkl (kostenfrei, Umkleidekabinen, Toiletten und Kiosk vorhanden), Sonnenfeldweg 83707 Bad Wiessee (in Abwinkl).
  • Tennis Park Bad Wiessee
Wilhelminastr. 9, 83707 Bad Wiessee; Tel.: 08022 / 8817; www.tennispark.info;
  • Segelbootverleih Ferdinand Grieblinger, am Strandbad 14, 83707 Bad Wiessee. Tel.: +49 (0)8022 83566, Fax: +49 (0)8022 83566.

Winter[Bearbeiten]

Ski Alpin[Bearbeiten]

  • Das örtliche Skigebiet ist der Sonnnenbichlhang (830 - 1020m) mit mehreren Liften, überwiegend familienfreundlich und teilweise auch anspruchsvoller.
  • Schnell zu erreichen ist auch das Skigebiet am Wallberg im nahen Rottach-Egern, einige weitere Lifte befinden sich in Kreuth.

Einkaufen[Bearbeiten]

Geschäfte für den täglichen Bedarf (Bäckerei, Metzgerei, Lebensmittel, Einkaufsmärkte) sind im Ort mehrfach vertreten.

Daneben gibt es eine größere Auswahl an Bekleidungsgeschäften.

  • Buchhandlung Ilmberger, Münchner Straße 17, 83707 Bad Wiessee.
  • Buchhandlung Guillon H. Weise, Lindenplatz 4, 83707 Bad Wiessee.
  • Buchhandlung Markgraf Hans W., Ringbergstr. 23, 83707 Bad Wiessee. Tel.: +49 (0)8022 83686.
  • See-Galerie Marguerite, Adrian-Stoop-Strasse, 83707 Bad Wiessee.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Gasthaus Abwinkler Hof (Bayerisches Gasthaus, Biergarten, Bar, Spezialisiert auf Fischgerichte und Grillspezialitäten), Ringbergstr. 43, 83707 Bad Wiessee (im Ortsteil Abwinkl). Tel.: +49 (0)8022 83868. Geöffnet: Ganzjährig geöffnet, kein Ruhetag.

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotel-Gasthof Post (Bierstüberl, Biergarten, Bistro, Bar, Theaterabende), Lindenplatz 7, 83707 Bad Wiessee (an der Bundesstraße 318). Tel.: +49 (0)8022 8606-0, Fax: +49 (0)8022 8606-155. Preis: EZ ab 56.-, DZ ab 96.-.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Spielbank Bad Wiessee
Personalausweis erforderlich, Mindestalter zum Spielen: 21 Jahre; Eintritt: 2,50 Euro, Automatenspiel: Eintritt 50 Cent; Die Spielbank mit der auffälligen Architektur bewirbt sich als die modernste in Deutschland;
Öffnungszeiten: So. bis Do. von 12 bis 2 Uhr; Fr., Sa. 12 bis 3 Uhr;
Winner 1, 83707 Bad Wiessee; Tel.: 08022 / 9835-0; Info;
Brenner im Casino, Casinorestaurant , Tel.: 08022 / 18850; www.brenner-im-casino.de;

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • ****Landhaus Christl am See, Sonnenfeldweg 11, 83707 Bad Wiessee (am Seeufer). Tel.: +49 (0)8022 1880890. Das Hotel liegt am See etwas außerhalb von Bad Wiessee, benachbart ist das Seebad Abwinkel. Frühstück mit selbstgemachten Marmeladen. Sauna und Dampfbad kostenlos. Preis: DZ/F ab 140 € + 2 € Kurtaxe/Tag.
  • ****Terrassenhof, Adrian-Stoop-Str. 50, 83707 Bad Wiessee (am Seeufer). Tel.: +49 (0)8022 863-0, Fax: +49 (0)8022 8606-155. Preis: EZ ab 79.-, DZ ab 75.-.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Sturmwarnung über die Drehscheinwerfer am See:
    • 40 Lichtblitze pro Minute = Vorwarnung;
    • 90 Lichtblitze pro Minute = Sturmwarnung;

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Allgemeinmediziner, Zahnärzte und Spezialärzte sind in Bad Wiessee mehrfach vertreten, Ärztlicher Bereitschaftsdienst der KVB: 01805 / 191212;
  • Das nächste Krankenhaus zur medizinischen Allgemeinversorgung ist das:
Krankenhaus Agathried (akademisches Lehrkrankenhaus der LMU-München, Nähe Miesbach), St. Agata Str.1, 83734 Hausham. Tel.: +49 (0)8026 3930, Fax: +49 (0)8026 393 4700.

In Bad Wiessee selbst gibt es mehrere Privatkliniken und Privatpraxen.

  • Jodschwefelbad Bad Wiessee, Deutschlands stärkste Jodschwefelquellen;
Adrian-Stoop-Straße 37-47, 83707 Bad Wiessee; Tel.: 08022 / 86080; www.jodschwefelbad.info;

Apotheken in Bad Wiessee:

Kurzinfos
Telefonvorwahl08022
Postleitzahl83707
KennzeichenMB
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Regionalzeitung mit tagesaktuelle Informationen ist die Tegernseer Zeitung (ein Ableger des Münchner Merkur);
  • Postagentur (Reiseservice Kiesling): Adrian-Stoop-Str. 7;

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Beliebte Wanderung ist ganzjährig die Tour zur Schwarzentenn-Alm entlang des Söllbachs.

Literatur[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

  • WanderTraum, Wanderkarte der südlichen Alpenregion Tegernsee Schliersee. 1:30000. Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V., 2008 (1. Auflage), ISBN 978-3-941339-00-2.

Weblinks[Bearbeiten]

WebCams[Bearbeiten]


Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.