Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Schliersee

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schliersee GemSchliersee.jpg
Schliersee
RegierungsbezirkOberbayern
Einwohner
6.799 (2015)
Höhe
784 m
Tourist-Info(0)8025 70 00 - 0
www.schliersee.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Markt Schliersee ist ein Urlaubs- und Wintersportort am gleichnamigen See im Mangfallgebirge in den Bayerischen Alpen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Schlierseer Tal, Schliersee Nordwestansicht mt St. Martin in Westenhofen

Das Kloster Schliersee auf dem Kirchbichl (Kirchbühel) wurde am 21. Januar 779 erstmals urkundlich erwähnt, vermutlich um 907 zerstört und in Westenhofen unterhalb des Kirchbichls neu erbaut. Im Jahre 1140 wurde dann das Kloster Schliers durch die Herrn von Waldeck und durch den Bischof Otto von Freising in ein Chorherrnstift mit Laienbrüder umgewandelt.

Das Kloster in Schliersee ist der Ursprung des Hofkollegialstifts der Liebfrauenkirche (Dom) zu München: Im Jahre 1495 wurde das Chorstift mit jenem von Ilmmünster vereinigt und aus beiden das Hofkollegialstift an der Liebfrauenkirche zu München gebildet, die Chorherren siedelten 1493/95 nach München in das Hofstift um.

Seit 1808 ist der Ort als politische Gemeinde selbstständig und seit 1919 auch Markt.

Der bekannteste Ortsteil der Gemeinde ist der Weiler Spitzingsee am gleichnamigen See.

Bekanntester Sohn der Gemeinde ist der Ski-Rennfahrer Markus Wasmeier, der 1994 in Lillehammer (Norwegen) Olympiasieger im Super-G und im Riesenslalom wurde.

Ortsteile sind Schliersee (Ort) und, Abwinkl, Attenberg, Breitenbach, Fischhausen, Grünboden, Josefsthal, Kalkgraben, Krainsberg, Kreit, Müller in Mühle, Neuhaus, Oberleiten, Pürstling, Riß, Schwaig, Spitzingsee, Valepp, Westenhofen

Schliersee (See)[Bearbeiten]

winterlicher Schliersee mit St. Sixtus
Daten zum Schliersee:
Fläche: 2,2 km²
Volumen: 3,0 km³
Umfang: ca. 7,0 km
Breite/Länge: ca. 1,3 / 2,3 km
Tiefe (mittel/max): 53,2 / 127,7 m
Höhe ü. NN: 777 m

Seine Entstehung verdankt der Schliersee, so wie der Tegernsee, den Ausschürfungen des Tegernseegletschers am Ende der letzten Eiszeit.

Die Insel Wörth im Schliersee ist ca. zwei Hektar groß, es gibt eine Gastwirtschaft. Anfahrt mit den Booten von der Bootsanlegestelle Kurpark.

Schifffahrt auf dem See siehe im Abschnitt zur Mobilität.

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten ist die Qualität des Wassers dank einer Ringkanalisation ausgezeichnet.

Skisportgeschichte[Bearbeiten]

Der Schliersee ist die wichtigste Region in der Geschichte des Skisports in Bayern: Der Münchner Buchhändler August Finsterlin, damaliger Protagonist im Schisport, kaufte 1891 den Högerhof in Fischhausen und verlegte seinen Wohnsitz mit seinem Verlag und der Buchhandlung von München an die Südseite des Schliersees, er druckte fortan die "Schliersseer Nachrichten". Die Bildungsbürger der Stadt München folgten ihm und entdeckten den Sport auf den Brettln. Das Haus Finsterlins wurde zum "Cafe am See" und dann zum "Hotel Finsterlin" ausgebaut und zum ersten Treffpunkt der damaligen Schifans, Gäste waren Aristokraten und betuchte Bürger. 1895 brachte August Finsterlin unter dem Namen "Der Schneeschuh" eine erste Fachzeitschrift heraus.

Im Jahre 1902 gab es den ersten Schikurs in Fischhausen/Neuhausen, 1904 das erste Schirennen, im Jahre 1906/1907 wurden die ersten bayrischen Schimeisterschaften veranstaltet. Es war ein Langlauf auf Schiern, die Strecke führte über 25 km von Fischhausen zum Spitzingsee und zurück. Auf das Jahr 1925 wird der erste Schifasching auf der Firstalm am Spitzingsee datiert.

Eine Ausstellung im Markus Wasmeier Freilichtmuseum widmet sich der gesamten Geschichte des Alpinen Skisports in der Region und in Bayern, zum sehen ist auch ein Paar der allerersten Skier.

Anreise[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Bayern
Schliersee
Schliersee
Entfernungen
Miesbach8 km
Tegernsee16 km
Bayrischzell18 km
Kufstein38 km
Rosenheim39 km
München54 km
Chiemsee66 km
Mittenwald84 km
Innsbruck133 km
Salzburg112 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster Großflughafen ist "Franz Josef Strauß" (IATA CodeMUC) in München (ca. 96 km Entfernung). Ein weiterer schnell erreichbarer Flughafen befindet sich in Innsbruck;

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Vom Bahnhof Schliersee aus stündliche Anbindung durch die Bayerische Oberlandbahn nach München mit ca. 50 min. Fahrtzeit; Info;

Der Bahnhof von Schliersee befindet sich nahe am Ortszentrum.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der Autobahn A8 (München-Salzburg), RWBA Autobahnausfahrt.svg Weyarn oder Irschenberg, und über Miesbach auf der Bundesstraße B 307 bis Schliersee.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Der RVO (Regionalverkehr Oberbayern / DB) betreibt die Buslinien in der Region;

Regionalverkehr Oberbayern GmbH, Stützpunkt Bad Tölz; Im Farchet 22, 83646 Bad Tölz; Tel.:08041 / 9655; Info:www.rvo-bus.de: Fahrplanauskunft;

Schifffahrt[Bearbeiten]

Die Motorschiff Schliersee III aus dem Jahre 1993 bietet Platz für max. 120 Personen, und wird bei kalter Witterung beheizt.

Rundfahrten stündlich (nach Fahrplan) ab Schliersee-"Kurzentrum" zur Insel Wörth und der Inselgaststätte, weiter über die Anlegestellen "Fischhausen" und "Seestraße" zurück zum "Kurzentrum". Dauer der Rundfahrt ca. 45 Minuten, eine Unterbrechung möglich.

Betriebszeit ganzjährig, im Winter soweit von der Eisbildung aus möglich;

Info: Seenschifffahrt und Bootsverleih

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

St. Sixtus
St. Sixtus, Innen
  • St. Sixtus, Pfarrkirche: ein Vorgängerbau bestand seit dem Mittelalter, der heutige Kirchenbau entstand von 1712 - 1715. Im Inneren besonders sehenswert sind der Gnadenstuhl von Erasmus Grasser (1490), der Marienaltar, der Stuck und die Deckenfresken von Johann Baptist Zimmerman und von Jan Polak das Schutzmantelbild (1494) vorne links.
Neben der Kirche befindet sich die spätgotische Friedhofskapelle St. Nikolaus, das Flügelaltarbild stammt ebenfalls von Jan Pollak.
Lage: in der Ortsmitte.
St. Martin
Außenansicht
Grab des Wildschützen Jennerwein
  • St. Martin in Westenhofen am nordwestlichen Ortseingang vom Ort Schliersee und unterhalb des sog. Kirchbichls (ehemaliger Klosterstandort) gelegen, die Kirche ist in ihren Ursprüngen als die ehemalige Stiftskirche des Klosters die älteste im Schlierseer Tal. Die heutige Kirche wurde 1734 neu erbaut, 1737 fertiggestellt, aber erst 1758 eingeweiht. Der spätgotische Turm stammt aus dem Jahre 1529, die Inneneinrichtung im Stil der Neu-Renaissance entstand 1878. Besonders sehenswert sind der noch spätgotische Marienaltar, die aus dem Rokoko erhaltene Kanzel und Reliquienschreine und die Figur des hl. Martin aus dem 16. Jahrhundert im Altar.
  • Auf dem Friedhof der Kirche St. Martin befindet sich das Grab des Wilderers Georg Jennerwein, Wildererlegende und Opfer eines Meuchelmords: er wurde tot mit einer Schussverletzung im Rücken aufgefunden. Das Volkslied besingt ihn:
"Es war ein Schütz in seinen schönsten Jahren
der wurde weg geputzt, von dieser Erd ....".
Die Wilderer und alle Seelenverwandte halten den "Wildschütz Jennerwein" auch heute hoch in Ehren, er ist Namensgeber für Schützenvereine und Gaststätten, zu Ehrentagen erhält er eine gewilderte Gams auf sein Grab gelegt.
Das tatsächliche Grab Jennerweins ist nicht sicher belegt: 1890 und 1900 wurde der Westenhofener Friedhof erweitert. Da einflussreiche Gemeinderatsmitglieder ihre Angehörigen nicht neben Jennerwein beerdigen lassen wollten, wurde das Grabkreuz an einen anderen Platz gestellt, während des 2. Weltkrieges verwilderte dann Jennerweins Grab.
  • St. Georg, gotische Kapelle aus dem 14. Jahrhundert auf dem Weinberg im Ortszentrum, der Hochaltar stammt aus dem Jahr 1624. Nebenbei ist der Weinberg auch ein hervorragender Aussichtspunkt über den Ort und den See.
  • St. Leonhard in idyllischer Lage im Ortsteil Fischhausen am Südufer des Sees, erbaut 1646 bis 1688 mit frühbarocker Ausstattung.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Rathaus (aus dem 15. Jahrhundert)

Museen[Bearbeiten]

  • 1 Schlierseer Heimatmuseum (Museum zur heimischen Volkskultur), Lautererstraße 6, 83727 Schliersee. Tel.: (0)8026 7317. Das Museum ist im spätgotischen "Schredlhaus" mit dem Natursteinbau der Grafschaft "Hohen Waldeck" (aus dem 14. Jahrhundert) und dem angebauten Bauernhaus aus dem 15. Jh.untergebracht. Geöffnet: April bis Oktober. Preis: Erwachsene 2,- €.
  • 2 Markus Wasmeier Freilichtmuseum, Brunnbichl 5, D-83727 Schliersee / Neuhaus (im Süden des Schliersees). Tel.: +49 (0)8026 929220, Fax: +49 (0)8026 92922-29. Geöffnet: Saison ist Mai bis Okt.: Die. - So. u. Feiertag von 9 - 17 Uhr. Preis: Eintritt Erwachasene 7.- €.
Schliersee MWasmeierMuseumSchild.jpg

Das altbayrische Museum entstand auf Initiative des Doppel-Olympiasiegers Markus Wasmeier und eröffnete im Juni 2007. Zu sehen gibt es auf sechs Hektar Fläche ein altbayrisches Dorf aus historischen Gebäuden, altes Handwerk, Tiere und auch alte Spiele für Kinder. Ein Sonderbereich widmet sich dem „Tourismus um die Jahrhundertwende“ und besonders dem Wintersport. Museumsladen, Museumsgasthaus und Museumsbrauerei "Im Wofen".

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Ortsvereine als Veranstalter für regionale Aktivitäten finden sich am Artikelende bei den Weblinks;

Bergbahnen[Bearbeiten]

Schliersee von Süden (Jägerkamp)
  • Seilbahn Schliersbergalm, 725 m Länge, 230 Höhenmeter, Fahrzeit ca. 4 Minuten; Fahrpreis Erwachsene (Berg- und Tal): 7.- €;
Fahrtzeiten (viertelstündlich) Sommer (Mai bis Dez.): von 8.30 bis 22.00 Uhr; Winter: von 8.30 Uhr bis 18 Uhr;

Sommer[Bearbeiten]

  • Tauchen im See nach Allgemeinverfügung für das Tauchen mit Atemgerät zur Ausübung des Gemeingebrauchs (Art. 21 Abs. 1 Satz 3 in Verbindung mit Art. 22 Bayerisches Wassergesetz) erlaubt;
zuständig: Landratsamt Miesbach; Tel. (0 80 25) 7 04-0;

Winter[Bearbeiten]

Ski Alpin[Bearbeiten]

Stümpfling-Sesselbahn

Das Skigebiet für Schliersee ist der Spitzingsee, ein Ortsteil von Schliersee, es liegt rund 11 Kilometer südlich des Zentrums von Schliersee.

Gefahren wird an den Bergen Taubenstein und dem Stümpfling / Roßkopf mit den Hauptabfahrten, das Gebiet gilt als schneesicher von Ende November bis Mitte April. Es gibt Flutlichtskifahren und Kinderareale.

In Schliersee-Neuhaus gibt es noch einen kleinen Übungslift (860 m - 960 m: Differenz 100 m).

Die weiteren Skigebiete im Mangfallgebirge (Sudelfeld, Wendelstein, Brauneck) sind ebenfalls bei normalen Straßenverhältnissen von Schliersee aus leicht zu erreichen.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Schlierseer Seefest: alljährlich ab einem Wochenende Ende Juli/ Anfang August, tagsüber Schlierseer Blasmusik, Auftritte von Trachten-, Sport- und Showtanzgruppen, abends Feuerwerk.
  • Alt-Schlierseer Kirchtag, Anfang August: Zu Ehren des Kirchenpatrons St. Sixtus und in Fortsetzung der Tradition setzen die Wallfahrer von Fischhausen am Südufer in einer Seewallfahrt mit Fischerbooten am Ufer entlang nach Schliersee über. Akustisch begleitet wird die Seewallfahrt von Kirchengeläut, Böllerschüssen und der Musikkapelle. Auf den Gottesdienst folgt ein Umzug mit zahlreichen Trachtengruppen aus dem ganzen Oberland.
  • Der Alpen-Triathlon zwischen dem Schliersee und dem Spitzingsee findet alljährlich im Spätsommer statt. Erstmals veranstaltet im Jahre 1987 hat er mittlerweile über 25 Jahre Tradition.
  • Die Leonhardifahrt am Schliersee findet am Wochenende zum Feiertag des Heiligen am 6. November (Leonharditag) ab 9 Uhr statt, sie führt mit Pferden und Gespannen vom Bahnhof in Schliersee am See entlang zur Leonhardikirche in Fischhausen.
  • Schlierseer Advent, vorweihnachtliches Singen und Musizieren im Terofal-Saal des historischen Bauerntheaters.

Einkaufen[Bearbeiten]

Fußgängerzone, Komplettansicht (fast)

Metzgerei, Bäckerei, Konditorei, Eiscafè, Einkaufsmärkte (Tengelmann, Netto) und Naturkostladen (Seestraße 11) sind in Schliersee mehrfach vertreten.

  • Hennerhof (Hofladen, Bauernhof-Cafe, Biergarten, hofeigene Produkte: Bauernkas, Hausmacherwürste, Kräuterprodukte, Milch, Sahne), Hennererstr. 36, 83727 Schliersee/Westenhofen. Tel.: (0)8026 9 22 99 64.

Wer Shoppen möchte hat eine Auswahl an Läden, im Ortszentrum von Schliersee gibt es sogar eine echte Fußgängerzone, die allerdings recht übersichtlich ist.

  • Trachten Sterr (Trachtenkleidung), Seestr. 2, 83727 Schliersee. Tel.: +49 (0)8026 924499.

Sportgeschäfte[Bearbeiten]

Hochprozentiges[Bearbeiten]

  • LANTENHAMMER Destillerie GmbH (edle Obstbrände, Liköre, Marmeladen), Urtlbachstraße 1a, 83727 Schliersee (Laden) (an der B307). Tel.: +49 (0)8026 6675, Fax: +49 (0)8026 92 48 10. Geöffnet: Mo. bis Fr.: 9 - 18 Uhr, Sa.: 9 - 13 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Rathaus
  • Hotel Gasthof zur Post (internationale und bayrische Küche), Rathausstr. 3, 83727 Schliersee (im Zentrum an der B307). Tel.: +49 (0)8026 4011, Fax: +49 (0)8026 2597. Preis: EZ ab 42.- € ; DZ ab 76.- €.
  • Wirtshaus im See (auf der Insel Wörth, Anfahrt von der Bootsanlegestelle Kurpark). Tel.: +49 (0)8026 9299588. Geöffnet: Im Sommer ab Wochenmitte bis Sonntags, im August Mo. bis So.; 12 bis 17 Uhr.

Gehoben[Bearbeiten]

Almen[Bearbeiten]

  • Schliersbergalm (1061m), Berggasthof über der Gemeinde; Zufahrt mit der Seilbahn möglich;
Ferienpark mit Alpenroller (selbstzusteuernde Schienenbahn, ähnlich einer Achterbahn), Trampolin, Minigolf, Schwimmbad;
Talfahrt mit Sommerrodelbahn möglich;
83727 Schliersee; Tel.: 08026 6723 ; Info;

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 1 Schlierseer Bauerntheater, Spielort: Xaver-Terofal-Platz 1, 83727 Schliersee. E-Mail: . Das Schlierseer Bauerntheater wurde im Jahre 1892 gegründet und ist das älteste bayerische Bauerntheater und damit Teil der deutschen Theatergeschichte. Museumsgründer war w:Konrad Dreher (* 1859 in München; † Dezember 1944), Hofschauspieler, Film- und Theaterschauspieler, Schlierseer Ehrenbürger und auf dem Friedhof in Schliersee begraben. Das Theater gilt heute als renommiertes Laientheater und ist auch bekannt aus den Medien, Thema der Stücke ist traditionell das "echte ländliche Leben", die Saison reicht von Ostern bis Jahresende.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Allgemeinmediziner, Fachärzte und Zahnärzte sind in Schliersee mehrfach vertreten.
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst der KVB: 116 117 (kostenlose Rufnummer, nicht für Zahnärzte).
  • Das nächste Krankenhaus zur medizinischen Allgemeinversorgung ist das:
Kurzinfos
Fläche79,16 km²
Telefonvorwahlen08026
Postleitzahl83727
KennzeichenMB
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Filialen Deutsche Post (DHL): Bahnhofstr. 18, 83727 Schliersee und Josefstaler Str. 2, 83727 Schliersee;

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

  • Deutscher Alpenverein (DAV) (Hg.): Alpenvereinskarte Nr. BY 15 (1:25.000) Mangfallgebirge Mitte / Spitzingsee / Rotwand. , ISBN 9783937530345. 9,80 €. Karte für die Regionen Schliersee, Rottach-Egern, Neuhaus, Spitzingsee und Rotwand;
  • Karte Bayerisches Landesvermessungsamt "UK2" (1:25 000);

Weblinks[Bearbeiten]

Ortsvereine[Bearbeiten]

WebCams[Bearbeiten]


Erioll world 2.svg
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.