Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Vulkaneifel

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sonnenaufgang über der Vulkaneifel

Die Vulkaneifel ist der Teil der Eifel, dessen Landschaft von Vulkanen geprägt wird. Diese können in Form von Basaltkegeln, aber auch in Form sogenannter Maare vorkommen.

Regionen[Bearbeiten]

  • Die Vulkaneifel gliedert sich naturräumlich in die drei Teilregionen Vulkanische Osteifel (Verbandsgemeinden Brohltal, Pellenz, Mendig und Vordereifel), Vulkanische Hocheifel (Verbandsgemeinden Adenau, Ulmen und Gemarkung Nohn) und Vulkanische Westeifel (verbliebener Teil Verbandsgemeinde Hillesheim und Verbandsgemeinden Obere Kyll, Gerolstein, Kelberg, Manderscheid und Daun).

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die jüngeren Vulkane aus dem Quartär befinden sich südlich von Daun, die älteren, aus dem Tertiär stammenden und höheren nördlich davon und auch westlich von Gerolstein. Seit ungefähr 10000 Jahren herrscht in der Eifel Ruhe, was den Vulkanismus angeht. Ist es die Ruhe vor dem Sturm? Wir wissen es nicht.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flughäfen[Bearbeiten]

Flughäfen befinden sich außerhalb der Region:

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bei Anreise mit der Bahn (Eifelstrecke Köln-Trier) bis Bahnhof Gerolstein, Oberbettingen oder Jünkerath. Bei Anreise mit der Bahn über die linksrheinische Strecke in Andernach umsteigen in den Zug Richtung Kaisersesch. In der Saison ab Kaisersesch, Gerolstein mit der Eifelquerbahn bis Daun.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Fernbusse in Deutschland

FlixBus - Verbindung DüsseldorfMendigTrier ↔ Luxembourg Gare ↔ Lyon ↔ Barcelona; verkehrt täglich zweimal in beiden Richtungen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Vom Saarland über die A1, von Köln über die A1 oder die A61, vom Rhein-Main Gebiet über die A3 oder die A61 und ab Kreuz Koblenz bzw. Dreieck Dernbach über die A48 (Richtung Trier).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Personenschifffahrt Gebr. Kolb

Köln-Düsseldorfer

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Schifffahrt[Bearbeiten]

Rhein und Mosel sind im Binnenverkehr und für Sportboote befahrbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Vulkaneifel wird von Ost nach West von der Deutschen Vulkanstraße durchquert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten zum Thema "Vulkanismus"[Bearbeiten]

Geopark in der Vulkanischen Osteifel

Geopark in der Vulkanischen Westeifel

Kaltwassergeysire:

Museen zum Thema Vulkanismus:

Maare

  • Dauner Maare: Weinfelder Maar, Gemündener Maar, Schalkenmehrener Maaar (Doppelmaar)
  • Ulmener Maar
  • Gillenfelder Maare: Pulvermaar, Holzmaar, außerdem die Trockenmaare Dürres Maar, Hitsches Maar (kleinstes Eifelmaar)
  • Meerfelder Maar bei Manderscheid, größtes Maar in der Eifel

sonstiges[Bearbeiten]

Manderscheider Burgen

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

  • Lieserpfad im Liesertal
  • Virne-Burgweg rund um die Burgruine

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg