Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Scheßlitz

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Scheßlitz
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Scheßlitz liegt am östlichen Rand des Obermainlandes, am Aufstieg zur Fränkischen Schweiz. 2005 feierte Scheßlitz sein 1200-jähriges Bestehen.

Híntergrund[Bearbeiten]

Schloss Burgellern
Sankt Magdalena und Katharina in Burgellern

Scheßlitz besteht aus folgenden Ortsteilen:

  • Burgellern - mit dem Schloss
  • Burglesau
  • Demmelsdorf
  • Dörrnwasserlos
  • Doschendorf
  • Ehrl
  • Giechburg - mit Burg und Restaurant
  • Gügel - die Wallfahrtskirche
  • Köttensdorf
  • Kübelstein
  • Ludwag
  • Neudorf
  • Pausdorf
  • Peulendorf
  • Pünzendorf
  • Roschlaub - mit der Steinernen Rinne
  • Roßdach
  • Scheßlitz
  • Schlappenreuth
  • Schrautershof
  • Schweisdorf
  • Starkenschwind
  • Straßgiech
  • Stübig
  • Weichenwasserlos
  • Weingarten
  • Wiesengiech
  • Windischletten
  • Würgau
  • Zeckendorf

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Nürnberg ca. 1½ Stunden, Anreise über die A73, entfernt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Scheßlitz ist über die Autobahn A70, Bamberg – Bayreuth erreichbar. Die Abfahrt ist Symbol: AS 18 Scheßlitz. Unweit westlich kreuzt die Autobahn A73 aus Nürnberg die A70 und führt weiter in Richtung Lichtenfels. Auf der Relation Bamberg–Bayreuth verläuft auch die Bundesstraße 22.

Mit Bahn und Bus[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof liegt in Bamberg. Vom Bahnhofsvorplatz weiter mit dem Bus 963. Besonderheiten an Feiertagen müssen erfragt werden. Die Stichbahn aus Bamberg wurde bereits 1985 stillgelegt und wird heute weitestgehend als Radweg genutzt.

Der öffentliche Nahverkehr der Metropolregion Nürnberg wird vom Verkehrsverbund Großraum Nürnberg VGN betrieben. Es ist möglich, mit einem Ticket verschiedene Verkehrsmittel, wie Bus, Zug, S-Bahn oder U-Bahn zu nutzen. Die Tickets können online oder über eine App erworben werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Scheßlitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Pfarrkirche St. Kilian
  • Das historisches Ortsbild mit vielen Fachwerkhäusern vermittelt einen Eindruck, wie die Stadt Scheßlitz in früheren Jahrhunderten ausgesehen hat.
  • Die katholische Pfarrkirche St. Kilian ist eine dreischiffige, spätgotische Staffelhallenkirche mit eingezogenem Chor und Spitzhelmturm aus dem 14. bis 16. Jahrhundert, mit einer reichen, frühklassizistischen und barocken Innenausstattung. Es wurde bereits 1057 erstmals ein Pfarrer dieser Kirche, Arnold de Sieslice, auf der Bamberger Synode genannt.
  • Das Alte Rathaus war vormals die Ratsstube und Gerichtssitz des Oberamtmannes. Es wurde 1853 von der Stadt erworben und 1899 / 1900 nach Plänen des Baumeisters Gustav Haeberle umgebaut. Das Gebäude mit Satteldach und Schweifgiebeln in neubarocken Formen dient heute u. a. als Stadtarchiv.
  • Die Marienapotheke wurde wahrscheinlich zwischen 1785 und 1792 gebaut oder umgebaut. Das Haus diente lange als Wirtshaus, bis es im Jahre 1830 zur ersten Apotheke in Scheßlitz wurde.
Die Marienapotheke
  • Der Gügel, eine Wallfahrtskirche in der Nähe der Giechburg und wurde erstmals 1274 als Burg mit einer Kapelle urkundlich erwähnt. Die Wallfahrtskirche steht auf einem Felsen, zum Teil in die Wand eingefügt erhebt sich der Turm. Beim Haupteingang ist eine Terrasse vorgelagert, zu der eine Treppe hinaufführt. Im Untergeschoss befindet sich eine kleine Kapelle, von der aus man über eine Wendeltreppe durch einen in den Fels gehauenen Gang nach oben in die Kirche gelangt. Der Hochaltar von 1630/32 zeigt eine Ansicht der Wallfahrtskirche mit der Silhouette Bambergs im Hintergrund. Die Kanzel stammt aus dem Bamberger Dom, aus dem sie im 19. Jahrhundert im Rahmen der Purifizierung entfernt wurde.
Die Steinerne Rinne
  • Giechburg, unweit der Stadt auf einem 530 m hohen Berg liegende Burgruine.
  • Die katholische Kirche Sankt Magdalena und Katharina in Burgellern
  • Steinerne Rinne bei Roschlaub, 30 m lang, bis zu 0,4 m hoch
Das Ortszentrum von Burgellern mit der Mühle

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Freibad Scheßlitz, Windischlettener Straße 5, von Mai bis September täglich von 8.00 bis 20.00 geöffnet, Tel. +49 (0)9542 8116.
  • Wandern
    • um Scheßlitz gibt es eine Vielzahl von ausgeschilderten Wanderwegen
    • um Gügel und Giechburg gibt es einen Wald- und Wiesenlehrpfad
  • Klettern
    • um Stübig gibt es den Kleinen und den Großen Stübiger Turm und den Katzenbuckel mit schöner Lochklettereien
    • über Würgau liegt eine breite Wandflucht, mit einigen vorgelagerten Türmen, wie Nebelstein, Nürnberger Turm, Bamberger Turm oder Bamberger und Bayreuther Wand und Kreuzstein und noch viele mehr.
    • im Burglesauer Bereich gibt es eine Vielzahl von Aufleger- und Rissklettereien zu finden wie die Burglesauer Wand mit den drei vorgelagerten Türmen Piz Beppo, Backschüssel und Fellhorn.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Weizenbockanstich der Brauerei Drei Kronen ist am 2. Freitag nach Aschermittwoch
  • Der Tag des Bieres wird am 23. April gefeiert
  • Anstich am Felsenkeller der Brauerei Hartmann ist am 1. Mai
  • Sommerkirchweih in Würgau ist am 3. Wochenende im Juli
  • Brauereifest der Brauerei Drei Kronen ist am 1. Sonntag im August
  • Kirchweih ist am letzten Sonntag im August
  • Bockbieranstich der Brauerei Hartmann ist Anfang Oktober
  • Bockbieranstich der Brauerei Drei Kronen ist am Freitag nach Buß- und Bettag

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Wallfahrtskirche Gügel im Winter
  • Gügelgaststätte an der Gügelkirche
  • 1 Gasthof Goldener Anker, Hauptstraße 31, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 1606. Fränkische Küche. Geöffnet: Mo ist Ruhetag, Di – So 11.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 21.00 Uhr.
  • 2 Gaststätte Zur Schwane, Hauptstraße 29, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 602. Deutsches Restaurant. Geöffnet: Mi – Fr 16.30 – 22.00 Uhr, Mo + Di sind Ruhetage.
  • 4 Restaurant Athene, Hauptstraße 33, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 7730033. Griechisches Restaurant. Geöffnet: Di – Do 17.00 – 23.00 Uhr, Fr – So 11.30 – 14.30 Uhr + 17.00 – 23.00 Uhr, Mo ist Ruhetag.
  • 5 Sasi Thai Food, Hauptstraße 42, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 7726824. Thailändisches Restaurant. Geöffnet: Di – Fr 11.00 – 21.00 Uhr, Sa 17.00 – 21.00 Uhr, So + Mo sind Ruhetage.
  • 7 Giechburg, Giechburg 1, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 424. Geöffnet: von Mai bis Oktober 10.00 - 18.00, von November bis April 10.00 - 17.00 Uhr, Dienstag ist Ruhetag.
  • 9 Jura Café, Oberend 29a, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 779459. Geöffnet: Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr, Sa + So 13.00 – 17.00 Uhr (Küchenzeiten Mo – Fr 9.00 – 15.00 Uhr).
  • 10 Vogel's Mühle, Lesauer Str. 28, 96110 Scheßlitz (im Ortsteil Burglesau). Tel.: +49 9542 1003.Vogel's Mühle auf Facebook. Mit schönem Biergarten und vielen Fischgerichten auf der Karte. Preis: Mo bis Sa 17:00 - 22:00, So 11:00 - 14:00 und 16:30 - 22:00 Uhr, Mi Ruhetag.

Brauereien[Bearbeiten]

Im Stadtgebiet von Scheßlitz gibt es noch fünf Brauereien, die Brauereien Senger und Drei Kronen in Scheßlitz, die Brauerei Hoh in Köttensdorf und in Würgau, eine der ältesten Brauereien der Welt, die Brauerei Hartmann. Die Drei-Kronen-Brauerei von 1308 in Straßgiech, lässt ihr Bier heute im Lohnbrauverfahren brauen.

  • 1 Brauerei-Gasthof Hartmann, Fränkische-Schweiz-Str. 26, 96110 Schesslitz-Würgau. Tel.: +49 9542 920300.Brauerei-Gasthof Hartmann auf Facebook. täglich wechselnde Speisekarte mit fränkischer Küche und Wildspezialitäten aus eigener Jagd. Geöffnet: Montag bis Sonntag von 8.00 bis 24.00, Dienstag Ruhetag.
  • 2 Brauerei Drei Kronen, Hauptstraße 39, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 1564. Traditionsbrauerei seit 1749, derzeit in der sechsten Generation. Geöffnet: Täglich 9.30 bis 13.00 und ab 17.00 Uhr , Mittwoch ist Ruhetag.
  • 3 Brauerei Hoh, Köttensdorf 4, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 627, E-Mail: . Brauerei seit 1775 Geöffnet: Mo bis Fr ab 15.30, Samstag, Sonntag und Feiertage ab 15.00 Uhr, Mittwoch ist Ruhetag.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 4 Toscanino, Hauptstraße 30, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 9542 774330, E-Mail: . Trattoria - Vinothek - Caffèbar. Geöffnet: Mi – So 17.00 – 0.00 Uhr, Mo + Di sind Ruhetage.

Unterkunft[Bearbeiten]

Giechburg
  • 4 Giechburg, Giechburg 1, 96110 Scheßlitz. Tel.: +49 (0)9542 424. 3 Doppel- und 2 Einzelzimmer in der Burg. Preis: EZ 35,00 € DZ 60,00 € inkl. Frühstück.
  • 5 Gasthaus Schweizer Hof, Fränkische-Schweiz-Straße 23, 96110 Scheßlitz OT Würgau. Tel.: +49 9542 628, Fax: +49 9542 8289, E-Mail: . Geöffnet: das dazugehörige Gasthaus: Mo ab 17.00 Uhr, Di, Do – So ab 11.00 Uhr, Mi ist Ruhetag. Preis: EZ ab 45 €, DZ ab 70 € (Zimmerpreise inkl. Frühstück).
  • 6 Hotel Sonne, Fränkische-Schweiz-Straße 1, 96110 Scheßlitz OT Würgau. Tel.: +49 9542 312, Fax: +49 9542 8662. Preis: EZ ab 40 €, DZ ab 66 € (Zimmerpreise inkl. Frühstück).

Gesundheit[Bearbeiten]

Krankenhäuser[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Bamberg (20 km südwestlich, A 70) - die nächste große Stadt mit ihrem Dom ist Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Bad Staffelstein (21 km nördlich, bei Zapfendorf auf die „gelbe Autobahn“ B 173) - 50 °C warme, solehaltige Thermalquelle; Geburtsstadt von Adam Riese.
  • Hollfeld (23 km östlich, B 22 oder A 70) - mittig in der nördlichen Fränkischen Schweiz gelegen; Blauer Turm mit Museum und Künstleratelier.
  • Vierzehnheiligen (25 km nördlich, Schnellstraße B 173 über Bad Staffelstein) - eine der bekanntesten Wallfahrtskirchen Deutschlands.
  • Lichtenfels (27 km nördlich, Schnellstraße B 173 über Bad Staffelstein) - Eisenbahnknoten; Altstadt mit Stadtschloss.

Literatur[Bearbeiten]

  • Matthias Wolf: Das Schäätzer Bockäla. Schweinfurt, Verlag Wolfgang Bleiweis, 1992. ISBN 3-928786-13-X

Weblinks[Bearbeiten]


Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.