Fahrrad
Artikelentwurf

Oder-Neiße-Radweg

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Oder-Neiße-Radweg können Sie die Ostgrenze Deutschlands entdecken. Die Route zwischen Zittau und Usedom ist als D 12 Teil des nationalen Radfernwegenetzes von Deutschland. Der Weg beginnt schon an der Neißequelle in Tschechien.

Streckenprofil[Bearbeiten]

  • Länge: 476 km (Zittau - Uckermünde)
  • Ausschilderung: kleinere Schilder vorhanden, Wegweisungsqualität und Schilderstandard sind ausreichend (Stand: 04-2004 für Abschnitt Bad Muskau-Zittau)
  • Steigungen: Die Route ist ab Zittau weitgehend eben (kleinere Hügel gibt es, sind aber eher selten).
  • Wegzustand:Von Zittau bis Frankfurt asphaltiert, überwiegend entweder auf der Deichkrone oder als Deich begleitender Weg (Zittau - Görlitz, Forst - Frankfurt/O.)
  • Verkehrsbelastung:ganz geringer Autoverkehr in den kleinen Ortschaften,einige Radwegabschnitte straßenbegleitend
  • Geeignetes Fahrrad:Tourenrad
  • Familieneignung:absolut, auch mit Fahrradanhänger gut zu befahren
  • Inlinereignung:nicht an allen Abschnitten wegen Aufbrüchen durch Wurzelwerk

Hintergrund[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Zittau ist als möglicher Startpunkt z. B. ab Dresden deutschlandweit gesehen recht gut mit der Bahn erreichbar.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Allgemeines zur Route[Bearbeiten]

Der Oder-Neiße-Radweg beginnt im tschechischen Liberec. Für den Toureneinstieg bzw. das Tourenende eignet sich auch Zittau. Ein Besuch des Zittauer Gebirges ist eine schöne Abwechslung, nach bzw. vor der Fahrt entlang von Oder und Neiße.

Der Weg selbst wurde und wird noch mit großem Aufwand ausgebaut. Die Route führt allerdings über größere Strecken ohne Sehenswürdigkeiten. Falls man alle 5 - 10 km eine Sehenswürdigkeit am Weg sucht, wird man eher enttäuscht, da die Niederungen von Oder und Neiße nicht gerade dicht besiedelt sind und der Weg auch nicht in alle Städte führt. Dafür gibt es viel Ruhe am Weg.

Einige Sehenswürdigkeiten wie die das Schiffshebewerk Niederfinow, die alte Hansestadt Stettin oder auch die Insel Usedom (mit der richtigen Odermündung) erschließt der Weg nicht. Hier lohnen Abstecher aber auf jeden Fall. Trotzdem liegen einige interessante Städte an der Route wie z. B. Zittau, Görlitz, Bad Muskau, Frankfurt (Oder) oder auch der Nationalpark Unteres Odertal.

Fazit: Wer gut trainiert ist, kann auf der ausgeschilderten Route problemlos in 4 - 5 Fahrtagen die Ostsee erreichen. Abstecher von Route bieten sich an, um den Urlaub etwas interessanter zu gestalten.

Eckpunkte der Route[Bearbeiten]

Zwischen Zittau und Görlitz: Kloster St. Marienthal bei Ostritz an der Neiße
Ehemalige Neißebrücke in Forst
Das Neißetal bei Pusack (liegt zwischen Rothenburg (Neiße) und Forst)
  • Neißequelle: Nová Ves nad Nisou (Neudorf an der Neiße) bei Jablonec nad Nisou (Gablonz an der Neiße) im Isergebirge
  • Liberec (Reichenberg) mit Jested 1012 m
  • Hirschfelde - Dorf mit vielen Häusern im traditionellen Oberlausitzer Baustil
  • Ostritz - Kleinstadt mit sehenswerten Marktplatz
  • Görlitz - Altstadt mit vielen sehenswerten Bauten
  • Zentendorf - kleines Dorf zwischen Görlitz und Rothenburg gelegen mit der Kulturinsel Einsiedel (hier kann im Baumhaushotel übernachtet werden).
  • Pechern - kleine Ansiedlung ca. 10 km südöstlich von Bad Muskau mit kleiner Fachwerkkirche
  • Bad Muskau - der Landschaftspark gehört zum UNESCO-Welterbe.
  • Schwedt mit Nationalpark "Unteres Odertal"
  • Stettin- Die in Polen liegende Stadt ist wirtschaftliches Zentrum der Region "Untere Oder". Es gibt viel zu entdecken. Ein Abstecher von der Route lohnt sich.
  • Anklam - historische Hansestadt (einige Bauten sind erhalten)
  • Usedom - Ferieninsel mit einem langen Sandstrand und mondäner Bäderarchitektur

Hinweis: Wenn du dich auf der Route auskennst entferne die Überschrift "Eckpunkte der Route" und ersetze diesen Abschnitt durch eine ausführliche Streckenbeschreibung mit Etappen. Die Ortsnamen am besten einfach in die Etappen einarbeiten. Eine Anleitung dazu findest du hier.

Weitere Übernachtungsorte[Bearbeiten]

  • Herrenhaus Libnow (www.herrenhaus-libnow.de)

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

  • Bikeline-Führer "Oder-Neiße-Radweg" - Verlag Esterbauer
  • Oder-Neiße-Radweg. Von der Neiße-Quelle bis zur Ostsee, ADFC-Radreiseführer 1:75.000, ISBN 978-3-87073-644-6

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.