Artikelentwurf

Murgtal

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte von Murgtal

Das Murgtal liegt in Baden-Württemberg im Nordschwarzwald.

Regionen[Bearbeiten]

Das Murgtal im Nordschwarzwald liegt zwischen dem Albtal im Nordosten und den Tälern der Enz und Nagold üm Südosten. Im Süden reicht es beinahe bis Freudenstadt. Westlich wird es begrenzt vom Kniebis und der B500, der Schwarzwaldhochstraße, diese geht nach Norden über die Bühlerhöhe und nach Baden-Baden in die Badische Rheinebene.

Orte[Bearbeiten]

Die wichtigsten Orte sind von Süd nach Nord

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Blick von Schloss Eberstein ins mittlere Murgtal bei Gernsbach-Obertsrot
Das Murgtal vom Hohlohturm bei Kaltenbronn gesehen
Holzbrücke über die Murg in Forbach
Schloss Eberstein mit Weinberg oberhalb der Murg
  • Kaltenbronn - gern besuchtes Ausflugsziel oberhalb von Gernsbach mit Hohlohturm und den bekannten Hochmooren.
Das Murgtal

1 Schwarzenbachtalsperre .

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Murg entspringt mit den beiden Quellflüssen Rotmurg und Rechtmurg unterhalb des Schliffkopfes, dem mit 1055 m Höhe zweithöchsten Gipfel des Nordschwarzwaldes. Sie vereinigen sich im Baiersbronner Ortsteil Obertal in einem breiten Tal in 600 m Höhe. Sie fließt nach Norden durch Baiersbronn, von hier nach Norden durch ein enges und dünn besiedeltes Tal. Kurz vor Forbach wird die Murg bei Kirschbaumwasen gesperrt, etwas weiter nördlich mündet die Raumünzach in die Murg. Das ehemals wilde Wasser der beiden Flüsse wird im Murgkraftwerk genutzt, einem Pumpspeicherkraftwerk, dessen bedeutendster Bestandteil die Schwarzenbachtalsperre ist.

Nördlich von Forbach weitet sich das Tal, die Murg fließt durch die industriell geprägten Städte Gernsbach und Gaggenau nach Kuppenheim. Hier verlässt die Murg den Nordschwarzwald und fließt durch Rastatt zum Rhein.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

Das Murgtal verfügt über ein ausgedehntes Wanderwegnetz. Die Gernsbacher Runde rund um die Flößerstadt und die Murgleiter von Gaggenau zum Schliffkopf sind als Premiumwanderwege zertifiziert.

Radfahren[Bearbeiten]

Die Tour de Murg ist besonders im Zusammenhang mit der Stadtbahn eine beliebte Strecke für Fahrradausflüge. Mit Startpunkt in Freudenstadt oder Baiersbronn folgt sie dem Flusslauf mit leichtem Gefälle. Eine beliebte Trainingsstrecke für Rennradfahrer ist der elf Kilometer lange Anstieg aus dem Murgtal mit 750 m Höhenunterschied und einem bis zu 12 % steilen Mittelteil von Gernsbach-Hilpertsau über Reichental zur Passhöhe Schwarzmiss beim Hohloh.

Kajakfahren[Bearbeiten]

Bei hohem Wasserstand eignen sich einige Flussabschnitte im mittleren Murgtal als Wildwasserstrecke für Kajakfahrer.

Küche[Bearbeiten]

In Baiersbronn gibt es gleich drei Gastronomiebetriebe, die im Guide Michelin mit Sternen ausgezeichnet sind. Die Schwarzwaldstube im Hotel Traube in Tonbach und das Restaurant Bareiß haben jeweils die Höchstzahl von drei Sternen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Tourismus Zweckverband „Im Tal der Murg“

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.