Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Maria Alm am Steinernen Meer

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Österreich > Salzburg (Bundesland) > Pinzgau > Maria Alm am Steinernen Meer
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maria Alm am Steinernen Meer
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Maria Alm am Steinernen Meer ist eine Gemeinde im Pinzgau, der südwestlichen Region des Bundeslandes Salzburg. Die Gemeinde liegt östlich von Saalfelden zwischen den Gebirgszügen des Steinernen Meeres und den Pinzgauer Grasbergen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Zum Ortsgebiet gehören neben dem Hauptort Maria Alm noch die Ortsteile bzw. Gemeinden Aberg, Bachwinkl, Enterwinkl, Griesbachwinkl, Hintermoos, Hinterthal, Krallerwinkl, Schattberg, Urchen, Unterberg, Schloßberg und Sonnberg, die sich entlang der Hochkönigstraße im Urslautal aneinanderreihen.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Maria Alm am Steinernen Meer

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Flughafen sind der Flughafen Salzburg, der Innsbruck Airport und der Flughafen München.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Bahnhof ist Saalfelden. Zugsverbindungen mit Innsbruck und Salzburg.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Maria Alm ist von Saalfelden mit dem Bus erreichbar. Im Winter fahren Autobusse ab Saalfelden Bahnhof um 8.10, 8.25, 9.10, 10.10, 11.10, 12.25, 13.17, 14.10, 15.10 und 16.10 Uhr, Fahrtdauer ca. 25 bis 30 Minuten. Rückfahrt ab Maria Alm Abergbahn vom 10.29 alle Stunden bis 17.29 Uhr.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Maria Alm ist von Salzburg über das so genannte Kleine deutsche Eck erreichbar: ab Salzburg auf der A1 bis Walserberg, weiter auf der B21 über Bad Reichenhall und Schneizlreuth zum Steinpass, weiter auf der B 178 bis Lofer, weiter auf der B311 Richtung Zell am See bis Saalfelden und auf der B164 Hochkönig Bundesstraße nach Maria Alm. Maria Alm ist von Salzburg auch über die A10 zu erreichen: A10/E55 ab Salzburg Richtung Graz/Villach bis Bischofshofen, dann wenige Kilometer auf der B311 und weiter auf der B164 Hochkönig Bundesstraße über Mühlbach und Dienten nach Maria Alm.

Maria Alm ist von München über Rosenheim, Oberaudorf, Kössen, St. Johann in Tirol und Saalfelden oder über Siegsdorf, Lofer und Saalfelden zu erreichen.

Mobilität[Bearbeiten]

Tagsüber gibt es einen Busverkehr entlang des Urslautales, im Winter noch zusätzlich die Skibusse. Abends gibt es keinen ÖPNV, hier ist man auf das eigene Auto oder Taxis angewiesen, die Taxiunternehmen verfügen über mehrere Großtaxis mit denen dann meist bis 8 Personen transportiert werden können.

Taxi[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Wallfahrtskirche Maria Alm

Aktivitäten[Bearbeiten]

Ski Alpin[Bearbeiten]

Maria Alm gehört zur Skiregion Hochkönig mit 33 Liftanlagen und etwa 150 Pistenkilometern. Wem das noch nicht reicht kann mit dem Skipass Ski amadé auch noch in vier weiteren Regionen seine Spuren ziehen. Zur Gemeinde Maria Alm gehören die Liftanlagen am Aberg (1900 m), am Gabühel (1730 m), am Natrun (1200 m) und am Hinterreit (1000 m). Die Ortslagen liegen zwischen 800 m und 1000 m, die vergleichsweise niedrige Lage des gesamten Skigebietes kann vor allem zum Ende der Skisaison trotz relativer Schneesicherheit zu schlechter Schneequalität führen.

  • Tages-Skipässe kosten von Weihnachten bis Ostern € 42,50 für Erwachsene, € 34 für Jugendliche und € 22 für Kinder, davor und danach € 39,50 für Erwachsene, € 32 für Jugendliche und € 20,50 für Kinder.
  • 6-Tage-Skipässe kosten vom 24.12 bis 6.1., von 7.1 bis Ende Jänner bis Ostern € 203 für Erwachsene, € 162 für Jugendliche und € 103,50 für Kinder, davor und danach € 195,50 für Erwachsene, € 156,50 für Jugendliche und € 99,50 für Kinder.

Ein besonderes Vergnügen ist die so genannte Königstour von Maria Alm über Dienten nach Mühlbach und zurück. An einem Tag werden 32 Pistenkilometer mit einem Höhenunterschied von 7.500 Metern zurückgelegt. Der Ausbau des Skizentrums Dienten, der neuen Sinalco Kabinenbahn und der 6er Sesselbahn Bürglalm macht es möglich, die ganze Region Hochkönig in einem Tag abzufahren.

Liftanlage Bergstation Länge Höhendifferenz
8er Kabinenbahn Aberg (Aberg ) 1.300 m 2.100 m 460 m
6er Kabinenbahn Schönanger (Aberg ) 1.300 m 1.250 m 230 m
Karllift (Aberg) 1.600 m 1.300 m 315 m
6er Sesselbahn Schwarzeneckalm (Aberg) 1.430 m 1.850m 540 m
4er Sesselbahn Abergalm (Aberg) 1.900 m 1.800 m 670 m
SINALCO-Bahn (Gabühel) 1.630 m 3.520 m 735 m
Übungslift Hintermoos 970 m 300 m 40 m
6er Sesselbahn Hochmais (Gabühel) 1.630 m 2.080 m 645 m
Faschinglift I und II (Hinterthal)* 1.100 m 350 m 60 m
Sonnleitenlift (Hinterthal)* 1.260 m 900 m 240 m
dorfj@t (Natrun)* 1.100 m 1.095 m 300 m
Natrunlift (Natrun)* 950 m 500 m 140 m
Simmerllift (Natrun)* 930 m 550 m 120 m
Babylift (Natrun)* 820 m 100 m 20 m
Hinterreitlift I* 1.060 m 1.200 m 270 m
Hinterreitlift II* 1.200 m 1.100 m 295 m
  • * Diese Lifte sind nicht über die Skischaukel Hochkönig erreichbar

Ski- und Snowboardschulen[Bearbeiten]

Langlaufen[Bearbeiten]

Maria Alm verfügt über die landschaftlich besonders schön gelegene Almer Loipe und über eine Loipe in Gasteg (mit Flutlicht) und über einen Anschluß zur Saalfeldner Loipe, die zum Ortsteil Ramseiden in Saalfelden führt. Nur mit dem Auto erreichbar ist die Flutlicht-Loipe am Ritzensee (2,5 Km, leicht bis mittel, täglich bis 22 Uhr beleuchtet. Mit dem Autobus erreichbar sind die Loipen im Hinterthal.

Rodeln[Bearbeiten]

Im Winter gibt es beleuchtete Rodelbahnen mit Rodelverleih beim Berggasthof Jufen und Kronreith.

  • Gasthof Jufen. Tel.: (0)6584 7152. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Gasthof Kronreith. Tel.: (0)6584 23655. Typ ist Gruppenbezeichnung

Pferdeschlittenfahrten[Bearbeiten]

  • Gasthof Eder. Tel.: (0)6584 7738. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Georg Imlauer. Tel.: (0)6584 7339. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Eggerbauer. Tel.: (0)6584 8247. Typ ist Gruppenbezeichnung

Eisstockschießen[Bearbeiten]

  • Eder. Tel.: (0)6584 7738. Geöffnet: nach telefonischer Vereinbarung. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Waldhaus. Tel.: (0)664-6271791. Geöffnet: täglich. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Hinterthal. Tel.: (0)6584 7219 (Anmeldung bei Herrn Rohrmoser). Geöffnet: jeden Do. Typ ist Gruppenbezeichnung

Golf[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Souvenirs[Bearbeiten]

  • Pinzgauer Wohnstube, Dorfstraße 8. Tel.: (0)6584 7860-0. Typ ist Gruppenbezeichnung

Sportgeschäfte[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

günstig[Bearbeiten]

mittel[Bearbeiten]

gehoben[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

  • Dr. Wolfgang Kimbacher, Unfallchirurg, Hochkönigstraße 17. Tel.: (0)6584 2244-0, Fax: (0)6584 2245.
  • Dr. Rudolf Hofer, Arzt für Allgemeinmedizin, Bachstraße 7. Tel.: (0)6584 7400-0, E-Mail: .
  • Dr. Christian Schwaiger, Zahnarzt, Hochkönigstraße 10. Tel.: (0)6584 20320, Fax: (0)6584 203206.

Krankenhaus[Bearbeiten]

Das nächstgelegene Krankenhaus befindet sich in Zell am See

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Kurzinfos
Fläche125,49 km²
Telefonvorwahl(0)6584
Postleitzahl5761
KennzeichenZE
ZeitzoneUTC+1
Notrufe
Polizei133
Rettung144
Feuerwehr122
Bergrettung140
Ärztenotdienst141
  • Tourismusverband Maria Alm, Am Gemeindeplatz. Tel.: (0)6584 20388 20, E-Mail: . Geöffnet: Mo bis Fr 9 bis 12, 14 bis 18 Uhr, Sa 10 bis 12, 14 bis 17 Uhr, So 10 bis 12 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Salzburg
  • Innsbruck
  • Zillertal
  • Großglockner
  • Königssee
  • Chiemsee
  • Neuschwanstein
  • Berchtesgaden
  • Bad Reichenhall
  • Eisriesenwelt Werfen
  • Salzbergwerk Hallein

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg