Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Pinzgau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Pinzgau ist eine Landschaft im Westen des Bundeslandes Salzburg und wird von den Hohen Tauern im Süden und den Kitzbüheler Alpen sowie dem Steinernen Meer im Norden begrenzt. Flächenmäßig ist der Pinzgau identisch mit dem politischen Bezirk Zell am See.

TennengauSalzburgFlachgauPongauLungauPinzgau
Pinzgau im Bundesland Salzburg

Regionen[Bearbeiten]

  • Oberpinzgau: das obere Salzachtal;
  • Mittelpinzgau: Glemmtal, Oberes Saalachtal und Unteres Saalachtal.
  • Unterpinzgau: das Salzachtal von der Einmündung der Saalach bis Lend
  • Fuscher Tal

Orte[Bearbeiten]

  • Zell am See (750 m), Tourismus- und Bezirkshauptstadt im Pinzgau

Von Ost nach West:

  • Krimml (1067 m), die Krimmler Wasserfälle sind mit über 380 m Fallhöhe die höchsten Fälle in Österreich
  • Die Tourismusregion Widkogel-Arena erstreckt sich über Bramberg und Neukirchen, deshalb sind übergreifende Themen dort behandelt.

Von Nord nach Süd:

  • Lofer (626 m), Marktgemeinde. Wandern im Sommer und familienfreundliches Skigebiet im Winter.
  • Leogang, (788 m) im oberen Saalachtal.
  • Bruck
  • Taxenbach (779 m), an der Talmündung in das Salzachtal.

Im Raurisertal:

  • Rauris (948 m), Hauptort im Tal;
  • Kolm Saigurn (1598 m), Weiler im Talschluss zu Füssen von Sonnblick (3105 m) und Hocharn (3254 m), mit dem Nationalparkmuseum.
  • Observatorium Hoher Sonnblick

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Kohlmaisbahn in Saalbach-Hinterglemm

Verwaltungstechnisch entspricht der Pinzgau dem Bezirk Zell und ist einer der fünf Gaue des österreichischen Bundeslandes Salzburg, er ist flächenmäßig der größte.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto: Von Deutschland über die A12 bis Wörgl, die B312 bis Sankt Johann und auf der B161 via Kitzbühel nach Mittersill. Von der Tauernautobahn A10 ab Bischofshofen auf der B311 nach Zell am See.

Saalfelden und Zell am See liegen an der Bahnlinie Salzburg - Innsbruck.

Flugplatz Zell am See (LOWZ), 660 m Asphalt

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Krimmler Wasserfälle sind das einzige Naturdenkmal Österreichs mit Europadiplom und stellen einen Höhepunkt jedes Besuches im Nationalpark Hohe Tauern dar. Mit einer Fallhöhe von insgesamt 389 m sind die Krimmler Wasserfälle die fünfthöchsten der Welt. Der erste der 3 Katarakte, der "Obere Fall", weist eine Höhe von 140 m auf. Nach einem kurzen, flachen Teilstück, dem so genannten "Schönangerl", stürzt der "Mittlere Achenfall" über die zweite Stufe 100 m in die Tiefe. Die dritte Stufe mit dem "Unteren Achenfall" ist über 140 m hoch.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Pinzgau ist stolz auf seine 1500 km Rad- und Bikewege.

Der Großvendiger ist über das Untersulzbachtal mit Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Almen, insbesondere Kürsinger Hütte, zu besteigen.

Über das Trattenbachtal bzw Filzenscharte kann man entlang des Goetheweg ohne Anstrengung die Grenze nach Tirol überschreiten.

  • Kristallbad Wald, Wald 30, 5742 Wald im Pinzgau. Tel.: +43(0) 65 65 21 480. Sehr schönes Schwimmbad mit Aussenbereich und großer Tunnelrutsche. Geöffnet: täglich von 10.00 bis 21.00 Uhr. Dienstag ab 8.30 Uhr. Sauna von 17.00 – 21.00 Uhr – an Regentagen bereits ab 15.00 Uhr letzter Einlass: jeweils 20.00 Uhr. Preis: Bad 9,50/4,50; Mit Sauna 16,50.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

In den südlichen Tälern gibt es verschiedene Kristallbergwerke , die besichtigt werden können. Auch kann man im Obersulzbachtal / Hopffeldboden verschiedene Kristalle bestaunen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.