Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Steinernes Meer

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Alpen > Berchtesgadener Alpen > Steinernes Meer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Steinerne Meer ist eine Karstlandschaft im Hochgebirge über dem Königssee bei Berchtesgaden und Teil der Berchtesgadener Alpen.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Gipfel[Bearbeiten]

  • Selbhorn (2655 m), höchster Gipfel im Steinernen Meer.
  • Schönfeldspitze (2653 m), bekanntes Fotomotiv über dem Königssee.
vom Riemannhaus: durch die Westflanke (etwas Kletterei) über ein Band in der Südflanke zur Ostflanke (Ausstieg exponiert). Dann über steile Schrofen und eine kurze ausgesetzte plattige Stelle (gesichert) zum Gipfel. ca. 1 1/2 Std vom Riemannhaus, Felsen teilweise abgespeckt. bei Nässe gefährlich.
  • Großer Hundstod (2593 m), die Bezeichnung verdankt er seinem Profil aus südl. Blickrichtung.
vom Ingolstädter Haus: über steile Schrofen, ca.1 Std Aufstieg. Trittsicherheit erforderlich.

Seen und Gewässer[Bearbeiten]

  • Funtensee (1652 m) am Kärlinger Haus, Grünsee und Schwarzsee (benachbart) im Steinernen Meer.
Die am Funtensee von der dortigen Wetterstation im Winter gemessenen Rekord-Niedrigsttemperaturen erklären sich aus der Lage auf einer Hochebene, umgeben von noch höheren Bergen: Die auf den Bergen abgekühlte und damit schwerere Luft sinkt herab und sammelt sich auf dem Plateau. Die Seesenke ist aber nicht aufgrund der tiefen Temperaturen waldfrei, sondern durch die Nutzung als Almweide. weiteres siehe www.funtensee.de (offizielle Infos des Nationalpark zum Funtensee)
Zustieg zum Kärlinger Haus (1631 m, bewirtschaftet) von St. Bartholomä am Königssee (600 m) durch die Saugasse in ca. 4 Stunden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Touren und Klettersteige[Bearbeiten]

  • Saalfeldener Höhenweg, ab der Peter Wichenthaler Hütte (1752 m), Klettersteig zum Persailhorn (2350 m), ca. 2 1/2 Std über Mitter- und Breithorn auf ungesichertem Weg (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt erforderlich) Übergang zum Riemann Haus ca. 5 1/2 Std).

Unterkunft[Bearbeiten]

Liste der Berghütten des deutschen Alpenvereins (DAV) und des österreichischen Alpenvereins (OeAV) sowie private Hütten für Wanderer und Bergsteiger. Die meisten Hütten sind nur im Sommer (von Mai/ Juni bis Oktober) geöffnet. Vor dem Aufstieg am besten noch mal mit dem Hüttenpersonal telefonieren, ob wirklich geöffnet ist. Eine Reservierung ist zweckmäßig und ist gerne gesehen. Bitte aber wieder absagen, wenn man dann doch nicht kommt.

Viele Hütten haben auch einen Winterraum, der außerhalb der Bewirtschaftungszeit zugänglich sind. Der Hüttenschlüssel ist in der Regel bei der zuständigen betreuenden Sektion abzuholen (Stand Januar 2007).

Im Zustieg zum Teil Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, insbesondere im Steinernen Meer bei Nebel schwierige Orientierung!

  • Ingolstädter Haus (2119 m), DAV Sektion Ingolstadt. südöstlich unterhalb des kleinen Hundstots.
Bewirtschaftet im Sommer: Mitte Juni bis Mitte Oktober.
Bachwinkel 21, 5760 Saalfelden/ Österreich. Tel. 0043/ 6582/ 8353, Fax 0043/ 6582/ 8353.
Zustieg von der Wimbachgrießhütte (im Wimbachtal) 3 1/2 Std vom Kärlingerhaus: 2 1/2 Std von Diesbach (676 m)in 4 1/2 Std vom Diesbach-Stausee (1415 m), (Taxi von Weißbach) in 3 Std von Weißbach, Parkplatz Pürzlbach (1030 m) in 4,5 Std.
  • Kärlingerhaus oder Funtenseehaus (1630 m), DAV Sektion Berchtesgaden,
Bewirtschaftet im Sommer: Mitte Mai bis Mitte Oktober. im Winter: 2 Wochen um Ostern.
Am Tradenlehen 16, 83471 Berchtesgaden. Tel. 0049/8652/2995.
Zustieg von St. Bartholomä am Königssee (600 m) durch die Saugasse in ca. 4 Std..
Bewirtschaftet Anfang Juni bis Ende September (Mai u. Okt. nur Wochenende).
Zustieg: von Saalfelden (744 m) Parkplatz Bachwinkel: 3 Std.. Saaalfelden-Kalembach-Steinalpe : 4,5 Std.
Bewirtschaftet im Sommer: Mitte Juni bis Anfang Oktober.
5760 Saalfelden, Österreich. Tel. 0043/ 6582/ 73300.
Zustieg: von Saalfelden (744 m), Bürgerau: 4 Std von Maria Alm (802 m), Parkplatz Sanden: 2,5 Std.
  • Wasseralm (1516 m) DAV Sektion Berchtesgaden, in der Röth, unterhalb der Teufelshörner gelegen.
Ganzjährig geöffnet. Anfang Juni bis Anfang Oktober bewartet.
Zustieg: Königssee-Obersee, Fischunkelalm Röthsteig: 3 Std.

Klima[Bearbeiten]

Allgemeine Ausführungen zum Klima siehe den entsprechenden Abschnitt im Artikel zu den Berchtesgadener Alpen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Siehe auch den Artikel Bergsteigen, auch mit Infos zu Thema Bergwandern
  • Lawinenwarndienst für Bayern;

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.

{