Groß-Kairo

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Groß-Kairo · القاهرة الكبرى
Fläche1.709 km2
Einwohner21.382.000 (2021)[1]
Lage
Lagekarte von Ägypten
Groß-Kairo
Groß-Kairo

Groß-Kairo oder Großraum Kairo (englisch: Greater Cairo, arabisch: ‏القاهرة الكبرى, al-Qāhira al-Kubrā) ist die größte Metropolregion Ägyptens. Sie umfasst u. a. das Gouvernement Kairo und die Stadt Kairo sowie die Städte el-Gīza, Schubrā el-Cheima, 6th of October City und Helwan.

Groß-Kairo ist der größte Ballungsraum Afrikas, nach Jakarta und Karatschi der drittgrößte der islamischen Welt und der elftgrößte weltweit. Nach dem Zensus von 2006 lebten hier etwa sechzehn Millionen Einwohner, zehn Jahre später sind es wohl geschätzte 20 Millionen.

Städte[Bearbeiten]

Großstädte[Bearbeiten]

Lageplan Groß-Kairo
  • 1 Kairoالقاهرة wikipedia commons wikidata ist die Hauptstadt Ägyptens und des Gouvernements Kairo, das sich als einziges Gouvernement vollständig in Groß-Kairo befindet. Mit etwa neun Millionen Einwohnern ist Kairo die größte Stadt Ägyptens.
  • 2 El-Gīzaالجيزة wikipedia commons wikidata ist mit reichlich 5,5 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Ägyptens nach Alexandria und Hauptstadt des Gouvernements el-Gīza.
  • 3 Schubrā el-Cheimaشبرا الخيمة wikipedia commons wikidata ist mit reichlich einer Million Einwohnern die viertgrößte Stadt Ägyptens und gehört zum Gouvernement el-Qalyūbīya.

Städte nördlich von Kairo[Bearbeiten]

Städte östlich von Kairo[Bearbeiten]

Städte südlich von Kairo[Bearbeiten]

Städte westlich von el-Gīza[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

In Groß-Kairo wird fast ausschließlich Dialekt gesprochen. Dieser Dialekt wird meist als Ägyptisch-Arabisch bezeichnet, obwohl er nicht landesweit gebraucht wird. Aufgrund seiner Verbreitung über Film, Rundfunk und Fernsehen wird er von den meisten Arabern verstanden, aber nicht gesprochen.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Groß-Kairo wird von drei Ringautobahnen umgeben, die den Verkehr, insbesondere den Schwerlastverkehr, in den Großstätten der Metropolregion entlasten sollen.

Die drei Großstädte Kairo, el-Gīza und Schubrā el-Cheima werden von einer durchgehenden, 72 Kilometer langen Ringautobahn Cairo Ring Road, الطريق الدائري القاهرة, aṭ-Ṭarīq ad-Dāʾirī al-Qāhira, der Autobahn 6, mit zahlreichen Abfahrten umgeben. Hiervon zweigen im Südwesten die Autobahn 11 nach Alexandria und im Südosten die Autobahn 24 nach el-ʿAin es-Suchna ab. Im Südwesten zweigen hiervon auch die Fernverkehrsstraßen 20 (Wüstenautobahn) nach Asyūṭ und 10 nach el-Baḥrīya bzw. im Süden die Fernverkehrsstraße 2 entlang des Westufers des Nils ab. Im Osten zweigen die Fernverkehrsstraßen 3 nach Sues 4 nach Port Said und 45 nach ez-Zaqāzīq ab. Über die Fernverkehrsstraße 1, die im Norden der Ringautobahn abzweigt, erreicht man Banhā, Ṭanṭā und Alexandria.

Mittlerweile sind zwei weitere Ringstraßen fertiggestellt worden: die 147 Kilometer lange mittlere Ringstraße, الطريق الدائري الأوسطي, aṭ-Ṭarīq ad-Dāʾirī al-Wasaṭī, und die erst im Juli 2018 fertiggestellte 400 Kilometer lange Regionalringautobahn, Regional Ring Road,[2] الطريق الدائري الإقليمي, aṭ-Ṭarīq ad-Dāʾirī al-Iqlīmī. Die mittlere Ringstraße, auch East Ring Road genannt, befindet sich hauptsächlich im Osten von Groß-Kairo und ist nicht geschlossen. Sie verbindet die neuen Großstädte in Groß-Kairo wie El-ʿUbūr, Esch-Schurūq City, die noch namenlose Verwaltungshauptstadt Ägyptens, 6th of October City und Sheikh Zayed City.

Die äußerer Regional Ring Road erstreckt sich über sieben Gouvernements und verbindet u. a. die Alexandria Desert Road, die Fernverkehrsstraße nach el-Baḥrīya, die Oasis Road, die 6th of October City, el-Faiyūm, Wādī er-Raiyān, Dahschūr, Banhā, ez-Zaqāzīq, Bilbeis, Neu-Kairo und die Fernverkehrsstraße nach el-ʿAin es-Suchna. Die Regional Ring Road bildet einen vollständigen Ring. Diese Autobahn bietet neue Möglichkeiten, den Tourismus im Niltal, im Faiyūm mit dem in der Westlichen Wüste zu verbinden.

Mit dem Fernbus[Bearbeiten]

Es gibt ein ausgedehntes Fernbusnetz. Größe Busbahnhöfe sind u.a. der Kairoer Flughafen und et-Turgomān in Kairo, ʿAbūd in Schubrā el-Cheima sowie el-Munīb in el-Gīza.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Groß-Kairo kann man über den internationalen 1 Flughafen Kairo International internet wikipedia commons wikidata (IATA: CAI) im Nordosten Kairos, nordöstlich von Heliopolis, mit seinen drei Terminals erreichen. Neben der nationalen Fluggesellschaft EgyptAir bedienen renommierte internationale Fluggesellschaften wie Lufthansa, British Airways, Air France sowie zahlreiche Charter-Fluggesellschaften dieses Ziel.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit Zügen von Egyptian National Railways lassen sich eine Vielzahl ägyptischer Städte von Kairo aus erreichen. Die Südstrecke verläuft von Kairo über el-Gīza, el-Minyā und Luxor nach Assuan.

Die Strecke nach Alexandria verläuft über Banhā, Ṭanṭā und Damanhūr. Nur die Regionalzüge halten in Schubrā el-Cheima. Weitere Bahnlinien verlaufen von Kairo über Banhā, Maḥalla el-Kubrā und el-Manṣūra nach Dumyāṭ, von Kairo über Ismailia nach Port Said sowie von Kairo nach Sues.

Mobilität[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Groß-Kairo ist mit einem riesigen, leider auch schwer überschaubaren Streckennetz überzogen. Die Buslinien werden zumeist von der Cairo Transport Authority betrieben.

Mit der Metro[Bearbeiten]

In Groß-Kairo gibt es drei Metrolinien. Die Linie 1 verbindet el-Marg im Nordosten von Kairo mit Helwan. Linie 2 verbindet Schubrā el-Cheima mit el-Munīb in el-Gīza. Die Linie 3 soll zukünftig Imbāba in el-Gīza mit dem Kairoer Flughafen verbinden. Derzeit ist nur das Teilstück von el-ʿAtaba nach el-ʿAbbāsīya in Betrieb. Mehr unter Kairo.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kairo verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehören zahlreiche Bauten der islamischen Altstadt, Kirchen und moderne Bauten des 19. und 20. Jahrhunderts insbesondere in der Kairoer Innenstadt. In Kairo befinden sich auch mehrere international angesehene Museen. Bedeutende Galerien befinden sich in el-Gīza und auf der Nilinsel el-Gazīra, auf der sich auch der Stadtteil ez-Zamālik befindet.

Westlich und südlich von el-Gīza erstrecken sich mehrere Friedhöfe aus pharaonischer Zeit.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Bootsausflüge auf dem Nil
  • Freizeitparks (6th of October City, Qanāṭir el-Cheirīya)

Küche[Bearbeiten]

In Kairo und el-Gīza gibt es etwa eintausend Restaurants und Cafés mit nationaler und internationaler Küche. Neben den bekannten internationalen Fastfood-Ketten gibt es auch einheimische Ketten mit eher ägyptischer Küche.

Nachtleben[Bearbeiten]

Wer ein ausgiebiges Nachtleben in Ägypten sucht, wird fast ausschließlich nur in Kairo fündig.

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

In Groß-Kairo herrscht warmes und trockenes Wüstenklima.

Kairo Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez    
Mittlere höchste Lufttemperatur in °C 19 20 24 28 32 34 35 34 33 29 25 20 Ø 27.8
Mittlere Lufttemperatur in °C 14 15 17 21 25 27 28 27 26 23 19 15 Ø 21.4
Mittlere tiefste Lufttemperatur in °C 9 10 12 15 18 20 22 22 20 17 14 10 Ø 15.8
Niederschläge in mm 5 4 4 1 0.5 0 0 0 0 1 4 6 Σ 25.5
Regentage im Monat 4 3 2 1 0.5 0 0 0 0 0.5 1 3 Σ 15
WMO: World Weather Information Service, eingesehen am 23. Mai 2011.  

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ägypten: Groß-Kairo. In: Citypopulation.de, Montag, 16. Mai 2022.
  2. Regional Ring Road completed, connecting 7 governorates with Cairo: Transport Ministry. In: Egypt Independent, Sonntag, 15. Juli 2018.
Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.