Einbeck

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Altes Rathaus mit Eulenspiegel-Brunnen
Einbeck
BundeslandNiedersachsen
Einwohnerzahl30.826 (2019)
Höhe112 m
Tourist-Info05561-3131910
www.einbeck.de
Lagekarte von Niedersachsen
Reddot.svg
Einbeck

Einbeck, die Stadt der Brau- und Fachwerkkunst, mit seinem gut erhaltenen spätmittelalterlichen Zentrum liegt im südlichen Niedersachsen. Die frühere Hansestadt ist durch das "Einbecker Bier" bekannt, das hier als erstes Bockbier gebraut wurde. Einbeck liegt zwischen den Großstädten Göttingen (im Süden) und Hildesheim (im Norden). Nicht weit entfernt befindet sich im Osten der Harz und westlich der Solling.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Einbecker Brauer erfanden im 13. Jahrhundert die Methode, das süffige, aber damals schnell verderbende Getränk durch Hopfung geschmacklich anzureichern und haltbarer zu machen.

Sehenswert ist insbesondere die Fachwerk-Altstadt mit dem Rathaus mit seinen drei ungewöhnlichen Türmen und weiteren restaurierten, teilweise mit aufwändiger Schnitzerei verzierten Häusern. Gemeinsam mit den anderen südniedersächsischen Fachwerkstädten Duderstadt, Hann. Münden, Northeim und Osterode überlegt die Stadt Einbeck eine Aufnahme in das UNESCO Weltkulturerbe-Programm zu beantragen, um sowohl eine größere Aufmerksamkeit auf die bedeutenden Fachwerkensemble im südniedersächsischen Raum zu lenken, als auch Fördermittel für weitere dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen zu erhalten, um damit auch den zunehmenden Leerstand von Gebäuden und Geschäften in der Innenstadt zu verhindern.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Northeim18 km
Hildesheim52 km
Clausthal-Zellerfeld47 km
Göttingen40 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Hannover internet wikipediacommonswikidata (IATA: HAJ) ist der nächstgelegene internationale Flughafen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Regionalbahn in Einbeck Mitte

Die vom Bahnhof Einbeck-Salzderhelden an der Hannöverschen Südbahn abzweigende Ilmebahn wurde 2018 reaktiviert. Vom Bahnhof Einbeck Mitte pendeln seitdem tagsüber stündlich Regionalbahnen auf der knapp 5 min. langen Fahrtstrecke von und nach Salzderhelden, wo Anschluss an den Metronom bzw. die DB-Regionalbahn Richtung Hannover bzw. Göttingen besteht. Auf der Strecke wird zudem der Haltepunkt Einbeck Otto-Hahn-Straße bedient.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt auch Buslinien zwischen Einbeck und dem Bahnhof Kreiensen sowie zwischen Einbeck und Dassel.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt liegt an der B3 zwischen Alfeld (Leine) und Northeim. Die nächste Anschlussstelle an die Autobahn A7 ist ca. 13 km entfernt (Northeim-Nord).

Die Deutsche Fachwerkstraße führt durch den Ort.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Einbeck liegt am Europa-Radweg R1. Artikel im Radreise-Wiki mit Streckenbeschreibungen, Höhenprofil und GPS-Track
  • Durch den Ortsteil Salzderhelden führt der Leine-Heide-Radweg. Bis zum Einbecker Zentrum sind es ca. 5 km.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Einbeck

Die historische Innenstadt lässt sich zu Fuß erkunden. 1 Parkplatz Köppenweg zwischen Neuem Rathaus und Bahnhof (Köppenweg Ecke Teichenweg) oder 2 Parkplatz Jahnstraße .

Wer mit dem Fahrrad und Gepäck anreist, kann am Möncheplatz oder am Stadtmuseum Fahrradboxen nutzen (Schlüssel bei der Tourist-Info).

Weitere Stadtviertel sind mit dem Stadtbus erreichbar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Brodhaus am Marktplatz
Rats-Apotheke am Marktplatz

Der historische Stadtkern bietet ein nahezu vollständig erhaltenes Bild einer spätmittelalterlichen Fachwerkstadt.

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Marktkirche St. Jacobi wikipediacommonswikidata. Die evangelisch-lutherische Pfarrkirche mit dem markanten 65 m hohen Turm wurde im 13./14. Jhd. erbaut. Der Turm steht ca. 1,50 m aus dem Lot.
  • 2 St. Martin, OT Brunsen wikipediacommonswikidata. Das Altarhaus der evangelisch-lutherischen Pfarrkirche entstand vor dem Jahr 1400 und ist damit eine der ältesten Kirchen der Gemeinde.
  • 3 St. Josef, Stiftplatz 11, 37574 Einbeck.
  • 4 Ev.-luth. Münsterkirche St. Alexander, Stiftplatz 8, 37574 Einbeck.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Altes Rathaus, am Marktplatz. 1540. Das Gebäude aus dem 16. Jhd. mit seinen drei Türmchen ist das bekannte Wahrzeichen der Stadt.
  • Eickesches Haus. Mit einzigartigen geschnitzten Figuren.
  • Brodhaus. 1552, einst das Gildehaus der Bäcker.
  • Rats-Apotheke. 1590.
  • Neues Rathaus. 1868, im Nordosten.
  • 1 Heldenburg (Burg Salzderhelden), Burgplatz 2, 37574 Einbeck wikipediacommonswikidata. Im Ortsteil Salzderhelden kann die Ruine der Heldenburg, die seit dem 17. Jahrhundert verfiel, teilweise begangen werden. Sie wurde 1321 erstmals urkundlich erwähnt und befand sich zuletzt im Besitz einer Welfen-Linie. Geöffnet: freier Zugang.

Museen[Bearbeiten]

  • 3 PS.Speicher, Tiedexer Tor 3 (Zufahrt über Parkplatz Jahnstraße). Tel.: +49 55 61 92 32 00, Fax: +49 55 61 92 32 02 82, E-Mail: . Der PS.Speicher bezeichnet sich selbst als "Erlebnisausstellung zur Geschichte, Gegenwart und zukunft unserer individuellen Fortbewegung auf Rädern" und zeigt auf 4000 m² Ausstellungsfläche rund 300 Exponate. Historische Motorräder und Autos sind dabei der Schwerpunkt der Ausstellung, dessen Herzstück ein über 100 Jahre alter Kornspeicher ist. Geöffnet: Mi, Fr-So 10-18 Uhr; Do 10-21 Uhr. Preis: Erw. 12,50 €, erm. 7,50 €.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Lange Brücke
  • Tangobrücke, Lange Brücke 1. Tel.: +49 (0)5561 793 9580. Nicht nur Tango Argentino, sondern zahlreiche Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen präsentiert dieses Konzert- und Kulturhaus mitten in der Altstadt unter dem Motto Keine Woche ohne Konzert(e).

Ein empfehlenswerter Park ist der Stiftspark neben der Münsterkirche St. Alexandri. In dem Park befindet sich der Garten der Generationen, der mit zahlreichen frei nutzbaren Spiel- und Sportgeräten ausgestattet ist, zB. einer Boule-Anlage.

Führungen zu den Themen Fachwerk oder Bier werden über die tourist-info angeboten.

Naturführungen am Stadtrand bieten die Naturscouts für Gruppen an.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Ur-Bock-Anstich. Am 1. Mai.
  • Eulenfest. Jährlich im Herbst.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Der Ursprung des Bockbiers liegt in Einbeck. Im Mittelalter wurde obergäriges Bier gebraut, das als Luxusware über weite Strecken, sogar bis nach Italien, transportiert wurde. Um es für den langen Transport haltbar zu machen, wurde ein schweres, alkoholreiches Bier gebraut. Der Hof der Wittelsbacher in München ließ sich das Bier aus Einbeck liefern, bis man auf die Idee kam, das Bier selbst zu brauen. Im Jahr 1614 wurde ein Braumeister aus Einbeck abgeworben, der fortan im Hofbräuhaus in München Ainpöckisch Starkbier braute. Im Münchner Dialekt wurde im Laufe der Zeit dann der Begriff Bockbier daraus.

  • Einbecker Hof, Neuer Markt 20. Tel.: +49 (0)5561 93270. Deutsche und internationale Küche. Geöffnet: Mi-Mo 12-14 Uhr und 18-22.30 Uhr.
  • 1 Ristorante Italia Einbeck, Altendorfer Straße 48, 37574 Einbeck. Tel.: +49 (0)5561 6633. Geöffnet: Mo – Sa 12.00 – 15.00 Uhr + 18.00 – 0.00 Uhr, So 12.00 – 0.00 Uhr.
  • 2 Brodhaus, Marktplatz 13, 37574 Einbeck. Tel.: +49 (0)5561 924169. Geöffnet: Di – Do 12.00 – 21.30 Uhr (Küche bis 23.00 Uhr), Fr – Sa 12.00 – 22.00 Uhr (Küche bis 0.00 Uhr), So 12.00 – 21.00 Uhr (Küche bis 22.00 Uhr), Mo ist Ruhetag.
  • 4 Ristorante Italia, Altendorfer Str. 48, 37574 Einbeck. Tel.: +49 (0)5561 6633, Fax: +49 (0)5561 927496, E-Mail: . Geöffnet: Mo Mi, Do, Fr 12.00 – 15.00 Uhr + 18.00 – 0.00 Uhr, Di ist Ruhetag, Sa, So + Feiertag 12.00 – 0.00 Uhr.
  • Altstadtcafe Einbeck, Maschenstr. 9, 37574 Einbeck. Tel.: +49 (0)5561 75353. Geöffnet: Di – Fr 8.00 – 18.00 Uhr, Sa, So, Feiertage 9.00 – 17.00 Uhr, Mo ist Ruhetag.
  • weitere Cafes am und um den Marktplatz

Nachtleben[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

  • Deli-Kino, Münster Str. 12a. Tel.: +49 (0)5561 2103.
  • 1 Welttheater, Marktplatz 20. Tel.: +49 (0)5561 1044.

Theater[Bearbeiten]

  • 2 Wilhelm-Bendow-Theater, Hubeweg 39. Karten für das Bühnenprogramm erhält man beim Kulturring im Eickeschen Haus (Tel. +49 05561 3131920).

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Die Ärztliche Notdienstambulanz Tel. 05561 940444 (für ärztliche Versorgung im Notfall außerhalb der Sprechzeiten niedergelassener Ärzte) befindet sich im Einbecker Bürgerspital

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Eickesches Haus - heute: Tourist-Information und Kulturring

Eine Stromtankstelle befindet sich am PS-Speicher.

Einbeck hat die Postleitzahl 37574 und ist unter der Vorwahl 05561 telefonisch erreichbar. Eine Postfiliale ist in der Dr.-Friedrich-Uhde-Str 18

Ausflüge[Bearbeiten]

Richtung Norden:

Richtung Osten:

  • In den nahe gelegenen Harz

Richtung Süden:

Richtung Westen:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.