Wikivoyage:Geografische Hierarchie

Aus Wikivoyage
Index > Stilhandbuch > Geografische Hierarchie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wikivoyage, bzw. die Artikel im Hauptnamensraum, gliedern sich in erster Linie nach geografischen Gesichtspunkten, obwohl gelegentlich auch andere Sichtweisen möglich sind.

Überblick[Bearbeiten]

Überblick über die geografische Hierarchie bei Wikivoyage:

  • Die Erde wird unterteilt in
    • Kontinente. Diese werden unterteilt in
      • Kontinentale Teilgebiete. Diese werden unterteilt in
        • Länder. Diese werden unterteilt in
          • Regionen. Diese werden unterteilt in
            • Unterregionen oder
            • Städte. Diese werden unterteilt in
              • Stadtteile.
                • Kleinstädte
                  • Dörfer und Gemeinden

Ebenen in der Hierarchie können auch ausgelassen werden, wenn sie keinen Sinn ergeben. So besteht zum Beispiel Nordamerika aus nur drei Ländern. Die Unterteilung des Kontinents in Kontinentale Teilgebiete entfällt deshalb. Das Land Andorra ist nur ein paar Quadratkilometer groß. Es muss nicht in verschiedene Regionen aufgeteilt werden.

Kontinente[Bearbeiten]

Kontinente sind sehr große Teile des Globus. Asien, Afrika, Europa, usw. bilden die oberste Ebene der Hierarchie. Diese Unterteilung ist noch so grob, dass bestenfalls einige wenige, sehr allgemein gehaltene Reiseinformationen dazu nötig sind. Ihr eigentlicher Sinn besteht darin, ein Strukturierungsschema für die darunterliegende Hierarchie-Ebene bereitzustellen.

Kontinentale Teilgebiete[Bearbeiten]

Ein Teilgebiet ist die Aufteilung eines Kontinents in naheliegende Einheiten, die auch aus Sicht eines Reisenden zusammengehören. Klassische Beispiele sind Südostasien und Skandinavien. In anderen Fällen wie des Kontinents Nordamerika gibt es keine eigentlichen Teilgebiete, man geht dann direkt zur Ebene der Länder über. (Man verwende hierfür nicht den Ausdruck Region, denn der ist Untereinheiten von Ländern vorbehalten.)

Länder[Bearbeiten]

Ein Land ist ein Nationalstaat wie Dschibuti, Frankreich oder Brasilien. Auf Länder-Ebene werden Informationen über Währung, Sprache, Kultur usw. geliefert. Für sehr kleine Länder kann dies auch die unterste Ebene sein, auf der alles beschrieben wird.

Siehe auch: Vorgabe für Länder

Regionen[Bearbeiten]

Eine Region ist meistens ein Teilgebiet eines Landes, das eine klimatische, kulturelle, geographische oder politische Einheit bildet. Oft werden Regionen über mehrere Hierarchiestufen in immer feinere Unterregionen unterteilt, wobei aber immer die gleiche Skelett-Struktur benutzt wird.

Vietnam könnte z.B. zunächst in Nord-Vietnam (Hanoi und Umgebung), Zentral-Vietnam (Danang, Hoi An, Nha Trang), Süd-Vietnam (Saigon und Umgebung) und das Mekong Delta unterteilt werden. Die Unterteilung erfolgt hier also nach geografischen Kriterien.

Regionen einer tiefer liegenden Hierarchie-Ebene könnten z.B. die Bundestaaten der USA oder die Kantone der Schweiz sein. Dieses Beispiel benutzt politische Grenzen zur Unterteilung.

Manchmal liegt es nahe, Teile benachbarter Staaten zu Regionen zusammen zu fassen. Das ist z.B. bei den Alpen der Fall.

Siehe auch: Vorgabe für Regionen

Städte und Dörfer[Bearbeiten]

Städte und Dörfer sind die kleinsten unteilbaren Einheiten der geografischen Hierarchie. Hier erwarten unsere Leser die vielen praktischen Details über Unterkünfte, Restaurants, Sehenswürdigkeiten usw., die einen guten Reiseführer ausmachen.

Siehe auch: Vorgabe für Kleinstädte/Dörfer, Vorgabe für Städte.

Großstädte[Bearbeiten]

Eine Stadt ist immer dann eine Großstadt, wenn sie viele Detailinformationen in sich hat. Dann ist es notwendig, sie in Stadtteile zu gliedern. Nur dann kann der Artikel übersichtlich bleiben. Die einzelnen Stadtteile werden dann als Unterseite des Artikels realisiert.

Bei Ballungsgebieten wie Los Angeles oder Paris sollte der Artikel gleich von Anfang an als Großstadt angelegt werden.

Ob man eine Stadt nun in Stadtteile zerlegt oder nicht, das hängt nicht einfach von der Größe ab. Lubbock in Texas ist geographisch gesehen eine sehr große Stadt, hat aber nicht genug zu bieten, als dass es sich lohnen würde, sie in Stadtteile zu zerlegen.

Siehe auch: Vorgabe für Großstädte.

Stadtteile[Bearbeiten]

Großstädte sind so groß und facettenreich, dass es mehrerer Artikel über verschiedene Stadtteile bedarf. Die vielen Datailinformationen über Unterkunft, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, usw. befinden sich dann in den einzelnen Stadtteil-Artikeln.

Siehe auch: Vorgabe für Stadtteile

Verwaltungstechnische Unterteilungen sind für uns nicht bindend[Bearbeiten]

Verwaltungstechnische Unterteilungen wie Provinzen oder Stadtteile sind für Wikivoyage nicht unbedingt bindend. Sie mögen geeignet für die Verwaltung sein, nicht aber automatisch auch für den Reisenden. Baja California Norte und Baja California Sud sind verwaltungstechnisch gesehen zwei verschiedene mexikanische Staaten, aber für unsere Ziele ist es sinnvoller, beide zu einem Artikel, nämlich Baja California oder Niederkalifornien zu kombinieren.

Beispiele[Bearbeiten]

Hier ist eine beispielhafte Unterteilung, die die hierarchischen Ebenen illustriert:

  • Nordamerika <Kontinent>
    • Vereinigte Staaten von Amerika <Land>
      • Kalifornien <Region>
        • San Francisco <Stadt>
          • The Mission <Stadtteil>

Vorteile[Bearbeiten]

Welchen Sinn hat die geografische Hierarchie? Sie hilft bei der Orientierung, um unsere Arbeit zu organisieren.. Folgende Fragen werden sich Verfasser neuer Artikel immer wieder aufs Neue stellen: Worüber lohnt es sich, einen Artikel zu schreiben? Welche Aspekte sollen darin behandelt werden und in welcher Form soll das geschehen? Zu welchen Artikeln sollen Links gesetzt werden? Wie strukturiere ich den Artikel?

Betrachten wir Katalonien als Beispiel. Ein Wikivoyager weiß, dass Katalonien als Region (von Spanien) zu behandeln ist. Da es für jede Hierarchie-Ebene Artikelvorgaben und -skelette gibt, wird er zunächst das Skelett für Regionen kopieren, an dem er sich weiter orientiert. Gerade für neue Wikivoyager ist die entsprechende Artikelvorgabe, hier also die Vorgabe für Regionen, eine große Hilfe. Hier wird für jeden Abschnitt erklärt, welche Informationen er enthalten sollte und in welcher Form sie darzustellen sind. So wird schnell klar, an welcher Stelle der Wikivoyager Links auf wichtige Städte wie Barcelona stellen kann und wohin der Link zur übergeordneten Hierarchie-Ebene, nämlich zum Land Spanien, gehört. Außerdem erfährt er, was nicht in den Artikel über Katalonien gehört: Informationen über die Währung werden im Länderartikel Spanien gegeben und die Auflistung einzelner Restaurants erfolgt in den jeweiligen Städteartikeln.

Die Leser wiederum können sich darauf verlassen, dass sie leicht die Umgebung eines Reiseziels erforschen können, indem sie einfach in der geografischen Hierarchie auf- und absteigen und dadurch weitere Ziele kennenlernen. Wichtig dabei ist, dass die Links, die zur Navigation durch die geografische Heirarchie dienen, immer an den gleichen Stellen zu finden sind.

Einige Wikivoyager dürften das relativ starre Vorgabeschema als Beengung ihrer Kreativität empfinden. Allerdings bleiben persönliche Umstrukturierungen meist nicht langfristig erhalten, es sei denn, es gibt dafür wirklich gute Gründe.

Geographische Einheiten aufteilen[Bearbeiten]

Politisch oder verwaltungstechnisch scharf definierte geografische Einheiten wie z.B. Länder oder Städte legen oft eine bestimmte Unterteilung einer Hierarchie-Ebene nahe. Manchmal gibt es auch sehr gängige Unterteilungen nach anderen Kriterien, die wir direkt übernehmen können. Schwieriger wird es, wenn einfach keine so klaren Grenzen zu finden sind. Wie gehen wir in einem solchen Fall vor?

Hier einige Richtlinien:

  • Die 7 plus minus 2 Regel. Psychologen haben festgestellt, dass Menschen Gruppierungen von 5-9 Objekten noch gut überschauen können. Wenn uns eine größere Anzahl von Objekten präsentiert wird, neigen wir dazu, sie gedanklich in Gruppen eben dieser Größe zu unterteilen. Für die Unterteilung bei Wikivoyage bedeutet das, dass wir von vorne herein darauf bedacht sein sollten, keine größeren Gruppierungen aufkommen zu lassen. Wenn also z.B. die Anzahl der Städte einer Region zu groß wird, sollte die Region in Unterregionen unterteilt werden. Die Aufteilung in Unterregionen muß aber nun nicht zwingend bei jeder Ansammlung von mehr als 9 Unterartikeln erfolgen. Oftmals müssen dann Namen für die Zwischenstufe erfunden werden, da es sie praktisch nicht gibt. Das macht das Zurechfinden auf den Seiten nicht immer zwingend einfacher. In Absprache mit ortskundigen Autoren läßt sich sicher eine sinnvolle Aufteilung finden.
  • Traditionelle Definitionen. Einige Regionen, kontinentale Teilgebiete oder Ortsteile haben traditionelle Definitionen: die Benelux Staaten, der Lake District, der amerikanische Südwesten. Wir sollten diesen traditionellen Gruppierungen möglichst folgen, da die meisten Leser bereits in diesen Gruppierungen denken.
  • Politische Unterteilungen. Einige Länder sind in Grafschaften, Kantone, Staaten, Provinzen oder ähnliches aufgeteilt. Es kann hilfreich sein, diese Einteilung zu verwenden, solange dabei die 7 +/- 2 Regel nicht grob verletzt wird. Mexiko direkt in seine 32 Bundesstaaten zu unterteilen wäre also demnach keine gut Idee, denn es sind viel zu viele.
  • Sprachliche oder kulturelle Definitionen. Einige Länder haben relativ klare sprachliche oder ethnische Grenzen. So könnte man die Schweiz in ihre französisch-, deutsch- und italienischsprachigen Gebiete aufteilen. Dass in einigen Gebieten auch Rätoromanisch gepflegt wird, fällt dann allerdings unter den Tisch.

Die Einteilung in geographische Einheiten ist manchmal eine Kunst für sich. Wir müssen einfach damit leben, dass man es hier nicht immer Jedem recht machen kann, aber wir sollten zumindest versuchen einen Konsens zu finden.

Wie wird es gemacht[Bearbeiten]

In unseren Artikeln nutzen wir die sogenannte Breadcrumb (Brotkrümel) Navigation (Wie bei Hänsel und Gretel, um den Weg zurück zu finden). Dabei wird dem Artikel mit Hilfe der Vorlagen IstIn oder IstInKat ein übergeordneter Artikel zugewiesen, der wieder einen übergeordneten Artikel hat, der wieder einen...... Das würde bedeuten, dass beispielsweise Hannover ein IstIn Niedersachsen bekommt, Niedersachsen IstIn Deutschland und das IstIn Mitteleuropa das wiederum in Europa liegt und fertig. Beide angesprochenen Vorlagen unterscheiden sich geringfügig in ihrer Funktionalität. Auf deren Seiten erfährst du mehr dazu.

Überschneidung[Bearbeiten]

Generell sollten wir versuchen, die Unterteilungen so durchzuführen, dass sich die Einheiten einer Hierarchie-Ebene nicht überschneiden. Sowohl für Leser als auch für Autoren ist die Struktur am leichtesten zu durchschauen, wenn jeder Artikel genau einen "Eltern"-Artikel besitzt. Dann ist klar, wo nach allgemeineren Informationen zu suchen ist bzw. wohin sie geschrieben werden können.

Eine "Hierarchie" meint genau genommen, dass sich keine zwei Gebiete überschneiden. Eine jede geografische Einheit sollte nur in genau einer "Mutter"-Einheit enthalten sein.

Aber auch hier geht es nicht immer ohne Ausnahmen. Es wäre vollkommen unnatürlich, den Artikel über den Bodensee in die Artikel Bodensee (Deutschland), Bodensee (Schweiz) und Bodensee (Österreich) zu zerfleddern.

Alternative Hierarchien[Bearbeiten]

Gelegentlich gibt es bekannte geografische, politische oder andere Einheiten, die sich mit anderen Einheiten überschneiden. Bei einem Reiseziel, das in zwei oder mehreren solcher Einheiten liegt, stellt sich das Problem der Einordnung. So liegt z.B. die Stadt Konstanz am Bodensee, aber ebenso in Baden. Beides wäre eine sinnvolle Einordnung. In solchen Fällen besteht die Möglichkeit zur Angabe einer alternativen übergeordneten hierarchischen Einheit.

Die übergeordnete Ebene der Haupthierarchie wird als primäres IstIn eingetragen. Jeder Ort kann nur einen primären IstIn Eintrag haben, da hierüber die Gestaltung der sogenannten Breadcrumb-Navigation im Kopf der Seite gesteuert wird.

Die übergeordnete Ebene einer alternativen Hierarchie kann als Kategorie eingetragen werden. Prinzipiell kann jeder Ort beliebig vielen Kategorien angehören, es sollte dennoch sparsam davon Gebrauch gemacht werden.